Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 03/2004

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de                                 Newsletter 03/2004 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                       18. Januar 2004 |
+-===================================================================-+

Willkommen zu unserem heutigen Newsletter!

Auf der Suche nach einem neuen Mobilfunktarif? Jetzt wird die Auswahl
noch schwieriger, denn T-Mobile, Vodafone und mobilcom haben neue
Tarife und Tarifoptionen angekndigt und o2 setzt seine Aktion mit
drei Monaten ohne Grundgebhr fort. Alle Details dazu finden Sie in
diesem Newsletter.

Auerdem in dieser Ausgabe:
+++ Viele neue Call-by-Call Preise fr Anrufe ins Ausland +++ Neue DSL-
-Tarife und Aktionen +++ Gnstiger Internet-by-Call Zugang +++ T-Mobile
schaltet UMTS-Netz frei +++ und noch vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine gute Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - Teledump: Viele Preisnderungen bei Auslandstarifen
  - Neue Preise fr Anrufe zu Handys bei Phonecraft
  - Tele2 senkt Tarife fr internationale Gesprche
  - star79 kndigt neue attraktive Auslandstarife an
  - Startec: Preisnderungen fr Anrufe ins Ausland
  - Mehrere neue Auslandstarife bei 01015/Maestro

INTERNET
  - Streit zwischen Strato und Network Solutions
  - M-net bietet DSL-Zugang mit bis zu 3.072 kBit/s an
  - Access by Call stellt neuen Tarif Daytime vor
  - QSC: Sonderaktion Start 2004 fr Q-DSL home Tarife
  - EWE TEL: Neue DSL-Kunden sparen bis zu 179 Euro
  - Arcor senkt Preise fr Internet by Call Spartarif

MOBILFUNK
  - Quad-Band-Handy Motorola V600 endlich im Handel
  - Vodafone verkauft Notfall-Handy Vitaphone 1200
  - T-Mobile: Neue Tarife mit Minutenpaketen ab Februar
  - Vodafone stellt Tarifoption HappyWochenende vor
  - o2 verlngert Aktion mit 3 Monate ohne Grundgebhr
  - T-Mobile schaltet sein UMTS-Netz fr Kunden frei
  - mobilcom richtet seine Mobilfunk-Tarifwelt neu aus

SONSTIGES
  - Comnet: Bonus-System fr Kunden-Empfehlungen
  - Web.de Com.Win sammlet jetzt alle eingehende Anrufe

-----------------------------------------------------------------------


+-===================================================================-+

 Mchten Sie auch am Wochenende fr 0,- Cent/Minute* telefonieren
 und surfen? Das ISDN-Internet Komplett-Paket von 1&1 machts mglich.

 Das Komplett-Paket enthlt den T-ISDN XXL-Anschluss, mit dem Sie an
 Samstagen, Sonntagen und Feiertagen deutschlandweit fr 0,- Ct/Min.*
 telefonieren! Werktags profitieren Sie bei einzelnen Verbindungen
 von bis zu 62 % gnstigeren Gesprchsgebhren.

 Und mit dem Internettarif 1&1 WEEKEND PLUS surfen Sie samstags,
 sonntags und an Feiertagen jeweils 6 Stunden fr 0,- Ct/Min.*!
 Das sind an ber 100 Tagen im Jahr ca. 680 Freistunden!

 Die ISDN-Box NetXXL, die Ihr Telefon, den PC und das Fax ISDN-fhig
 macht gibt es im ISDN-Internet Komplett-Paket fr 0,- EUR* dazu!
 
 Jetzt bestellen: http://www.isdn-xxl-kabellos.de/

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> Teledump: Viele Preisnderungen bei Auslandstarifen

Call-by-Call Anbieter Teledump hat erneut mehrere Preise fr Anrufe
ins Ausland gendert. Hier ist eine Auswahl an aktuellen Minuten-
preisen, die bei Gesprchen ber die Vorwahl 0190-031 berechnet
werden (in Cent):

Australien - 2,1; Argentinien - 2,7; Belgien - 1,8; Bulgarien - 6;
Bosnien-Herzegowina - 15,8; Brasilien - 6; Chile - 2,5; Dnemark - 2,5;
Grobritannien - 2,3; Hongkong - 2,2; Indonesien - 7,6; Iran - 6,7;
Irland - 2,4; Island - 4; Israel - 3; Italien - 2,2; Japan - 3,4;
Jordanien - 16,9; Kanada - 1,7; Kolumbien - 6,2; Kroatien - 5,7;
Lettland - 12,9; Luxemburg - 3,2; Malaysia - 3,9; Mexiko - 8;
Neuseeland - 2,8; Norwegen - 2,5; Philippinen - 14,9; Polen - 3,2;
Russland - 5,6; Russland, Moskau - 2,5; Russland, St.Petersburg - 2,8;
Schweden - 2,1; Schweiz - 2,8; Saudi-Arabien - 19,3; Serbien und
Montenegro - 10,7; Slowakei - 5,6; Slowenien - 5,3; Spanien - 2,1;
Sri Lanka - 17,8; Sdafrika - 6,5; Taiwan - 2,9; Thailand - 9,7;
Tunesien - 20,5; Ukraine - 10,2; USA - 2,4; Ungarn - 3,8;
Vereinigte Arabische Emirate - 21,5; Weiruland - 18,7; Zypern - 7,7.

