Snom präsentiert IP-Telefon D120

Günstiges Basismodell für Großinstallationen

01. Februar 2018

Der Berliner IP-Telefonie-Hersteller Snom hat ein neues Einsteiger-Gerät der neuen Serie D1XX vorgestellt. Das Snom D120 soll eine preisgünstige Basislösung für Großinstallationen sein, so der Hersteller. Gleichzeitig soll das Gerät einige Leistungsmerkmale der Premium-Telefone mitbringen.

Snom D120
Snom D120 IP-Telefon (Bild: Snom)

Das Snom D120 ist mit seiner Firmware auf das Wesentliche reduziert und wurde laut Hersteller speziell für Großinstallationen wie im Hotel- bzw Gesundheitswesen entwickelt. So habe Snom ganz bewusst auf großes Display und vielen Funktionstasten verzichtet. Stattdessen konzentriert sich das Telefon auf Funktionalität und leichte Handhabung.

Das IP-Telefon ist mit einem monochromen Display mit Hintergrundbeleuchtung und 132 x 64 Pixel Auflösung ausgestattet. Neben den Standard-Telefontasten bietet das Snom D120 »nur« vier kontextbezogene dun fünf vorbelegte Funktionstasten für »Bitte-nicht-stören«, Telefonbuch, Weiterleitung, Warten, Sprachnachricht. Dafür unterstützt es 2 SIP-Identitäten und ist außerdem hörgerätekompatibel (HAC). Weiterhin kann das Tischtelefon sowohl über ein Netzteil als auch über PoE (Power over Ethernet) angeschlossen werden.

Das Snom D120 soll zu einem Preis von 73,00 euro (UVP) erhältlich sein.

 
+++ Anzeige +++