Telefónica und Vodafone starten mit der eSIM

Erste Smart-Watch mit eSIM demnächst erhältlich

18. Februar 2016

Die ersten deutschem Mobilfunkanbieter starten demnächst mit der Vermarktung der »embedded SIM«, kurz eSIM. Damit wird es nicht mehr nötig sein, eine physische SIM-Karte in ein Endgerät einzusetzen. Dies ist insbesondere für kleine Geräte wie Fitnessband oder Smart-Watch interessant, die dann für eine Mobilfunkverbindung nicht mehr auf ein zusätzliches Smartphone angewiesen sind. Als erstes eSIM Gerät soll die Samsung Gear S2 3G Smart-Watch nach Deutschland kommen. Sowohl Vodafone als auch Telefónica / o2 haben angekündigt, dass die smarte Uhr demnächst in ausgewählten Shops angeboten wird.

eSIM: Neues SIM-Profil per QR-Code installieren
eSIM: Neues SIM-Profil einfach per QR-Code installieren

Was ist die eSIM?

Bei einer eSIM werden alle relevanten Infos für den Zugang zum Mobilfunknetz elektronisch im Gerät gespeichert. Das so genannte »SIM-Profil« wird dann auf das Endgerät übertragen. Bei einem Wechsel des Mobilfunkanbieters entfällt auch der physikalische Austausch der Plastik-SIM-Karte. Auch das Aktivieren von neuen Endgeräten wird damit vereinfacht. Die eSIM hilft also, auch kleinere Geräte wie Smart-Watches, Fitness-Tracker oder Daten-Brillen, die keinen Platz für eine herkömmliche SIM-Karte bieten, ins Internet zu bringen.

Nach Auswahl des passenden Tarifs erhält der Kunde neben der bekannten PIN und PUK zum Entsperren seiner SIM-Karte auch eine eSIM Aktivierungscode-Karte. Auf dieser Karte ist ein QR-Code abgebildet, der mit dem Smartphone abfotografiert wird. Damit wird das persönliche eSIM-Profil über das Internet heruntergeladen und per Bluetooth beispielsweise auf die Smart-Watch übertragen.

Neue Smartwatch mit eSIM im Klassik-Design

Samsung Galaxy Gear S2 classic 3G

Das erste eSIM-fähige Mobilfunk-Gerät in Deutschland ist die Smart-Watch Gear S2 classic 3G von Samsung. Vodafone will die Smart-Watch ab dem 11. März in rund 60 ausgewählten Shops in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt am Main, Köln, Düsseldorf und Dortmund anbieten. Bei Telefónica soll die Samsung Galaxy Gear S2 classic 3G ab April in ausgewählten O2 Shops erhältlich sein. Die neue Version der im Januar präsentierten Samsung Gear S2 classic Uhr behält das Design traditioneller Armbanduhren und wird nun durch die eSIM Funktion erweitert.

Bei O2 erhalten Bestandskunden die neue Samsung Galaxy Gear S2 classic 3G für einmalig 59 Euro sowie 19,98 Euro pro Monat zusammen mit dem »O2 Blue All-in S« Tarif und der »Surf-Upgrade S« Option. Diese Tarif-Kombination enthält eine Flatrate in alle deutschen Netze für Telefonate und SMS, 1 GB Datenvolumen sowie eine zusätzliche Festnetznummer für die günstige Erreichbarkeit.

Vodafone will die Smart-Watch für 20 Euro im Monat anbieten. In diesem Preis ist auch eine Red+ Allnet Zusatzkarte enthalten. In diesem Tarif nutzt die Uhr für den Internetzugang das Highspeed-Datenvolumen der Red-Hauptkarte. Für die Telefonie stehen eine eigene Mobilfunknummer sowie eine Sprachflatrate in alle deutschen Netze zur Verfügung. Wird nur eine schnelle Internet-Verbindung benötigt, können die Kunden auch die Red+ Data-Karte buchen oder einen Vodafone Data Go-Tarif auswählen.

Bilder: Telefónica

 
+++ Anzeige +++