AVM veröffentlicht FRITZ!OS 6.80

Band Steering, Smart-Home-Funktionen und mehr

23. Januar 2017

AVM hat das neue FRITZ!OS 6.80 veröffentlicht. Besitzer einer AVM FRITZ!Box 7490 können die neue Firmware bereits installieren, ebenso wie die Nutzer einer der FRITZ!Box 7580 und 7560. Der Berliner Hersteller spricht von rund 80 Neuerungen und Verbesserungen. Zu den Neuerungen gehören unter anderem mehr WLAN-Tempo durch Band Steering, neue Funktionen für Smart Home Anwendungen, mehr Komfort beim WLAN und DSL-Anschluss sowie Verbesserungen er Benutzeroberfläche.

AVM FRITZ!OS 6.80

Wechsel des WLAN-Bandes je nach Auslastung (Band Steering)

Zu einer der spannendsten Neuerungen der neuen Firmware gehört sicherlich die Band Steering Funktion im WLAN. Viele Smartphones oder Tablets können Daten sowohl auf dem 2,4-GHz-Band als auch auf dem 5-GHz-Band übertragen. Bei hoher Auslastung eines Bandes veranlasst die FRITZ!Box jetzt automatisch einen Band-Wechsel. So sollen die Ressourcen im WLAN noch besser ausgeschöpft werden und die Daten gelangen schneller zum Ziel. Band Steering ist für alle FRITZ!Box-Modelle mit Dual Band WLAN AC+N möglich. Dazu gehören FRITZ!Box-Modelle 7580, 7490, 7560, 6490, 4040 und 3490.

Beim WLAN-Gastzugang können Router-Besitzer jetzt eine Willkommensseite vorschalten und die Nutzung protokollieren. Außerdem können sie mit dem neuen FRITZ!OS 6.80 festlegen, welcher Anteil der Datenrate für ihr eigenes WLAN reserviert ist und wie viel den Gästen zur Verfügung steht. Der neue Online-Monitor zeigt neben den Downstream-Raten für Internet und IP-TV nun auch die vom Gastnetz beanspruchte Kapazität des WLAN an.

Smart Home Geräte per Geräusch schalten

Die intelligenten Steckdosen FRITZ!DECT 200 und DECT 210 lassen sich bereits per App oder per Telefon automatisch wie beispielsweise nach Sonnenstand oder individuellen Zeitplänen schalten. Mit FRITZ!OS 6.80 wird bei der intelligenten Steckdose lokal im Gerät ein akustischer Sensor aktiviert. Lampen oder andere angeschlossene Geräte lassen sich nun auch durch Geräusche wie Klatschen oder Klopfen schalten. Eine weitere Neuerung ist die Anzeige eines Temperaturverlaufs der letzten 24 Stunden in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box. Für den neuen Heizkörperregler FRITZ!DECT 300 ist ab FRITZ!OS 6.80 auch die Gruppenschaltung möglich.

Leichtere Einrichtung am Telekom-Anschluss – vorbereitetet für Änderungen im DSL-Netz

Für alle, die ihre FRITZ!Box 7490 an einem Anschluss der Deutschen Telekom einsetzen wollen, soll die Einrichtung des Router künftig automatisch vonstatten gehen. Außerdem wird der Tarif »Zuhause Start« unterstützt. Zusätzlich sind ausgewählte FRITZ!Box-Modelle mit FRITZ!OS 6.80 kompatibel zu Netzen, in denen künftig VDSL Supervectoring 35B angeboten wird. VDSL Supervectoring 35B erfordert für das Erreichen höherer Geschwindigkeiten neue Hardware; durch die integrierte Kompatibilität bleiben FRITZ!Boxen aber auch in Zukunft an Supervectoring-Anschlüssen besser nutzbar, so AVM.

Neue Benutzeroberflächen für mehrere Dienste

Nach der Benutzeroberfläche fritz.box erscheinen mit FRITZ!OS 6.80 nun auch die Benutzeroberflächen des MyFRITZ!-Dienstes (myfritz.net) und von FRITZ!NAS im Responsive Design und passen sich jeder Display-Größe an. Mit der MyFRITZ!App 2 für Android haben Anwender auch von unterwegs Zugriff auf gespeicherte Daten, die Anrufliste oder Sprachnachrichten. Zudem FRITZ!Fon, das DECT-Telefon für die FRITZ!Box, hat neue Startbildschirme zur Auswahl erhalten.

Mehr Sicherheit durch Zwei-Faktor-Authentifizierung

Das Einrichten neuer IP-Telefone und Rufumleitungen sowie das Speichern von Sicherungsdateien benötigt jetzt eine zusätzliche Bestätigung und wird daher noch sicherer. Die zusätzliche Bestätigung (Zwei-Faktor-Authentifizierung) muss direkt an der FRITZ!Box oder einem angeschlossenen Telefon vorgenommen werden. Anmeldeversuche mit falschen Benutzerdaten werden in der Benutzeroberfläche als Ereignis protokolliert.

Das neue FRITZ!OS steht für die FRITZ!Box 7580, 7560 und nun auch für die FRITZ!Box 7490 kostenlos bereit. Für weitere Produkte bietet AVM ebenfalls im FRITZ! Labor eine Betaversion von FRITZ!OS 6.80 zum Ausprobieren an. Alle aktuellen FRITZ!Box-Modelle sollen laut Hersteller schrittweise das neue FRITZ!OS 6.80 erhalten.

Bild: AVM

 
+++ Anzeige +++