Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 02/2004

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de                                 Newsletter 02/2004 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                       11. Januar 2004 |
+-===================================================================-+

Willkommen zu unserem heutigen Newsletter!

Telefonieren wird wieder teurer. Vor allem die Anschluss- und Grund-
gebhren im Festnetz sind im vergangenen Jahr deutlich angestiegen.
Gesprchspreise sind jedoch leicht nach unten gegangen. Das hat das
Statistische Bundesamt mitgeteilt. Mehr dazu lesen Sie in diesem
Newsletter.

Auerdem in dieser Ausgabe:
+++ Zahlreiche neue Minutenpreise fr Inlandsgesprche +++ T-Online
macht T-DSL 1500 Flatrate gnstiger und erhht Analog-/ISDN-Tarife
+++ ATI stellt ersten 3D-Spiele-Chip fr Handys vor +++ Neue Handys
von Siemens und SonyEricsson exklusiv bei T-Mobile +++ und noch
vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine gute Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - 01058, Callax & Co.: nderungen bei Inlandstarifen
  - AS-Telekom: Doch keine Gratisgesprche zu Handys
  - NetCologne verlngert Aktionsangebote fr Neukunden
  - Talkline ID: Preissenkung fr ber 80 Auslandsziele
  - smart79 kndigt neue gnstigere Auslandstarifen an
  - 01015 ndert Minutenpreise fr Anrufe ins Ausland
  - prompt: Neue Preissekungen bei Auslandsgesprchen
  - Alternative Rufnummer fr Fahrplanauskunft der Bahn

INTERNET
  - Internet-Adressen: Bald ber 7 Millionen .de-Domains
  - T-Online stellt neue Tarife fr T-DSL Zugang vor

MOBILFUNK
  - E-Plus: Siemens MC60 jetzt auch als Free & Easy Set
  - ATI stellt ersten 3D-Spiele-Chip fr Handys vor
  - Vodafone: Neue E-Mail-Funktionen und Spam-Schutz
  - Siemens ST60: Neues Handy exklusiv fr T-Mobile
  - Vodafone bietet VideoClips zum Herunterladen an
  - SonyEricsson T630 in schwarz exklusiv bei T-Mobile

SONSTIGES
  - Statistik: Telefonieren im Jahr 2003 teurer geworden
  - Arcor bernimmt City Carrier ISIS zu 100 Prozent

-----------------------------------------------------------------------


+-===================================================================-+

 Aktion wegen groer Nachfrage verlngert:

 Jetzt mit 1&1 in DSL einsteigen oder zu 1&1 wechseln und
 drei Monate ohne Grundgebhr* mit DSL-Highspeed surfen!

 DSL-Einsteiger bekommen jetzt den WLAN-Router DrayTek 2500 We fr
 nur 29,90 EUR* anstatt 250 EUR (UVP des Herstellers) oder ein
 hochwertiges USB-DSL-Modem von AVM fr 0,- EUR*!
 
 DSL-Wechsler bekommen auf Wunsch einen kabellosen WLAN-Router zum
 Freundschaftspreis von nur 39,90 EUR* mit dazu!

 http://www.hobbyseller.de/dsl/

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> 01058, Callax & Co.: nderungen bei Inlandstarifen

Call-by-Call Anbieter 01058 Telecom dreht wieder an der Preisschraube
fr Ortsgesprche. Die Minutenpreise werden jetzt wieder um 0,01 Cent
pro Minute erhht und liegen bei 1,5 Cent in der Haupt- und 1,0 Cent
in der Nebenzeit. Auerdem wurde die Zeitaufteilung in Haupt- und
Nebenzeit bei Ortsgesprchen gendert. Die teurere Hauptzeit gilt
jetzt an allen Wochentagen, auch am Wochenende zwischen 07 und 20 Uhr.
Die Nebenzeit gilt jetzt entsprechend zwischen 20 und 07 Uhr.

Auch Call-by-Call Anbieter Callax, sowie einige seine Reseller haben
neue gnsitgere Tarife fr Inlandsgesprche angekndigt.

So kann man bei Fonfux ber die Vorwahl 0190-037 zu folgenden Zeiten
fr nur 1,48 Cent/Minute Orts- und Ferngesprche fhren: Samstags und
Sonntags jeweils zwischen 0 und 07 sowie 19 und 24 Uhr und Montags
zwischen 0 und 07 Uhr. In der brigen Wochenendzeit (07-19 Uhr) werden
weiterhin 2 Cent pro Minute und in der Woche ganztgig 2,7 Cent/Minute
berechnet.

ber Phonecraft (Vorwahl 0190-087) ist es ebenfalls mglich Orts- und
Ferngesprche fr 1,48 Cent pro Minute zu folgenden Wochenendzeiten zu
fhren: Samstags und Sonntags jeweils zwischen 07 und 19 Uhr. In der
brigen Wochenendzeit und in der Woche werden weiterhin ganztgig 2,8
Cent pro Minute berechnet. Auerdem werden Anrufe in Mobilfunknetze
ber 0190-087 gnistger. Tglich zwischen 19 und 07 Uhr berechnet
Phonecraft nur noch 15,5 Cent/Minute. In der restlichen Zeit bleibt
es unverndert bei 19,0 Cent/Minute.

