Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 05/2003

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de                                 Newsletter 05/2003 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                      02. Februar 2003 |
+-===================================================================-+

Willkommen zu unserem heutigen Newsletter!

Diverse Call-by-Call Anbieter haben in dieser Woche zahlreiche Preise
fr Auslandsgesprche gendert und neue Sonderaktonen gestartet. Auch
Inlandsgesprche sind bei einigen Anbieter deutlich gnstiger geworden.
Mehr dazu lesen Sie in diesem Newsletter.

Auerdem in dieser Ausgabe:
+++ Internetzugnge jetzt mit V.92 Modem-Standard +++ AVM vereint DSL,
ISDN und Bluetooth in einer Box +++ E-Plus startet MMS-Dienste im
Februar +++ Telekom kndigt UMTS-Start an +++ und noch vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

TELEFONIE
  - Tiefstpreise ab 1,84 Cent/Minute fr Inlandsgesprche
  - Neue Trkei-Tarife bei 01081, Arcor und Junior Telecom
  - Zahlreiche nderungen und Aktionen bei Auslandstarifen
  - OneTel: Preisanpassung bei Mobilfunk-Gesprchen
  - R-TALK beendet Sonderaktion fr Festnetzgesprche
  - Weiter kostenloser Wechsel zu Arcor-ISDN und -DSL

INTERNET
  - Antivirus-Experten warnen vor neuem Internet-Wurm
  - avivo Internetzugnge jetzt mit V.92 Modem-Standard
  - Arcor: Neuer Internet-by-Call Tarif ohne Einwahlgebhr
  - AVM: BlueFRITZ! vereint DSL, ISDN und Bluetooth
  - HanseNet: Trkische Filme ber Video-on-Demand

MOBILFUNK
  - o2: Neue MMS-Tarife und intelligentes WAP-Portal
  - Sony Ericssson: Tri-Band-Smartphone P800 im Handel
  - Victorvox bietet ab sofort E-Plus Flexi-Card an
  - E-Plus startet Multimedia Messaging (MMS) im Februar
  - T-Mobile: MMS-Nachrichten im Internet aufbewahren
  - Siemens: Fashion-Handys unter der Marke XELIBRI
  - TeleDiscount: Gnstige Auslandsgesprche via Handy
  - E-Plus macht Rufnummern-Mitnahme einfacher
  - Talkline Easy: Ein Preis fr Anrufe in alle Netze

SONSTIGES
  - Auskunft 11880 ab sofort mit einem Handy-Sperrdienst
  - Telefnica Deutschland: Grter alternative Carrier 
  - Deutsche Telekom: Neuer Einsteiger-PC im T-Punkt
  - Deutsche Telekom startet UMTS ab drittem Quartal

-----------------------------------------------------------------------

+-=============== 10 Minuten bis zur eigenen Homepage ===============-+

 Noch keine eigene Internet-Seite? Erstellen Sie jetzt Ihre Homepage
 mit persnlichen Fotos! Ohne Programmierkenntnisse!

 + Homepage selbst gestallten - einfach per Mausklick
 + Digitalfotos machen und in Homepage integrieren
 + Eigene Homepage mit einem Mausklick online stellen
 + Zwei gnstige Pakete fr unterschiedliche Ansprche
 
 Sie haben noch keine Digitalkamera? Gleich preiswert mitbestellen!

 http://www.homepage-in-10-minuten.de
 
+-======================================================= ANZEIGE ===-+



TELEFONIE


>> Tiefstpreise ab 1,84 Cent/Minute fr Inlandsgesprche

Call-by-Call Preise fr Inlandsgesprche sind erneut gefallen. So
bieten Spartelecom (Vorwahl: 0190-047) und Superdump (0190-095) Orts-
und Ferngesprche fr 1,9 Cent/Minute rund um die Uhr. Bei smart79
werden seit Mittwoch, den 29. Januar 2003, abends nur 1,84 Cent/Minute
berechnet. Dieser gnstiger Minutenpreis gilt fr Anrufe ber die
Vorwahl 0190-079 und zwar montags bis freitags von 18 bis 08 Uhr sowie
am Wochenende und bundeseinheitlichen Feiertagen ganztags - bis zum
11.02.2003 einschlielich.

Dagegen geben zwei 01051-Reseller auf und erhhen ihre Preise fr
Inlandsgesprche. Telestunt ndert ab dem 29.01. den nationalen
Festnetztarif in der Nebenzeit (Mo-So 18 bis 09 Uhr) ber die 0190-076
auf 2,2 Cent pro Minute statt bisher 2,0 Cent. Bei Teledump werden ab
Mittwoch ber die 0190-031 nun 2,8 statt 2,4 Cent/Minute rund um die
Uhr berechnet.

Alle diese Anbieter rechnen im Minutentakt ab.



>> Neue Trkei-Tarife bei 01081, Arcor und Junior Telecom

Erst vor rund einer Woche hat der Dsseldorfer Call-by-Call-Anbieter
01081 Telecom seinen Tarif fr Anrufe in die Trkei auf gnstige 18
Cent/Minute gesenkt. Nun wird der Minutenpreis wieder gendert. Fr
Gesprche ins trkische Festnetz werden ab dem 03. Februar 2003 ber
die 01081-Vorwahl nun 19,5 Cent/Minute abgerechnet.

Auch Arcor bietet ab sofort einen besonders gnstigen Tarif fr
Call-by-Call Gesprche in die Trkei. Der Anrufer zahlt bei Vorwahl
von 01070 gnstige 17,9 Cent/Minute. Dazu ist weder eine Anmeldung
oder Registrierung notwendig. Abgerechnet wird im Minutentakt ohne
zustzlichen Verbindungspreis. Wer dauerhaft gnstig in die Trkei
telefonieren mchte, kann den Tarif Arcor world whlen. Gesprche
nach Istanbul kosten dann 15 Cent die Minute, in alle anderen
trkischen Stdte - 20 Cent. Arcor world gibt es nur in Verbindung
mit Preselection und dem ISDN-Telefonanschluss von Arcor.

