Telekom startet bundesweite Vermarktung der Hybrid-Tarife

Bündelung von Festnetz und Mobilfunk beim Surfen mit Hybrid-Router

02. März 2015

Die Deutsche Telekom hat die bundesweite Vermarktung der neuen MagentaZuhause Hybrid Tarife gestartet. Bei dem Angebot wird die vorhandene DSL- oder VDSL-Leitung mit dem LTE-Funk kombiniert, um höhere Geschwindigkeiten zu erreichen. Passend dazu bietet die Telekom auch den neuen Router Speedport Hybrid an. Insbesondere Kunden in Gebieten mit geringen Festnetzgeschwindigkeiten sollen von der Hybrid-Technik profitieren. Seit Ende November 2014 bietet die Telekom ihre Hybrid-Tarife in einigen Bereichen in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin an.

Hybrid-Anschluss - die Technik
Hybrid-Technik für Festnetz-Anschluss (Bild: Deutsche Telekom)

Der neue MagentaZuhause Hybrid Anschluss vereint DSL/VDSL-Festnetz und LTE-Mobilfunknetz. Während der Internetnutzung transportiert der »Speedport Hybrid« die Daten mit erster Priorität über die DSL/VDSL-Leitung. Wird die Festnetzverbindung dabei ausgelastet schaltet der Hybrid-Router automatisch das LTE-Mobilfunknetz dazu.

Tarife und Preise

Das MagentaZuhause Hybrid Angebot orientiert sich an MagentaZuhause Tarife und ist in den Tarifvarianten S, M und L verfügbar. »MagentaZuhause S Hybrid« ist ab 29,95 Euro/Monat erhältlich und beschleunigt einen Festnetzanschluss von bis zu 16 MBit/s mit einem zusätzlichen Hybrid-Turbo von ebenfalls bis zu 16 MBit/s. »Der MagentaZuhause M Hybrid« wird ab 34,95 Euro/Monat angeboten und kombiniert einen Festnetzanschluss von bis zu 50 MBit/s mit einem Hybrid-Turbo von bis zu 50 MBit/s. Die Maximalleistung bietet der »MagentaZuhause L Hybrid« ab 39,95 Euro/Monat mit einer Kombination aus Festnetz von bis zu 100 MBit/s und einem zusätzlichen Hybrid-Turbo von bis zu 100 MBit/s.

Die individuelle Bandbreite ist hierbei abhängig von der Festnetz- und LTE-Verfügbarkeit sowie der jeweiligen Signalstärke. Neben dem Internetzugang beinhalten die Pakete auch eine Flatrate zum Telefonieren ins deutsche Festnetz.

Wie die Deutsche Telekom weiter schreibt, sei das Datenvolumen in allen MagentaZuhause Hybrid Tarifen unlimitiert. Voraussetzungen für die Nutzung von MagentaZuhause Hybrid sind ein IP-fähiger Festnetzanschluss, LTE-Verfügbarkeit sowie ein hybridfähiger Router. Die Telekom bietet den »Speedport Hybrid« als Endgeräte-Service-Paket für 9,95 Euro/Monat an. Die Mindestvertragslaufzeit für MagentaZuhause Hybrid beträgt 24 Monate und für das Endgeräte-Service-Paket 12 Monate.

 
+++ Anzeige +++