Callax selbst berechnet jetzt werktags zwischen 07 und 19 Uhr 1,49
Cent/Minute fr nationale Ferngesprche ber die Vorwahl 01077. In
der brigen Zeit werden 2,70 Cent/Minute fllig. Tagsber ist es
damit der gnstigste Minutenpreis fr Ferngesprche.

Alle diese Anibeter rechnen ihre Gesprche im Minutentakt ab.

Auch Telecall aus dem Hause 01058/Callax ndert seine Minutenpreise
ber die Vorwahl 01030. Seit Samstag, den 10.01.2004, werden hier rund
um die Uhr nur noch 1,47 Cent pro Minute fr Ferngesprche berechnet.
Allerdings erfolgt hier die Abrechnung im etwas ungnstigen 5-Minuten-
-Takt, so dass bei jedem Anruf mindestens 7,35 Cent fllig werden.
Daher lohnt sich diese Vorwahl nur fr lange Gesprche. 

Auerdem haben Calladin (0190-054), FonFux (0190-037),
Pennyphone (0190-024), Phonedump (0190-032), Phonecraft (0190-087),
Centalk (0900-50) und Telecall (01030) zahlreiche Tarife fr Anrufe
ins Ausland gendert. Sie finden alle aktuellen Tarife in unseren
Tarifbersichten auf http://www.tarif4you.de/tarife/



>> AS-Telekom: Doch keine Gratisgesprche zu Handys

In der letzten Newsletter-Ausgabe haben wir ber den neuen Preselection
Tarif Vario von AS-Telekom berichtet. Das Unternehmen teilte damals
mit, dass Kunden damit Sonntags kostnelos ins nationale Festnetz und
auch in deutsche Mobilfunknetze anrufen knnten. Nun wird das Angebot
anscheinend teilweise zurck genommen.

Die Aktion Sonntags kostenlos telefonieren gilt nur fr alle Orts-
und Fernverbindungen innerhalb Deutschlands, jedoch nicht mehr fr
Anrufe zu Handys. So lautet zumindest das Angebot auf der Webseite
des Unternehmens. brigens, auch diese Aktion ist nur bis zum
31.03.2004 befristet.

Dass keine kostnelosen Gesprche in Mobilfunknetze angeboten werden,
ist verstndlich. Denn bei hohen Terminierungsentgelten bei Gesprchen
vom Festnetz zum Mobilfunk wre das Angebot kaum zu halten. Ohne
Grundgebhr und ohne Mindestumsatz knnten Kunden nur noch an
Gratis-Tagen ber AS-Telekom telefonieren und so den Anbieter in
Ruin treiben. An den restlichen Tagen konnte Call-by-Call ber
andere Unternehmen genutzt werden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=AStelekom
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> NetCologne verlngert Aktionsangebote fr Neukunden

Die Klner NetCologne GmbH startet ins neue Jahr mit einer
Verlngerung der Sonderaktionen fr DSL- und ISDN-Anschlsse. Beide
Aktionen - Monatskarte (DSL) und Zwei fr eins (ISDN) - wurden
um einen Monat, also bis zum 31. Januar, verlngert.

Mit der Aktion Monatskarte sparen Neukunden des Klner Regional-
anbieters neben den einmaligen Anschlusskosten von 50 Euro fr den
DSL-Anschluss zwei Monate lang die Online-Kosten.
Wer sich fr einen ISDN-Anschluss im Rahmen der Aktion Zwei fr eins
entscheidet, spart die einmaligen Anschlusskosten in Hhe von 25,60
Euro. Auerdem wird ihm ein Jahr lang die monatliche Grundgebhr fr
einen Analog-Anschluss (14,80 Euro/Monat) anstelle der ISDN-Grundgebhr
(23 Euro/Monat) berechnet. Damit telefonieren Kunden mit zwei
Leitungen, zalhen aber nur fr eine. Dadurch ergibt sich eine
Ersparnis von knapp 100 Euro.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=netcologne
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Talkline ID: Preissenkung fr ber 80 Auslandsziele

Mit einer teilweise extremen Preissenkung zu ber 80 vorwiegend
afrikanischen und amerikanischen Auslandszielen startet Talkline ID
in das Jahr 2004. So kostet ab dem 08. Januar beispielsweise eine
Gesprchsminute im offenen Call-by-Call ohne Anmeldung ber die
Vorwahl 01050 in die Festnetze von Kenia und Madagaskar statt bisher
135,5 Cent zuknftig nur noch 21,8 Cent. Fr Gesprche in das
Festnetz von Ruanda sind es nur mehr 17,8 Cent und nach Sambia
sogar nur 10,8 Cent - bisher lagen die Minutenpreise fr Gesprche
in diese Lnder ebenfalls bei 135,5 Cent/Minute.

Die Preissenkung bezieht sich zustzlich auf Telefonate in die
Festnetze von Alaska (zuknftig 3,1 Cent/Min), El Salvador
(zuknftig 11,8 Cent/Min), Honduras (zuknftig 27 Cent/Min) oder in
die Mobilfunknetze von Chile (zuknftig 15,8 Cent/Min), Nicaragua
(zuknftig 18 Cent/Min) oder Uruguay (zuknftig 18,8 Cent/Min).

Einzig die Preise fr Telefonate in das Mobilfunknetz von Argentinien
mussten aus technischen Grnden von 6,9 Cent auf 8,9 Cent/Minute
angehoben werden, so das Unternehmen.

