Vodafone: Jetzt 1,5 Millionen WLAN-Hotspots in Deutschland

Kostenlose Nutzung für eigene Kabel-Kunden, Hotspot-Tickets für andere Nutzer

28. November 2016

Vodafone stellt den eigenen Angaben zufolge jetzt 1,5 Millionen WLAN-Hotspots in Deutschland bereit. Die meisten davon stehen bei Vodafone-Kabel-Kunden und sind auch als »Homespots« bekannt. Dabei wird der drahtlose Internetzugang über WLAN-Kabelrouter bei Kunden von Vodafone Kabel Deutschland bereitgestellt. Wer selbst als Vodafone-Kunde so einen Homespot bietet, kann auch an den anderen Homespots kostenlos im Internet surfen. Der Homespot-Service kann im Kundenportal aktiviert bzw. deaktiviert werden.

Zusätzlich gibt es rund 1.000 öffentliche Hotspots. Diese sind für alle Nutzer aus dem In- und Ausland 30 Minuten am Tag kostenlos. Für die weitere Nutzung verlangt Vodafone Geld - Interessenten können eine Flatrate oder Stunden-, Tages-, Wochen- und Monatstickets erwerben. Diese Tickets gelten dann für alle mehr als 1,5 Millionen WLAN-Hotspots von Vodafone bundesweit ohne Volumenbegrenzung für das Gerät, mit dem sie gekauft wurden.

Wo die nächsten Internetzugänge per WLAN-Hotspot sind, soll die kostenlose Hotspotfinder App von Vodafone zeigen. Sie steht für Apple iPhone und iPad im App Store sowie für Android-Geräte im Google Play Store zur Verfügung. Wie die eigenen Kunden die WLAN-Hotspots nutzen oder selbst anbieten können, hat Vodafone auf seiner Website zusammengestellt: www.vodafone.de/wlan-hotspots

Vodafone

Bild: Vodafone

 
+++ Anzeige +++