Vodafone Call+: Telefongespräche um Zusatzfunktionen erweitert

Texte, Bilder und Standort vor und während des Anrufs übertragen

17. Juli 2015

Bislang haben Mobilfunknutzer miteinander entweder Nachrichten per SMS oder Messaging-Dienste ausgetauscht oder miteinander telefoniert. Vodafone will mit einem neuen Dienst diese beiden Kommunikationswege vereinen und so die klassische Telefonie um zusätzliche Funktionen erweitern. Mit »Vodafone Call+« sollen Kunden vor, während oder nach einem Anruf zusätzliche Informationen austauschen können.

Vodafone-Shop

Dies ist mit Call+ möglich

Vodafone hat Call+ bereits auf der IFA 2014 angekündigt, nun steht der Dienst den Kunden zur Verfügung. Mit dem neuen Dienst können Anrufer schon bei Verbindungsaufbau ein Foto oder einen Betreff-Text an den Gesprächspartner schicken. Damit können zum Beispiel Geschäftskunden ihren Ansprechpartner schon vor Annahme des Gespräches mit einem kurzen Text und Bild über Inhalte und Wichtigkeit des Gesprächs informieren.

Während des Telefonats können Standort-Informationen, Fotos, Videos und erstellte Zeichnungen übermittelt oder die Videofunktion hinzu geschaltet werden. Auch können Gesprächspartner zum Beispiel Präsentationen und Texte austauschen, diese einsehen und Anmerkungen auf beiden Geräten zeitgleich sichtbar machen. Weiterhin sind Konferenzschaltungen mit bis zu vier weiteren Personen möglich. Freunde können anhand einer digitalen Karte ihren aktuellen Standort austauschen und sich live zum verabredeten Treffpunkt navigieren. Nach dem Anruf haben beide Gesprächspartner über ihre Anrufprotokolle Zugriff auf alle Inhalte, die während des Gesprächs geteilt oder erstellt wurden.

Vodafone Call+ Features im Überblick
Vodafone Call+ Features im Überblick (Screenshot: www.vodafone.de/callplus)

So funktioniert Vodafone Call+

Wer mit Call+ telefoniert, führt keinen VoIP-Call, sondern ein ganz normales leitungsvermitteltes Gespräch, erklärt Vodafone. So können die Kunden über den Dienst auch Nutzer erreicht werden, die kein Call+ installiert haben. Verfügen beide Gesprächspartner über Vodafone Call+, können sie sämtliche Zusatzfunktionen nutzen. Diese werden dann über eine IP-basierte Datenleitung übertragen. Sprache und Daten werden gemäß Mobilfunktarif abgerechnet.

Call+ ist als App erhältlich. In einem ersten Schritt können Vodafone-Kunden Call+ kostenlos mit ihrem Android-Smartphone ab Version 4.0 über Vodafone Updates installieren. Voraussichtlich im September wird die App dann auch im Google Play Store und Apple Store zu finden sein. Besitzer der beiden VoLTE-fähigen Smartphones Sony Xperia Z3 oder Sony Xperia Z3 Compact erhalten Call+ in Kürze per Firmware-Update. Hier sind die Funktionen bereits im Betriebssystem des Handys integriert. Weitere Smartphones wie das Samsung Galaxy S6 sollen folgen.

Bei Installation der App erhält der Kunde sowohl Vodafone Call+ als auch den Vodafone Kurznachrichtendienst Message+. Beide Apps können unabhängig voneinander benutzt werden. Sowohl Vodafone-Kunden mit Laufzeit-Vertrag als auch Vodafone Prepaid-Kunden können den neuen Call+ Dienst nutzen.

 
+++ Anzeige +++