Call-by-Call Anbieter Junior Telecom konnte es nicht lassen und hat
einen neuen Top-Preis fr Trkei-Gesprche eingefhrt. Gt Gesprche
ber die 0190-051 werden nun 17,8 Cent/Minute berechnet. Auch hier
ist keine Anmeldung erforderlich.

Arcor und Junior Telecom sind mit den neuen Preisen derzeit
gnstigste Anbieter fr Anrufe in die Trkei.



>> Zahlreiche nderungen und Aktionen bei Auslandstarifen

Call-by-Call Anbieter sorgen immer wieder fr gnstige Tarife fr
Auslandsgesprche. Doch soviele Preisnderungen gleichzeitig, wie in
der vergangenen Woche angekndigt, gab es schon lange nicht mehr. Da
die Auflistung aller neuen Preise die Rahmen diesen Newsletter
sprengen wrden, verweisen wir Sie, liebe Leserinen und Leser, auf
unsere Tarifbersichten, um alle neue Tarife zu sehen. Hier stellen
wir nur einige nderungen vor:

Spartelecom (0190-047) senkte erneut Preise fr Anrufe in einige
Lnder auf den neuen Tiefstand: Belgien - 3,3; Dnemark - 3,1;
Italien - 3,1; Japan - 4,1; Jugoslawien - 14,4; Kanada - 3,1;
Niederlande - 2,9; Russland - 7,7; Schweden - 2,6 und Schweiz - 3,4.
Zustzlich fallen die Preise fr Anrufe nach Afganistan, Kasachstan,
Polen, Rumnien und in die Ukraine.

Dauerhaft gnstige Tarife, vor allem nach China und Bulgarien
(jeweils 9,9 Cent), gibt es nun bei 010012 Telecom. Auch Anrufe nach
Argentinien, Griechenland, Peru und in die Trkei wurden gnstiger.

01039 senkte Preise fr Anrufe in vier osteuropische Lnder:
Kroatien - 7,8; Slowakei - 8,4; Slowenien - 8,9; Tschechien - 5,6 und
nach Nigeria - 44,9.

Ab Mittwoch, den 29.01.2003, senkte 01081 Telecom die Festnetztarife
fr Griechenland und Island. Der Tarif fr Griechenland wird von 14,5
Cent/Min. auf 3,0 Cent/Minute herab gesetzt, Gesprche ins islndische
Festnetz kosten ber die 01081-Vorwahl gnstige 2,0 Cent/Minute statt
wie bisher 11,5 Cent.

01051 Telecom meldet sich mit einer Sonderaktion zurck: Vom 03.02.
bis 03.03.2003 werden Anrufe nach Argentinien - 6,5; Ghana - 21;
Marokko - 25 und Malta - 9 ber die Vorwahl 01051 gnstiger.

prompt senkte zum 01. Februar 2003 ber 70 Auslandstarife fr Anrufe
ber die Vorwahl 01055. Bei einigen Lndern landet der Anbieter mit
den neuen Preisen an der Spitze der Tariftabellen, wenn man 0190-0-
-Angebote nicht bercksichtigt.

Auch bei Startec fallen 19 Auslandstarife ber die 01094, und zwar
fr Anrufe in die ehemaligen Republiken der Sowjetunion.

Talkline ID bietet im Februar gnstige Aktionspreise fr Anrufe ber
die 01050 nach Afghanistan, China, Kasachstan, Rumnien und in die
Ukraine.

Junior Telecom hat einige Auslandstarife leicht erhht, bei anderen hat
der Anbieter gnstige Preise der Mitbewerber leicht unterboten und
bleibt auch mit Preiserhhungen einer der gnstigster Anbieter fr
Anrufe nach Argentinien, China, Frankreich, Kanada, Schweden, Schweiz,
Spanien und USA.

OneTel erhhte leich Preise fr Anrufe ber 01086 elf auslndische
Ziele, grtenteils in auslndische Mobilfunknetze.



>> OneTel: Preisanpassung bei Mobilfunk-Gesprchen

Aufgrund der im Vergleich zu den D-Netzen hheren Einkaufspreisen bei
den Netzbetreibern E-Plus und o2 sieht sich OneTel zur Preisdifferen-
zierung gegenber den eigenen Kunden gezwungen. Ab dem 30. Januar
betrgt der Preis im offenen Call-by-Call ber die Vorwahl 01086 zu
E-Plus- und o2-Netzen 20,3 Cent/Minute, anstatt bisher 18,28 Cent.
Das teilte der Anbieter am Mittwoch mit. Die Preise zu den anderen
Mobilfunkanbietern bleiben unverndert.



>> R-TALK beendet Sonderaktion fr Festnetzgesprche

R-TALK gibt das Ende der Sonderaktion fr Anrufe aus dem deutschen
Festnetz bekannt. Ab dem 31.01.2003 wird wieder der regulre
Minutenpreis von 39 Cent berechnet. Neue Sonderaktion sollen folgen,
so das Unternehmen. Mit R-TALK ist es mglich, Gesprche auf Kosten
des Angerufenen zu fhren. Sie whlen eine kostenlose Rufnummer des
Anbieters und dann die eigentliche Zielnummer. Ihr Gesprchsparter
soll vor dem Gesprch die bernahme der Kosten mit Tastendruck auf
dem Telefon besttigen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=rtalk
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Weiter kostenloser Wechsel zu Arcor-ISDN und -DSL

Der Wechsel zu Arcor bleibt weiterhin attraktiv. Wer beispielsweise
bis zum 31. Mrz 2003 einen Arcor-DSL-Vertrag abschliet, spart den
Einrichtungspreis von bis zu 50 Euro. Auerdem stellt Arcor weiterhin
allen neuen DSL-Kunden eine Starterbox sowie ein Modem whrend der
Vertragslaufzeit leihweise zur Verfgung.

