Smartphone: Die mobile Freiheit ohne Vertrag genießen

Neues Handy ohne Vertragsbindung kann günstiger sein

07. Dezember 2013

Das Mobiltelefon hat mittlerweile längst den Alltag der Menschen erobert. Die Mobilfunkkunden der ersten Generation schätzten vor allem die Möglichkeit, auch unterwegs erreichbar zu sein und die Reisezeit für wichtige Gespräche zu nutzen. Heute sind es vor allem die zahlreichen Zusatzfunktionen wie der Internetzugang und die Nutzung von Messaging-Diensten und sozialen Netzwerken, welche die oft jugendlichen Nutzer begeistern und das Handy zu einem beliebten Geschenk machen. Vor allem die Möglichkeit, ein Handy ohne Vertrag mit einer relativ langen Bindung zu kaufen, macht es zu einem attraktiven Präsent. Denn viele Mobilfunkanbieter bieten regelmäßig Sonderaktionen wie die Nikolaus-Aktionen mit günstigen Allnet-Flatrate-Tarifen. Unterm Strich können die Käufer damit günstiger fahren als bei der Variante Mobilfunktelefon mit Vertrag.

Junge Frau telefoniert mit iPhone

Darauf sollten die Käufer achten

Bei vielen Mobilfunkkunden wird die Möglichkeit, ein Smartphone / Handy ohne dauerhafte Vertragsbindung zu kaufen, immer beliebter. Sie sollten sich im Vorfeld allerdings gründlich informieren. Nur dann fahren sie dauerhaft vermutlich günstiger als wenn sie sich langfristig an einen bestimmten Netzanbieter binden würden. Sie können sich unter anderem zwischen Pre- und Postpaid-Tarifen entscheiden oder eine Flatrate buchen. Ideal für Mobilfunkkunden, die selbst wenig telefonieren, aber ständig erreichbar sein müssen, sind Prepaid-Verträge, bei welchen sie nur das vorher eingezahlte Guthaben vertelefonieren können. Bevor sie sich für einen Anbieter entscheiden, sollten sie einen Prepaid-Vergleich machen, um die für sie günstigste Alternative zu finden.

Welche Vorteile bietet ein Handy ohne Vertrag?

iPhone 5c

Wer unbedingt ein angesagtes Mobiltelefon wie das iPhone von Apple haben möchte, muss für ein Gerät ohne Vertragsbindung meist tiefer in die Tasche greifen. So bietet beispielsweise die Telekom das Gerät von Apple auch ohne Vertrag an. Dieses kostet allerdings je nach Variante bis rund 900 Euro. Hinzu kommt noch die Grundgebühr für einen Mobilfunktarif, so dass begehrte Smartphone schnell über 1.000 Euro kostet. Unterm Strich kann das optisch teurere Gerät bei einer cleveren Tarifwahl bei einem anderen Mobilfunkanbieter auch deutlich billiger kommen. Noch mehr können die Kunden sparen, wenn sie sich bei einem unabhängigen Anbieter nach einem neuen Mobiltelefon umsehen.

Eine einfache Beispielrechnung zu der aktuellen Adventsaktion von DeutschlandSIM: Das iPhone 5c 16GB wird hier zusammen mit einem Flatrate-Tarif für 39,95 Euro monatlich angeboten. Bei eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten fallen also 958,80 Euro für das Gerät und Tarif an. Gleichzeitig wird der gleiche Tarif ohne Smartphone für 14,95 Euro pro Monat und ohne lange Laufzeit angeboten. Bei 24 Monaten werden für den Tarif alleine 358,80 Euro fällig. Beim Paket-angebot gehen also 600 Euro auf die Kosten des Smartphone. Das iPhone 5c 16GB kostet im Online-Handel jedoch ab rund 500 Euro. Damit kommen Sie beim Kauf des Smartphones ohne Vertrag günstiger weg.

Wer sich nicht auf eine bestimmte Marke festlegt, kann ein neues und recht gutes Smartphone wesentlich billiger bekommen. Denn schon seit einigen Jahren drängen verstärkt neue Anbieter wie der koreanische Hersteller Mobistel, der rumänische Hersteller Allview oder ZTE auch China. Diese bieten in auch Deutschland günstige Geräte an, welche meist ohne Vertrag angeboten werden. Der chinesische Hersteller hat es in den letzten Jahren geschafft, mit Mobiltelefonen und Datenkarten zum Surfen im Internet zum fünftgrößten Handyhersteller der Welt zu werden. Wer zum Weihnachtsfest ein Handy ohne Vertrag verschenken möchte, findet also durchaus günstige Alternativen.

Bilder: Joachim Kirchner / pixelio.de und Deutsche Telekom AG

 
+++ Anzeige +++