CeBIT

Vodafone schafft Roaming-Kosten für Geschäftskunden ab

Neue Red Business+ Tarife mit WiFi-Anrufen ab April

14. März 2016

Ab dem 4. April telefonieren und surfen Vodafone-Firmenkunden in der gesamten EU und der Schweiz erstmals ohne Aufpreis. Dies soll durch die neuen Red Business+ möglich sein, die der Mobilfunkanbieter nun angekündigt hat. In den neuen Geschäftskundentarifen sind Allnet-Flatrates für Telefonie und SMS in Deutschland sowie für das gesamte EU-Ausland und die Schweiz enthalten. Für den mobilen Internet-Zugang stehen Highspeed-Datenpakete zwischen zwei und zehn Gigabyte zur Verfügung, die ebenfalls in ganz Europa ohne zusätzliche Roaming-Kosten genutzt werden können.

Vodafone

In jedem Red Business+ Tarif ist eine komplette Sprach- und SMS-Flatrate enthalten. Diese umfasst alle Telefonanrufe und Textnachrichten innerhalb Deutschlands und in allen Ländern Europas sowie aus diesen Ländern in alle anderen einschließlich der Schweiz. Für Gespräche und SMS aus Deutschland ins europäische Ausland liefert Vodafone je nach Tarif Pakete mit 60 oder 120 Einheiten oder eine unbegrenzte Flatrate im »Red L+ Business« Tarif. Alle Leistungen des neuen Red Business+ Tarif-Angebotes stehen in vollem Umfang sowohl Neukunden als auch Bestandskunden in den Red Business+ Tarifen zur Verfügung. Die Preise bleiben im Vergleich zu aktuellen Angeboten unverändert.

Neue Vodafone Red Business+ Tarife ab April 2016
Neue Vodafone Red Business+ Tarife ab April 2016 (Bild: Vodafone)

Zusätzlicher Service für Geschäftskunden

Vodafone erweitert die Mobilfunktarife für Geschäftskunden auch um zusätzliche Services. So stellt der Mobilfunkanbieter Selbstständigen, Freiberuflern und kleine Unternehmen beim Abschluss eines Red Business+ Vertrags einen eigenen Ansprechpartner zur Seite. Zu erreichen ist der Mitarbeiter entweder über die 1234 oder über den neuen Red Button in der MeinVodafone-App.

WiFi-Calling: Telefonieren über WLAN ab Mai

Ab Mai will Vodafone WiFi-Calling in allen Red Business+ Tarifen einführen. Damit können Geschäftskunden auch dann telefonieren, wenn aufgrund baulicher Gegebenheiten die Netzverfügbarkeit eingeschränkt sein sollte. Der Dienst soll ohne einer zusätzlichen App funktionieren. Damit werden Anrufe über WLAN nur mit geeigneten Smartphones möglich sein. zum Start sollen Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge unterstützt werden. Die neuen Galaxy S7 und S7 Edge Smartphones sowie weitere Geräte sollen schrittweise folgen. Ähnlich wie bei Voice over LTE ist für WiFi Calling ein Firmware-Update für die Smartphones nötig.

 
+++ Anzeige +++