Vodafone bietet neue TV Set-Top-Box mit 4k-Unterstützung an

Schnelleres TV Center mit Steuerung per Tablet

18. Dezember 2015

Vodafone bietet ihren TV-Kunden ab sofort eine neue TV Set-Top-Box an. Wie das Unternehmen mitteilt, soll das neue TV Center komfortabler und schneller als das bisherige Modell sein und mehrere neue Funktionen mitbringen.

Neue TV Set-Top-Box von Vodafone
Neue TV Set-Top-Box von Vodafone (Bild: Vodafone)

Die neue Set-Top-Box richtet sich an Vodafone TV-Kunden. Der neue Festplattenrekorder bringt 500 GB Speicherplatz und bietet nun auch 4k-Unterstützung. Der Platz auf der Festplatte soll für bis zu 220 Stunden Lieblingsfilme und -serien ausreichen. Dank Timeshift können Kunden ihr Programm an jeder beliebigen Stelle stoppen und zu einem späteren Zeitpunkt fortführen. Darüber hinaus bringt das TV Center via DLNA Bilder, Fotos und Videos vom Smartphone oder Tablet auf den großen TV-Schirm. Mit dem integrierten Web-Portal stehen mehr als 20 Internet-Apps für multimediale Unterhaltung zur Verfügung, darunter beispielsweise Deezer, ARTE und Putpad.

Laut Vodafone soll das neu TV Center zehnmal schneller als sein Vorgänger sein. Dafür sollen neue Software und ein stark verbesserter Chipsatz sorgen. Dadurch sollen die Menüführung flüssiger und die Bildbearbeitung schneller werden. Entwickelt wurde die Set-Top-Box gemeinsam mit dem Hardware-Hersteller Sagem. Das Betriebssystem im TV Center wurde von Cisco programmiert.

Vodafone TV-Kunden können das neue TV Center nicht nur mit der Fernbedienung, sondern auch über ein Tablet steuern. Dazu stellt der Anbieter den kostenlosen Vodafone TV Manager als App für iOS- und Android-Geräte zur Verfügung. Die App steuert zuhause im WLAN-Netz alle TV-Funktionen, zeigt Programm-Infos an und bietet Aufnahme-Funktionen für Filme und Serien.

DSL-Kunden, die Vodafone TV zum Preis von 10 Euro pro Monat buchen, erhalten das TV Center kostenlos zum Vertrag dazu.

 
+++ Anzeige +++