Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 05/2004

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de                                 Newsletter 05/2004 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                      01. Februar 2004 |
+-===================================================================-+

Willkommen zu unserem heutigen Newsletter!

Kostenlose Orts- und Ferngesprche am Wochenende mit der xxl-Option
der Deutschen Telekom sind weiterhin mglich. Das OVG Mnster hat
diesen Optionstarif sowie calltime 120 endgltig erlaubt. Mehr dazu
lesen Sie in diesem Newsletter.

Auerdem in dieser Ausgabe:
+++ Viele Preisnderungen fr In- und Auslandsgesprche +++ Neue DSL
Tarife fr Privat- und Geschftskunden +++ Neue Handys und erste CeBIT
Highlights +++ Telekom will mehr Bandbreite bei T-DSL anbieten +++
und noch vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - T-Sinus 614: Neues Schnurlostelefon mit Farbdisplay
  - Call-by-Call: Wieder viele neue Auslandstarife
  - 01081 Telecom: Am Wochenende gnstiger telefonieren
  - Talkline ID: nderungen bei Inlandstarifen ber 01050
  - Telekom darf xxl und calltime 120 weiter anbieten
  - freenet: Ortsgesprche ber 01019 bundesweit mglich

INTERNET
  - bycallnet: BusinessDSL-Tarife mit fester IP-Adresse
  - Neuer Internet-Wurm verbreitet sich rasend schnell
  - Telefonica: SDSL-Anschluss fr kleine Unternehmen
  - QSC verlngert Q-DSL home Aktion Start 2004
  - DNS:NET senkt Grundpreis fr seine DSL-Flatrate
  - Lycos bietet DSL-Breitband-Zugnge ab 3,80 Euro an
  - VR-Web dsl: Mehr Datenvolumen zum gleichen Preis

MOBILFUNK
  - Motorola C550: Neues Handy mit VGA-Digitalkamera
  - Alcatel OT 735i: Neues Handy fr mehr Spielspa
  - o2 Germany stellt neue Produkte zur CeBIT 2004 vor
  - Samsung stellt Telefon-Neuheiten der CeBIT vorab vor
  - T-Mobile: Business-Tarife auch fr Kleinunternehmen

SONSTIGES
  - Deutsche Telekom: Mehr Bandbreite fr T-DSL Kunden
  - Statistik: Preise fr Telekommunikation gesunken

-----------------------------------------------------------------------


+-===================================================================-+

 Am Wochenende fr 0,- Cent/Minute* telefonieren und surfen?
 Das ISDN-XXL-Weekend-Paket von 1&1 machts mglich.

 Mit T-ISDN XXL telefonieren Sie jeden Samstag, jeden Sonntag und an
 Feiertagen fr 0,- Ct/Min.* - deutschlandweit und surfen an denselben
 Tagen jeweils 6 Stunden fr 0,- Ct/Min.* - mit WEEKEND Plus Tarif!
 An Werktagen profitieren Sie von bis zu 62% gnstigeren
 Gesprchsgebhren!

 Sie bekommen zustzlich eine echte .de-Domain, Virenschutz fr
 3 Postfcher, eine Profi-Homepage mit 100 MB Speicherplatz,
 Kindersicherung und den Einwahlsoftware mit 0190er-Schutz.

 Die ISDN-Box NetXXL, die Ihr Telefon, den PC und das Fax ISDN-fhig
 macht, gibt es im ISDN-Internet Komplett-Paket fr 0,- EUR* dazu!
 
 Jetzt bestellen: http://www.isdn-xxl-kabellos.de/

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


T-Com, die Festnetzsparte der Deutschen Telekom AG, bringt ein
neues analoges Schnurlostelefon mit Farb-Display auf den Markt - das
T-Sinus 614. Die menuntersttzte Bedienung und die Freisprechfunktion
sorgen fr eine einfache Nutzung des Telefons. Im Telefonbuch des
T-Sinus 614 lassen sich bis zu 99 Namen und Rufnummern speichern.
Kurze Nachrichten lassen sich mit dem T-Sinus 614 per SMS verschicken
und empfangen, sowohl innerhalb des Festnetzes als auch zu und von
Mobiltelefonen. An die Basisstation des Telefons lassen sich bis zu
fnf Mobilteile anbinden, mit denen man kostenlos untereinander
intern telefonieren kann.

Zustzlich verfgt das Schnurlostelefon ber die Mglichkeit zum
Raumhren - damit kann man das T-Sinus 614 zum Beispiel als Babyphone
nutzen - und eine Alarm- und Weckerfunktion, einen Kalender sowie eine
eingebaute Rechnerfunktion. Die beleuchtete Tastatur, mehrstimmige
Klingeltne und eine Aufzeichnungsmglichkeit fr Telefongesprche von
bis zu drei Minuten runden das Leistungsspektrum des T-Sinus 614 ab.
Bei aufkommender Langeweile schafft das in das Mobilteil integrierte
Spiel Abhilfe.

Das T-Sinus 614 ist im Vertrieb von T-Com oder bei Telekom-Fachhandels-
partnern zum Preis von 199,99 Euro erhltlich und kann auch ber den
Online-Shop auf der Internetseite www.t-com.de bestellt werden.