Zu beachten ist, dass viele der Preise damit angestiegen sind.
Alle diese Tarife gelten an allen Wochentagen rund um die Uhr und
werden im Minutentakt ber die Rechnung der Deutschen Telekom AG
abgerechnet. Der jeweils aktuelle Minutenpreis wird vor jedem Gesprch
kostenlos angesagt.



>> Neue Preise fr Anrufe zu Handys bei Phonecraft

Call-by-Call Anbieter Phonecraft nderte zum Mittwoch, den 14.01.2004,
seinen Minutenpreis fr Anrufe in deutsche Mobilfunknetze. Jetzt wird
wieder der regulre Preis von 19 Cent pro Minute ganztgig berechnet.
Bisher hat der Anbieter mit der Vorwahl 0190-087 tglich zwischen 19
und 07 Uhr gnstige 15,5 Cent/Minute berechnet.

Auch Pennyphone, ebenfalls aus dem Hause 01058/Callax, hat den
Minutenpreis fr Anrufe in Mobilfunknetze gendert. Bereits seit
Montag, den 12.01., 18 Uhr, werden ber die Vorwahl 0190-024 statt
bisher 16,5 nun 18,0 Cent/Minute berechnet.

Beide diese Anbieter rechnen ihre Gesprche im Minutentakt ber die
Rechnung er Deutschen Telekom ab. Der aktuelle Minutenpreis wird vor
jedem Gesprch kostenlos angesagt.



>> Tele2 senkt Tarife fr internationale Gesprche

Ab sofort kann man mit Tele2 gnstiger in ausgewhlte Lnder
telefonieren. Wer mit Freunden oder Familie in Mexiko telefonieren
mchte, kann mit der Vorwahl 01013 den Tele2 Tarif von nur 9,4 Cent
pro Minute nutzen. Ein Telefonat mit Mazedonien kostet mit der 01013
jetzt nur 17,6 Cent/Minute und ein Anruf nach Puerto Rico - gnstige
4 Cent/Minute. Auch nach China bietet Tele2 mit billigen 2,7 Cent pro
Minute ein einmaliges Angebot.

Mit diesen neuen Tarifen setzt sich Tele2 wieder an die Spitze der
Tarif-Tabellen in Deutschland. Diese Aktionspreise gelten rund um die
Uhr bis zum 30. Mrz 2004. Abrechnung erfolgt im Minutentakt.

Call-by-Call Anbieter 01015 Maestro Telecom hat sofort reagiert und
seine Preise fr Anrufe in diese vier Lnder ebenfalls gesenkt. Ab
sofort werden bei Anrufen ber die Vorwahl 01015 folgende Minutenpreise
berechnet (in Cent): China - 2,6; Mazedonien - 17,5; Mexico - 9,3;
Puerto Rico - 3,9. Auch Gesprche ber 01015 werden im Minutentakt
abgerechnet.



>> star79 kndigt neue attraktive Auslandstarife an

Call-by-Call Anbieter star79 hat zum Donnerstag, den 15.01.2004,
einige Auslandspreise gesenkt. Wer die Vorwahl 01079 vor dem Gesprch
wlt, zahlt unter anderem folgende Minutenpreise (in Cent):

Antigua und Barbuda - 19,9; Barbados - 18,8; Bhutan - 16,9;
Bolivien (Mobil) - 17,5; Brasilien (Mobil) - 16,8; Burundi - 13,8;
Burkina Faso - 25,4; China - 2,9; Frer (Festnetz + Mobil) - 13,9;
Frankreich - 2,6; Frankreich (Mobil) - 17,3; Guadeloupe - 12,9;
Grenada (Festnetz + Mobil) - 22,4; Grnland - 49; Guam - 7,8;
Irland - 2,7; Island (Mobil) - 21,9; Italien - 2,7; Kap Verde - 29,4;
Kolumbien (Mobil) - 10,1; Lesotho - 13,8; Lettland (Mobil) - 22;
Liberia - 16; Litauen (Mobil) - 18,4; Macau - 12,8; Malediven - 33,4;
Martinique - 14,8; Mauritius - 22,9; Moldau (Mobil) - 10,8;
Myanmar - 39; Namibia (Mobil) - 15,9; Oman - 28; Seychellen - 34,9;
Somalia (Festnetz + Mobil) - 61,4; Sdafrika (Mobil) - 21,9;
Uganda (Festnetz + Mobil) - 17,3; Ungarn - 4,7; Vatikanstadt - 2,9.

Alle Preise sind inkl. MwSt. und gelten rund um die Uhr.
Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt.



>> Startec: Preisnderungen fr Anrufe ins Ausland

Startec ndert zum Freitag, den 16.01.2004, einige seine Tarife fr
Call-by-Call Gesprche. Dann werden folgende Preise ber die Vorwahl
01094 berechnet (in Cent/Minute):

Afghanistan (Festentz + Mobil) - 34,9; Irak (Festentz + Mobil) - 39,5;
Jordanien - 16,9; Mexiko (Festentz + Mobil) - 8,9; Nigeria - 15,9;
Nepal (Festentz + Mobil) - 28,9; Pakistan (Festentz + Mobil) - 22,9;
Paraguay - 16,9; Peru - 8,5; Saudi Arabien - 18,5;
Saudi Arabien (Mobil) - 39,0; Sri Lanka (Festentz + Mobil) - 17,9;
Syrien - 31,9; Syrien (Mobil) - 39,9;
Thailand (Festentz + Mobil) - 17,5; Venezuela - 8,5; Vietnam - 29,9.

