Tele Columbus plant Internet mit 400 MBit/s

Neuer Spitzenwert beim Internet-Zugang ab April

12. Januar 2015

Der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus will ab April 2015 bis zu 400 MBit/s schnelle Internetzugänge anbieten. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen Kunden das Angebot ab dem 1. April 2015 - zunächst in der Region Potsdam - nutzen können. Hier seien rund 40.000 Haushalte an das Tele Columbus Stadtnetz angeschlossen.

Tele Columbus

Die neuen Geschwindigkeiten werden doppelt so schnell wie bei den bisher verfügbaren Top-Speed-Angeboten im Markt sein. Dafür werden die Aktivkomponenten in der lokalen Kopfstelle verstärkt und die breitbandige Datenanbindung des Netzes zusätzlich erweitert. Die Tele Columbus Gruppe baut ihre Netze in einer hybriden Glasfaser-Koax-Struktur auf FTTB-Basis (fiber to the building) aus. Für die Übertragung wird der DOCSIS 3.0 Standard genutzt.

Das genaue Preismodell für das neue 400-Megabit-Produkt soll erst zum Marktstart des Angebots bekannt gegeben werden. Die Preise sollen sich an bestehenden Highspeed-Tarife von Tele Columbus richten. Eine Bereitstellung des Angebots in weiteren Regionen ist in Planung, ein genauer Zeitplan steht derzeit noch nicht fest.

 
+++ Anzeige +++