simyo Prepaid-Kunden werden zu Blau migriert

Kunden werden per E-Mail und SMS über Umstellung informiert

18. Oktober 2016

In Juli hat die Telefónica angekündigt, dass Kunden des Mobilfunk-Discounters simyo auf die Marke Blau umgestellt werden. Nun werden die Prepaidkunden von der bisherigen E-Plus-Plattform auf o2 und blau migriert.

Aus simyo wird Blau

Prepaid-Kunden von simyo erhalten aktuell E-Mails vom Mobilfunkanbieter, die sie über den Ablauf informieren. Da wichtigste: Alle Leistungen und Preise sollen nach der Umstellung unverändert bleiben. Zudem telefonieren die Kunden im gleichen Netz, betont der Anbieter.

Kurz vor und kurz nach der Umstellung sollen die Kunden je eine Info-SMS erhalten. Danach sollten sie ihr Handy einmal aus- und wieder einschalten, weist simyo bzw. Blau hin. Damit sollte die Umstellung vollzogen werden. Per E-Mail oder SMS will Blau die neuen Kunden dann auch willkommen heißen. Ab diesem Zeitpunkt können die Kunden sich auch im »Mein Blau« Bereich registrieren, um ihre SIM-Karten und Guthaben zu verwalten.

Nach der Übernahme von E-Plus stellt Telefónica schrittweise alle Kunden auf eigene Systeme um. Seit Februar 2016 werden bereits BASE- und E-Plus Kunden auf die Marke O2 umgestellt.

Bild: Telefónica

 
+++ Anzeige +++