Soweit nichts anderes vermerkt, gelten die Preise nur fr Anrufe
ins Festnetz des jeweiligen Landes. Alle Preise gelten an allen
Wochentagen rund um die Uhr. Abrechnung erfolgt im Minutentakt
ber die Rechnung der Deutschen Telekom.



>> Mehrere neue Auslandstarife bei 01015/Maestro

Neben der Reakton auf Preissenlunken bei Tele2 (s. oben), hat die
01015 Maestro Telecom in den vergangenen Tagen auch mehrmals weitere
Preise fr Anrufe ins Ausland gendert. Hier ist eine kurze bersicht
ber die neuen Preise, die im Call-by-Call ohne Anmeldung ber die
Vorwahl 01015 gelten:

Afghanistan - 34,5; thiopien - 36; Birma (Myanmar) - 34,5;
China - 2,6; Frankreich (Mobil) - 17,3; Gibraltar - 5,6;
Guatemala - 15; Irland - 2,6; Jordanien - 17,4; Kambodscha - 31,0;
Kolumbien (Mobilfunk) - 10; Malediven - 33; Mazedonien - 17,5;
Mexiko - 8,8; Nepal - 28,5; Oman - 28,5; Pakistan - 22,5;
Panama - 12,4; Peru - 8,4; Puerto Rico - 3,9; Saudi Arabien - 18,4;
Seychellen - 34,5; Sri Lanka - 17,8; Syrien - 31,5; Venezuela - 8,4.

Alle diese Preise sind in Cent/Minute inkl. MwSt. und gelten an allen
Wochentagen rund um die Uhr. Abrechnung erfolgt im Minutentakt.







INTERNET

>> Streit zwischen Strato und Network Solutions

In der rechtlichen Auseinandersetzung mit dem US-amerikanischen
Domain-Registrar Network Solutions (NSI) hat die Strato AG jetzt
gerichtlichen Rechtsschutz erhalten. Damit wird Network Solutions
untersagt, weiterhin Strato-Kunden in rechtswidriger Weise
anzusprechen und zu einem Wechsel zu NSI zu drngen, so Strato.

Hintergrund der Auseinandersetzung zwischen Strato und NSI ist, dass
Strato die Registrierung von .com , .net und org.-Domains knftig
nicht mehr ber NSI abwickeln, sondern in eigener Regie organisieren
will. NSI hatte Stratos Kunden angeschrieben und darber informiert,
dass Strato seit 03. Januar 2004 nicht mehr am Vertriebsprogramm von
NSI teilnehme.

Die nach dieser Strato Entscheidung gestartete E-Mail-Kampagne
von NSI stellt nicht nur eine unzulssige Spam-Aktion dar, so
das Unternehmen. Mit seinen Cowboy-Methoden versuche NSI auch,
Strato-Kunden in Vertrge zu drngen, die vllig berflssig und
zudem berteuert sind.

Die Strato AG betonnte in ihrer Mitteilung, dass sie selbst fr alle
STRATO-Kunden der alleinige und rechtlich befugte Ansprechpartner fr
alle Fragen im Zusammenhang mit .com, .net und .org-Domains ist und
bleiben wird. Fr STRATO-Kunden bleibe die Verfgbarkeit
entsprechender Domains auch knftig zu 100 Prozent gesichert, so das
Unternehmen.

Strato will weiterhin alles unternehmen, um eine rechtswidrige
Belstigung seiner Kunden zu verhindern und auch die zustndigen
US-amerikanischen Gerichte und Behrden einschalten, um die
rechtswidrigen Aktionen von NSI zu stoppen.

Seitens Network Solutions hie es, dass alle bis zum 02.01.2004 dort
registrierte Domains fr Strato-Kunden weiterhin aktiv und bei Network
Solutions registriert bleiben. Man habe lediglich den betroffenen
Domain-Besitzern die zur Verwaltung ihrer Domains notwendigen
Informationen zur Verfgung gestellt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Strato



>> M-net bietet DSL-Zugang mit bis zu 3.072 kBit/s an

Der Mnchner Regio-Carrier M-net vervierfacht den Downstream von
herkmmlichen DSL mit 768 kBit/s und stellt eine netzwerkfhige
ADSL-Flatrate mit einer Download-Bandbreite von bis zu 3.072 kBit/s
ab 121,80 Euro im Monat bereit.

Im Vergleich zu ISDN (bis 64 kBit/s) surfen M-net DSLplus-Kunden
(bis 3.072 kBit/s) in Zukunft mit maximal 48-facher Geschwindigkeit
im Internet. Hhere Geschwindigkeiten erlauben vor allem Videostreaming
in sehr hoher Qualitt und superschnelle Downloads. Die Upload-
-Geschwindigkeit liegt bei dem neuen Tarif bei bis zu 256 kBit/s. Auch
bisherige Bandbreiten mit bis zu 768/128 kBit/s und 1.536/192 kBit/s
Down-/Upload werden weiterhin ab 56,70 bzw. ab 66,90 Euro/Monat
angeboten.

Zur hheren Downstream-Bandbreite fehrt M-net ausserdem die optionale
Verdoppelung der Upstream-Bandbreite fr 22 Euro/Monat zzgl. einmalig
29 Euro ein.