Hier sind einige weitere neue Preise: Andorra - 4,8; Bahrain - 18,4;
Estland (Mobil) - 20,2; Gibraltar - 5,8; Island - 4,2; Kenia - 21,8;
Malta (Mobil) - 18,5; Oman - 30; Singapur - 2,5; Tschad - 26,4;
Zypern (Mobil) - 8,6.

Alle Auslandspreise gelten rund um die Uhr. Talkline ID rechnet alle
Gesprche ber die Vorwahl 01050 im Minutentakt ab.



>> smart79 kndigt neue gnstigere Auslandstarifen an

Call-by-Call Anbieter smart79 hat zum Freitag, den 09.01.2004, neue
Minutenpreise fr Anrufe in einige Auslandsziele eingefhrt. Wer die
Vorwahl 0190-079 nutzt, zahlt jetzt folgende Minutenpreise (in Cent):

Armenien - 10,6; Bolivien - 14,7; Brasilien - 6,5; China - 3;
Ecuador - 15,6; Frankreich (Mobil) - 17,8; Ghana - 12,4;
Gibraltar - 5,4; Indien - 15,2; Israel (Mobil) - 9,3;
Kasachstan - 12,8; Kirgisistan - 14,6; Kroatien - 6,4;
Libanon - 12,7; Marokko - 18,9; Moldau (Republik) - 7,7;
Pakistan - 23,4; Rumnien - 10,2; Russland, St.Petersburg - 2,8;
Saudi-Arabien - 19,4; Schweiz - 3,1; Serbien und Montenegro - 10,9;
Spanien - 2,7; Ungarn - 4,8; Usbekistan (Festnetz + Mobil) - 12,4.

Alle diese Preise sind inkl. MwSt. und gelten an allen Wochentagen
rund um die Uhr. Abrechnung erfolgt im Minutentakt ber die Rechnung
der Deutschen Telekom.



>> 01015 ndert Minutenpreise fr Anrufe ins Ausland

Die 01015 Maestro Telecom GmbH hat eine Preisnderung bei Auslands-
gesprchen zu mehreren exotischen Zielen bekannt gegeben. Wer im
Call-by-Call Verfahren ohne Anmeldung ber die Vorwahl 01015
telefoniert, zahlt ab sofort jetzt unter anderem diese Minutenpreise
(in Cent):

Angola - 17,7; Aruba - 15,4; Ascension - 47,5; Bahrain - 18,3;
Belize - 17,7; Bermuda - 8,3; Botswana - 12,7; Burundi - 12,7;
Chile (Mobil) - 15,7; Christmas Inseln - 4,5; Cocos Inseln - 9,7;
Cookinseln - 62,5; Diego Garcia - 62,5; El Salvador - 11,7;
Fidschi - 24,5; Gibraltar - 5,7; Guatemala (Mobil) - 14,7;
Haiti - 18,1; Honduras - 26,5; Island - 4,1; Kambodscha - 32;
Kap Verde - 29,5; Kayman - 16,2; Komoren - 24,5; Kongo - 13,7;
Laos - 23; Lesotho - 14,1; Liberia - 15,7; Macau - 11,9; Marshall
Inseln - 32,5; Martinique - 23,5; Mauritius - 21,5; Mikronesien - 40,5;
Montserrat - 26,5; Neukaledonien - 35,5; Oman - 29,5; Palstina - 4;
Reunion - 19,3; Ruanda - 17,7; Sambia - 10,7; Sierra Leone - 33;
Simbabwe (Mobilk) - 11,1; Singapur - 2,4; St. Vincent & Grenadin - 27;
Tadschikistan - 18,7; Tansania (Mobil) - 28,5; Tonga - 43,5;
Tschad - 26; Turkmenistan - 17,3; Zypern (Mobil) - 8,5.

Alle 01015-Tarife gelten rund um die Uhr und werden im Minutentakt
abgerechnet. Eine kostenlose Tarifansage informiert vor jedem
Gesprch ber den aktuellen Tarif.



>> prompt: Neue Preissekungen bei Auslandsgesprchen

Mnchener Anibeter prompt startet mit neuen Preissenkungen ins neue
Jahr. Ab Dienstag, den 13. Januar 2004 senkt prompt einige Call-by-Call
Tarife und erreicht damit zum Teil Spitzenpltze in Tariftabellen, wenn
man 0190-0- und 0900-Angebote nicht bercksichtigt.

Frankreich (Festnetz) - von 4,30 auf 3,39 Cent/Minute
Frankreich (Mobil) - von 24,90 auf 17,39 Cent/Minute
China (Festnetz) - von 23,30 auf 3,39 Cent/Minute
Taiwan (Festnetz) - von 15,70 auf 3,39 Cent/Minute
Kambodscha (Festnetz) - von 41,00 auf 31,39 Cent/Minute
Singapur (Festnetz) - von 15,70 auf 2,49 Cent/Minute
Singapur (Mobil) - von 15,70 auf 3,49 Cent/Minute
Oman (Festnetz) - von 38,00 auf 29,00 Cent/Minute
Jordanien (Festnetz) - von 27,00 auf 17,49 Cent/Minute
Panama (Festnetz) - von 23,90 auf 12,49 Cent/Minute
Guatemala (Festnetz) - von 29,00 auf 15,10 Cent/Minute
thiopien (Festnetz) - von 59,00 auf 36,49 Cent/Minute
Gibraltar (Festnetz) - von 18,40 auf 5,69 Cent/Minute

Alle diese Tarife gelten an allen Wochentagen rund um die Uhr fr
Anrufe ber die Vorwahl 01055. Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt.
Und: weitere Preissenkungen sollen folgen, so das Unternehmen.



