Google Duo: Neue App für Videoanrufe gestartet

Einfache Videochats für Android und iOS

16. August 2016

Google hat auf seiner I/O-Konferenz in Mai 2016 zwei neue Messenger vorgestellt. Nun ist Google Duo auch verfügbar. Damit ermöglicht das Unternehmen Videochats zwischen zwei Personen, ähnlich Facetime von Apple.

Google Duo funktioniert mit Android und iOS
Google Duo funktioniert mit Android und iOS (Bild: Google)

Google Duo ist eine einfache Eins-zu-Eins-Videotelefonie-App und ist sowohl für Android als auch für iOS erhältlich. Ähnlich wie WhatsApp verwendet Duo die Telefonnummer, um Kontakte anzurufen. Ein Google-Account ist nicht notwendig. Hier unterscheidet sich die App vom Googles eigenem Hangouts-Messenger.

Die Kommunikation läuft über das Internet, setzt also eine Internetverbindung im Smartphone voraus. Dabei schaltet Duo wischen WLAN- und Mobilfunkverbindung hin und her, ohne dass der Anruf abgebrochen wird, erklärt Google. Weiterhin soll App dafür sorgen, dass Anrufqualität sich automatisch der veränderten Netzbedingungen anpasst. Damit sollen Videoanrufe auch bei einer langsamen Internetverbindung oder schwachem Netz funktionieren. Außerdem sind alle Anrufe über Duo Ende-zu-Ende verschlüsselt.

Mit »Kuckuck« bietet Google Duo eine Funktion an, die den anderen ähnlichen Messengern bislang fehlt. So können die Nutzer den Anrufer als Live-Videovorschau sehen, noch bevor sie den Anruf annehmen. Bei anderen Messengern wird die Videoverbindung erst aufgebaut, wenn der Anruf angenommen wurde.

Da Google Duo nur auf Videotelefonie setzt, ist die App-Oberfläche entsprechend einfach gestaltet. Angezeigt werden das Live-Bild des Anrufers sowie das eigene kleine Bild unten. Die beiden Bilder lassen sich durch einfaches Tippen auch vertauschen. Außerdem bietet die App die Umschaltung zwischen der Front- und der rückseitigen Kamera sowie die Stummschaltung. Kontakte lassen sich aus der Liste auswählen. Wer keine Telefonnummer hat, was vor allem bei reinen Messenger-Kontakten oder Kontakten aus sozialen Netzwerken der Fall sein kann, kann auch per SMS zu Duo eingeladen werden. Anrufer lassen sich auch blockieren. außerdem können Duo Nutzer die Bandbreite in den Einstellungen beschränken.

Neben Duo hat Google auch die zweite Messenger-App Allo im Play Store gelistet. Die App setzt auf Textnachrichten und den Einsatz von Chat-Bots. Beide Apps sollen in den kommenden Tagen ausgerollt werden und dann zur Installation im Play Store und über iTunes zur Verfügung stehen. Bisher steht im Play Store in Deutschland für die Duo und Allo Apps: »bald verfügbar«.

 
+++ Anzeige +++