Deutsche Bahn: Gratis-WLAN im ICE mit 200 MB pro Tag

Kostenloses WLAN auch im Nahverkehr

29. November 2016

Die Deutsche Bahn will noch in diesem Jahr allen Passagieren der ersten und zweiten Klasse in den rund 250 Zügen ihrer ICE-Flotte kostenloses WLAN anbieten. Und auch im Regionalverkehr sollen Reisende drahtlose im Internet surfen können. Das so genannte WIFI@DB Regio sei bereits auf ersten Strecken verfügbar, meldete die Bahn vor einigen Tagen. Wir fassen den aktuellen Stand der Dinge zusammen.

WLAN im ICE: Kostenlos jedoch nicht unbegrenzt

Die WLAN Abdeckung in den Zügen der Deutschen Bahn soll ausgebaut werden. Bis Ende des Jahres will das Unternehmen die gesamte ICE-Flotte mit einer stabileren und leistungsfähigeren Multiprovider-Technik ausstatten. Diese Technik nutzt Mobilfunknetze (LTE und UMTS) aller Mobilfunkanbieter und soll durch Bündeln der Zugänge auch mehr Datenvolumen mit höheren Geschwindigkeiten verarbeiten können. Zum Ende dieses Jahres soll die Technik in allen ICE Zügen zur Verfügung stehen.

Mit der neuen Technik will die Bahn WLAN Zugänge allen Fahrgästen kostenlos zur Verfügung stellen - sowohl in der 1. Klasse als auch in der 2. Klasse. Gleiches gilt auch für die DB Lounges. Der Zugang wird allerdings nicht komplett unbegrenzt sein. »Damit alle Reisenden gerecht und ausgewogen auf das bestmögliche Angebot zugreifen können, verteilt das System die verfügbaren Bandbreiten der Mobilfunknetze möglichst gleichmäßig unter den Fahrgästen«, beschreibt die Deutsche Bahn den neuen Service. Jedem Nutzer in der 2. Klasse stehen 200 MB Datenvolumen pro Tag und Gerät zur Verfügung. Dabei können auch mehrere Geräte genutzt werden.

Die im Vorfeld in einigen ICE-Zügen durchgeführten Kundentests hätten ergeben, dass dieses Datenvolumen für 80 Prozent der Kunden ausreichend ist, so die Bahn. zu beachten ist allerdings, dass die Datenvolumengrenze auch dann gilt, wenn der Reisende in einen anderen Zug umsteigt. Dabei muss er sich zunächst aus- und im anderen Zug dann wieder einloggen. Das Datenvolumen gilt dann für die gesamte Reise, nicht für jeden einzelnen Zug. Nach Verbrauch des Datenvolumenpakets können die Fahrgäste dann »langsamer« weitersurfen. Genauere Angaben zu den Surf-Geschwindigketien macht die Bahn allerdings nicht.

WLAN in ICE Zügen der Deutschen Bahn
WLAN in ICE Zügen der Deutschen Bahn (Bild: Deutsche Bahn AG / Julia Amend)

Kostenloses WLAN auch im Nahverkehr

Neben den ICEs soll WLAN auch in den Regionalzügen der Bahn angeboten werden. Auf ersten Strecken sei WIFI@DB Regio bereits vereinzelt verfügbar, etwa im Fugger-Express von München nach Augsburg sowie auf der Strecke Kiel–Lübeck–Lüneburg, erklärte die Bahn. Zudem soll es auch im Nahverkehr ein Informationsportal geben. Hier laufen ebenfalls Tests, etwa bei der S-Bahn Stuttgart.

Auch die DB Regio nutzt das »Multi-Provider System« heraus, das parallel die Mobilfunknetze der drei Mobilfunkanbieter verwendet, um die bestmögliche Verfügbarkeit und Bandbreite bereit zu stellen. Welche Bandbreite im Zug zur Verfügung steht, ist dennoch abhängig von der Leistungsfähigkeit der Mobilfunknetze. Bei schlechter Mobilfunkversorgung entlang der Strecke soll das neue Informationsportal für ein Grundangebot sorgen, denn es steht auch offline zur Verfügung. Das Portal bietet unter anderem Nachrichten, aktuelle Informationen zur Reise und touristische Informationen.

Mobilfunkabdeckung entlang des Bahn-Netzes

Die Deutsche Bahn liefert am Rande auch einige Zahlen zur Mobilfunkabdeckung entlang der eigenne Strecken. So habe DB Regio die Mobilfunkabdeckung auf 21.000 Kilometern Streckennetz gemessen. Das Ergebnis: Im LTE-Netz konnte die Mindestdatenrate von 10 MBit/s bei der Telekom auf 54 Prozent, bei Vodafone auf 44 Prozent und bei Telefónica auf 35 Prozent der Streckenkilometer erreicht werden. Durch eine geschickte Bündelung aller drei Mobilfunknetze könne den Reisenden eine Mobilfunkausleuchtung von etwa 87 Prozent, davon zu 78 Prozent mit LTE angeboten werden. Das heißt: Auf einer 90 Minuten langen Fahrt ist der Reisende rund 15 Minuten ohne Empfang.

 
+++ Anzeige +++