>> Alternative Rufnummer fr Fahrplanauskunft der Bahn

Im neuen Jahr ist die Fahrplanauskunft der Bahn unter 0800 - 150 7090
nur noch aus dem Festnetz kostenlos erreichbar (wir berichteten).
Handy-Nutzer mssen teure Rufnummer 01805 - 221 100 zum jeweiligen
Tarif ihres Anbieters whlen. Als Ausweg bietet QuickNet einen jetzt
automatischen Weitervermittlungs-Service zur automatischen Fahrplan-
auskunft der Bahn fr Anrufer aus Mobilfunknetzen an. Zu erreichen
ist der Dienst aus allen nationalen Mobilfunknetzen unter der
Rufnummer 030 - 77 3131 3131. Zu zahlen ist dabei nur der Gesprchs-
preis fr ein nationales Gesprch zu einem Festnetzanschlu in Berlin
gem seines eigenen Mobilfunk-Vertrages.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



INTERNET

>> Internet-Adressen: Bald ber 7 Millionen .de-Domains

Die Zahl der registrierten Internet-Adressen mit der Landeskennung
.de fr Deutschland wird im Januar 2004 erstmals die Schwelle von
7 Millionen berschreiten. Damit konnte die deutsche Top Level Domain
allein seit Dezember 2002 erneut um knapp eine Million Domains zulegen
und ihre Stellung als weltweit fhrende Lnderendung weiter ausbauen.
Obwohl mit steigender Anzahl der Domains die Alternativen an
brauchbaren freie Adressen wie zum Beispiel gngigen Vor- und
Nachnamen und sinnvollen beschreibenden Begriffen rarer werden,
verzeichnete die Vergabestelle DENIC im letzten Quartal 2003 ein
Wachstum von durchschnittlich rund 80.000 .de-Domains monatlich.

Fr das Jahr 2004 rechnet der Starnberger Domain-Registrar
united-domains AG durch die Einfhrung von Umlaut-Domains zum
01. Mrz 2004 mit einem weiteren starken Anstieg. Mit der Zulassung
von insgesamt 92 Sonderzeichen knnen dann erstmals auch Adressen mit
Umlauten wie schrder.de, kche.de oder jgermeister.de registriert
werden. Allein die Zahl der Umlaut-Domains lsst die Registrierungs-
zahlen in den nchsten Jahren um mehrere hunderttausend Webadressen
steigen, prognostiziert Alexander Helm, Diplom-Kaufmann bei
united-domains.de.

Mit Hilfe der neuen Umlaut-Domains wird .de die Stellung als
weltweit fhrendes Lnderkrzel auch im Jahr 2004 weiter ausbauen.
Im internationalen Vergleich der Lnderendungen rangiert das britische
Krzel .uk mit gut 4,7 Millionen Adressen bereits mit weitem Abstand
auf Platz zwei. Den dritten Platz nimmt derzeit die hollndische
Endung .nl mit gut einer Million registrierter Adressen ein, knapp vor
Italien mit etwa 870.00 .it-Adressen. Lediglich das sprichwrtliche
.com (dotcom) stiehlt allen die Show: mit 26 Millionen registrierter
Domains thront die bekannteste Domain-Endung der Welt uneinholbar an
erster Stelle. Insgesamt nhert sich die Zahl aller Internet-Adressen
weltweit nach Expertenschtzungen der Marke von 50 Millionen Domains.

Die Anzahl der registrierten .de-Domains kann tagesaktuell auf der
Website www.domain-recht.de abgerufen werden. Weitere Informationen
ber die neuen Umlaut-Domains stehen unter der Adresse
www.umlaut-domains.de zur Verfgung.

- DENIC: http://go.tarif4you.de/go.php?a=DENIC
- United Domains: http://go.tarif4you.de/go.php?s=udomains
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Online stellt neue Tarife fr T-DSL Zugang vor

Internet-Provider T-Online erweitert zum 02. Februar 2004 sein
Angebot an Zugangstarifen ber DSL. Darberhinaus werden bestehende
DSL-Volumentrarife und Tarife fr den Internetzugang ber ISDN/Modem
angepasst.

Bei DSL-Tarifen erhht sich das monatliche Inklusivvolumen. Ab dem
02. Februar 2004 ersetzen die Tarife T-Online dsl 1500 MB und
dsl 6000 MB die bestehenden Tarife T-Online dsl 1000 MB bzw.
dsl 5000 MB. Die Angabe MB bezieht sich bei diesen Tarifen auf das
im monatlichen Grundpreis enthaltene Volumen, wobei MB hier fr
Megabyte steht. Die Preise bleiben bei monatlich 9,95 Euro bzw.
24,95 Euro, ebenso der Preis von 1,59 Cent pro MB ber das enthaltene
Volumen hinaus.

