o2 Message+Call App: Jetzt mit dem Smartphone im WLAN telefonieren

Telefonie zu Inlands-Preisen auch im Ausland möglich

12. August 2015

o2-Kunden sollen künftig mit ihrem Smartphone auch im WLAN telefonieren können. Dazu bietet der Mobilfunkanbieter eine entsprechende App an. Mit der kostenlosen o2 Message+Call App sollen Kunden zudem weitere Funktionen wie Video-Telefonie, Chat und Dateienaustausch nutzen können. Die o2 Message+Call App ist zunächst als Beta-Version verfügbar und soll auf Basis der Kundenerfahrungen weiter entwickelt und optimiert werden.

o2 Message+Call App: Mit Smartphone im WLAN telefonieren

Mit der neuen App und der Telefonie-via-WLAN Funktion will o2 Kunden ansprechen, die auch beim eingeschränkten Mobilfunkempfang telefonieren wollen. Sofern vor Ort jedoch eine WLAN-Verbindung mit dem Internetzugang besteht, sollen Nutzer der o2 Message+Call App aus dem WLAN in alle Netze anrufen können - ins nationale und internationale Festnetz genauso wie in alle Mobilfunknetze.

Telefonie zu Inlands-Preisen - auch im Ausland

Die WLAN-Telefonate werden entsprechend der nationalen Mobilfunkkonditionen abgerechnet, so der Mobilfunkanbieter. Das bedeutet, dass bei Kunden mit einer Allnet-Flat diese Anrufe in der Allnet-Flat enthalten sind, bei Kunden mit Inklusivminuten werden entsprechende Minuten verbucht.

Dabei wird ein über WLAN geführtes Telefonat immer so abgerechnet, als wenn sich der Kunde in Deutschland befände - unabhängig davon, wo sich das WLAN befindet, erklärt o2 weiter. Damit sind Telefonate auch aus dem Ausland zu inländischen Konditionen möglich. Ruft ein Allnet-Flat-Kunde, der sich aktuell in Spanien aufhält, beispielsweise über WLAN eine deutsche Festnetz- oder Mobilfunknummer an, dann sind die Gesprächsminuten dieses Anrufs in der Allnet Flat enthalten. Wählt der Kunde hingegen eine spanische Nummer, dann wird dieser Anruf wie ein Gespräch von Deutschland nach Spanien entsprechend des Tarifs abgerechnet.

o2 Message+Call App

Die o2 Message+Call App ist in einem ersten Schritt für Android (ab Version 4.0) verfügbar und soll in Kürze auch für iOS Nutzer (ab Version 7.0) erhältlich sein. Sie steht zunächst allen o2 Vertragskunden zur Verfügung, die keine Multicard nutzen. Prepaid-Kunden, Multicard-Nutzer wie auch Bestandskunden der Marken E-Plus und Base werden zu einem späteren Zeitpunkt freigeschaltet, so der Mobilfunkanbieter.

Zudem werden zum Start einige technische Funktionen noch nicht vollständig verfügbar sein. Hierüber sollen Kunden in einem ausführlichen Dokument (PDF) sowie einer Produktanleitung informiert werden. So kann es beispielsweise noch zu Einschränkungen bei der Rufumleitung kommen.

Die o2 Message+Call App basiert auf dem Mobilfunkkommunikationsstandard »Rich Communication Services« (RCS). Neben den WLAN Calls bietet die App auch RCS-basierte Funktionen wie Videotelefonie, Chat sowie den Austausch von Dateien bis 20 MB. Voraussetzung hierfür ist, anders als bei den WLAN-Telefonaten, dass der Gesprächspartner ebenfalls ein RCS-fähiges Gerät nutzt. Alle RCS-Funktionen können sowohl über das Mobilfunknetz als auch über beliebige WLAN-Verbindungen genutzt werden. Im Mobilfunk wird der dabei entstehende Datenverkehr über den jeweiligen Datentarif abgerechnet, bei einer Datennutzung im WLAN entstehen keine zusätzlichen Kosten.

o2 Message+Call App im Detail
o2 Message+Call App (Bild: Telefónica)

 
+++ Anzeige +++