Der Einstieg in die ISDN-Welt beginnt bei Arcor ab 19,95 Euro im Monat.
Der ISDN-Komplettanschluss bietet alle gngigen Komfortmerkmale wie
Rufnummernanzeige, Anklopfen oder Gesprchskostenanzeige. Fr drei Euro
mehr pro Monat knnen Kunden sonntags im deutschen Festnetz kostenlos
telefonieren und surfen.

Highspeed-Internetanschlsse auf Basis der DSL-Technik bietet Arcor
mit bertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 768 kbit/s und bis zu
1,5 Mbit/s an. Fr beide DSL-Anschlussvarianten gibt es eine echte
Flatrate ohne Zeit- und Volumenbegrenzung fr je 24,95 Euro im Monat.
Arcor stellt allen neuen DSL-Kunden eine Starterbox und ein Modem
whrend der Vertragslaufzeit leihweise zur Verfgung. Die Starterbox
vereint vereint drei wichtige Einzelgerte fr den DSL-Anschluss:
DSL-Splitter, Netzabschlussgert und Terminal-Adapter fr die weitere
Nutzung von analogen Telefon-, Faxgerten und Anrufbeantworter.

Wer bis zum 31. Mrz 2003 einen Arcor-ISDN- oder Arcor-DSL-Vertrag
abschliet, kann auerdem durch vergnstigte Endgerte zustzlich
sparen. Fr Familien und Wohngemeinschaften bietet Arcor einen
DSL-Router mit integrierter Firewall fr 49,90 Euro (UVP 79,90).
Damit knnen bis zu vier PCs an einen Arcor-DSL-Zugang angeschlossen
werden. Die Mindestvertragslaufzeit betrgt dann 12 Monate.

Zu beachten: Mit einem Vollanschluss bei Arcor sind Call-by-Call
Gesprche nicht mglich.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Arcor
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



INTERNET


>> Antivirus-Experten warnen vor neuem Internet-Wurm

Anti-Viren-Hersteller und Computer-Sicherheitsunternehmen warnen
derzeit vor einem neuen Wurm, der sich rasant im Internet ausbreitet.
Das Virenforschungslabor AVERT (Anti Virus Emergency Response Team)
von Network Associates stuft den krzlich entdeckten Wurm W32/SQL
Slammer, auch unter Slammer bekannt, als uerst gefhrlich ein.

Slammer ist ein Wurm, der eine Sicherheitslcke von Microsofts SQL
2000 Server ausntzt und enormen Datenverkehr ber UDP Port 1434
generiert. Dadurch wird das Internet extrem belastet, die Betreiber
der Server mssen mit sehr hohen zustzliche Kosten durch die
zustzlich verschickten groen Datenmengen rechnen. Der Wurm sucht
und infiziert weitere SQL Server und dehnt sich dadurch sehr schnell
aus. Weltweit sollen luat NAI bereits viele Unternehmen betroffen
und Tausende von Servern mit diesem Wurm infiziert sein. Der Wurm
verbreitet sich schneller als Code Red und greift durch die von ihm
generierte Datenlast die Internet Performance an. Beeintrchtigungen
waren Anfang der Woche im Bereich von Voice-over-IP-Verbindungen und
bei Downloads aus dem Internet festzustellen.

Das nur 376 Bytes kleiner Slammer verursacht erhhten Datenverkehr
ber UDP 1434 Port und verbreitet sich ber Microsofts SQL 2000 Server,
die regelmig das Internet nach andere SQL-Servern absuchen, um sie
mit dem Wurm zu infizieren. Der Wurm verursacht einen Buffer Overflow,
und gewinnt damit die Kontrolle ber den Server, der jeweils Ziel des
Angriffs ist. SQL Server, die bereits mit dem Service Pack 3
ausgestattet sind, sind von Slammer nicht betroffen. Auch sind die
meisten Privatanwender, die MS SQL 2000 Server auf ihrem PC nicht
installiert haben, von dem Problem wenig betroffen.

hnlich wie der CodeRed.A Wurm aus dem Jahre 2001 hinterlsst Slammer
keine Spuren auf der Festplatte und ist nur im Speicher aktiv. Fr
konventionelle Virenscanner ist es daher unmglich, auf Dateiebene
nach digitalen Schdlingen zu suchen und damit den Wurm zu erkennen.
Network Associates hat zur Erkennung und Bereinigung von infizierten
Rechnern eine aktualisierte Version des Stand-Alone Remover Utility
Stinger entwickelt, die kostenlos zum Download zur Verfgung steht.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=NAIstinger



>> avivo Internetzugnge jetzt mit V.92 Modem-Standard

Als einer der wenigen Internet-Service-Provider untersttzt die avivo
Internet GmbH seit Jahresbeginn den Modemstandard V.92. So knnen
Internetkunden mit analogem Anschluss und einem entsprechenden Modem
deutlich schneller surfen.

avivo bietet diesen Service bei allen drei Unternehmensmarken an. So
knnen Kunden der Marken talknet, Germany-by-call, und ByCall24 die
Features V.44 Kompression und Quickconnect nutzen. Das Unternehmen
kndigt weiter an, das zustzliche Feature Modem on Hold im Februar
umzusetzen. Modem on Hold ermglicht die Entgegennahme eines
Telefonates auf der gleichen Leitung bei gleichzeitigem Halten der
Internetverbindung.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=talknet
- http://go.tarif4you.de/go.php?p=germanybycall
- http://go.tarif4you.de/go.php?p=bycall24

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Arcor: Neuer Internet-by-Call Tarif ohne Einwahlgebhr

Arcor erweitert ab 01. Februar sein Angebot bei den Internet-by-Call
Tarifen. Wer mit dem neuen Tarif Basis von Arcor surft, zahlt rund
um die Uhr nur 1,33 Cent pro Minute - ohne Verbindungsentgelt.
Grundgebhr, Mindestnutzung oder Vertragsbindung fallen ebenfalls
nicht an.