Fr Kunden, deren monatliche Volumennutzung zwischen diesen beiden
Tarifen liegt, steht zudem zum monatlichen Grundpreis von 16,95 Euro
zustzlich der neue Tarif T-Online dsl 3000 MB zur Verfgung, mit
monatlich 3000 MB Volumen inklusive. Wie in den brigen Volumentarifen
auch, kostet jedes weitere Megabyte 1,59 Cent.

Mit T-Online dsl surftime 30 und dsl surftime 60 bietet T-Online
zwei neue Zeittarife jetzt auch fr DSL an. T-Online dsl surftime 30
beinhaltet 30 Online-Stunden/Monat und kostet 9,95 Euro Grundgebhr.
T-Online dsl surftime 60 mit monatlich 60 Online-Stunden inklusive
kann fr die Grundgebhr von 16,95 Euro gebucht werden. Jede Minute
ber das enthaltene Zeitbudget hinaus wird mit 1,59 Cent berechnet.

Fr alle Kunden, die das Internet berwiegend am Wochenende nutzen,
bietet sich der neue Tarif T-Online dsl surftime weekend an. Bei
diesem Tarif fallen neben der monatlichen Grundgebhr von 19,95 Euro
samstags und sonntags keine weiteren Entgelte an. An Wochentagen wird
die Online-Minute mit 1,59 Cent berechnet. Die neuen Tarife knnen
ab 02. Februar 2004 beauftragt werden.

Wer ber den 1500 kBit/s schnellen T-DSL 1500-Anschluss verfgt,
kann ab 02. Februar 2004 bei T-Online zum Pauschalpreis von 59,95 Euro
im Internet surfen. Bisher wurde fr einen unbegrenzten Zugang ber
T-DSL 1500 monatlich 99,95 Euro berechnet.

Preisanpassungen gelten ab 01. Mrz 2004 auch fr Modem- und
ISDN-Nutzer. T-Online eco kostet zuknftig 4,95 Euro Grundgebhr
im Monat statt bisher 3,95 Euro. T-Online surftime 30 wird statt
mit 14,95 nun mit 16,95 Euro monatlich berechnet. T-Online
surftime 60 kostet ab Mrz 29,95 Euro statt bisher 27,95 Euro.

Andere Tarife, wie etwa T-Online dsl flat (768 kBit/s) bleiben
unverndert. Preisnderungen bei Volumntarifen und dsl flat 1500
erfolgen fr Bestandskunden automatisch zum Stichtag, so T-Online
Sprecher auf Nachfrage.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TOnline
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-===================================================================-+

 Lang erwartet und endlich verfgbar:
 Das Siemens SX1 Handy jetzt bei T-Mobile im Online-Shop zu haben!

 Der mobile Allesknner mit leistungsstarken MP3-Player und Radio,
 Bluetooth- und Infrarottechnik kann mit der integrierten Videokamera
 Fotos schieen und Videos aufnehmen, versenden, empfangen - per MMS,
 oder E-Mail. Und der umfangreiche Organizer macht das SX1 zu einem
 unentbehrlichen Begleiter.
 
 Exklusiv im Online-Shop: 25 Euro Gesprchsguthaben* bei Abschluss
 eines Neuvertrages bis zum 31.10.2004. Jetzt online bestellen!

 *Weitere Details unter: http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK


>> E-Plus: Siemens MC60 jetzt auch als Free & Easy Set

Ab sofort bietet E-Plus das Siemens MC60 Handy auch als Free & Easy
Set mit Guthabenkarte an. Bereits seit einigen Monaten bietet der
Mobilfunknetzbetreiber das i-mode-kompatible Handy mit Laufzeit-
vertrgen an. 

Das Vollgrafik-Farbdisplay des Tri-Band-Handys mit integrierter
Fotokamera stellt Grafiken, Bilder und Animationen mit 4.096 Farben
dar. Fr das richtige Klangerlebnis sorgt ein polyphoner Sound.
Darber hinaus untersttzt das Gert die Java-Technik. Fr anhaltenden
Spa sorgt die Mglichkeit, neue Spiele, Bilder oder Klingeltne ber
den schnellen Datendienst GPRS herunterzuladen. Mit dem MC60 lassen
sich Multimedia Mitteilungen (MMS) in Form von eigenen Schnappschssen,
Texten und Tonaufnahmen verschicken und empfangen. Lngere Nachrichten
knnen, auer per SMS, auch mit dem integrierten E-Mail Client
versendet werden. Zugleich bietet das MC60 Free & Easy Kunden den
Zugang zur bunten Welt von i-mode.

Das MC60 Free & Easy Set ist in den E-Plus Shops fr 179,90 Euro zu
haben. Der i-mode Prepaid-Nutzungspreis liegt bei 20 Cent pro 10 KB
Datentransfer. Es werden keine monatlichen Grund- oder Paketpreise
berechnet, die Aktivierung ist ebenfalls kostenlos.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=eplus



>> ATI stellt ersten 3D-Spiele-Chip fr Handys vor

Grafik-Chip-Hersteller ATI hat am heutigen Mittwoch, den 07.01.2004,
einen neuen Grafikchip Imageon 2300 vorgestellt, der auch im
Mobifunk-Telefonen (sprich: Handys) verwendet werden kann. Dafr soll
vor allem niedriger Strom-Verbrauch sorgen. Damit sollen Handys und
PDAs zu wirklichen mobilen Spielkonsolen erweitert werden knnen.

