Kabel Deutschland bietet bis zu 200 MBit/s

Doppelte Download-Höchstgeschwindigkeit zunächst nur in Mainz

04. Dezember 2013

Kabel Deutschland verdoppelt mit bis zu 200 MBit/s die maximale Download-Geschwindigkeit bei ihren Internetanschlüssen. Zunächst sind diese Geschwindigkeiten allerdings nur in Mainz verfügbar.

Internet & Telefon Paket ab 40 Euro

Das neue Produkt Internet & Telefon 200 richtet sich an Vielnutzer oder auch Haushalte mit mehreren Internet-Nutzern und vielen Geräten, die auf bandbreiten-intensive Anwendungen im Internet zugreifen. Neben einer Download-Geschwindigkeit von bis zu 200 MBit/s bietet das Paket mit bis zu 12 MBit/s auch einen sehr schnellen Upload. Deutlich bemerkbar macht sich das beispielsweise auch beim Hochladen von Videos und Bildern auf Cloud-Speicher oder in soziale Netzwerke.

Internet & Telefon 200 kann von Neukunden in Mainz, Verfügbarkeit vorausgesetzt, für 39,90 Euro pro Monat im ersten Jahr und danach 59,90 Euro pro Monat telefonisch bei Kabel Deutschland gebucht werden. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Im Paket ist neben einer Internet-Flatrate auch ein Telefonanschluss mit einer Telefon-Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz enthalten. Allerdings drosselt Kabel Deutschland die Geschwindigkeit für Filesharing-Dienste ab Erreichen eines bestimmten Datenvolumens. Laut AGB sind es 10 GB pro Tag; Kabel Deutschland drosselt derzeit effektiv erst ab 60 GB Datenvolumen pro Tag.

Bestehende Kabel für mehr Geschwindigkeit

Die neuen schnelleren Anschlüsse basieren auf dem DOCSIS 3.0 Standard und dem modernisierten Glasfaser-Koaxial-Kabelnetz von Kabel Deutschland und damit auf den bereits verlegten Kabeln. Straßen müssen für das schnellere Internet also nicht aufgerissen werden, so das Unternehmen. Aktuell soll die entsprechende Technik für 90 Prozent der von Kabel Deutschland versorgten Haushalte verfügbar sein.

»Mit 200 MBit/s haben wir das Limit noch keineswegs erreicht«, so Adrian v. Hammerstein, Vorstandsvorsitzender von Kabel Deutschland, zum Startschuss für das Pilotprojekt in Mainz. »Unser Kabelnetz verfügt über eine Gesamtbandbreite von 5 GBit/s«.

Auf Basis des Technologie-Standards DOCSIS 3.0 können bereits heute Produkte mit bis zu 400 MBit/s im Download realisiert werden. Die Gesamtkapazität des Koaxialkabels beträgt mit DOCSIS 3.0 rund 5.000 MBit/s. Durch die Weiterentwicklung der Technik, unter anderem durch DOCSIS 3.1, welches im nächsten Jahr kommen soll, sollen die Geschwindigkeiten im Kabelnetz weiter steigen können. Andere Technologien, wie beispielsweise VDSL, erreichen aktuell in der Spitze Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s, durch Vectoring sollen bis zu 100 MBit/s möglich sein.

Kostenlose WLAN-Hotspots in Mainz

Weiterhin hat Kabel Deutschland 12 WLAN-Hotspots in Mainz in Betrieb genommen. Damit können die Mainzer und Besucher der Stadt an belebten Straßen und Plätzen 30 Minuten kostenfrei im Internet surfen. Kunden von Kabel Deutschland, die sich vorher im Kundenportal registrieren, erhalten einen zeitlich unbegrenzten, kostenfreien WLAN-Zugang. Über die Smartphone-App »Hotspotfinder« für iOS und Android und über die Webseite www.hotspot.kabeldeutschland.de können Nutzer alle aktuell verfügbaren Hotspots von Kabel Deutschland finden. In den kommenden Wochen sollen WLAN-HotSpots von Kabel Deutschland auch in Koblenz, Landau und Trier ans Netz gehen. Bis Jahresende will Kabel Deutschland in über 90 Städten und Gemeinden kostenfreies mobiles Surfen ermöglichen.

 
+++ Anzeige +++