Arcor richtet sich mit dem neuen Tarif speziell an Interneteinsteiger.
Die Einrichtung eines DF-Netzwerkes ist ganz einfach: 0192077 als
Einwahlnummer, arcor-basis als Benutzername und internet als
Kennwort (beides klein geschrieben und ohne Einfhrungsstriche).

Internetnutzer knnen auch mit dem Basistarif von den kostenlosen
Leistungen des Personal Internet Assistant PIA basic profitieren:
Fnf E-Mail-Adressen, Versand von drei SMS pro Monat sowie 25 MB
Speicherplatz fr die eigene Homepage stehen Nutzern nach Online-
-Registrierung unter www.arcor.de zur Verfgung.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Arcor
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> AVM: BlueFRITZ! vereint DSL, ISDN und Bluetooth

Neue Mglichkeiten beim Einsatz von DSL, ISDN und Bluetooth bilden den
Schwerpunkt des AVM-Messeauftritts zur CeBIT 2003 (12.03.-19.03.).
Neben Produkten auf jedem der drei Technologiefelder prsentiert der
Berliner Kommunikationsspezialist in Halle 13 (Stand C48) erstmals
eine Kombination dieser drei Technologien.

Der neue BlueFRITZ!-Access Point vereint in einem Gert den schnellen
DSL-Internetzugang, ISDN-Kommunikation und Bluetooth-Funk. Durch die
vollstndige Integration einer ISDN- und einer DSL-Karte kann der
Access Point direkt mit dem ISDN-Netzabschluss und dem DSL-Splitter
verbunden werden. Damit ist auch ein separates DSL-Modem berflssig.
Kleiner als eine Pralinenbox kann er auch platzsparend an die Wand
gehngt werden. BlueFRITZ! funkt in der effizienten Bluetooth-
-Leistungsklasse 1, damit werden Daten bis zu 100 Meter weit kabellos
bertragen. Der neue BlueFRITZ!-Access Point ist zur CeBIT auf dem
AVM-Messestand live im Einsatz.

Der neue Access Point funkt ideal im Zusammenspiel mit dem 12 Gramm
leichten und daumengroen BlueFRITZ! USB, der am PC oder Notebook
angeschlossen wird. Trotz seiner kleinen Abmessungen untersttzt auch
BlueFRITZ! USB die Funkleistungsklasse 1 mit 100 Metern Reichweite.
Auf Wunsch bilden bis zu sieben PCs mit BlueFRITZ! ein Netzwerk indem
die Daten via Funk ausgetauscht werden. Alle Rechner knnen dabei
gleichzeitig auch auf den neuen DSL/ISDN-Access Point zugreifen. Die
werkseitige Voreinstellung eines produktindividuellen Bluetooth-
-Kennwortes - vom Anwender optional nderbar - garantiert, dass nur
berechtigte Bluetooth-Anwender Zugriff erhalten. Die standardmig
aktivierte 128-Bit-Verschlsselung und ein bis 1600-mal pro Sekunde
stattfindender Frequenzwechsel bieten hchste Abhrsicherheit beim
Datenaustausch.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=AVM
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> HanseNet: Trkische Filme ber Video-on-Demand

Mit trkischen Filmen hat der Breitbandanbieter HanseNet sein
Video-on-Demand-Angebot ausgebaut. Filmfreunde knnen Video-on-Demand
(Filme auf Abruf) seit Mitte letzten Jahres in und um Hamburg ber
Telefonkabel und Set-Top-Box direkt auf ihrem Fernsehbildschirm
empfangen.

Video-on-Demand ist hervorragend geeignet, um verschiedene
Zielgruppen anzusprechen, die anderweitig nicht bedient werden,
so Bernd J. Kgler, Geschftsfhrer von HanseNet. Unser Angebot
ist daher nicht nur in klassische Kategorien wie Action oder Komdie
aufgeteilt, sondern auch in Sparten wie Music, englischsprachige
Originalfassungen und jetzt trkische Filme.

Unter den neuen Filmen sind auch Streifen wie Uskyld (Unschuldig),
nc Sayfa (Die Dritte Seite) und Tabutta Rovasata (Salto im
Sarg). Sie werden im Live-Streamingverfahren transportiert, also
nicht auf eine Festplatte heruntergeladen. Ein trkischer Film kostet
vier Euro und steht 24 Stunden zur Verfgung. In dieser Zeit kann der
Kunde ihn so oft sehen, stoppen, vor- und zurckspulen wie er mchte.
Voraussetzung fr Video-on-Demand ist ein HanseNet Speed-Anschluss.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=HanseNet
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-===================================================================-+

 +++ Sicherheitstipp +++

 Schnelle Ausbreitung des SoBig Viruses

 Kaum ein Tag ohne Hiobsbotschaften vor Computerviren. Die neueste
 dieser Spezies ist SoBig und breitet sich per Email rasend schnell
 aus. SoBig kopiert sich beim Aktivieren selbst und schreibt sich in
 die Registry-Datei, wenn Windows gestartet wird.

