M-net bietet 1 GBit/s Anschlüsse für Privatkunden an

Schneller Glasfaser-Anschluss für 149 Euro im Monat

05. Oktober 2017

Während die anderen Kabelnetzbetreiber die Gigabit-Geschwindigkeiten noch planen, startet der Münchener Anbieter M-net jetzt mit schnellen Internetanschlüssen für Privatkunden. Er bietet Glasfaserkunden eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 1.000 MBit/s. Verfügbar ist der Anschluss ab sofort im M-net Glasfasernetz in München, Augsburg und Erlangen. Voraussetzung ist es, dass die Gebäuden mit FTTH von M-net verkabelt sind, also die Glasfaserleitung bis in die Wohnräume des Kunden reicht.

M-net Logo

Bei der neuen »Surf&Fon-Flat 1000« erreichen die Daten eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 1.000 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload. Als Router kommt die FRITZ!Box 7582 von AVM zum Einsatz. Diese stellt M-net ihren Kunden aktuell auf Wunsch kostenlos zur Verfügung. Das Gerät unterstützt unter anderem Dual-WLAN für eine schnelle und performante Heimvernetzung. Zum monatlichen Preis von 149,- Euro ist außerdem ein Telefon-Komfortanschluss mit zwei Leitungen und zehn Rufnummern inbegriffen.

Die Zielgruppe des neuen Angebotes seien, »anspruchsvolle Heavy User«, so die Sprecherin der M-net Geschäftsführung Dorit Bode. Das Unternehmen wolle die Möglichkeiten der Glasfaser kontinuierlich weiter ausreizen. Der neue Tarif ist auf der Website von M-net bestellbar.

 
+++ Anzeige +++