Vodafone: LTE für alle Kunden und EU-Roaming inklusive

Viele Tarife mit mehr Daten-Volumen

11. April 2016

Vodafone schaltet in den kommenden Tarifen sein LTE-Netz für alle Privatkunden frei. Passend dazu wird in den Tarifen das Datenvolumen erhöht. Außerdem schafft der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter in vielen Tarifen die EU-Roaming-Kosten ab. Das gab Vodafone am Montag offiziell bekannt. Zuvor hatte Geschäftsführer der Vodafone Deutschland Hannes Ametsreiter die Neuerungen in einem Interview mit der Rheinischen Post angekündigt.

Vodafone

LTE für alle Privat- und Geschäftskunden

Ab dem 14. April öffnet Vodafone ihr LTE-Netz für alle Privatkunden. Dies gilt sowohl für Bestands- als auch für Neukunden. Vertrags- genau wie Prepaid-Kunden surfen dann in allen Tarifen mit der maximal möglichen LTE-Geschwindigkeit, so das Unternehmen. Theoretisch sind bei Vodafone in Deutschland Geschwindigkeiten von bis zu 225 MBit/s im Download über LTE Cat. 6 möglich. Die LTE-Freischaltung erfolge automatisch, heißt es. Vodafone bietet den schnellen LTE-Funk eigenen Angaben nach auf rund 84 Prozent der Fläche Deutschlands an.

Die Neuerung gilt allerdings nur für direkte Kunden des Netzbetreibers. Wer seinen Mobilfunktarif bei einem anderen Anbieter oder Discounter im Vodafone-Netz hat, surft weiterhin mit den jeweils definierten Maximalgeschwindigkeiten. So hat derVodafone-Discounter otelo erst vor wenigen Tagen die Erhöhung der surf-Geschwindigkeiten auf bis zu 21,6 MBit/s bekannt gegeben. Auch Kunden der Marken 1&1 oder BILDmobil erhalten noch keinen Zugriff auf das LTE-Netz von Vodafone.

Mehr Datenvolumen fürs Highspeed-Surfen

Passend zu höheren Geschwindigkeiten passt Vodafone auch das Datenvolumen für das mobile Surfen. Die Neuerungen gelten ab Donnerstag zunächst nur für Neukunden. So wird aus dem Red 2 der Red 3 GB, aus dem Red 4 der Red 6 GB und aus dem Red 8 der Red 10 GB.

Neue Vodafone Smart und RED Tarife ab 14. April 2016
Neue Vodafone Smart und RED Tarife ab 14. April 2016 (Bild: Vodafone)

EU Roaming inklusive

Eine weitere Neuerung bei Vodafone betrifft das EU-Roaming. Nachdem Vodafone Anfang April schon in seinen Red Business+ Tarifen EU-Roaming abgeschafft hat, können nun auch viele Privatkunden im gesamten EU-Ausland ohne zusätzliche Kosten telefonieren und surfen. Ab dem 14. April ist für Neukunden und Vertragsverlängerer im Smart L und allen Red-Tarifen EU-Roaming inklusive, erklärte Vodafone am Montag. Für Prepaid-Kunden in allen CallYa Smartphone-Tarifen fallen die Roaming-Aufschläge in der EU bei Nutzung der Inklusiveinheiten ab dem 30. April ebenfalls weg. Das gilt für ankommende und abgehende Anrufe im Reiseland und nach Deutschland sowie für SMS und fürs Surfen. So können die Kunden ihren Tarif im EU-Ausland wie zu Hause nutzen, so der Mobilfunkanbieter.

 
+++ Anzeige +++