Der Imageon 2300 soll laut ATI fortschrittliche 2D- und 3D-Grafik
ermglichen und MPEG4 in Echtzeit bei 30 Bildern pro Sekunden
dekodieren knnen. Auerdem soll der Chip Eingnge fr Kamera-
-Sensoren mit 1,3 und 2 Megapixel bieten. Zudem ist ein JPEG-Codec
zur Komprimierung und Dekomprimierung integriert. Darber hinaus
untersttzt ATIs neuer Grafikchip das Rendering API OpenGL ES, das
eine Untermenge der aus OpenGL bekannten Funktionen bereitstellt und
bietet eine Untersttzung von zwei Displays.

ATI liefert erste Muster des Imageon-2300 Media-Co-Prozessors bereits
aus. Die Massenproduktion ist noch fr den ersten Quartal 2004 geplant.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Vodafone: Neue E-Mail-Funktionen und Spam-Schutz

Ab sofort wird mobiles E-Mailen fr Vodafone-Kunden noch einfacher
und komfortabler, verspricht der Netzbetreiber. Im Internet-Bereich
MeinVodafone unter der Rubrik Vodafone-eMail knnen alle Vodafone-
-Kunden jetzt unter mehreren Arten whlen, wie sie knftig ber den
Eingang einer E-Mail mobil benachrichtigt werden wollen. Auerdem
fhrt Vodafone einen Schutz vor lstigen Spam-E-Mails ein. Beide
neuen Funktionen sind kostenlos.

Bereits seit lngerem erhlt jeder Vodafone-Kunde mit seiner Rufnummer
auch eine individuelle E-Mail-Adresse. Mit den neuen Vodafone-eMail-
-Funktionen bestimmt der Kunde jetzt selbst, wie viele Informationen
er auf sein Handy-Display bringt.

Per SMS erhlt der Handy-Besitzer, wie bisher, eine Mitteilung ber
Absender und Betreff einer neuen E-Mail  diese Funktion wird
voreingestellt automatisch allen Kunden angeboten. Neu dabei ist: Bei
Handys, die Daten-SMS empfangen knnen (WAP-Push Funktion), wird der
Benachrichtigungs-SMS ein Link beigefgt, der direkt zur E-Mail fhrt.
Je nach Handytyp muss der Kunde einfach nur auf den Link klicken 
erhalten, lesen und antworten wird damit von unterwegs noch einfacher.
Ist generell keine SMS-Benachrichtigung ber eingegangene E-Mails
erwnscht, kann der Nutzer auch dies im Internet unter Vodafone-eMail
entsprechend einstellen.

Dagegen wird es fr Spam-E-Mails knftig bei Vodafone schwieriger:
Automatisch blockt der Vodafone Spam-Schutz viele lstige Werbemails
ab. Im Internetbereich Vodafone-eMail, wo alle persnlichen E-Mails
aufgefhrt sind, werden Spam-E-Mails zur Orientierung mit einem
entsprechenden Icon optisch hervorgehoben.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Siemens ST60: Neues Handy exklusiv fr T-Mobile

Siemens Information and Communication Mobile (Siemens mobile) hat ein
neues Handy ST60 vorgestellt, das demnchst exklusiv bei T-Mobile
erhltlich sein wird. Wie sein erfolgreicher Vorgnger ST55 verfgt
das 87 Gramm leichte Mobiltelefon ber eine eingebaute Kamera, mit der
sich Fotos in VGA-Qualitt schieen lassen. Fr zustzliche Details
gibt es einen vierfachen, digitalen Zoom und zum Archivieren der
Bilder steht ein Fotoalbum fr Fotos im jpeg-Format bereit.


Neben Fotos kann das neue ST60 auch Videos mit 6 Frames/Sekunde im
MPEG4-Format aufzeichnen. Die bewegten Bilder kommen auf dem TFT-
-Display mit 65.000 Farben mit einer Auflsung von 120 x 160 Pixel
bestens zur Geltung und lassen sich per MMS oder E-Mail versenden.

Personalisierung wird beim ST60 gro geschrieben: Anwender knnen
ihre Lieblingsmelodie aufnehmen, die neuesten Hits aus dem Netz laden
oder mit dem Melody-Composer selber kreieren. Zustzlich warten auf
sie bereits gespeicherte, 40-stimmige Klingeltne. Da das Handy auch
Java beherrscht, lsst sich die Auswahl an Anwendungen und Spielen
beliebig erweitern. Dabei wird das Surfen durch den neusten
WAP-Browser 2.0, GPRS Klasse 10 sowie den direkten Zugang zum t-zones,
dem Multimedia-Portal von T-Mobile, untersttzt.

Bei den Telefon-Funktionen setzt das ST60 gleichfalls auf Komfort:
Beispielsweise mit einem Adressbuch, das fr jeden Eintrag 15 Felder
bereit hlt. Als Organizer wiederum, trumpft es unter anderem mit
einem Whrungsrechner, einer Erinnerungsfunktion fr Geburtstage und
einer automatischen Ausschaltfunktion auf.

