Tarifhaus: Neue LTE-Tarife im o2-Netz monatlich kündbar

Grundpreis sinkt mit längerer Nutzung

19. September 2016

Mit Tarifhaus ist ein neuer Mobilfunkanbieter gestartet, der LTE-Tarife im Netz von o2 bietet. Hinter dem neuen Anbieter stehen Unternehmer, die bereits die Firma eteleon gegründet und diese später an Drillisch verkauft haben. Nun machen die neuen Angebote Konkurrenz zu den bisher günstigen Tarifen aus dem Hause Drillisch.

Tarifhaus Flat 2000 LTE-Tarif
Tarifhaus Flat 2000 LTE-Tarif (Screenshot: tarifhaus.de)

Günstigerer Grundpreis mit längerer Laufzeit

Tarifhaus bietet aktuell zwei Flatrate-Tarife an, die monatlich kündbar sind. Interessant dabei: Je länger der Kunde den Tarif nutzt, desto günstiger wird es. Der »FLAT 2000« Tarif kostet anfangs 11,99 Euro/Monat. Nach den ersten 6 Monaten sinkt der Grundpreis auf 10,99 Euro/Monat. Nach 12 Monaten sollen 10,49 Euro/Monat berechnet werden. Bei »FLAT 3000« werden anfangs 14,99 Euro pro Monat berechnet, nach 6 Monaten dann 13,99 Euro und nach 12 Monaten 13,49 Euro/Monat.

Datenautomatik ist abwählbar

Der »FLAT 2000« Tarif beinhaltet eine Flatrate zum Telefonieren und Simsen in alle deutschen Netze. Dazu kommen 2 GB Datenvolumen, welche mit bis zu 21,1 MBit/s im LTE-Netz von o2 genutzt werden können. Außerdem ist in dem Handytarif eine Festnetznummer für eingehende Gespräche aus Deutschland zu Festnetzkonditionen kostenlos enthalten. Bei »FLAT 3000« sind 3 GB Datenvolumen und zusätzliche eine Multicard enthalten.

Die beiden Tarife beinhaltet auch eine Datenautomatik: Ist das Datenvolumen aufgebraucht, wird dieses maximal drei Mal pro Monat um je 250 MB für einen Preis von je 3,00 Euro erhöht. Danach wird die Surfgeschwindigkeit auf 32 kBit/s gedrosselt. Die Kunden werden jedes Mal über die Volumenerhöhung per SMS informiert. Die Datenautomatik ist immer voreingestellt, lässt sich jedoch auch jederzeit abbestellen, so der Anbieter. Dann wird die Surfgeschwindigkeit beim erreichen des monatlichen Datenvolumens bis Ende des laufenden Abrechnungszeitraums direkt gedrosselt.

Telefonieren und Surfen auch im EU-Ausland

In den neuen Tarifen ist auch eine EU-Option enthalten. Damit können können Kunden kostenlos aus dem EU-Ausland nach Deutschland anrufen und ohne Zusatzkosten im EU-Ausland angerufen werden. Neben den 28 EU-Mitgliedstaaten gilt dies auch für Island, Norwegen, Schweiz, Liechtenstein, Andorra, Isle of Man, Gibraltar, San Marino, Vatikan, Jersey, Französisch-Guayana, Guernsey, Guadeloupe, La Réunion und Martinique. Für den mobilen Internetzugang stehen in diesen Ländern bis zu 1 GB Datenvolumen ohne Zusatzkosten zur Verfügung.

Zu beachten ist, dass Tarifhaus kein klassischer Service-Provider ist. In den Tarifbedingungen steht: »Dein Vertragspartner für Mobilfunkdienstleistungen ist direkt der Netzbetreiber o2 (Telefonica Germany GmbH & Co. OHG).«

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++