Mit M-net DSLplus erhalten Privat- und Geschftskunden im Raum
Mnchen, Dachau, Starnberg und Ingolstadt einen ISDN-Telefonanschluss
und einen DSL-Internetzugang inklusive netzwerkfhiger DSL-Flatrate.
Ein ADSL-Modem ist fr die Dauer der Vertragslaufzeit im Preis
enthalten, wie auch 10 E-Mail-Adressen und 10 MB Webspace.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Mnet



>> Access by Call stellt neuen Tarif Daytime vor

Mit der Einfhrung des neuen Tarifes Access Daytime bietet der
Internet-Provider Access by Call ab sofort nur noch Internet-by-Call
Tarife mit Sekundentaktung und ohne Einwahlgebhr an. Der neue Tarif
Access Daytime ist dabei vor allem tagsber besonders gnstig.

Access Daytime kostet werktags zwischen 08 und 18 Uhr nur 1,26 Cent
in der Minute ohne Einwahlgebhren. In der restlichen Zeit fallen
1,69 Cent pro Minute an, eine Einwahlgebhr wird auch hier nicht
erhoben. Kanalbndelung ist mglich, die Gebhren werden im
Sekundentakt ber die Telefonrechnung der Deutschen Telekom AG
abgerechnet. Die Einwahl fr den anmeldefreien Tarif erfolgt ber
die Einwahlnummer 0193 51 932. Benutzername und Kennwort lauten
daytime.

Access by Call bietet jetzt insgesamt drei gnstige Tarife, die
tagsber, abends (ab 1,11 Cent/Minute) und auch nachts (ab 1,1 Cent
pro Minute) gnstiges Surfen ermglichen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=accessbycall



>> QSC: Sonderaktion Start 2004 fr Q-DSL home Tarife

Der alternative DSL-Anbieter QSC AG erffnet das neue Jahr mit einer
neuen Aktion Start 2004. Neukunden, die bis zum 28.01.2004, 0 Uhr,
online auf www.q-dsl-home.de einen QDSLhome oder QDSLhome2300
Internetzugang bestellen, sparen die Anschlussgebhr in Hhe
von bis zu 159 Euro.

Die Aktion gilt fr den Normaltarif der genannten Produkte sowie alle
Vertragslaufzeiten und kann leider nicht mit sonstigen Sondertarifen
der QSC AG, zum Beispiel fr Schler und Studenten, kombiniert werden.
Whrend der Vertragslaufzeit wird ein DSL-Modem kostenlos zur
Verfgung gestellt.

Das Q-DSL home2300 Produkt gehrt mit bis zu 2300/256 kBit/s im
Down- und Upload zu den leistungsstarken und schnellen Privatkunden-
produkten in Deutschland. Der Einstiegspreis fr den Volumentarif
inklusive 1000 MB Freivolumen liegt bei monatlich 39 Euro, die
Flatrate kostet monatlich 199 Euro. Der monatliche Preis fr die
Q-DSL home-Flatrate mit der Geschwindigkeit von bis zu 1024/256
kBit/s (Down-/Upload) betrgt 59 Euro bzw. ermigt 49,90 Euro zum
Beispiel fr Schler und Studenten.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=QDSLhome



>> EWE TEL: Neue DSL-Kunden sparen bis zu 179 Euro

Im neuen Jahr starten immer mehr Anbieter Sonderaktionen fr neue
DSL-Kunden. So auch der Oldenburger Regionalanbieter EWE TEL. Noch
bis Ende Februar 2004 sparen alle DSL-Neukunden des regionalen
Telekommunikationsspezialisten das einmalige DSL-Einrichtungsentgelt
in Hhe von 79 Euro. Weiterer Vorteil: Ein kabelgebundenes ADSL-Modem
gibt es fr 0 Euro (Normalpreis 49 Euro). Der neue DSL-Kunde spart
somit 128 Euro. Wer kabellos surfen mchte, entscheidet sich fr den
WLAN-USB-Stick mit integriertem ADSL-Modem zum Preis von 99 Euro. Die
Ersparnis gegenber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers
von 199 Euro plus dem derzeit wegfallenden Einrichtungsentgelt betrgt
somit insgesamt 179 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit betrgt bei
Inanspruchnahme der Sonderaktion 12 Monate.

Fr Geschftskunden, die viel Daten schnell versenden mchten, etwa
Grafikbros oder Druckhuser, bietet EWE TEL jetzt auch SDSL-Zugnge
an. Hierbei ist die bertragungsgeschwindigkeit in beide Richtungen
(Down- und Upload) gleich. Bei EWE TEL proline SDSL kann zwischen
einer maximalen bertragungsrate von 512 kBit/s oder 2,3 MBit/s
gewhlt werden.
Zum proline-Portfolio gehrt auerdem die asymmetrische Produktvariante
EWE TEL proline ADSL, bei der die Geschwindigkeit fr den Downstream
hher (bis zu 4,5 MBit/s) ist als fr den Upstream (bis zu 416 kBit/s).
Beide proline-Varianten knnen mit weiteren EWE TEL-Produkten
kombiniert werden.