Als Akku-Laufzeiten gibt Siemens bis zu 140 Stunden Stand-by und bis
zu 4,5 Stunden Gesprchszeit an. Das Siemens ST60 ist in Deutschland
ab Ende Januar 2004 ausschlielich bei T-Mobile erhltlich. Ohne
Vertrag soll es unter 400 Euro (UVP) kosten.

- Siemens mobile: http://go.tarif4you.de/go.php?a=ICMobile
- T-Mobile: http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Vodafone bietet VideoClips zum Herunterladen an

VideoClips sind bereits jetzt auf dem Handy mglich. Bislang konnten
allerdings nur Kunden mit streamingfhigen Handys die kurzen Filme
anschauen. Nun bietet Vodafone eine Auswahl an Videos auch ber das
Vodafone live!-Portal an. Diese knnen aufs Handy heruntergeladen und
offline abgespielt werden  und steht damit fr deutlich mehr Handy-
-Modelle zur Verfgung. Auerdem werden alle VideoClips jetzt
transparent zum Festpreis ohne Verbindungskosten berechnet.

Nach wie vor stehen die VideoClips aus allen Kategorien  NewsClips,
BundesligaClips, CinemaClips, City Tour, FunClips, MusicClips,
ComicClips, ActionClips, PlayboyClips und UefaClips  fr die
entsprechenden Handys im Streaming-Verfahren zum einmal Anschauen
zur Verfgung. Darber hinaus gibt es jetzt die Option, eine Reihe
an Clips aus den Kategorien ComicClips, FunClips, ActionClips und
Playboy-Clips auf das Handy herunterzuladen. Einmal gespeichert,
knnen die Clips offline und beliebig oft abgespielt werden. Bei
den Handys, die das Herunterladen untersttzen, werden die VideoClips
im Vodafone live!-Portal unter der Rubrik Download angezeigt. Damit
wird neben dem themenorientierten Zugang ber Rubriken wie Sport oder
Unterhaltung ein weiterer Zugangsweg zu den VideoClips erffnet.

Alle Vodafone-VideoClips, egal ob im Streaming-Verfahren oder als
Download, gibt es jetzt zu einem Festpreis, der vor dem Abruf
besttigt werden muss. Verbindungskosten fallen nicht an. Ein VideoClip
zum einmal Anschauen kostet bis zum 31.03.2004 im Schnitt 0,99 Euro.
Danach kann ein VideoClip zwischen 0,49 Euro und 4,99 Euro kosten. Fr
das Herunterladen des Videos fallen in der Regel 1,49 Euro an. Darber
hinaus ist die Rechnung transparenter: Bisher wurden die Kosten fr
den Abruf eines VideoClips mit den GPRS-Verbindungskosten zusammen-
gefasst, nun kann der Kunde genau sehen, welche Clips er abgerufen
hat. Das VideClip-Angebot gilt allerdings nicht fr CallYa-Kunden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> SonyEricsson T630 in schwarz exklusiv bei T-Mobile


SonyEricsson bringt in Februar 2004 den Nachfolger des bisher sehr
erfolgreichen Handy T610 in den Handel. Das neue Modell T630 soll
zunchst in einer modischen schwarzen Version exklusiv fr einen
begrenzten Zeitraum bei T-Mobile in Europa (Deutschland,
Grobritannien, sterreich, Niederlande, Tschechische Republik,
Ungarn, Kroatien, Slowakische Republik und Polen) angeboten werden.

Das Triband-GSM/GPRS-Telefon mit integrierter VGA-Kamera und 128x160
Pixel groem 65.536-Farben TFT-Farbdisplay wird mit einer spezieller
t-zones Taste ausgestattet, um so die Nutzung der Multimedia-Dienste
von T-Mobile einfacher zugnglich zu machen. Durch das neue Bedien-
konzept QuickShare, mit dem alle neuen Kamera-Handys von SonyEricsson
ausgestattet sind, lassen sich Fotos (auch Selbstportraits) machen und
einfach an andere Handys, PCs und Endgerte weiterleiten - per MMS,
E-Mail, Bluetooth, Infrarot oder USB-Kabel.

Individuelle Klingeltne lassen sich mit der neuartigen Music DJ
Funktion leicht komponieren. Ein umfangreicher Organizer mit Rechner,
Kalender und Memo-Funktion ist ebenfalls mit dabei. Da das T630 auch
Java untersttzt, knnen zustzliche Anwendungen und Spiele aus dem
Internet heruntergeladen werden.

Das neue Handy ist mit 92,5 Gramm etwas leichter als der Vorgnger und
mit 102 x 43 x 17 Millimetern etwa genau so gro. Die Stand-by-Zeit
soll bei bis zu 13 Tagen bzw. 315 Stunden liegen. Die Gesprchszeit
gibt der Hersteller mit bis zu 14 Stunden an.

- SonyEricsson: http://go.tarif4you.de/go.php?a=SonyEricsson
- T-Mobile: http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-===================================================================-+

 Zum Staunen und Sparen: 3 Monate keine Grundgebhr*!

