GMX und Web.de bieten zwei DSL-Tarife ab 19,99 Euro an

Geschwindigkeit-Drosselung nach 300 GB Datenvolumen im Festnetz

07. Mai 2015

In Mai bieten die E-Mail Dienstleister GMX und Web.de auch eigene DSL-Tarife an. In Zusammenarbeit mit 1&1 werden zwei Tarife ab 19,99 Euro pro Monat angeboten, welche einen Highspeed-Internetzugang und eine Telefonie-Flatrate beinhalten. Beim Internetzugang ist das Datenvolumen allerdings bei beiden Tarifen auf 300 GB begrenzt.

Neu im Angebot von GMX und Web.de ist der VDSL-Tarif »Power Flat 50«. Dieser beinhaltet eine Telefonie-Flatrate ins deutsche Festnetz sowie einen bis zu 50.000 kBit/s (Download) bzw. 10.000 kBit/s (Upload) schnellen VDSL-Anschluss, sofern vor Ort verfügbar. Der monatliche Grundpreis liegt bei 24,99 Euro. Beim »DSL Power Flat 16« Angebot wird ein DSL-Anschluss mit maximal 16.000 kBit/s im Download und bis zu 1.024 kBit/s im Upload bereitgestellt. Dafür fallen in diesem Tarif 19,99 Euro/Monat an.

Beide Tarife haben eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Nach Ablauf der 24 Monate beträgt der monatliche Grundpreis der »DSL Power Flat 16« 29,99 Euro. Bei der »DSL Power Flat 25« werden nach Ablauf der Mindestvertragsdauer monatlich 39,99 Euro berechnet.

Begrenztes Datenvolumen und Drosselung

Für das Surfen im Internet sind bei beiden Tarifen nur 300 GB Highspeed-Datenvolumen pro Monat enthalten. Danach wird die Geschwindigkeit gedrosselt, ähnlich wie bei Mobilfunk-Angeboten. Wer also in diesem Tarif mehr als 300 GB Daten im Monat überträgt, surft dann bis zum Ende des jeweiligen Vertrgsmonats mit maximal 1.024 kBit/s im Download und 128 kBit/s im Upload. Weitere Kosten fallen nicht an. Die Datenvolumen-Grenze und die Drosselung der Maximalgeschwindigkeit gelten bei beiden Tarifen.

DSL Power Flat 25 Angebot bei GMX
DSL Power Flat 25 Angebot bei GMX (Screenshot: dsl.gmx.de)

 
+++ Anzeige +++