>> Call-by-Call: Wieder viele neue Auslandstarife

Erneut haben mehrere Call-by-Call Anbieter, zum Teil mehrmals in der
vergangenen Woche, ihre PReise fr Anrufe ins Ausland gendert. Hier
ist ein Auszug aus der aktuellen Preisliste:

01015/Maestro (Vorwahl 01015):

Argentinien - 2,6; Bolivien - 14,1; Bulgarien - 6,3; Ecuador - 15,4;
Frer - 9,9; Grobritannien - 2,5; Indien - 14,5; Iran - 7,7;
Kuwait - 13,1; Lettland - 12,7; Luxemburg - 3,2; Mazedonien - 17,3; 
Moldau - 7,6; Niederlande - 2,5; Puerto Rico - 3,7; Russland - 5,4;
Russland, Moskau - 2,4; Russland, St.Petersburg - 2,5; Schweiz - 2,8;
Serbien und Montenegro - 10,6; Slowenien - 5,2; Taiwan - 2,8;
Ukraine - 9,7; Vietnam - 32.

prompt (Vorwahl 01055):
Argentinien - 6,49; Australien - 5,19; Belgien - 4,49;
Bolivien - 17,99; Brasilien - 8,69; Chile - 4,99; Costa Rica - 8,99;
Estland - 4,99; Finnland - 6,89; Grossbritannien - 3,19; Iran - 10,39;
Israel - 4,4; Italien - 4,49; Japan - 6,89; Kolumbien - 11,49;
Luxemburg - 4,49; Mexiko - 12,99; Neuseeland - 4,49; Nigeria - 25;
Portugal - 4,99; Puerto Rico - 7; Russland - 8,39; Schweiz - 4,49;
Seychellen - 33; Spanien - 3,89; Sdafrika - 19,99; Thailand - 15,99;
Tschechien - 4,49; USA - 3,39; Vatikanstadt - 3,93; Venezuela - 14,49.

star79 (Vorwahl 01079):
Afghanistan - 36; Argentinien - 3,3; Australien - 2,8; Bolivien - 14,4;
Bulgarien - 6,6; China - 2,7; Dnemark - 2,8; Finnland - 3,6;
Indien - 14,6; Irland - 2,6; Italien - 2,6; Kanada - 2,7;
Kasachstan - 13,2; Kroatien - 6; Kuwait - 13,4; Litauen - 9,9;
Luxemburg - 3,3; Mazedonien - 17,9; Niederlande - 2,6; Polen - 3,8;
Rumnien - 9,9; Russland - 6; Russland, Moskau - 2,9; Schweiz - 2,9;
Ukraine - 10,4; Uruguay - 12,1.

smart79 (Vorwahl 0190-079):
Afghanistan - 36; gypten - 16,7; Argentinien - 2,7; Belgien - 3,1;
Bolivien - 14,2; Brasilien - 6,1; Bulgarien - 6,6; Chile - 2,9;
China - 2,9; Dnemark - 2,9; Estland - 3,7; Finnland - 3,8;
Grobritannien - 2,6; Indien - 14,6; Kanada - 2,6; Kroatien - 5,9;
Kuwait - 13,2; Lettland - 12,8; Marokko - 18,8; Mazedonien - 17,9;
Portugal - 3,3; Rumnien - 9,9; Russland - 5,5; Russland, Moskau - 2,5;
Russland, St.Petersburg - 2,6; Schweden - 2,5; Slowenien - 5,3;
Serbien und Montenegro - 10,7; Taiwan - 2,9; Trkei - 13,2;
Trkei, Ankara - 9,5; Trkei, Istanbul - 9,4; Ukraine - 9,8; USA - 2,7.

Telecall (Vorwahl 01030):
Afghanistan - 33,3; Angola - 17,5; thiopien - 35,5; Bolivien - 14,3;
Elfenbeinkste - 16,5; Gabun - 14; Israel - 2,8; Kasachstan - 11,7;
Mazedonien - 17,1; Mexiko - 8,2; Nigeria - 15,6; Puerto Rico - 3,5;
Saudi Arabien - 17,6; Sri Lanka - 17,6; Vietnam - 29,8.

Teledump (Vorwahl 0190-031):
Georgien - 5; Indonesien - 7,3; Irland - 1,9; Norwegen - 2,3;
Peru - 7,5; Slowakei - 5,3; Thailand - 9,4; Trkei (Mobil) - 18,3;
Ukraine - 9,9; Weissrussland - 18,1; Zypern - 7,4.

Ventelo (Vorwahl 01040):
Argentinien - 3,3; Bulgarien - 6,4; Chile - 2,9; Kroatien - 5,9;
Russland - 6,0; Tschechien - 3,2; Ukraine - 10,4.

Alle diese Auslandstarife gelten an allen Wochentagen rund um die Uhr.
Telecall (01030) rechnet alle Gesprche im 5-Minuten-Takt ab. Alle
anderen hier genannten Anbieter verwenden minutengenaue Taktung.
Abgerechnet wird ber die Anschlussrechnung der Deutschen Telekom AG.



>> 01081 Telecom: Am Wochenende gnstiger telefonieren

Der Dsseldorfer Call-by-Call Anbieter 01081 Telecom AG startet eine
neue Preisoffensive und ermglicht Ferngesprche ins deutsche Festnetz
ab 1,5 Cent/Minute. Dieser Minutenpreis gilt seit Samstag, den 31.01.,
jeweils Samstags und Sonntags, rund um die Uhr.

In der brigen Zeit gelten werktags weiterhin 1,8 Cent/Minute zwischen
09 und 19 Uhr und 2,7 Cent/Minute zwischen 19 und 09 Uhr. Kostenlose
Tarifansage informiert vor jedem Gesprch ber den aktuellen Tarif.
Abrechnung erfolgt im Minutentakt ber die Rechnung der T-Com.

Mit dem neuen Tarif wird die Vorwahl 01081 eine der gnstigsten am
Wochenende, wo Call-by-Call Preise erst ab 1,48 Cent/Minute beginnen.
Lsst man 0190-0-angebote auer Acht, ist 01081 zwischen 07 und 19 Uhr
am Wochenende sogar der gsntigster Anbieter.