 Schlieen Sie jetzt einen o2 Mobilfunkvertrag fr 24 Monate ab und
 telefonieren Sie 3 Monate ohne Grundgebhr!* Jetzt zu o2 wechseln,
 Rufnummern mitnehmen und 25 EUR Wechselguthaben einstecken!*
 Und ein aktuelles Top-Handy gibt es schon ab 9,- EUR* dazu!

 http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2

 Das Angebot gilt nur bis zum 18. Januar 2004!
+-======================================================= ANZEIGE ===-+



SONSTIGES


>> Statistik: Telefonieren im Jahr 2003 teurer geworden

Es ist immer schn, wenn Telefonpreise fallen. Doch im vergangenen
Jahr war es anders: Telefonieren ist im Jahr 2003 teurer geworden.
Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lagen die Preise fr
Telekommunikationsdienstleistungen aus Sicht der privaten Haushalte
im Jahresdurch- schnitt 2003 im Vergleich zum Jahr 2002 um 1,2%
hher. Im Dezember 2003 lag der Gesamtindex um 1,3% ber dem
entsprechenden Vorjahresmonat.

Vor allem die Anschluss- und Grundgebhren im Festnetz sind
angestiegen - um 5,8 Prozent. Ortsgesprche (- 2,9%), Inlandsfern-
verbindungen (- 0,4%), Gesprche vom Festnetz in die Mobilfunknetze
(- 0,5%) und Auslandsgesprche (- 1,2%) waren dagegen im Jahresdurch-
schnitt 2003 gnstiger als im Vorjahr. Der gesamte Preisindex fr
Telefondienstleistungen im Festnetz lag im Jahr 2003 um 1,4% hher
als 2002.

Im Dezember 2003 lag der Preisindex fr Telefondienstleistungen
im Festnetz um 1,8% ber dem Vorjahresniveau. Anschluss- und
Grundgebhren und die Preise fr Gesprche vom Festnetz in die
Mobilfunknetze erhhten sich um 10,2% bzw. 0,1%. Dagegen verbilligten
sich Ortsgesprche (- 5,6%), Inlandsfernverbindungen (- 6,1%) und
Auslandsgesprche (- 0,8%).

Gegenber dem Vormonat sanken die Preise fr das Telefonieren im
Festnetz um 0,9%. Whrend die Preise fr die Anschluss- und Grund-
gebhren unverndert blieben, verbilligten sich Ortsgesprche (-0,1%),
Inlandsferngesprche (- 5,4%), Auslandsgesprche (- 0,2%) und
Gesprche vom Festnetz in die Mobilfunknetze (- 0,1%).

Die Preise fr das Mobiltelefonieren erhhten sich im Jahr 2003 im
Vergleich zum Jahr 2002 um 1,1%. Im Dezember 2003 lagen die Preise
fr das Mobiltelefonieren um 0,5% ber dem Niveau des entsprechenden
Vorjahresmonats. Im Vormonatsvergleich blieben die Preise unverndert.

Die Internet-Nutzung verbilligte sich im Jahresdurchschnitt 2003
gegenber 2002 um 1,3%. Im Dezember 2003 lagen die Preise um 1,5%
unter dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats. Gegenber dem
Vormonat blieben die Preise stabil.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



> Arcor bernimmt City Carrier ISIS zu 100 Prozent

Die Arcor AG & Co. KG aus Eschborn erhht ihre 74,9-prozentige
Beteiligung am Dsseldrofer City Carrier ISIS auf 100 Prozent. Den
zustzlichen 25,1-prozentigen Anteil hat das Frankfurter Unternehmen
von den Stadtwerken Dsseldorf und Neuss erworben, die bisher mit
22,5 bzw. 2,6 Prozent an ISIS beteiligt waren. Die Transaktion gilt
mit Wirkung zum 31. Dezember 2003.

ISIS erwirtschaftete im vergangenen Geschftsjahr (01.04.2002 bis
31.03.2003) mit rund 300 Mitarbeitern einen Umsatz von 83 Mio. Seit
der Grndung im Jahr 1994 konnte sich das Unternehmen im Ballungsraum
Rhein-Ruhr erfolgreich als einer der fhrenden regionalen Telekommuni-
kationsanbieter positionieren, heit es in einer Mitteilung von Arcor.
Die Produktpalette von ISIS reicht vom Telefon- und Internetanschluss
ber Videokonferenzen, die Vermietung des eigenen Netzes bis zur
Installation und dem Management von Unternehmensnetzwerken.

ISIS hat sich besonders auf Geschftskunden und den ffentlichen Sektor
spezialisiert. Zwlf Kommunen aus dem Regierungsbezirk Dsseldorf sind
komplett zu dem City Carrier gewechselt. Landesbehrden im gesamten
Regierungsbezirk hat ISIS an sein Glasfasernetz angeschlossen, ebenso
hunderte Schulen, Polizeidienststellen und weitere ffentliche
Einrichtungen. Auch der Gesundheitsbereich steht im Fokus von ISIS.
Alle Krankenhuser Dsseldorfs und die Mehrzahl in der Region sind
Kunde bei dem Regional-Anbieter wie auch mehrere Sparkassen und Banken,
Kulturhuser und Vereine.

Arcor hatte sich Ende 1999 mit 64,9 Prozent an dem Stadtnetzbetreiber
beteiligt und diesen Anteil am 31. Dezember 2001 auf 74,9 Prozent
aufgestockt.

- Arcor: http://go.tarif4you.de/go.php?a=Arcor
- ISIS: http://go.tarif4you.de/go.php?a=ISIS
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 18.01.2004

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
|                      mailto:info@tarif4you.de                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2004, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+