 Warum sich noch selbst um 0190-Dialer kmmern?
 Viren- und 0190-Dialerschutz als Dienstleistung

 http://go.tarif4you.de/go.php?p=safersurf

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK


>> o2: Neue MMS-Tarife und intelligentes WAP-Portal

Zum 01. Februar 2003 gestaltet o2 Germany seine MMS-Tarife neu. Eine
Multimedia-Nachricht, die in die Netze von T-Mobile oder von Vodafone
verschickt wird, kostet dann 0,59 Euro. Fr Nachrichten mit einer
Datenmenge von mehr als 30 Kilobyte mit bis zu 100 KB zahlt der Kunde
1,29 Euro. Unverndert bleiben die Preise fr MMS-Nachrichten, die
innerhalb des o2 Netzes versendet werden. Eine MMS kostet 0,39 Euro,
grere Multimedia-Nachrichten von mehr als 30 Kilobyte mit bis zu
100 Kilobyte 0,99 Euro. Der MMS-Empfang ist gebhrenfrei.

Weiterhin startet o2 einen WAP-Service, der sich auf die Bedrfnisse
der Kunden einstellt. Mit dem so genannten Smart Navigator passt sich
das Portal dem Nutzungsverhalten an. Links, die im WAP-Portal hufiger
abgerufen werden, wandern in der Navigation automatisch nach vorne und
sind somit schneller erreichbar. Der Service steht sowohl Vertrags- als
auch Prepaid-Kunden ohne weitere Kosten zur Verfgung. Um diesen Dienst
zu nutzen, muss der Kunde lediglich auf das WAP-Portal von o2 unter
http://wap.o2online.de zugreifen. Kunden von o2, die bereits eigene,
per Internet konfigurierte WAP-Portale haben, knnen diese als
Startseite oder als bookmark weiterverwenden. Der Smart Navigator
lsst sich jederzeit ein- und ausschalten.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Sony Ericssson: Tri-Band-Smartphone P800 im Handel

SonyEricsson bringt ab nchster Woche das Multimedia-Handys P800
endlich in den Handel. Das Mobiltelefon mit Memory Stick Duo,
PDA-Funktionalitt, Digitalkamera und MP3-Player in einem soll ohne
Kartenvertrag zum Preis von 849,- Euro erhltlich sein.

Das groe Touchscreen-Display (40 x 61 mm) mit 208 x 320 Pixeln und
4096 Farben ist optimal auf E-Mail-Empfang, Brsenkursabfrage im
Internet, Videotrailer oder auch actionreiche Spiele eingerichtet.
Integrierte Digitalkamera mach Fotos mit einer Auflsung von bis
zu 640 x 480 Pixeln. Mit seinem universellen WAP-Browser bietet das
GPRS-fhige P800 Zugang zum Internet (HTML, xHTML, cHTML) und zu
WAP-Diensten. Auch Multimedia Messaging Service (MMS), EMS und den
Datenversand per HSCSD oder Bluetooth beherrscht das Smartphone von
SonyEricsson.

Sony Ericsson liefert das Multimedia-Handy mit einem 16 MB Memory Stick
Duo aus. Weitere Daten knnen auf dem 12-MB-Festspeicher des P800
abgelegt werden. Zustzlich ist das Multitalent ein PDA, dessen
Organizerfunktionen einfach und bequem mit den meisten Office-
-Applikatonen auf dem PC synchronisiert werden knnen. Das P800
verfgt ber das offene Betriebssystem Symbian OS in der Version 7.0.
Auf dem Handy kann der Nutzer auch Windows-Dateien, wie Word,
Powerpoint oder Excel und PDF-Dateien ansehen. Bei Bedarf lassen sich
neue (Java- und C++ -basierte) Applikationen und Inhalte auf sein
Mobiltelefon herunterladen. Fr Geschftsleute und Vielflieger bietet
das P800 noch ein besonderes Bonbon: Der Airplane-Mode sperrt im
Flugzeug den verbotenen Telefonbetrieb. Alle anderen Funktionen wie
PDA und MP3-Player bleiben davon unberhrt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=SonyEricsson
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Victorvox bietet ab sofort E-Plus Flexi-Card an

Ab sofort bietet Mobilfunk-Serviceprovider Victorvox die E-Plus
Flexi-Card an. Die Flexi-Card eignet sich fr Personen mit einer
Rufnummer und mehr als einem Endgert, zum Beispiel einem Handy und
einem Auto-Telefon. Es ist kein Wechsel der SIM-Karte von einem
Endgert zum anderen oder der Abschluss eines zustzlichen
Kartenvertrages mehr ntig.

Fr Victorvox E-Plus Neukunden bernimmt der Hndler direkt mit
dem Mobilfunkvertrag die Bestellung der Flexi-Card. Die einmalige
Einrichtungsgebhr betrgt 14,95 Euro. Victorvox E-Plus Bestandskunden
knnen die Flexi-Card ber die Online-Servicewelt unter dem Menpunkt
Victorvox Mobilfunkkarte, beim Hndler vor Ort oder via Hotline
bestellen. Da bei Bestandskunden ein Kartentausch erforderlich ist,
liegt die einmalige Einrichtungsgebhr fr die Flexi-Card bei
29,95 Euro.

Die ursprnglich bis Ende Januar begrenzte Aktion 50 Euro
Startguthaben bei Abschluss eines E-Plus Neuvertrages wird bis zum
28. Februar 2003 verlngert. Das Angebot gilt fr alle bei Victorvox
angebotenen E-Plus Tarife auer dem Fair Basic Light.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Victorvox



>> E-Plus startet Multimedia Messaging (MMS) im Februar

Als letzter Netzbetreiber in Deutschland startet E-Plus ab 01. Februar
mit Multimedia Messaging Services (MMS). Der neue Dienst wird E-Plus
Kunden mit einem Laufzeitvertrag und mit einem MMS-fhigen und
-freigeschalteten Handy zur verfgung stehen.