>> Talkline ID: nderungen bei Inlandstarifen ber 01050

Zum 02. Februar 2004 ndert Talkline ID fr seine Call-by-Call Vorwahl
01050 mehrere Preise fr Anrufe ins nationale Festnetz. So sinkt
werktags zwischen 18 und 19 Uhr der Minutenpreis von 2,49 Cent auf
1,60 Cent. Im Gegenzug steigt am spten Abend der Minutenpreis von
bisher 1,59 auf 1,99 Cent. Eine weitere Tarifnderung gibt es am
Wochenende zwischen 22 und 07 Uhr. Zu dieser Zeit kostet eine
Gesprchsminute zuknftig 2,4 Cent, statt bisher 2,2 Cent/Minute. Zu
anderen Zeiten bleiben Gesprchspreise unverndert. Damit hat die
Vorwahl 01050 nun fnf Tarifzeiten werktags und dazu drei am
Wochenende, alle mit unterschiedlichen Minutenpreisen. Abrechnung
der Gesprche ber die Vorwahl 01050 erfolgt im Minutentakt ber
die Rechnung der Deutschen Telekom.



>> Telekom darf xxl und calltime 120 weiter anbieten

Der 13. Senat des Oberverwaltungsgerichts Mnster (OVG) hat am
Donnerstag den Beschwerden der Deutschen Telekom AG und der
Regulierungsbehrde fr Telekommunikation und Post (RegTP) gegen vier
Beschlsse des Verwaltungsgerichts Kln, mit denen die Optionstarife
AktivPlus xxl (neu) und AktivPlus basis calltime 120 gestoppt
worden waren, stattgegeben. Damit ist die Telekom weiter berechtigt,
diese Tarife anzubieten.
(Az.: 13 B 2621/03, 13 B 2624/03, 13 B 2623/03, 13 B 2689/03)

Im Tarif AktivPlus xxl (neu) knnen Kunden samstags, sonntags und an
bundeseinheitlichen Feiertagen gegen einen Aufpreis auf die monatliche
Grundgebhr kostenlose City- und Deutschlandverbindungen fhren. Im
Tarif AktivPlus basis calltime 120 erhalten Kunden fr einen
monatlichen Aufpreis 120 Freiminuten fr City- und Deutschland-
verbindungen.

Das Verwaltungsgericht Kln hat im Dezember 2003 die Anwendung der
beiden Tarife auf Antrag zweier Wettbewerber gestoppt. Das OVG hat
diese Entscheidung nun aufgehoben. Zur Begrndung hat es ausgefhrt:
Die Annahme des Verwaltungsgerichts, die beiden Tarife enthielten
unzulssige Preisabschlge, weil sie bei einer realistischen Ausnutzung
die sonst von der Regulierungsbehrde angenommenen Verbindungskosten
unterschritten, treffe nicht zu. Die Verbindungsentgelte des
AktivPlus-Tarifs und des Tarifs AktivPlus basis lgen zwischen
der Dumpingpreisgrenze und dem Standard-Verbindungsentgelt und seien
kostendeckend. Die Beschlsse des Oberverwaltungsgerichts sind
unanfechtbar.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> freenet: Ortsgesprche ber 01019 bundesweit mglich

Die freenet.de AG hat den Ausbau ihres Telefonnetzes abgeschlossen
und bietet nun nach eigenen Angaben deutschlandweite Verfgbarkeit
von Ortsgesprchen mit der Call-by-Call Vorwahl 01019 und den
Preselection-Tarifen von freenetPhone. Bei Call-by-Call ber 01019
kosten Ortsgesprche zwischen 1,3 Cent/Minute abends und 1,5 Cent pro
Minute tagsber. Fr Ortsgesprche whlt man die Vorwahl 01019 und
dann die Rufnummer ohne Ortsnetzvorwahl. Bei Preselection kosten
Ortsgesprche bis 1,89 Cent/Minute.



INTERNET

>> bycallnet: BusinessDSL-Tarife mit fester IP-Adresse

Fr diese professionellen Nutzer stellt bycallnet ab dem 01.02.2004
mit der Produktfamilie bycallnet BusinessDSL ein neues Komplettpaket
zur Verfgung: Im monatlichen Grundpreis ab 22,99 Euro/monat (netto)
sind mindestnes eine feste IP-Adresse, fnf E-Mail Accounts und freies
bertragungsvolumen enthalten.

Fr kleinere Firmen mit geringem bis mittlerem Kommunikationsvolumen
sind kleinere Pakete mit nur einer festen IP-Adresse gedacht. Bei der
Inklusivvolumen hat der Kunde die Wahl zwischen 2, 5, 10 oder 20 GB
monatlich bei einer Grundgebhr von 22,99 bis 69,99 Euro/Monat (netto).
Das Profi-Paket mit 16 festen IP-Adressen kostet 79,99 Euro netto im
Monat bei 10 Gigabyte und 99,99 Euro netto bei 20 Gigabyte freien
Transfevolumen.

Fr alle Tarife gilt: Jedes weitere angefangene Gigabyte ber das zu
dem Tarif gehrigen Datenvolumen wird mit 5,50 Euro netto (6,38 Euro
brutto) abgerechnet. Einmalige Einrichtungsgebhr betrgt bei allen
Tarifen 89,97 Euro netto (104,36 Euro brutto) bei einer Vertrags-
laufzeit von 12 Monaten.

