Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 09/2003

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de                                 Newsletter 09/2003 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                         02. Mrz 2003 |
+-===================================================================-+

Willkommen zu unserem heutigen Newsletter!

Es war so schn - telefonieren fr nur 1,0 Cent pro Minute. Doch seit
dem 01. Mrz gibt es diesen Tarif nicht mehr. 01024 hat seine Preise
neu gestaltet und zum Teil deutlich erhht. Mehr zu hheren Inlands-
tarifen, gnstigen Auslandsgesprchen, neuen Internet-Angeboten und
Neuigkeiten aus der Welt der mobilen Kommunikation finden Sie in
diesem Newsletter.

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - Call-by-Call Anbieter erhhen Preise fr Inlandsgesprche
  - 01081: Neue Spitzenpreise fr vier Auslandsziele
  - Ventelo senkt Auslandstarife ber die Vorwahl 01040
  - Junior Telecom und 01081 erhhen einige Auslandstarife
  - 010012 Telecom senkt Preise fr Auslandsgesprche
  - Talkline ID: Gnstige Gesprche in sechs Lnder
  - Surprise Telecom: Preissenkungen fr Auslandsgesprche

INTERNET
  - Neues SDSL-Produkt bei telebel und telelev
  - Aktionsangebot fr T-DSL Business Internetzugang
  - sms-kostenlos.de wieder mit Gratis-Kurznachrichten
  - T-Online: Sonderkonditionen fr Kufer von Dell-PCs
  - 1&1 Internet ndert Preise fr die DSL-Flatrate

MOBILFUNK
  - Vodafone D2: Neue Info-Dienste zum Formel 1-Start
  - Einfache E-Mail-Nutzung mit xda und o2 Pocket Mail
  - Siemens: Erste Video-Dienste ber GPRS in Ungarn
  - Motorola: 24 Monate Gewhrleistung fr Handys
  - Alcatel stellt drei neue Handys mit Farbdisplay vor
  - Netzbetreiber arbeiten an mobilen Zahlungssystemen
  - T-Mobile: XtraCard in die T-D1 CombiCard umwandeln
  - E-Plus versorgt Businesskunden mit Freiminuten
  - Neue debitel GPRS-Datentarife im Vodafone D2 Netz

SONSTIGES
  - Telekom verkauft exklusiv einen Sonicblue DVD-Player
  - Statistik: Telefonieren im Festnetz wird teurer

-----------------------------------------------------------------------

+-===================== ISDN-Internet kabellos ======================-+
                  Intelligente Kommunikation mit XXL

 + Sonn- und feiertags deutschlandweit fr 0 Cent/Minute telefonieren
 + Werktags bis zu 62 % gnstigere Gesprchstarife
 + Sonn- und feiertags weltweit fr 0 Cent/Minute im Internet surfen
 + Mit XtremeSpeed mit bis zu 280.000 bit/s durchs Internet
 + 1 Anschluss, 2 Leitungen bis zu 10 Rufnummern inklusive
 + Ideal fr Familien und Wohngemeinschaften
 + Schnurlos surfen - bis zu 100 Meter von Anschlussdose entfernt:
   Mit ISDN-Box NetXXL Bluetooth - fr nur 49,90 EUR*!

 Haben Sie bereits einen T-ISDN Anschluss? Steigen Sie jetzt auf XXL
 und Bluetooth um und sparen Sie ber 234,- EUR*!

 http://go.tarif4you.de/go.php?s=XXL
 
+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> Call-by-Call Anbieter erhhen Preise fr Inlandsgesprche

Sehr gnstige Tarife bleiben leider nicht immer lange bestehen. So
haben einige Call-by-Call Anbieter ihre Preise in den vergangenen
Tagen wieder nach oben korrigiert.

Nur wenige Tage hielt Phonedump an seinem gnstigen Tarif. Bereits ab
Montag, den 24.02., 11 Uhr, berechnet dsseldorfer Call-by-Call wieder
2,8 Cent/Minute fr Orts- und Ferngesprche ber die Vorwahl 0190-032.
Erst seit einigen Tagen zuvor hat Phonedump gnstige 2,1 Cent/Minute
berechnet. Abrechnung erfolgt weiterhin im Minutentakt.