Voraussetzung zur Nutzung der EWE TEL Internet-Produkte ist ein
EWE TEL-Telefonanschluss. EWE TEL bietet bereits in rund 120 Ortsnetzen
im Nordwesten und Ostbrandenburg, darunter auch viele kleinere Stdte
und Orte, die DSL-Technologie an.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=EWETEL



>> Arcor senkt Preise fr Internet by Call Spartarif

Arcor ndert zum Samstag, den 17. Januar 2004 Preise bei seinen
Internet-Tarifen Spartarif und Spartarif plus. Jede Surfminute
kostet dann werktags von 09 bis 18 Uhr nur noch 0,67 Cent und in der
brigen Zeit 0,77 Cent pro Minute. Der Verbindungspreis pro Einwahl
betrgt 7,9 Cent. Beide Tarife sind fr alle interessant, die rund
um die Uhr zu niedrigen Preisen ohne Monatspreis, Mindestumsatz oder
Vertragsbindung surfen wollen. Die Einwahlnummer fr den anmeldefreien
Spartarif ist 0192076. Als Benutzername muss arcor und als Passwort
internet (beide ohne Einfhrungsstriche eingegeben werden.

Surfer, die sich zustzlich zum gnstigen Internettarif einmalig 100
SMS kostenlos sowie eine Fotocard sichern wollen, registrieren sich
einfach fr das Aktionsangebot Spartarif plus unter www.arcor.de.
Mit dem Spartarif plus erhlt man regelmig zehn SMS kostenlos pro
Monat fr den Free-Mail-Dienst PIA (Personal Internet Assistant) von
Arcor. Bereits registrierte Surfer werden automatisch auf den neuen
Tarif umgestellt und mssen sich nicht neu anmelden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Arcor



+-==================== T-Online Mega-Schnppchen ====================-+

 2 Monate T-Online dsl flat gratis!*

 T-Online Neukunden, die sich bis zum 31.01.2004 fr die DSL-Flatrate*
 (bis zu 768 kBit/s) entscheiden, knnen zwei Monate kostenlos surfen.

 Das bedeutet eine Ersparnis der T-Online Gebhr von bis zu 59,90 EUR!
 
 http://go.tarif4you.de/go.php?s=TOnlineDSL

 * Voraussetzung ist ein T-DSL Anschluss der T-Com, durch den weitere
 Kosten entstehen. Die Mindestlaufzeit fr diese Aktion ist 6 Monate.

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK


>> Quad-Band-Handy Motorola V600 endlich im Handel

Das neue Motorola V600 Handy sollte eigentlich schon vor einigen
Monaten in den Handel kommen. Nun besttigt der Hersteller offiziell
den Verkaufsstart: Das V600 ist ab sofort fr 479 Euro ohne
Kartenvertrag im Handel erhltlich. 

Das besondere an diesem Handy ist die Mglichkeit, es nahezu weltweit
zu nutzen. Dank Quad-Band-Technologie funkt das V600 in GSM-Netzen mit
850, 900, 1800 und 1900 Megahertz zum Beispiel auch in Sdamerika und
Australien. Das mit edlem Metallgehuse versehene Handy bietet auerdem
viele weitere technischen Features, die anspruchsvolle Konsumenten
heute erwarten: Integrierte VGA-Digitalkamera, 176 x 220 Pixel groes
Farbdisplay mit 65.536 Farben, MMS, MP3-Klingeltne, E-Mail Client mit
POP3-Zugang, PIM-Funktionalitt, integrierte Freisprecheinrichtung,
externer Antennenanschluss, Bluetooth-Schnittstelle, Videoplayback
sowie Java-Technologie. 

Selbst gemachte Fotos knnen per MMS versendet oder einem Adressbuch-
eintrag zugewiesen werden. Dieses wird dann bei Anruf angezeit. Zudem
signalisiert das Gert eingehende Anrufe ber polyphone Klingeltne,
per Vibrationsalarm oder mit Hilfe farbiger Lichteffekte, wobei
unterschiedlichen Gesprchspartnern verschiedene Farben zugewiesen
werden knnen. Mit geschlossener Klappe zeigt 96 x 32 Pixel groes,
rundes Auendisplay Anrufer, Zeit und Datum an.

Der Lithium-Ionen-Akku des 95 Gramm leichten Handys soll nach
Herstellerangaben eine Gesprchszeit von etwas ber sechs Stunden
ermglichen und arbeitet etwa elf Tage im Stand-by Modus.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Motorola



>> Vodafone verkauft Notfall-Handy Vitaphone 1200

Schnell Hilfe im Ernstfall soll das Vitaphone 1200 Handy bieten,
das ab sofort in ausgewhlten Shops von Vodafone D2 angeboten wird.
Durch Drcken der Notruf-Taste informiert das Vitaphone innerhalb des
Vodafone D2-Netzes automatisch die Vitaphone-Service-Zentrale. Diese
leitet den Notruf direkt weiter an die Rettungsdienste. Auf Wunsch
werden Angehrige informiert und hinterlegte medizinische Daten
durch Fachpersonal an die Rettungsrzte vor Ort weitergeleitet.

Das im Vitaphone integrierte GPS (Global Positioning System)
lokalisiert automatisch den Standort des Verletzten auf bis zu
15 Metern genau, sofern Sichtverbindung zu einem GPS-Satelliten
besteht  lebenswichtig, falls der Vitaphone-Besitzer beispielsweise
das Bewusstsein verlieren sollte. Der Dienst soll sich an Senioren,
chronisch Kranke, Risiko-Patienten, aber auch fr Freizeitsportler,
Outdoorfreaks, Aktivurlauber und jene, die das Gefhl von Sicherheit
zu schtzen wissen, richten. Auf Wunsch meldet sich die Vitaphone-
-Zentrale auch ohne Notflle regelmig, um den Gesundheitszustand
abzufragen.