Die Businesstarife von bycallnetDSL gelten nur in Verbindung mit einem
T-DSL Anschluss, durch den weitere Kosten entstehen. Dabei ist jede
Geschwindigkeit des Anschlusses (bis 768 kBit/s oder bis 1536 kBit/s)
zulssig.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=bycallnet



>> Neuer Internet-Wurm verbreitet sich rasend schnell

Die Hersteller von Antiviren-Software und das Bundesamt fr Sicherheit
in der Informationstechnik (BSI) warnen derzeit vor einem neuen Wurm,
der sich in krzester Zeit extrem stark verbreitet hat. Die meisten
Antiviren-Hersteller bieten bereits entsprechende Aktualisierungen
ihrer Software an.

Der Wurm ist unter den Namen Novarg oder Mydoom oder MIMAIL.R
bekannt. Seine neue, Ende der Woche entdeckte Version heit Mydoom.B.
Er verbreitet sich per E-Mail sowie ber das P2P-Netzwerk KaZaA. Bei
der Infektion des Systems installiert der Wurm ein Backdoor-Programm,
das die TCP-Ports 3127 bis 3198 ffnet. Damit hat ein Angreifer die
Mglichkeit, den infizierten Rechner fernzusteueren. Die zweite Wurm-
-Version nutzt zustzlich die von der ersten geffnete Lcke, um sich
zu verbreiten.

Fr die Verbreitung per E-Mail durchsucht der Wurm die Dateien mit den
Endungen .htm, .sht, .php, .asp, .dbx, .tbb, .adb, .pl, .wab und .txt
nach E-Mail-Adressen und versendet sich an diese ber eine eigene
SMTP-Engine. Dabei werden keine E-Mail an die Adressen mit der
Top-Level-Domain .edu versendet.
Am 01. Februar 2004 startet der Wurm eine Denial of Sevice (DoS)
Attacke gegen Internetseite www.sco.com. Ab dem 12. Februar 2004
verbreitet er sich nicht weiter. Mydoom.B attackiert zustzlich
www.microsoft.com und bleibt bis zum 01.03.2004 aktiv.

Die infizierten E-Mails haben eine zufllig gewhlte Absenderadresse,
mehrere Varianten des Betreffs, des Textkrpers und des Dateinamens.
Als Datei-Endungen im Anhang werden .bat, .cmd, .exe, pif, .scr und
.zip benutzt. Die Gre des Anhangs ist 22.528 Bytes bzw. ca. 28
Kilobytes (Mydoom.B). Im KaZaA-Netzwerk treibt der Wurm unter
verschiedenen Namen (z.B. winamp5, icq2004-final) und gleichen
Erweiterungen sein Unwesen. Gleich nach dem Starten ffnet der Wurm
die Anwendung Notepad und lt eine Zufallsabfolge von Zeichen
erscheinen. Auerdem werden Dateien mehrere Dateien im Windows-
-Systemverzeichnis erzeugt.

Zur Entfernung des Wurms wird empfohlen bei Betriebssystem Windows ME
oder XP vorher die Systemwiederherstellung zu deaktivieren und den
Computer im abgesicherten Modus zu starten. Die Entfernung kann zum
Beispiel das kostenlose Tool Stinger von NAI/McAfee bernehmen.

nzwischen hat SCO eine Belohnung in Hhe von 250.000 US-Dollar zur
Ergreifung des Mydoom-Autors bereitgestellt. Da die zweite Variante
neben SCO-Server auch DoS-Attacke gegen Microsoft durchfhren soll,
will auch Redmonder Konzern 250.000 US-Dollar als Bolohnung fr die
Ergreifung des MyDoom.B-Schpfers zahlen.

- NAI Stinger: http://go.tarif4you.de/go.php?p=NAIstinger



>> Telefonica: SDSL-Anschluss fr kleine Unternehmen

Die Telefnica Deutschland GmbH bietet Geschftskunden einen neuen 
preiswerten SDSL Anschluss (Symmetric Digital Subscriber Line) unter
dem Namen access:SDSL entry an. Damit ist Datentransfer mit bis zu
2,3 MBit/s mglich, und zwar sowohl im Down- als auch im Upload.

access:SDSL entry gibt es bereits fr 79 Euro monatliche Grundgebhr.
Die ersten 20 Gigabyte (GB) Transfervolumen werden mit 17 Euro pro GB
abgerechnet. Jedes weitere GB kostet 13,82 Euro, ab dem 45 GB ist der
Datentransfer kostenfrei. Die einmalige Installationsgebhr betrgt
bei Abschluss eines 24-monatigen Vertrages 199 Euro (399 Euro bei einer
Vertragslaufzeit von 12 Monaten). Die Einfhrungsaktion luft bis zum
31. Mrz 2004. Alle Preise sind netto zzgl. MwSt.

Der SDSL-Anschluss von Telefnica beinhaltet neben dem permanenten,
breitbandigen Internetanschluss die Bereitstellung und das Management
eines Routers, die Konfiguration des Routers und der Netzkomponenten.
Die komplette Installation des Anschlusses durch Telefnica und eine
kostenfreie 24 Stunden Service-Hotline an 365 Tagen im Jahr runden
das Angebot ab.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Telefonica



>> QSC verlngert Q-DSL home Aktion Start 2004

Klner DSL-Anbieter QSC AG verlngert aufgrund der groen Resonanz
die Aktion Start 2004 bis zum 08.02.2004, 0 Uhr. Fr Online-
-Bestellung der Q-DSL home oder Q-DSL home2300 Produkte entfllt bis
dahin der Aktivierungspreis. Neukunden sparen so bis zu 159 Euro.

Die Aktion Start 2004 gilt nur fr Vertragsabschlsse zum Normaltarif
der genannten Produkte und kann nicht mit sonstigen Sonderkonditionen
oder -tarifen der QSC AG, zum Beispiel fr Schler und Studenten,
kombiniert werden. Fr die Vertragslaufzeit wird dem Kunden der
notwendige DSL-Modem kostenlos zur Verfgung gestellt.