Der Versand von Nachrichten mit Text, Bild und Ton ist zunchst an
Handys und E-Mail Adressen netzintern sowie ins o2 Netz vorgesehen.
Der Versand zu T-Mobile Deutschland soll in Krze mglich sein.
o2 Germany hat bereits bekannt gegeben, dass Multimedia Nachrichten
(MMS) auch direkt in das Netz von E-Plus verschicken und von dort
empfangen werden knnen.

Innerhalb des E-Plus Netzes kostet der Versand einer MMS bis 30 Kbyte
39 Cent. Fr eine Nachricht, die diese Gre berschreitet (bis maximal
100 Kilobyte), fallen 99 Cent an. Der Versand in andere Mobilfunknetze
liegt je nach Volumen bei 59 Cent, beziehungsweise 1,29 Euro. Wer eine
Multimedia-Nachricht an eine E-Mail Adresse sendet, zahlt fr
Nachrichten bis 30 Kilobyte 39 Cent, fr grere (bis maximal
100 Kilobyte) Nachrichten 99 Cent. Falls der Empfnger kein MMS-fhiges
Handy besitzt, erhlt er eine SMS mit einer Internetadresse, wo er dann
die Nachricht anschauen und anhren kann.

Kunden mit Laufzeitvertrag, die sich vom 01. Februar bis zum 31. Mai
2003 fr MMS freischalten lassen, profitieren zustzlich von einem
Startguthaben in Hhe von 25 Euro, das bis Ende des Jahres gltig ist.
Mit diesem Startguthaben knnen sie nach Lust und Laune innerhalb des
E-Plus Netzes MMS versenden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=eplus
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Mobile: MMS-Nachrichten im Internet aufbewahren

Ab sofort knnen T-Mobile Kunden mit dem MMS Album neben dem MMS
Handy das Internet als Speichermedium fr multimediale Nachrichten
nutzen. Erhaltene oder selbst erstellte MMS Nachrichten knnen jetzt
an das MMS Album weitergeleitet, hier aufbewahrt, verwaltet und
bearbeitet werden. Auch der Versand von Nachrichten aus dem MMS Album
heraus ist mglich.

Das MMS Album besteht aus dem MMS Postfach, der MMS Mediabox und dem
MMS Composer. Das MMS Postfach, in das Nachrichten ber die T-Mobile
Nummer +491712555555 weitergeleitet werden knnen, dient der
Speicherung und Verwaltung der Picture Messages. Darber hinaus knnen
in der MMS Mediabox Sounds und Bilder, die vom eigenen PC ber das
Internet hochgeladen werden, verwaltet werden. Mit diesen Multimedia-
inhalten knnen dann mit Hilfe des MMS Composers neue MMS Nachrichten
erstellt werden, die an Rufnummern nationaler und internationaler
Mobilfunknetze verschickt werden knnen.

Eingerichtet wird das MMS Album, das eine Speicherkapazitt von 3 MB
bietet, im Internet unter der Adresse http://www.t-mobile.de/mmsalbum/
Nach der Einrichtung im T-Mobile Kundenservice Portal kann das MMS
Album auch per WAP in den t-zones von T-Mobile unter dem Menpunkt
MMS Dienste genutzt werden. Die Weiterleitung einer MMS in das MMS
Album kostet je nach Gre der Nachricht 0,39 EUR (MMS unter 30 KB)
oder 0,99 EUR (MMS von 30 bis 100 KB). Xtra-Kunden zahlen 0,59 EUR
beziehungsweise 1,29 EUR. Der Versand aus dem MMS Composer in alle
nationalen und internationalen Mobilfunknetze kostet 0,59 EUR
beziehungsweise 1,29 EUR.
Dieses Angebot ist befristet bis zum 31. Mai 2003.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TMobile
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Siemens: Fashion-Handys unter der Marke XELIBRI

Die Marktsttigung bei Mobiltelefonen liegt in vielen Mrkten bereits
bei 70 bis 85 Prozent; die Branche braucht zustzliche Impulse. Um dies
zu erreichen, fhrt Siemens mobile eine vllig neue Produktkategorie
ein, um damit Nachfrage fr Zweit- und Dritttelefone zu generieren.
Unter dem Namen XELIBRI werde eine modische Handy-Kollektion in die
Lden gebracht, teilte das Unternehmen mit.

Mit Blick auf das immer strker am Design orientierte Kaufverhalten ist
die Einfhrung von Produkten mit radikal verndertem Erscheinungsbild
ideal: Das Mobiltelefon hat das Zeug zum Modeartikel, vergleichbar
mit Armbanduhren, Handtaschen und Schuhen, dem entsprechend viele kann
man auch davon besitzen - fr jede Gelegenheit ein anderes Fashion
Accessory Phone, passend zur Stimmung, zum Anlass, zur Kleidung, so
George Appling, President von XELIBRI.

Jede XELIBRI-Kollektion wird aus vier Modellen bestehen und wie bei
Modeaccessoires jeweils im Frhjahr/Sommer und Herbst/Winter neu
erscheinen. Die Telefone sind nur in limitierter Auflage erhltlich
und haben mit zwlf Monaten einen deutlich krzeren Produktzyklus als
bisher bei Handys blich.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> TeleDiscount: Gnstige Auslandsgesprche via Handy

Ab sofort knnen auch Handytelefonierer mit TeleDiscount gnstiger
telefonieren. ber die Nummer 0180-51.51.051 gelangt der Interessierte
in ein Men, in dem er aufgefordert wird, die jeweilige Zielrufnummer
(inklusive Lnderkennung) einzugeben. Die Gesprche werden dann fr
12 Cent pro Minute zzgl. den 0180-5-Konditionen des Netzbetreibers
angeboten.

