Kostenfreies WLAN-Netz in Magdeburg nun ohne Registrierung nutzbar

Otto-Hotspots für alle bis zu sechs Stunden am Tag offen

16. Juni 2016

In der Ottostadt Magdeburg können die »Otto-Hotspots« ab sofort noch einfacher genutzt werden. Ab sofort entfällt die bisher notwendige Registrierung mittels Handynummer. Das teilten die Stadt Magdeburg und der Magdeburger Telekommunikationsanbieter MDCC mit. Zudem wird der Nutzungszeitraum verdreifacht.

WLAN Otto-Hotspots

Als Betreiber der »Otto-Hotspots« bietet MDCC zusammen mit der Landeshauptstadt Magdeburg bisher eine zweistündige kostenfreie WLAN-Nutzung pro Tag an. Diese wird nun auf 6 Stunden pro Tag (Onlinezeit) erweitert. Somit haben die Magdeburgerinnen und Magdeburger, aber vor allem auch Touristen und Studenten die Möglichkeit, das Internet auch bei einem Besuch der Innenstadt unkomplizierter zu nutzen.

Die kostenlose Nutzung des Internets über die »Otto-Hotspots« gehört in der Innenstadt Magdeburgs bereits seit 2014 zum Alltag. Insgesamt achtzehn WLAN-Hotspots seien aktuell in Magdeburg freigeschaltet, so die Betreiber. Seit Ende April können auch die Kunden und Besucher der Stadtbibliothek am Nordabschnitt des Breiten Weges sowie des Kulturhistorischen Museums in der Otto-von-Guericke-Straße das kostenlose WLAN-Angebot nutzen.

Bild: www.mdcc.de

 
+++ Anzeige +++