1&1 DSL Basic 50: Schneller VDSL-Anschluss ab 9,99 Euro monatlich

Günstiger Paket ohne Telefonie-Flatrate und mit weiteren Einschränkungen

22. Mai 2017

1&1 hat einen neuen DSL-Tarif gestartet. Beim »DSL Basic 50« legt der Anbieter Wert auf die Geschwindigkeit und verzichtet auf eine Telefonie-Flatrate ins deutsche Festnetz. Dafür wird der Tarif zu einem Preis ab 9,99 Euro monatlich angeboten. Der Tarif hat jedoch auch weitere Beschränkungen. Wir fassen das neue Angebot zusammen.

1&1 DSL Basic 50
1&1 DSL Basic 50 Tarif (Bild: 1&1)

Der Tarif im Detail

Der VDSL-Tarif 1&1 DSL Basic 50 beinhaltet eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s und eine Upload-Geschwindigkeit von bis zu 10 MBit/s. In den ersten 12 Monaten liegt der monatliche Preis bei 9,99 Euro. Ab dem 13. Monat werden 24,99 Euro/Monat berechnet. Bei Telefonie müssen die Kunden auf eine Festnetz-Flatrate verzichten: Die Kosten für Anrufe ins deutsche Festnetz betragen 2,9 Cent pro Minute. In deutsche Mobilfunknetze telefonieren Kunden für 19,9 Cent pro Minute.

Drosselung nach 100 GB Datenvolumen

Eine weitere Einschränkung betrifft den Internetzugang: Übersteigt das monatliche Datentransfer-Volumen die Grenze von 100 GB, wird die verfügbare maximale Bandbreite bis zum Ende des laufenden Abrechnungsmonats auf 1.024 kBit/s im Download und bis zu 128 kBit/s im Upload reduziert. Laut 1&1 soll diese Grenze für die meisten privaten Haushalte ausreichen - der Anbieter spricht von einer »für Privatpersonen unüblichen Grenze«.

Der Tarif hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Ein DSL-Modem wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Interesse können Kunden auch einen WLAN-Router für 2,99 Euro/Monat oder den 1&1 HomeServer-Speed für 4,99 Euro/Monat oder 1&1 BusinessServer für 7,99 Euro/Monat mieten. Ob die schnellen Anschlüsse vor Ort auch verfügbar sind, können Interessenten über einen Verfügbarkeitscheck auf der 1&1 Website überprüfen.

 
+++ Anzeige +++