Ab Mittwoch, den 26.02., erhhte Call-by-Call Anbieter Surprise Telecom
seinen Inlandstarif ber die Vorwahl 0190-047. Orts- und Ferngesprche
kosten dann montags bis freitags zwischen 09 und 18 Uhr nun 2,2 Cent
pro Minute. In den Anbendstunden werden weiterhin 1,9 Cent pro Minuten
berechnet. Auch der Wochenend-Tarif wurde erhht - von 1,5 auf immer
noch gnstige 1,7 Cent/Minute. Abrechnung erfolgt im  Minutentakt ber
die Rechnung der Deutschen Telekom AG.

Bei 01024 wurden zum 01. Mrz 2003 die Preise fr Inlandsgesprche
komplett gendert. Der bisher sehr gnstige Minutenpreis von 1,0 Cent
(zwischen 00 und 10 Uhr) ist nun vorbei. Nun werden Preise fr
Ferngesrpche ber die Vorwahl 01024 in drei neue Zeitzonen unterteilt.
Zwischen 07 und 09 Uhr werden mehr als doppelt so teure 2,4 Cent/Minute
berechnet. Tagsber und in den Abendstunden zwischen 09 und 21 Uhr
werden 3,3 Cent/Minute fllig. Ab 21 Uhr und bis 07 Uhr morgens
berechnet der Anbieter 1,8 Cent/Minute. Diese Zeitaufteilung gilt an
allen Wochentagen, auch am Wochenende. 01024-Kunden telefonieren ohne
Anmeldung, ohne Mindestumsatz und ohne zustzliche Kosten fr den
Verbindungsaufbau. Abgerechnet wird wie blich im Minutentakt.



>> 01081: Neue Spitzenpreise fr vier Auslandsziele

Zum Dienstag, den 25.02.2003, senkte die Dsseldorfer 01081 Telecom AG
gleich mehrere Auslandstarife. Gesprche in die Festnetze folgender
vier Lnder werden dann ber die Vorwahl 01081 noch gnstiger: Der
Festnetztarif fr Andorra wird von 8 Cent auf 4 Cent/Minute halbiert,
Gesprche in die Festnetze von Finnland, Luxemburg und Portugal werden
auf gnstige 3 Cent/Minute gesenkt.

Eine weitere Tarifnderung erfolgte am 28.02.2003: Telefonate nach
Chile (Festnetz) werden ab Freitag ber 01081 mit 3,5 Cent/Minute
abgerechnet. Alle 01081-Tarife gelten einheitlich rund um die Uhr.
Telefonieren mit 01081 erfordert weder Anmeldung noch Mindestumsatz.
Der aktuelle Tarif wird kostenlos vor jedem Gesprch angesagt.



>> Ventelo senkt Auslandstarife ber die Vorwahl 01040

Die Ventelo GmbH hat fr Freitag, den 28.02.2003 neue attraktive
Auslandstarife angekndigt. Folgende Lnder sind dann ohne Anmeldung
ber die Call-by-Call Vorwahl 01040 zu gnstigeren Preisen zu
erreichen (Angaben in Cent/Minute):

Argentinien - 6,4
Bulgarien - 8,9
Estland - 4,2
Grobritannien (Mobil) - 21,9
Iran - 13,8
Israel - 4,4
Jugoslawien - 16,9
Kroatien - 7,4
Marokko - 23,4
Polen - 5,9
Russland- 7,8
Russland, Moskau - 3,9
Russland, St. Petersburg - 3,9
Slowakei - 7,4
Tschechien - 4,4
Trkei, Istanbul - 12,4

Soweit nichts anderes vermerkt gelten die Preise fr Anrufe ins
Festnetz des jeweiligen Landes. Alle diese Tarife gelten rund um die
Uhr und werden im Minutentakt ber die Rechnung der Deutschen Telekom
abgerechnet.



>> Junior Telecom und 01081 erhhen einige Auslandstarife

Call-by-Call Anbieter Junior Telecom erhhte am vergangenen Montag,
den 24.02., einige Minutenpreise fr Auslandsgesprche ber die
Vorwahl 0190-051 (Angaben in Cent/Minute):

Bahrain - 25; Bosnien-Herzegowina - 20,5; Diego Garcia - 61;
Gibraltar - 9; Griechenland - 6; Indonesien - 9,5; Kambodscha - 54;
Mazedonien - 25,5; Ukraine - 16,7.