Das Vitaphone 1200 kostet inklusive eines Servicevertrages der
Vitaphone GmbH ber zwlf Monate fr den Notfall und Vodafone-Vertrag
mit 24-monatiger Mindestlaufzeit 299 Euro. Der Vodafone-Vertrag
verursacht natrlich weitere Kosten, etwa eine Grundgebhr und
Gesprchsabhngige Kosten. Zunchst bietet Vodafone das Vitaphone-
-Angebot in seinen Shops in Dsseldorf, Hamburg, Heidelberg,
Ludwigshafen und Mannheim an. Auerdem kann das Vitaphone ber
die kostenlose Hotline-Nummer 0800-1722345 bestellt werden. Liefer-
und Versandkosten sind im Preis von 299 Euro enthalten.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone



>> T-Mobile: Neue Tarife mit Minutenpaketen ab Februar

T-Mobile geht ab dem 02. Februar 2004 in die Tarif-Offensive und
startet neue Relax-Tarife, die Minutenbudgets zum Paketpreis bieten,
hnlich wie Time&More Pakete von E-Plus. Der Vorteil: Der Kunde
telefoniert rund um die Uhr zum gleichen Preis, unabhngig von Haupt-
und Nebenzeiten.

Neue T-Mobile Tarife Relax 50 und Relax 100 bieten entsprechend
50 bzw. 100 Freiminuten im Monat fr Anrufe ins deutsche Festentz, zu
anderen T-D1 Anschlssen und zu Mailbox. Die Grundgebhr liegt bei 15
bzw. 20 Euro im Monat. Wer Inklusivminuten zustzlich auch fr Arnufe
in andere deutsche Mobilfunknetze anrechnen will, zahlt 5 Euro extra
im Monat. Bei den Tarifen Relax 200 und Relax 500 mit entsprechend
200 bzw. 500 Freiminuten im Monat sind auch Anrufe in andere Mobilfunk-
netze inklusive, bei einer Grundgebhr von 50 bzw. 100 Euro im Monat.

Ist das im Tarif enthaltene Minuten-Budget ausgeschpft, gelten
folgende Minutenpreise: Fr Anrufe ins Festnetz und netzinterne
Gesprche werden bei Relax 50 und Relax 100 entsprchend 40 bzw.
30 Cent pro Minute fllig. Fr Anrufe in andere Mobilfunknetze fallen
entsprchend 60 bzw. 50 Cent/Minute an. Bei Relax200 und Relax500
kosten alle Gesprche auerhalb des enthaltenen Minutenkontingents 35
bzw. 25 Cent/Minute.

Fr eine SMS werden bei allen Tarifen 19 Cent berechnet. Die
Abrechnung erfolgt im 60/10-Takt bei den beiden kleineren Paketen und
im 10-Sekunden-Takt bei den beiden Greren. brigens, wer auf ein
subventioniertes Mobiltelefon verzichtet, erhlt bei der Wahl eines
Relax-Tarifes eine monatliche Paketpreis-Reduzierung von 5 Euro.

Die neuen Tarife werden parallel zu den bisherigen Telly-Tarifen
angeboten. Der Wechsel aus den Xtra-Tarifen ist jederzeit kostenlos
mglich. Nutzer der Telly-Tarife knnen nur bis zum 30. Juni 2004 ohne
Zusatzkosten in die Relax-Tarife wechseln. Auch ein Wechsel innerhalb
der Relax-Tarife ist jederzeit mglich. Die Wunschoptionen
More Weekend, WorldClass sowie die GPRS-Optionen knnen je nach
Wunsch zugebucht werden, so T-Mobile. Damit lassen sich die
Relax-Tarife individuell weiter optimieren.

Die neuen Relax-Tarife von T-Mobile werden brigens auch bei Talkline
angeboten.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile



>> Vodafone stellt Tarifoption HappyWochenende vor

Mobilfunknetzbetreiber Vodafone startet im Februar 2004 mit der neuen
Tarifoption HappyWochenende fr seine Vertragskunden. Damit knnen
Kunden knftig samstags und sonntags bis zu 1.000 Minuten pro Monat
ins deutsche Vodafone-Netz oder ins deutsche Festnetz telefonieren 
fr fnf Euro Aufpreis pro Monat.

Vertragskunden, die kostengnstig am Wochenende telefonieren wollen,
knnen sich fr die Tarifoption HappyWochenende im Vodafone-Shop
oder telefonisch ber die kostenlose Hotline-Nummer 12444 (aus dem
deutschen Vodafone-Netz) anmelden. Anmeldungen werden nur vom 19.
Januar bis einschlielich 31. Mrz 2004 angenommen. Die neue Tarif-
option wird einfach zustzlich zum bereits bestehenden Tarif gebucht.
Fr fnf Euro zustzlichen monatlichen Basispreis knnen dann bis zu
1.000 Inklusivminuten ins deutsche Vodafone-Netz und ins Festnetz
(ohne Sondernummern und Datenverbindungen) samstags und sonntags pro
Monat vertelefoniert werden. Die Tarifoption gilt frhestens ab 01.
Mrz 2004 und hat eine Mindestvertragslaufzeit von sechs Monaten.
Danach ist sie monatlich kndbar.