QSC bietet mit Q-DSL home einen Internetzugang mit bis zu 1024 kBit/s
bzw. 2300 kBit/s (Q-DSL home2300) an. Der monatliche Preis fr die
Q-DSL home Flatrate betrgt 59 Euro bzw. ermigt 49,90 Euro fr
Schler und Studenten. Fr Q-dSL home2300 wird ein Volumentarif mit
1000 MB Freivolumen fr 39 Euro/Monat und eine Flatrate ohne
Begrenzungen fr 199 Euro monatlich angeboten.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=QDSLhome



>> DNS:NET senkt Grundpreis fr seine DSL-Flatrate

Der Internet-Service-Provider DNS:NET GmbH, senkt zum 01. Februar 2004
den Preis fr seine DSL-Flatrate. Der Internetzugang mit dem Namen
specialDSL 768 wird mit dem neuen Grundpreis von 27 Euro um rund 60
Prozent gnstiger. specialDSL 768 setzt ein T-DSL 768-Anschluss
der Deutschen Telekom voraus und ermglicht Downloadgeschwindigkeiten
von bis zu 768 kBit/s.

Der Kunde bekommt zudem einen komplett vorkonfigurierten Router mit
integrierten DSL-Modem auch eine Firewall, den DNS:NET fr die Dauer
der Vertragslaufzeit zur Verfgung stellt. Einmal angeschlossen stellt
das Gert automatisch eine Verbindung mit dem Internet her und baut
diese auch nach einer Trennung selbstndig wieder auf.

Mehrkosten fr anfallenden Datentransfer entstehen nicht. Die einmalige
Einrichtungsgebhr betrgt 98 Euro und entfllt, wenn der Kunde einen
eigenen Router verwendet.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=dns-net



>> Lycos bietet DSL-Breitband-Zugnge ab 3,80 Euro an

Lycos Europe bietet ab sofort ein umfangreiches Angebot von DSL-Tarifen
(Werbe-Slogan: Dramatisch Schnell Lycos) fr den schnellen Internet-
-Zugang an. Im Angebot sind insgesamt sieben verschieden DSL-Tarife als
Zeit- und Volumentarife sowie eine Flatrate.

Dauernutzern bietet Lycos die DSL Flatrate an. Diese erlaubt das
Herunterladen beliebiger Datenmengen ohne jegliches Zeitlimit. Die
Monatspauschale fr die LYCOS-Flatrate betrgt 28,80 Euro. An
preisbewusste Einsteiger und Gelegenheitsnutzer richten sich jeweils
drei Zeit- und Volumentarife. Die Zeittarife mit fr 20, 40 oder 100
Freistunden im Monat ohne Transferbeschrnkung sowie Volumentarife mit
500 MB, 2000 MB oder 5000 MB Freivolumen ohne Zeitbegrenzung kosten
jeweils 3,80 bzw. 9,80 bzw. 14,80 Euro pro Monat. Wird das Zeit- oder
Transfervolumen des jeweiligen Tarifs berschritten, fallen zustzliche
Kosten in Hhe von 1,19 Cent pro Minute oder Megabyte an.

Der Zugang basiert auf dem T-DSL-Anschluss der Deutschen Telekom und
kann mit T-DSL 384 oder T-DSL 768 genutzt werden. Dabei ist eine
Mehrplatznutzung, zum Beispiel in Wohngemeinschaften, mglich.
Portpriorisierung oder Trafficshapping werden laut Lycos nicht
betrieben. Bei einer Mindestvertragslaufzeit von drei Monaten betrgt
die Kndigungsfrist einen Monat.

Als Startangebot zahlen Neukunden, die sich bis Ende Februar 2004
anmelden fr die ersten zwei Monate keine Grundgebhr. Bei der
Bestellung eines Lycos DSL Tarifs und gleichzeitiger Neubeauftragung
eines T-DSL Anschlusses von T-Com erhalten Nutzer ein USB-DSL-Modem
gratis oder ein WLAN-Router mit integrierten DSL-Modem fr 28,80 Euro
dazu.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=LycosDSL


>> VR-Web dsl: Mehr Datenvolumen zum gleichen Preis

VR-Web, der Online-Dienst der Volksbanken Raiffeisenbanken, erhht zum
01. Februar 2004 das Freivolumen seiner beiden DSL-Tarife. Deswegen
heit VR-Web dsl 1000 ab sofort auch VR-Web dsl 1500 und VR-Web dsl
5000 wird in VR-Web dsl 6000 umbenannt. Dabei bleibt die monatliche
Grundgebhr weiterhin stabil. Fr 5,95 Euro (1500 MB) und 14,90 Euro
(6000 MB) knnen VR-Web Kunden ohne Zeitlimit im Internet surfen.
Ebenfalls gleich bleiben die Preise fr jedes weitere MB, das mit
1,3 Cent bei VR-Web dsl 1500 und 0,5 Cent bei VR-Web dsl 6000
berechnet wird.

Zustzlich bietet der Internet-Service-Provider seinen Kunden auch
einige Extras: Neben einem kostenlosen Spamfilter sowie einem
Virenschutz fr alle ein- und ausgehenden E-Mails stehen dem Kunden
bis zu zehn E-Mail-Adressen, 20 MB Speicherplatz fr die eigene Homepage
und der E-Mail-SMS-Versand fr 10 Cent pro SMS und Empfnger zur
Verfgung. Zustzlich bei VR-Web dsl ist auch die Nutzung eines Routers
erlaubt.