Auch 01081 Telecom gab bekannt, zum Donnerstag, den 06.03.2003, einige
Preise fr Auslandsgesprche zu erhhen. Folgende Tarife werden dann
fr Call-by-Call Gesprche ohne Anmeldung ber die Vorwahl 01081
berechnet (Preise in Cent/Minute):

Algerien - 22,0; Argentinien - 7,0; Belgien - 3,5; Dnemark - 3,5;
Frankreich - 3,5; Indien - 30,0; Italien - 3,5; Kanada - 3,5;
Kasachstan - 26,5; Niederlande - 3,5; sterreich - 3,5;
Russland - 9,0; Spanien - 3,5; Ungarn - 14,5.

Alle diese Tarife gelten rund um die Uhr fr Anrufe ins Festnetz des
jeweiligen Landes. 

Die neuen Preise gelten ab sofort rund um die Uhr. Kostenlose
Tarifansage weist vor jedem Gesprch auf den aktuellen Minutenpreis
hin.



>> 010012 Telecom senkt Preise fr Auslandsgesprche

Call-by-Call Anbieter 010012 Telecom senkt mit sofortiger Wirkung
Preise fr Anrufe in einige Auslandsziele. Folgende Lnder sind nun
ber die Vorwahl 010012 zu gnstigeren Minutenpreisen zu erreichen
(Angaben in Euro-Cent):

Argentinien - 6,4
Argentinien, Mobilfunk - 6,9
Australien - 3,8
Brasilien - 10,7
Brasilien, Rio - 7,9
Brasilien, Sao Paulo - 7,9
Brasilien, Mobilfunk - 18,9
Bulgarien - 8,9
China - 7,8
Indien - 28,9
Indonesien, Jakarta - 8,9
Kasachstan - 18,9
Kroatien - 7,3
Litauen - 14,9
Mexiko - 13,3
Mexiko-City - 7,9
Philippinen - 15,2
Rumnien - 15,2
Slowakei - 7,7
Thailand - 15,4
Tschechien - 5,2
Ukraine - 14,4
Ukraine, Mobilfunk - 14,4

Alle diese Preise sind inkl. MwSt. und gelten an allen Wochentagen
rund um die Uhr. Abrechnung erfolgt im Minutentakt ber die Rechnung
der Deutschen Telekom AG.



>> Talkline ID: Gnstige Gesprche in sechs Lnder

Talkline ID senkt die Tarife fr Auslandstelefonate teilweise um
bis zu 90 Prozent. Diese Preissenkungen gelten fr Anrufe ber die
Call-by-Call Vorwahl 01050 nach Frankreich, sterreich, die Schweiz,
Schweden, Finnland, Norwegen und Dnemark.

Frankreich (Festnetz) - 2,9 statt 14,5 Cent/Minute
Frankereich (Mobil) - 23,9 Cent/Min
sterreich (Festnetz) - 2,9 statt 14,5 Cent/Minute
sterreich (Mobil) - 22,9 Cent/Min
Schweiz (Festnetz) - 3,3 statt 14,5 Cent/Minute
Schweiz (Mobil) - 24,4 Cent/Min
Schweden (Festnetz) - 2,5 statt 25,5 Cent/Minute
Schweden (Mobil) - 14,0 Cent/Min
Finnland (Festnetz) - 2,5 Cent/Minute
Finnland (Mobil) - 14,0 Cent/Min
Norwegen (Festnetz) - 2,5 statt 25,5 Cent/Minute
Norwegen (Mobil) - 14,0 Cent/Min
Dnemark (Festnetz) - 2,5 statt 14,5 Cent/Minute
Dnemark (Mobil) - 14,0 Cent/Min

Alle diese Aktionspreise sind vom 01. und bis zum 31. Mrz 2003
einschlielich gltig. Talkline ID rechnet alle Gesprche im
Minutentakt ber die Rechnung der Deutschen Telekom ab.



>> Surprise Telecom: Preissenkungen fr Auslandsgesprche

Call-by-Call Anbieter Surprise Telecom (Vorwahl 0190-047) hat in den
vergangenen Tagen mehrere Tarife fr Auslandsgesprche gesenkt. Hier
sind einige der neuen Preise (in Cent/Minute):

gypten - 22; Bahrain - 21,5; Belgien - 2,9; China - 7,7;
Dnemark - 2,4; Finnland - 2,4; Frankreich - 2,8; Grobritannien - 2,9;
Indien - 28,5; sterreich - 2,8; Philippinen - 14,4; Polen - 4,9;
Russland, St. Petersburg - 3,8; Russland, Moskau - 3,8; Slowakei - 7,3;
Tschechien - 4,3; Trkei - 17,4; USA - 2,9.