Zustzlich zu einer Tarifoption, bietet Vodafone auch das sogenannte
HappyWochenende-Schnupperangebot, an dem sowohl fr Vertrags- als auch
Prepaidkunden teilnehmen knnen. Dieser gilt fr alle Wochenenden vom
01. Februar 2004 bis 31. Mrz 2004, jeweils von Samstag, 0 Uhr, bis
Sonntag, 24 Uhr. In dieser Zeit knnen bis zu 1.000 Minuten monatlich
ins deutsche Vodafone-Netz und ins deutsche Festnetz (auer Sonderruf-
nummern und Datenverbindungen) vertelefoniert werden. Anrechenbare
Gesprche werden zunchst berechnet (bei CallYa: vom Kundenkonto
abgebucht) und im Folgemonat (bei CallYa: Anfang der Folgewoche)
gutgeschrieben, erklrte das Unternehmen den Ablauf. Restminuten
knnen nicht in den jeweiligen Folgemonat bertragen werden.
Auch hier werden fnf Euro pro Monat berechnet.

Wer an dieser Aktion teilnehmen mchte, kann sich kostenlos ab dem 19.
Januar 2004 ber die Kurzwahl 22 6 22 (aus dem deutschen Vodafone Netz)
dafr anmelden. Kunden, die sich im Januar oder im Februar anmelden,
nehmen automatisch im Februar und Mrz an der HappyWochenende Aktion
teil. Wer sich erst im Mrz anmeldet, kann nur noch einen Monat lang
von dem Schnupperangebot profitieren und zahlt natrlich auch nur
einmalig fnf Euro fr die Wochenenden im Mrz.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone



>> o2 verlngert Aktion mit 3 Monate ohne Grundgebhr

Mobilfunknetzbetreiber o2 lt seine aktuelle Weihnachtsaktion fr
Neukunden am 18.01. auslaufen und startet ab dem 19. Januar eine
neue Aktion mit den selben Konditionen.

Kunden, die einen o2 Genion, o2 Select oder o2 Starter-Vertrag ber
24 Monate abschlieen, zahlen drei Monate keine Grundgebhr. Bei
allen Profi-Tarifen sparen die Nutzer die halbe Grundgebhr. Auerdem
erhalten Kunden, die ihre Nummer von ihrem jetzigen Netzbetreiber
mitnehmen mchten, bei o2 ein Guthaben in Hhe von 25 Euro. Das
Angebot luft bis zum 18. Mrz 2004.

Im Rahmen der Genion-Aktion bietet der Mnchner Netzbetreiber
verschiedene Kamerahandys an, wie beispielsweise das Nokia 3200
fr 9,95 Euro, das Nokia 6220 fr 99,95 Euro sowie das Samsung E700
fr 149,95 Euro. o2 Fans knnen das o2 eigene, aufklappbare Handy X1
fr 49,95 Euro kaufen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2



>> T-Mobile schaltet sein UMTS-Netz fr Kunden frei

Offensichtlich schaltet T-Mobile ab sofort schrittweise die SIM-Karten
seiner Kunden fr UMTS frei. Dem Telekommunikations-Magazin connect
ist am heutigen Donnerstag ein erstes Test-Telefonat mit einer
regulren GSM-SIM-Karte ber das UMTS-Netz von T-Mobile gelungen.

Einzige Voraussetzung fr die Nutzung des neuen Netzes: Der Kunde
muss ber eines der neuen UMTS-fhigen Handys verfgen. Ende Januar
soll Nokia sein UMTS-Handy 7600 fr 609 Euro in Deutschland verkaufen.
Auch das U15 von Siemens soll bald verfbar sein. Neue SIM-Karten
sind fr Nutzung zunchst nicht notwendig. Auch neue Tarife gibt es
noch nicht, so dass davon ausgegangen werden kann, dass ihr gltiger
GSM-Tarif auch fr UMTS gilt.

Bereits seit einiger Zeit bietet Vodafone seinen Geschftskunden die
Mglichkeit, mit einer Mobile Connect Card fr Notebooks ber UMTS
mobil ins Internet zu gehen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile



>> mobilcom richtet seine Mobilfunk-Tarifwelt neu aus

Ein Jahr nach Einfhrung der neuen mobilcom Tarifwelt richtet mobilcom
sein Angebot weiter auf individuelle Kundenbedrfnisse aus. Die Tarife
in den Netzen von T-Mobile, Vodafone und E-Plus sind entsprechend der
Telefoniergewohnheiten in drei Familien unterteilt: m-10 fr
Wenigtelefonierer, m-15 fr Normaltelefonierer sowie m-20 fr
Vieltelefonierer.

Ab sofort profitieren auch Wenigtelefonierer, die berwiegend in andere
Mobilfunknetze telefonieren von der Tarifvariante mobile. Rund um die
Uhr zahlen sie fr diese Gesprche 49 Cent pro Minute. Whlt der Kunde
in dieser Gruppe die Variante weekend, kosten Verbindungen ins
nationale Festnetz am Wochenende neun Cent in der Minute.
Weitere Neuheit: Im m-100-weekend-power Tarif stehen Kunden 100
Freiminuten im Monat fr den uneingeschrnkten Telefonierspass am
Wochenende zur Verfgung. Jede weitere Minute gibt es fr 9 Cent
pro Minute.
Der beliebte m-50-sms-power mit 50 Frei-SMS pro Monat sowie die
Tarifvarianten city und mobile bleiben unverndert im Programm der
Normal- und Vieltelefoniererfamilie.