Kommentar: Die Erhhung des Freivolumens gleicht der Aktion von
T-Online zum Anfang Februar. Allerdings sind die Preise bei VR-Web
deutlich gnstiger, im Vergleich zu 9,95 bzw. 24,90 Euro bei T-Online.
VR-Web setzt einen T-DSL Anschluss der T-Com voraus, durch den weitere
Kosten entstehen.



+-===================================================================-+

 Nur noch bis 29.02.2004: 
 Supergnstig mit 1&1 in DSL starten und bis zu 264 EUR sparen!*

 1&1 erlsst Ihnen 3 Monate lang die Grundgebhr* von insgesamt
 bis zu 44, EUR!* Und alle, die sich gleichzeitig zu T-DSL neu
 anmelden, sparen z. B. beim WLAN-Router mit integriertem DSL-Modem
 zustzlich bis zu 220, EUR!* So sparen Sie beim Start in DSL
 insgesamt bis zu 264, EUR!*

 Wertvolle 1&1 DSL Extras  bei allen Tarifen inklusive:
 Vom Virenschutz ber die Kindersicherung bis zur Power-Homepage!

 Jetzt einsteigen: http://go.tarif4you.de/go.php?p=1und1DSL

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK


>> Motorola C550: Neues Handy mit VGA-Digitalkamera

Motorola hat ein neues Handy C550 vorgestellt. Das Einsteiger-Gert
hat zwar ein Fabdisplay mit nur 4.096 Farben, dafr eine integrierte
Digitalkamera mit Dreifach-Digital-Zoom, die Fotos in VGA-Qualitt
(640x480 Pixel) machen kann. Diese knnen dann per MMS an Freunde und
Bekannte verschickt werden. Fotos knnen auch gespeichert und als
Anruferkennung genutzt werden.

Das silberfarbene Handy verfgt auch ber Java-Untersttzung und einen
Motomixer. Erstes erlaubt neue Spiele aus dem Internet herunterzuladen.
Der Motomixer bietet die Mglichkeit, persnliche Klingeltne zu
mischen, einen eigenen Rhythmus hinzuzufgen oder einfach den
Lieblingston aus dem Internet herunterzuladen. Die polyphonen 32-Kanal
Lautsprecher sorgen fr guten Sound. Als Zubehr erhltlich sind unter
anderem ein FM-Stereo-Headset sowie ein Mobile Phone Toolkit zur
Datensynchronisation.

Zu weiteren Funktionen gehren GPRS, WAP und eine USB-Schnittstelle.
Ein Wecker und ein Telefonbuch fr bis zu 100 Eintrge sind ebenfalls
am Bord. Die Akku-Laufzeiten gibt der Hersteller mit bis zu 230 Stunden
(Stand-by) und bis zu 320 Minuten fr die Gesprchszeit an.
Das 89 Gramm leichte C550 soll ab Februar fr rund 209 Euro
(unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.) im Handel erhltlich sein.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Motorola



>> Alcatel OT 735i: Neues Handy fr mehr Spielspa

Alcatel bringt mit dem One Touch 735i eine verbesserte Version des
One Touch 735 Handy auf den Markt. Dank Java-2.0-Technologie bietet
das Handy neue Spiele und Anwendungen, die ber WAP und das Internet
heruntergeladen werden knnen. Gleichzeitig behlt das One Touch 735i
alle Leistungsmerkmale seines Vorgngers: Aluminum-Design, ein groes,
helles Farbdisplay, eine schnelle Kamera sowie MMS.

Das Handy hat ein 128x128 Pixel groes Farbdisplay mit 4.096 Farben
und kann - mit einem Action-Knopf und einem zentralen Browsing-Knopf
- horizontal wie ein Handheld zum Spielen benutzt werden.
Vorinstalliert sind zwei Spiele von Gameloft. Dank Java kann der Nutzer
weitere Spiele herunterladen. Auch zahlreiche Anwendungen stehen zum
Download bereit, etwa ein bersetzungs-Tool fr Auslandsaufenthalte
oder eine Software fr Cocktail-Rezepte.

Mit einem Klick ist die Digitalkamera mit stufenlosen 8fach-Zoom
aktiviert, mit zwei Klicks der Versand von MMS. Sprache und Foto
(352x288 Pixel) knnen dafr zeitgleich aufgenommen werden. Die Bilder
lassen sich individuell mit bunten Rahmen gestalten und mit Masken,
Stempeln oder Gren verzieren. Die Rubrik Tipps und Tricks erklrt
dem Nutzer alle Gerteoptionen und zeigt die schnellsten Menwege ohne
Bedienungsanleitung - eine praktische Hilfe fr unterwegs.

Das One Touch 735i muss erst nach 300 Stunden (Standby-Zeit) wieder
aufgeladen werden, verfgt ber einen Terminkalender, einen Whrungs-
umrechner, polyphone Klingeltne, Class-10-GPRS-Technologie und eine
PC-Suite fr die Synchronisation mit dem Computer. Das One Touch 735i
soll ab Februar 2004 im Handel und hat einen empfohlenen Listenpreis
von maximal 279,- Euro ohne Vertrag erhltlich sein.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Alcatel



>> o2 Germany stellt neue Produkte zur CeBIT 2004 vor

o2 Germany hat bereits am vergangenen Mittwoch Produkte und Dienste
vorgestellt, die auf der CeBIT (18.-24.03.2004) in Hannover gezeigt
werden. Dazu zhlen etwa ein Musik-Download-Dienst, neue Business-
-Tarife und erste UMTS-Dienste.