So zahlt man fr ein Auslandsgesprch zum Beispiel mit einer D2-CallYa
Karte satte 1,99 Euro/Minute. Lsst man sich aber ber TeleDiscount
mit dem gewnschten Teilnehmer im Ausland verbinden, spart man ber
die Hlfte der Gesprchskosten: ber die 0180-51.51.051 von
TeleDiscount werden laut Anbieter 0,79 Euro/Minute fllig. Alle
anderen Prepaid-Kunden knnen den neuen Diesnt natrlich auch nutzen
und bei Auslandsgesprchen sparen.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> E-Plus macht Rufnummern-Mitnahme einfacher

Ab 1. Februar 2003 macht E-Plus die Rufnummern-Mitnahme (Portierung)
fr wechselwillige Kunden noch einfacher. Obendrein verlsst der Kunde
dank Sofort-Wechsel-Service den E-Plus Shop mit Handy und aktivierter
SIM-Karte - mit einem einzigen Gang in den Shop.

Der Wechsler kann in einem E-Plus Shop die Kndigung seines alten
Handyvertrages schreiben, die vom Mitarbeiter per Fax direkt an den
bisherigen Anbieter geschickt wird. Der Kunde stellt auerdem gleich
den Antrag zur Rufnummern-Mitnahme und erhlt ein neues Handy sowie
eine aktivierte SIM-Karte. Bis zur endgltigen Portierung der alten
Rufnummer kann der neue E-Plus Kunde bereits telefonieren - und zwar
mit einer vorlufigen E-Plus Rufnummer. Vorteil: Der Neukunde
telefoniert von Beginn an im gewnschten E-Plus Tarif. Nach erfolgter
Portierung erstattet E-Plus ihm dazu auf Wunsch noch die beim alten
Anbieter anfallende Wechselgebhr.

Im Rahmen der E-Plus Einfhrungsaktion vom 01.02.2003 bis 30.06.2003
erhalten alle zu E-Plus wechselnden Kunden den bis zum endgltigen
Portierungstermin anfallenden monatlichen Grundpreis rckerstattet.
Die Grundpreiserstattung erfolgt nach erfolgreicher Rufnummern-
-Mitnahme als Gutschrift auf den Bruttorechnungsbetrag, und zwar fr
den Zeitraum von maximal vier Monate vom Vertragsabschluss mit
vorlufiger Rufnummer bis zur erfolgreichen Portierung.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=eplus
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Talkline Easy: Ein Preis fr Anrufe in alle Netze

Talkline wird am 03.02.2003 den neuen Aktionstarif Talkline Easy auf
den Markt bringen. Das Besondere daran ist der Einheitspreis von 0,39
Euro fr Gesprche in alle Mobilfunknetze. Der neue Tarif richtet sich
an Wenig-Telefonierer und Kunden, die ihre Rufnummer mitbringen. Sie
erhalten bei Vertragsabschluss ein Nutzungsguthaben von 25 Euro, was
ungefhr einer Wechselgebhr fr Rufnummern entspricht. Eine
zustzliche Aktivierungsgebhr entfllt.

Weitere arifdetails: Im Talkline Easy sind 15 Frei-SMS jeden Monat
enthalten. Jede weitere SMS kostet 19 Cent. Die Grundgebhr betrgt
7,95 Euro und es wird ein Mindestumsatz von 5 Euro berechnet. Anrufe
ins nationale Festnetz kosten zwischen 9 und 49 Cent. Der Tarif wird
bis zum 30.04.2003 fr die Netze D1, Vodafone und E-Plus angeboten.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Talkline
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-===================================================================-+

 Auf der Suche nach einem neuen Handy? Jetzt zu T-Mobile wechseln!
 Nehmen Sie Ihre bisherige Rufnummer mit und telefonieren Sie in
 einem zuverlssigen Netz zu gnsigen Netzbetreiber-Preisen. Und in
 unserem Aktions-Shop sind Handys noch gnstiger als im T-Punkt!
 Vergleichen Sie selbst:

 + Siemens S45i design edition: 0,- EUR* (statt 9,95 EUR bei T-Mobile)
   Dazu: 10,- EUR Startguthaben* extra!
 + Nokia 3510i: 19,- EUR* (statt 49,95 EUR bei T-Mobile)
 + Motorola T720i: 139,- EUR* (statt 149,95 EUR bei T-Mobile)
 + Nokia 7650: 179,- EUR* (statt 199,95 EUR bei T-Mobile)

 Und wenn Sie ein T-D1-Vertrag ohne Handy mchten, bekommen Sie satte
 160,- EUR* Startguthaben statt nur 100,- EUR bei T-Mobile!

 Diese und weitere T-D1-Angebote:
 http://go.tarif4you.de/go.php?s=aktion

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



SONSTIGES


>> Auskunft 11880 ab sofort mit einem Handy-Sperrdienst

Liegengelassen, verloren, oder gestohlen - oft fllt es einem Handy-
-Besitzer erst zu spt auf, dass sein Mobiltelefon verschwunden ist.
Dann heit es - schnell reagieren und als erstes Mobilfunkkarte
sperren lassen. Erst dann haftet der Kunde im Normalfall nicht mehr
fr die danach gefhrten Gesprche. Wer die Hotline-Nummer seines
Netzbetreibers nicht parat hat, kann sich nun von der Auskunft 11880
von telegate helfen lassen. Diese hat einen speziellen Notfall-
-Sperrdienst eingerichtet und verbindet den Anrufer rund um die Uhr
direkt mit der Sperr-Hotline aller deutschen Netzbetreiber.