Die Namen der Tariffamilien transportieren zugleich ihre besonderen
Vorteile. So charakterisieren beispielsweise zehn kostenlose Telefon-
minuten oder zehn kostenlose SMS den m-10-Tarif; auf 15 kostenlose
Telefonminuten bzw. 15 kostenlose SMS weist die Tarifgruppe m-15 hin
und 20 kostenlose Telefonminuten oder 20 kostenlose SMS erhlt der
Kunde in der Gruppe m-20.

Zustzlich zu den individuellen Tarifen knnen mobilcom Kunden mit
der pure-Option bares Geld sparen. Bei Verzicht aufs Handy gibt das
Unternehmen in fast allen Tarifen 20 Prozent Rabatt auf den gesamten
monatlichen Rechnungsumsatz. Ausgenommen sind Roaming und Mehrwert-
dienste. Alle Tarife sind auch im Cellway Fachhandel erhltlich.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=mobilcom



+-===================================================================-+

 GMX TopMail fr nur 4,99 EUR/Monat

 + 250 MB werbefreie Mailbox
 + 1.000 MB virtueller Multimedia-Datenspeicher
 + File Sharing (auch mit Nicht-GMX Nutzern)
 + 100 FreeSMS bzw. 25 FreeMMS pro Monat
 + Profi-Viren- und Spamschutz

 + Digitalkamera fr nur 29,- EUR* - nur bis zum 31.01.2004!

 Jetzt noch schnell einsteigen:
 http://go.tarif4you.de/go.php?s=GMXtop

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



SONSTIGES


>> Comnet: Bonus-System fr Kunden-Empfehlungen

Ab 01.02.2004 bietet comnet seinen Kunden ein neues Bonus-System an.
Damit erhlaten Firmenkunden, aber auch Privatkunden, Rabatte und
Bonus-Punkte fr die Nutzung der Angebote des Unternehmens
(Call-by-Call, Preselection).

Bonus-Punkte - hier AWG (Alles Wird Gut) genannt - gibt es etwa fr
Anmedlung zu Call-by-Call ber 01088 (5 AWG) oder fr Anemldung zu
einem Preselection-Tarif (50 AWG) von comnet. Preselection-Kunden
erhalten zustzlich Bonuspunkte fr Dauergesprche ab 5 Minuten Lnge
(1 AWG pro fnf Minuten) sowie 3% Preisnachla bei Monatsrechnungen
ber 100 Euro netto. Auch fr Empfehlung eines neuen Preselction-Kunden
gibt es auch 50 Bonus-Punkte.

1 AWG entspricht 1 Telefonminute Deutschland Festnetz, unabhngig von
der aktuellen Hhe dieses Tarifes. AWGs knnen gesammelt und jederzeit
abgerufen werden. Dann werden diese mit der nchsten Monatsabrechnung
vergtet. Evtl. anfallende Rest-Guthaben zu Ihren Gunsten werden in
den nchsten Abrechnungsmonat bertragen, so comnet. AGW verfallen
nicht, knnen jedoch nur abgerufen und nicht ausgezahlt werden. Aber
sie sind auch auf andere Kunden-Accounts bertragbar.

Comnet bietet mehrere Call-by-Call- und Preselection-Tarife auch mit
Sekundentakt und Gesprchspreisen ab 3,0 Cent pro Minute an. Fr alle
Call-by-Call Kunden sind die ersten 100 Auslandsselefonate in jedem
Monat unter 20 Sekunden Lnge kostenlos mit Ausnahme von Sondernummern
und Lndern mit Minutenpreis ber 70 Cent. Fr alle Preselection-Kunden
gilt diese Regelung auch fr alle Orts- und Fern-Verbindungen mit
Ausnahme von deutschen Mobilfunk-Netzen und Sondernummern.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=comnet
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Web.de Com.Win sammlet jetzt alle eingehende Anrufe

WEB.DE erweitert mit der neuen Version 2.0 sein Web-Telekommunikations-
produkt Com.Win um die zentrale Steuerung aller eingehenden Anrufe, die
der Nutzer auf seinen unterschiedlichen Telefonapparaten erhlt. Der
neue Com.Win Call Collector sammelt alle Anrufe, die der Nutzer auf
seinen Telefonnummern - zu Hause, im Bro oder dem Mobiltelefon -
empfngt. Diese Anrufe werden dann zentral an sein persnliches
Com.Win weitergeleitet.

Der Com.Win Incoming Call Manager zeigt dem Nutzer am PC alle Anrufe,
die er an seinen unterschiedlichen Telefonanschlssen erhlt, per
audiovisueller Signalisierung am PC mit Namen des Anrufers an. Der
Nutzer kann dann individuell entscheiden, ob er das Telefonat annimmt -
dieses kann er darber hinaus per Mausklick makeln oder in eine
Telefonkonferenz integrieren - oder an eine weitere Person
beziehungsweise seinen persnlichen Com.Win Anrufbeantworter
weiterleitet. Bei Nichtannahme lsst sich eine automatische
Rufumleitung an eine frei whlbare Nummer oder den Com.Win
Anrufbeantworter einstellen.

Im Gegensatz zu der bekannten 0700-Nummer behlt der Nutzer beim
Com.Win Call Collector seine bestehenden und bekannten Telefonnummern.
Es ist somit nicht ntig, eine neue Telefonnummer zu verwenden oder zu
verteilen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=webde
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/


----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 25.01.2004

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
|                      mailto:info@tarif4you.de                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2004, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+