Lufthansa: Internet auf Kurz- und Mittelstreckenflügen

Drei Service-Pakete zum Surfen über den Wolken

03. Mai 2017

Ab sofort bieten Lufthansa und Austrian Airlines auf vielen Kurz- und Mittelstrecken-­Flügen schnelles Surfen im Internet an. Passagiere haben die Wahl zwischen drei Service-Paketen zu drei, sieben und zwölf Euro.

Lufthansa: Internet über den Wolken auf Kurz- und Mittelstreckenflügen
Internet über den Wolken auf Kurz- und Mittelstreckenflügen (Bild: Lufthansa)

»Grenzenloses Surfen und Streamen am Himmel über Europa« verspricht Lufthansa in ihrer Mitteilung. Ab sofort sollen Reisende auf vielen Flügen von Lufthansa und Austrian Airlines über WLAN im Internet surfen können. Auch auf Eurowings-Flügen soll Internet in wenigen Wochen verfügbar sein. Dazu hat das Unternehmen nach eigenen Angaben 19 Lufthansa-Flugzeuge der Airbus A320-Familien-Flotte, 31 von Austrian Airlines und 26 von Eurowings mit der dafür notwendigen WLAN-Technologie und den Satelliten-Antennen ausgestattet. Seit Anfang dieses Jahres wurde die Technik auf Flügen von Lufthansa und Austrian Airlines getestet.

Drei Service-Pakete zur Auswahl

Der Internetzugang funktioniert mit den eigenen mobilen Endgeräten der Fluggäste via WLAN. Neben einfachen Messaging-Diensten und Web-Surfen soll auch Video-Streaming möglich sein. Das deutet auf schnelle Netz-Geschwindigkeit hin; genauere Angaben macht Lufthansa allerdings nicht. Die verfügbaren Dienste sollen sich je nach gebuchtem Paket unterscheiden.

Kunden haben die Wahl zwischen drei Service-Paketen. Bei Lufthansa sind das: FlyNet Message für 3 Euro, FlyNet Surf für 7 Euro und FlyNet Stream für 12 Euro pro Flugstrecke. Austrian Airlines wird die Pakete unter den Namen myAustrian FlyNet Message, myAustrian FlyNet Surf und myAustrian FlyNet Stream zu den gleichen Preisen anbieten. Abgerechnet werden die Pakete über die Kreditkarte oder Bezahldienste wie PayPal. Künftig soll auch die Bezahlung mit Meilen oder über Roaming-Partner möglich sein.

Das Internetangebot der Lufthansa-Group-Fluggesellschaften und ihrem Technologie-Partner Inmarsat basiert auf der neuesten Breitband-Satelliten-Technologie (Ka-Band) und bietet eine nahtlose und zuverlässige Abdeckung auf Kurz- und Mittelstrecken­flügen durch das Inmarsat-Netz Global Xpress (GX). Internet Service Provider und Partner von Inmarsat ist die Deutsche Telekom.

Seit Juni 2015 ist FlyNet in allen derzeit 107 Langstreckenflugzeugen der Lufthansa verfügbar. Auch bei Eurowings gibt es auf der gesamten Langstreckenflotte seit Ende 2015 Internet an Bord.

Quelle: Mitteilung der Lufthansa

 
+++ Anzeige +++