Highlight im Bereich Entertainment ist o2 Active Music, ein Produkt,
das den einfachen mobilen Download von Musikstcken ermglicht. Mit
dem Digital Music Player, einem eigens entwickelter MP3-Player, kann
der Kunde unterwegs ber das Handy Musik herunterladen und speichern.
Zum Herunterladen der Musikstcke wird der Digital Music Players (DMP)
von o2 per Kabel oder Infrarotschnittstelle mit dem Handy verbunden,
das so als Modem fungiert. Auf die mitgelieferte, austauschbare 64 MB
Speicherkarte des DMP knnen circa 60 Songs geladen werden. Mit
handelsblichen Speicherkarten ist eine Erweiterung auf ber 250
Musikstcke mglich. Die Songs sollen je nach Titel ab 99 Cent kosten.
Weiterhin finden die Kufer auf dem o2 Music-Portal eine Reihe von
Zusatzfeatures wie Klingeltne, Musik-Infodienste per MMS,
Ticketservice, Party- und Konzerttipps oder Music-Chats und -Foren.

Geschftskunden knnen bei o2 Germany ab sofort einen der neuen Tarife
Pro Office, Pro Company und Pro Connect whlen. Das Paket Pro
Office ist dem Tarif Genion hnlich und kostet 9,95 Euro/Monat. Hier
telefonieren Kunden ab 3 Cent pro Minute mit dem Handy ins Festnetz
und ab 19 Cent pro Minute in alle deutschen Mobilfunknetze.
Bei Pro Company gibt es zwei SIM-Karten fr 16,95 Euro/Monat und
Kunden knnen firmenintern und von extern ins Bro Telefongesprche
fr 7 Cent pro Minute fhren. Ab drei Karten erhalten diese dann
zustzlich einen Rabatt von bis zu elf Prozent auf die monatliche
Grundgebhr.
Vieltelefonierer finden in dem Paket Pro Connect ein Angebot fr
22,95 Euro/Monat mit Gesprchspreisen zur Hauptzeit von 15 Cent pro
Minute ins nationale Festnetz und ab 19 Cent pro Minute in alle
deutschen Handynetze. Zudem werden alle nationalen und internationalen
Telefonate ber 70 Euro im Monat mit 20 Prozent rabattiert.

Weiterhin stellt o2 auf der CeBIT erste Produkte vor, die UMTS
einsetzen. Beispielsweise eine PC Card, die per UMTS den schnellen
Zugriff mit einem Notebook auf das Internet oder das Firmennetz
ermglicht. Schon heute knnen Nutzer in einem Testlauf mit hohen
Datenraten per Notebook und Handy im Internet surfen, o2 Active oder
auch Videotelefonie nutzen.
Auch WLAN-Angebot wird ausgebaut. Vertragskunden von o2 knnen den
Service bereits heute ohne vorherige Registrierung an 350 Hotspots
nutzen. Die Bezahlung erfolgt ber die Mobilfunkrechnung. Wer keinen
Vertrag bei o2 abgeschlossen hat, kann entweder per Voucher oder per
Kreditkarte auf das WLAN-Angebot zugreifen. Weitere Zugangspunkte
sind in Zusammenarbeit mit GlobalAirnetAG, Swisscom Eurospot, ISIS
Multimedia Net und NetCheckIn bereist in Planung.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2



>> Samsung stellt Telefon-Neuheiten der CeBIT vorab vor

Elektronikkonzern Samsung hat auf der Pre-CeBIT seine Messehighlights
der CaBIT-Messe (18.-24.03.2004) vorgestellt. Neben stetigen
Weiterentwicklungen der Camera Phones und neue Designvarianten wird
man bei Samsung im Produktportfolio 2004 auch UMTS- und Smart Phones
wiederfinden, so das Unternehmen.

Auf dem Handy-Markt will Samsung mit innovativem Design, integrierten
Kameralsungen, hochwertigen Farbdisplays und guter Soundqualitt
immer wieder neue Mastbe setzen. Das soll auch fr das neue SGH-D410
gelten - ein Kamera-Handy mit groem 2-Zoll-TFT-Display mit 260.000
Farben, integrierter drehbarer VGA-Digitalkamera und erstmals bei
Samsung mit Schiebetastatur.
Weiteres neues Handy-Highlight: Das schicke Camera Phone SGH-E600,
das mit VGA-Digitalkamera und zwei hochauflsenden TFT-Displays mit
65.536 Farben ausgestattet ist. Besonderer Clou: Bei eingehenden
Anrufen erscheint das Bild des Anrufers im Display. Beide Neuheiten
luten mit 64-stimmigen Klingeltnen eine neue Phase in der
Klangqualitt der Mobiltelefonie ein.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Samsung



>> T-Mobile: Business-Tarife auch fr Kleinunternehmen

Ab dem 01. Februar 2004 knnen kleinere Firmen, Einzelunternehmer und
Selbstndige die T-Mobile Geschftskundentarife schon ab dem ersten
Kartenvertrag nutzen. Voraussetzung ist, dass das Mobiltelefon
vorwiegend geschftlich genutzt wird und ein Nachweis wie etwa ein
Gewerbenachweis oder Handelsregisterauszug vorliegt.

Mit diesem Angebot spricht Mobilfunknetzbetreiber T-Mobile gezielt
kleinere Geschftskunden an, die bislang mindestens fnf T-Mobile
Mobilfunkkarten bentigten, um von den T-Mobile Business Tarifen zu
profitieren. In der Einfhrungsphase bis zum 30. April 2004 entfllt
die Bereitstellungsgebhr und Kunden erhalten zustzlich ein
Startguthaben von 25 Euro. Nach der Einfhrungsphase betrgt die
Bereitstellungsgebhr 21,51 Euro (netto).

