01037 und 01042 wieder mit Minutentakt bei Auslandsgesprächen

Kurze Telefonate ins Ausland bei einigen Call-by-Call Anbietern günstiger

02. September 2014
Mit Call-by-Call telefonieren

Zum Mittwoch, den 3. September 2014, haben mehrere Call-by-Call Anbieter aus dem Hause Callax neue Preise angekündigt. Dabei stellen einige Angebote die Abrechnung wieder auf Minutentakt um, so dass vor allem kürzere Telefonate günstiger werden.

Die Änderung betrifft Anrufe ins Ausland bei den Vor-Vorwahlen 01037 und 01042. Damit werden Gespräche in die internationalen Fest- und Mobilfunknetze wieder im 1-Minuten-Takt (60/60) statt bisher im 5-Minuten-Takt (300/300) abgerechnet. Davon profitieren vor allem Nutzer, die nicht besonders lange telefonieren. So kostet beispielsweise ein Anruf nach Griechenland Festnetz mit 01042 unverändert 1,7 Cent pro Minute. Beim 60/60-Takt werden für ein 2-Minuten kurzes Gespräch nur 3,4 Cent berechnet. Beim bisherigen Takt wäre insgesamt ein Preis für mindestens 5 Minuten, also 8,5 Cent, fällig.

Bei Anrufen in deutsche Netze bleibt teilweise der weniger günstige 5-Minuten-Takt bestehen. So berechnet 01037 weiterhin Gespräche zu deutschen Handys im 5-Minuten-Takt: Beim neuen Minutenpreis von 4,3 Cent werden also mindestens 21,5 Cent für ein Telefonat berechnet.

Aktuelle Call-by-Call Tarife finden Sie, wie immer, in unseren Tarifübersichten. Die Gespräche werden über die Anschluss-Rechnung der Deutschen Telekom abgerechnet.

Bild: iStockphoto.com/creacart

 
+++ Anzeige +++