o2 DSL Anschlüsse demnächst 6 Monate lang testen

Neue Neukunden-Aktion ab 17. Mai

10. Mai 2016

Telefónica hat für kommende Woche neue o2 DSL Angebote angekündigt. Neukunden können dann (V)DSL-Anschlüsse mit bis zu 100 MBit/s dann bis zu sechs Monate lang zu günstigeren Preisen testen.

o2 DSL

Kunden, die vom 17. Mai bis 31. Juli 2016 einen O2 DSL All-in Vertrag abschließen, können den Anschluss bis zu sechs Monate lang testen. In den DSL All-in Tarifen M, L, XL oder Young gilt im Testzeitraum der Grundpreis von 14,99 Euro monatlich. o2-Kunden mit einem Mobilfunktarif können die DSL-Anschlüsse dank Kombi-vorteil sogar ab 4,99 Euro im Monat testen, so Telefónica.

Die o2 DSL All-in Anschlüsse unterscheiden sich vor allem in der maximal verfügbarer Geschwindigkeit und sind in den Varianten mit bis zu 16 MBit/s, 50 MBit/s oder 100 MBit/s erhältlich. Welcher Anschluss vor Ort möglich ist, können Interessenten über den Verfügbarkeitscheck prüfen. Weiterhin können Kunden den DSL-Anschluss mit 24 Monaten Laufzeit oder monatlicher Kündigungsmöglichkeit wählen. Entscheiden sich Kunden für einen Vertrag mit Laufzeit, gilt der Testzeitraum 6 Monate. Möchten sie flexibel bleiben und wählen einen O2 DSL All-in Tarif ohne Laufzeit, können sie 3 Monate lang zu den genannten Konditionen testen.

Nach dem Test können o2 DSL Kunden entscheiden, ob sie im gleichen Tarif bleiben oder zu einem anderen - schnelleren oder auch langsameren Anschluss - wechseln wollen. Laut Telefónica ist der Wechsel bis zum Ende des siebten Vertragsmonats bzw. bis Ablauf des vierten Monats bei Verträgen ohne Mindestlaufzeit kostenlos möglich. Die gewählte Mindestvertragslaufzeit startet allerdings mit dem Wechsel neu. Nach der Umstellung bezahlen Kunden dann den regulären Tarifpreis.

o2 DSL All-in Tarife beinhalten neben dem DSL-Anschluss mit Flatrate auch Telefonie-Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Mobilfunknetze. Eine Ausnahme ist der DSL All-in Young Tarif: hier werden für Telefonie in die deutschen Fest- und Mobilfunknetze teure 22 Cent pro Minute berechnet.

Zum Vergleich: Bei der aktuellen Aktion bis zum 16. Mai 2016 ist der Test-Zeitraum für alle Tarifvarianten nur drei Monate lang. Unverändert erhalten alle Kunden die neue O2 HomeBox 2 kostenlos für die Vertragsdauer dazu. Entscheiden sie sich für eine FRITZ!Box 7490, bezahlen sie im Aktionszeitraum vergünstigte 29,99 Euro. Bei der aktuellen Aktion bietet o2 je nach Tarif 50 oder 100 Euro Startguthaben bei den Tarifen mit 24 Monaten Laufzeit an und berechnet auch keinen einmaligen Einrichtungspreis.

Bei o2 DSL All-in M werden bis zu 16 MBit/s im Download und bis zu 2,4 MBit/s im Upload angeboten. Nach dem Test-Zeitraum kostet der Tarif 29,99 Euro/Monat. Gleicher Grundpreis gilt nach dem Test auch bei o2 DSL All-in Young. hier stehen allerdings bis zu 50 MBit/s im Download und bis zu 10 MBit/s im Upload bereit. o2 DSL All-in L mit ebenfalls bis zu 50 MBit/s kostet nach dem Test-Zeitraum 29,99 Euro im ersten Vertragsjahr und 34,99 Euro/Monat ab dem 13. Vertragsmonat. Für o2 DSL All-in XL mit bis zu 100 MBit/s im Download und 40 MBit/s im Upload verlangt der Anbieter nach dem Test 39,99 Euro/Monat. Bei allen o2 DSL All-in Tarifen gilt die so genannte »Fair-Use-Mechanik«: Wird die Volumengrenze von 300 GB bzw. 500 GB (All-in XL) drei Monate in Folge überschritten, drosselt o2 die Geschwindigkeit bei erneuter Überschreitung im vierten Monat und in allen Folgemonaten bis zum Ende des jeweiligen Abrechnungsmonats auf maximal 2 MBit/s.

Bild: Telefónica

 
+++ Anzeige +++