Die Business Tarife BusinessActive, BusinessProfi und BusinessData
sind speziell auf das Kommunikationsverhalten von Geschftskunden
zugeschnitten. So gibt es zum Beispiel keine Unterscheidung von
Haupt- und Nebenzeiten - die Kunden telefonieren rund um die Uhr
zu einheitlichen Preisen. Zudem knnen Geschftskunden spezielle
monatliche Minutenkontingente buchen.

Mit Business-Tarifen telefoniert man netzintern rund um die Uhr fr
12 Cent/Minute (13,92 Cent brutto). Anrufe ins nationale Festnetz
kosten je nach Tarif zwischen 12 und 35 Cent/Minute netto. Gesprche
in die anderen deutschen Mobilfunknetze kosten zwischen 39 Cent
(45,24 Cent brutto) und 59 Cent (68,44 Cent brutto) pro Minute. Fr
SMS-Versand werden pro Nachricht 17 Cent (19,72 Cent brutto) in allen
business-Tarifen fllig. Die Grundgebhr betrgt 7,95 Euro (9,22 Euro
brutto) bei BusinessActive, 12,85 Euro netto bei BusinessData und
21,95 Euro (24,46 Euro brutto) bei BusinessProfi. Bei BusinessProfi
und BusinessActive ist gegen 2 Euro mehr Grundgebhr (netto) auch
Sekundentakt statt 10-Sekundentakt mglich.

Die neuen Geschftskundenvertrge knnen in den T-Punkten Business
und bei T-Partnern Business abgeschlossen werden. Auerdem ist das
neue Angebot im ServiceCenter unter der 0800-330 1300 buchbar.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile



+-===================================================================-+

 Am 14. Februar ist Valentinstag.

 Jetzt Blumen bestellen und am 14.02. liefern lassen!

 http://go.tarif4you.de/go.php?p=Valentins

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



SONSTIGES


>> Deutsche Telekom: Mehr Bandbreite fr T-DSL Kunden

T-Com, die Festnetzsparte der Deutschen Telekom, will die bertragungs-
raten ihrer DSL-Anschlsse deutlich erhhen. In Zukunft sollen T-DSL-
-Kunden zwischen Anschlussvarianten mit bertragungsraten von einem,
zwei oder drei Megabit pro Sekunde (MBit/s) whlen knnen. Das kndigte
T-Com-Chef Josef Brauner am Mittwoch, dem 28. Januar 2004, auf dem
internationalen Presse-Kolloquium der Deutschen Telekom an.

Die T-DSL-Variante mit 1 MBit/s soll bald Standard sein, spter soll
die 2 MBit/s-Variante zum Startangebot werden. Der T-DSL Anschluss mit
bis zu 3 MBit/s soll ein Premium-Angebot bleiben. Bestandskunden mit
einem T-DSL Anschluss mit bisher 768 Kilobit pro Sekunden (kBit/s)
sollen, sofern technisch realisierbar, auf 1 MBit/s umgestellt werden.
Die Variante mit 1,5 MBit/s (T-DSL 1500) soll auf 2 MBit/s aufgestockt
werden. ber den Vermarktungsstart und die neue Preisstruktur wurde
bisher allerdings noch nichts gesagt.

Weiterhin hat Brauner Ausbau von ffentlichen WLAN-Zugngen
angekndigt: Unser Ziel ist es, in den nchsten Monaten ber
zehntausend Hotspots aufzubauen. Zudem gab T-Com-Chef auch einen
Ausblick in etwas weiter entfernte Zukunft: Das Unternehmen arbeite
an einem beweglichen Festnetzanschluss. Damit sollen sich Sprach-
-Telefonie und Breitband-Internet, per WLAN mit jedem IP-fhigen
Endgert nutzen lassen. Telefonate werden dabei auf Wunsch auf
multimediafhiges Notebook oder ein WDA (Wireless Digital Assistent,
hnlich zum PDA) umgelenkt. Genauso gut sollen sich auch Gesprche
fhren lassen, zu Festnetz-Tarifen natrlich. Verlsst der Kunde den
Hotspot oder deaktiviert den IP-Zugang, gehen alle Anrufe automatisch
auf seinem Festnetzanschluss zuhause ein. Wann dieses Angebot starten
kann, ist allerdings noch unklar.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Statistik: Preise fr Telekommunikation gesunken

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lagen die Preise fr
Telekommunikationsdienstleistungen aus Sicht der privaten Haushalte
im Januar 2004 im Vergleich zum Januar 2003 um 1,2% hher. Gegenber
dem Vormonat sank der Gesamtindex um 0,1%.

Der Preisindex fr Telefondienstleistungen im Festnetz lag im Januar
2004 um 1,7% ber dem Vorjahresniveau. Anschluss- und Grundgebhren
und die Preise fr Gesprche vom Festnetz in die Mobilfunknetze
erhhten sich um 10,2% bzw. 0,1%. Dagegen verbilligten sich
Ortsgesprche (- 5,7%), Inlandsfernverbindungen (- 6,4%) und
Auslandsgesprche (- 0,8%).

Gegenber dem Vormonat sanken die Preise fr das Telefonieren im
Festnetz um 0,1%. Whrend die Preise fr die Anschluss- und Grund-
gebhren, Inlandsferngesprche, Gesprche vom Festnetz in die
Mobilfunknetze und fr Auslandsgesprche unverndert blieben,
verbilligten sich Ortsgesprche um 0,1%.

Die Preise fr das Mobiltelefonieren lagen im Januar 2004 um 0,5% ber
dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats. Im Vormonatsvergleich
blieben die Preise unverndert.
Die Internet-Nutzung verbilligte sich im Januar 2004 gegenber Januar
2003 um 1,5%. Gegenber dem Vormonat blieben die Preise stabil.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/


----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 08.02.2004

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
|                      mailto:info@tarif4you.de                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2004, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+