Der Preis eines Anrufes bei der Telefonauskunft 11880 betrgt 25 Cent
Einwahlgebhr plus 9 Cent fr jeweils weitere sechs Sekunden. Die
Kosten der Weiterleitung: 49 Cent pauschal fr die ersten fnf
Minuten, anschlieend 4,9 Cent pro Minute. Informationen ber SMS,
Fax und e-Mail sind kostenlos.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=telegate
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Telefnica Deutschland: Grter alternative Carrier 

Die Internet-Dienstleister mediaWays und HighwayOne firmieren ab
sofort unter einem Dach und verschmelzen zur Telefnica Deutschland
GmbH. Beide Unternehmen bieten ihre Dienstleistungen ausschlielich
fr Geschftskunden an. Dabei ergnzen sich die Experten fr den
Bereich kleiner- und mittelstndischer Unternehmen mit denen aus dem
Bereich groer und sehr groer Unternehmen. Die neue gemeinsame
Marke wird zur CeBIT 2003 eingefhrt.

Laut Martin Kottbusch, Vice President Marketing Telefnica Deutschland,
sind die Perspektiven fr das neue Unternehmen gut: Als Telefnica
Deutschland GmbH bieten wir eine zuverlssige Prsenz auf dem deutschen
Internet-Markt, besondere Kundennhe sowie ein abgerundetes Produkt-
und Lsungsportfolio. Schmal- und Breitbandzugnge, Onlinedienste,
Virtuelle Private Netze, Hosting sowie Voice-over-IP sind Bestandteile
dieses Angebotes. Zudem knnen wir mit der Marke Telefonica den Vorteil
nutzen, in einen der weltweit grten Telekommunikationskonzerne
eingebunden zu sein. Das Unternehmen betreibt das zweitgrte
IP-Netzwerk und ist derzeit der grte alternative Carrier in
Deutschland, gemessen am vermittelten Online-Minuten-Volumen.

- mediaWays: http://go.tarif4you.de/go.php?a=mediaWays
- HighwayOne: http://go.tarif4you.de/go.php?a=HighwayOne
- Telefonica Deutschland: http://go.tarif4you.de/go.php?a=Telefonica



>> Deutsche Telekom: Neuer Einsteiger-PC im T-Punkt


Ab sofort bietet die Deutsche Telekom in rund 480 ihrer T-Punkten den
Desktop-PC Scaleo 600i LC2 von Fujitsu Siemens an. Der Einstiegs-PC
ist mit einem Intel Pentium 4 Prozessor mit 2,4 GHz und 256 MB DDR-RAM
Arbeitsspeicher ausgestattet.

Weiterhin stehen dem Nutzer 60 GB groe Festplatte, CD-RW Brenner
(48x/16x/48x) und ein DVD-Laufwerk (16x/48x) zur Verfgung. ATI Radeon
900ViVo Grafikkarte mit 64 MB DDR-RAM ermglicht auch Anschluss eines
Fernsehers (TV-Out) und verfgt auch ber einen Eingang fr eine
externe Videoquelle (Video-In). Damit ist das Gert auch fr die
Videobearbeitung am PC vorbereitet. Weitere Leistungsmerkmale: Stereo
Soundkarte, Netzwerkkarte sowie der neue USB 2.0 Anschluss. Das
Betriebssystem Windows XP Home Edition wird durch ein umfangreiches
Software-Paket ergnzt mit dem Office Paket Works Suite 2003, T-Online
Sonderedition, Security for Children, Virenscanner, aktueller
Telefonbuchsoftware und der Bildbearbeitung Adobe Photoshop Elements.

Der Scaleo600i LC2 kostet ohne Vertrag 999 Euro. Bei gleichzeitigem
Neuanschluss von T-ISDN xxl und T-DSL bzw. entweder T-ISDN xxl oder
T-DSL wird der Einstiegs-PC ermigt verkauft.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=DTAG



>> Deutsche Telekom startet UMTS ab drittem Quartal

Die Deutsche Telekom wird ab drittem Quartal mit der kommerziellen
Markteinfhrung des neuen Mobilfunkstandards beginnen. Das teilte das
Unternehmen am Mittwoch mit. Schon zum Start sollen rund 200 Stdte
in Deutschland mit der entsprechenden Technik ausgerstet werden.
Damit wird die von der Regulierungsbehrde fr Telekommunikation und
Post geforderte Mindestabdeckung von 25 Prozent der deutschen
Bevlkerung deutlich bertroffen.

Ich bin fest davon berzeugt, dass wir UMTS ebenso zum Erfolg
bringen werden, wie dies mit anderen innovativen Technologien und
Standards in der Vergangenheit gelungen ist, betonte Kai-Uwe Ricke,
Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom auf dem Internationalen
Presse Kolloquium (IPK) in Berlin. In der Mobilkommunikation wird
die Breitbandigkeit den gleichen Quantensprung bedeuten, wie er beim
festnetzbasierten schnellen Internetzugang erfolgt ist.

Im Rahmen des IPK der Deutschen Telekom stellt T-Mobile Deutschland
die Leistungsfhigkeit des neuen Mobilfunknetzes der dritten
Generation unter Beweis. In zwei speziell ausgestatten Fahrzeugen
demonstrierte das Unternehmen live Anwendungen auf Basis von UMTS
(Universal Mobile Telecommunications System) und erstmals in
Deutschland die bergabe - das so genannte Handover - der
Datenverbindungen zwischen UMTS-Funknetzzellen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=DTAG
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 09.02.2003

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
|                      mailto:info@tarif4you.de                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 2003, tarif4you.de , Dsseldorf                      |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+