AVM zeigt neue FRITZ!Box für DOCSIS 3.1 und für G.fast

Neue Geräte auf der ANGA COM 2017

30. Mai 2017

Auf der ANGA COM zeigt AVM derzeit neue FRITZ!Box-Modelle für die nächsten Ausbaustufen in den Kabel- und DSL-Netzen. Mit der FRITZ!Box 6591 Cable präsentiert AVM erstmals eine FRITZ!Box für den neuen DOCSIS 3.1-Standard. Damit sollen Geschwindigkeiten von bis zu 6 GBit/s im Downstream und 2 GBit/s im Upstream möglich sein. Mit der FRITZ!Box 7582 kommt zudem ein Router mit DSL-Technologien G.fast und Supervectoring 35b auf den Markt.

AVM FRITZ!Box 6591 Cable
FRITZ!Box 6591 Cable für den neuen DOCSIS 3.1-Standard (Bild: AVM)

Die neue FRITZ!Box 6591 Cable für schnelles Kabelnetz

Mit der FRITZ!Box 6591 Cable präsentiert AVM erstmals einen FRITZ!Box-Prototypen für den DOCSIS 3.1-Standard. Mit einer 2x2-OFDM-Kanalbündelung (Orthogonal Frequence Division Multiplexing) nach DOCSIS 3.1 erreicht sie Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 6 GBit/s im Downstream und 2 GBit/s im Upstream. Durch den konfigurierbaren Upstream-Filter für den Bereich von 5 bis 204 MHz sollen zudem Provider mehr Flexibilität erhalten.

Die künftige FRITZ!Box 6591 Cable soll auch abwärtskompatibel zu DOCSIS 3.0 mit einer 32x8-Kanalbündelung sein, kündigte AVM an. Auch der gleichzeitige Betrieb von DOCSIS 3.0 und 3.1 in den Netzen wäre mit der FRITZ!Box 6591 Cable möglich. Weiterhin verfügt die FRITZ!Box 6591 Cable über eine komplette Ausstattung für WLAN, Telefonie und Smart Home: schnelles Dualband WLAN AC+N, interner ISDN-S0-Anschluss, Anschlussmöglichkeiten für analoge Telefone sowie DECT-Basis für Schnurlostelefone und Smart-Home-Anwendungen. Für die Heimvernetzung stehen vier Gigabit-LAN-Anschlüsse und zwei USB-3.0-Ports bereit.

FRITZ!Box 7582 für G.fast, VDSL inkl. Supervectoring und ADSL

Mit der FRITZ!Box 7582 bringt AVM in Deutschland das erste Endgerät für die DSL-Technologien G.fast und Supervectoring 35b auf den Markt. Diese Übertragungstechnologien werden eingesetzt, um das schnelle Tempo von Glasfasernetzen auch in den Wohnhäusern über die dort vorhandenen Kupferleitungen bereitzustellen. Der Router ist zudem zu den bestehenden Technologien VDSL Vectoring, VDSL und ADSL kompatibel. Im Heimnetz werden schnelles Dualband WLAN AC (bis 1.300 MBit/s im 5 GHz Bereich) und WLAN N (bis 450 MBit/s im 2,4 GHz Bereich) gleichzeitig unterstützt. Die neue FRITZ!Box unterstützt Telefonate in HD-Qualität und bietet Anschluss für DECT-, IP- und analoge Telefone. Zur weiteren Ausstattung gehören Mediaserver, die NAS-Funktion sowie die Steuerung von Smart Home Geräten.

FRITZ!Box 7582 ist ab sofort über Provider verfügbar, die G.fast in ihrem Netz anbieten. Dazu gehört zum Beispiel M-net, der jetzt G.fast Anschlüsse in München bietet.

AVM FRITZ!Box 7582
FRITZ!Box 7582 unterstützt Supervectoring 35b und G.fast (Bild: AVM)

 
+++ Anzeige +++