Tele Columbus und primacom starten advanceTV

Live TV, Video-on-Demand, Multiscreen-Wiedergabe

16. Januar 2017

TeleColumbus und primacom haben ein advanceTV genanntes Angebot gestartet. Über eine einheitliche Benutzeroberfläche sollen Nutzer Zugang zu Live-TV, maxdome und einer Videothek mit Video-on-Demand (VoD) erhalten. Zum neuen Angebot gehören auch Aufnahmen von Fernsehsendungen, Übertragung von Inhalten an mobile Endgeräte und zeitversetzte TV-Funktionen.

Im ersten Schritt steht die Plattform ab heute allen Kunden von Tele Columbus und primacom zur Verfügung. Im Zusammenhang mit den neuen Funktionen wurde die TV-Produktwelt von Tele Columbus und primacom vereinheitlicht und das Angebot im Pay-TV-Bereich angepasst. advanceTV steht ab sofort für TV-Haushalte in den bisherigen Versorgungsregionen von Tele Columbus und primacom zur Verfügung. In Kürze soll das neue Angebot auch auf die Haushalte der Kabel Medien Service München sowie weitere cablesurf Versorgungsgebiete ausgeweitet werden.

advanceTV Box
advanceTV Box (Bild: Tele Columbus)

4K-fähige advanceTV Box mit 4 Tunern

Als zentrale Schaltstelle des Systems dient eine eigens entwickelte advanceTV Box. Diese stellen Tele Columbus und primacom ihren Kunden bei Buchung eines digitalen TV-Pakets bereit. Die TV-Box wird in zwei Ausführungen angeboten: Ohne einer Festplatte kostet die Box monatlich 4,99 Euro zur Miete oder kann für einmalig 199,99 Euro auch gekauft werden. Alternativ wird eine Variante mit einer 1 TB großen Festplatte für 8,99 Euro/Monat bzw. 299,99 Euro zum Kauf angeboten. Die Festplatte ist für die Aufnahmefunktion und das zeitversetzte Fernsehen mit Pause und Rücksprung erforderlich. Die advanceTV Box verfügt über vier eingebaute Tuner, mit denen sich die Multiscreen-Wiedergabe auf mobilen Endgeräten und Aufnahmen parallel managen lassen. Zudem ist die Hardware bereits 4K-fähig, so dass damit auch 4K-Inhalte wiedergeben lassen, entsprechendes Signal und passender Fernseher vorausgesetzt.

Multiscreen-Wiedergabe auf mobilen Endgeräten

Neben dem üblichen Live-TV bietet advanceTV auch eine Videothek mit einer Auswahl aktueller Filme an. Diese lassen sich über die advanceTV Videothek im Einzelabruf (T-VoD) gegen eine Einzelgebühr für 48 Stunden mieten. Mit der zugehörigen advanceTV-App können Nutzer die erworbenen Inhalte auch über jede beliebige Internetverbindung, wie zum Beispiel öffentliche Hotspots oder Mobilfunk, auf mobilen Endgeräten anschauen.

Im Heimnetzwerk können advanceTV Nutzer Live-Fernsehen oder Video-on-Demand Angebote nicht nur auf dem Fernseher sondern gleichzeitig auch an zwei weiteren mobile Endgeräte wie Tablet oder Smartphone streamen. Dabei können auf allen Geräten gleichzeitig auch unterschiedliche Inhalte angeschaut werden.

Weiterhin steht die Nutzung des advanceTV Smart App Portals allen Nutzern der advanceTV Box offen. Hier werden populäre Apps wie Vimeo, Flickr, DailyMotion, Google Maps, Wikipedia, wetter.com, Deezer, TuneIn oder die Deutsche Welle ganz einfach auf jedem Fernseher nutzbar. zusätzlich ist maxdome mit dem Angebot an deutschen und US-amerikanischen Serien in advanceTV integriert. maxdome ist auf der advanceTV Box und der advanceTV App für iOS und Android gegen eine monatliche Abogebühr von 7,99 Euro als »maxdome flat« oder im Kombipaket verfügbar. Weiterhin ist Sky bei bestimmten Kombi-Paketen buchbar; bei primacom allerdings voraussichtlich erst ab März dieses Jahres.

 
+++ Anzeige +++