Weitere aktuelle Preise finden Sie wie immer in unserer Tarifbersicht
unter http://www.tarif4you.de/tarife/ .



INTERNET


>> Neues SDSL-Produkt bei telebel und telelev

Regionale Telekommunikationsunternehmen telebel und telelev starten
ein neues SDSL-Produkt fr Geschftskunden. Der neue Internetzugangn
mit einer symmetrischen Bandbreite von 2,3 Megabit pro Sekunde gibt
es derzeit fr gnstigen monatlicher Pauschalpreise von 259,- Euro
zzgl. MwSt.

Mit unserem neuen SDSL-Produkt sind die Unternehmen im Bergischen
Land im Internet knftig noch gnstiger auf der berholspur
unterwegs, so der Geschftsfhrer Andreas Matthias. Ihren SDSL-Kunden
stellen die Unternehmen einen netzwerkfhigen Router zur Verfgung.
Dieser erlaubt eine Mehrplatznutzung und damit die Anbindung eines
gesamten lokalen Netzwerks an den DSL-Anschluss. Installation und
Router sind im Anschlusspreis von 299 EUR (netto, bei 24 Monaten
Vertragslaufzeit) enthalten.

Die telebel & telelev Gesellschaft fr Telekommunikation mbH ist der
regionale City Carrier fr die Stdte Leverkusen, Monheim, Wuppertal,
Solingen, Remscheid, Velbert und Schwelm.

- telebel: http://go.tarif4you.de/go.php?a=telebel
- telelev: http://go.tarif4you.de/go.php?a=telelev



>> Aktionsangebot fr T-DSL Business Internetzugang

Die Deutsche Telekom bietet ihren kleineren und mittleren Geschfts-
kunden bei ihrem Internetzugang T-DSL Business fr den Zeitraum vom
01. Mrz bis zum 31. Mai 2003 ein Angebot zum Kennenlernen. Kunden, die
in dem genannten Zeitraum T-DSL Business neu beauftragen, erhalten eine
Gutschrift in der Hhe des monatlichen Grundpreises des bestellten
T-DSL Business Anschlusses. Die Ersparnis beluft sich auf bis zu
55,67 Euro (inkl. USt). Das Aktionsangebot gilt fr alle asymmetrischen
T-DSL Business Varianten (1.536 und 2.304 kbit/s).

Mit T-DSL Business bietet die Telekom ihren Geschftskunden einen
Einstieg in die breitbandige Internet-Kommunikation und ermglicht in
der asymmetrischen Variante Downloads mit einer bertragungsrate
wahlweise von bis zu 1,5 oder bis zu 2,3 Mbit/s und Uploads wahlweise
von bis zu 192 oder bis zu 256 kbit/s. Der Internet-Zugang von T-DSL
Business darf auch in einem lokalen Computernetzwerk von mehreren
Rechnern gleichzeitig genutzt werden. Hierbei werden weder Einwahl-
noch Verbindungskosten erhoben, sondern es wird nach Datenvolumen
abgerechnet. Das Komplettangebot enthlt neben dem T-DSL Zugang auch
bis zu zehn E-Mail Adressen, eine Internetseite als Visitenkarte sowie
Domain-Name und den Zugang zu einem speziellen Business-Portal im Web.

Im monatlichen Grundpreis der beiden asymmetrischen Varianten von
T-DSL Business (30,50 Euro bzw. 47,99 Euro, je zzgl. USt.) ist ein
Datenvolumen von 2 GByte bzw. 5 GByte bereits enthalten; jedes weitere
Megabyte kostet 1,68 bzw. 0,75 Cent (zzgl. USt.). Das einmalige
Bereitstellungsentgelt fr T-DSL Business in asymmetrischen Bandbreiten
betrgt bei Selbstmontage 86,16 Euro zuzglich Umsatzsteuer. T-DSL
Business in der asymmetrischen Variante ist zustzlich an einen
T-ISDN Basisanschluss gebunden, fr den weitere Kosten anfallen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=DTAG
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> sms-kostenlos.de wieder mit Gratis-Kurznachrichten

Der SMS-Portal sms-kostenlos.de ist in brandneuer Optik wieder an den
Start gegangen. Der Name ist Programm: Die Betreiber stellen ihren
Nutzern tglich ein Kontingent an kostenlosen SMS zur Verfgung. Ist
das tglich zur Verfgung gestellte Kontingent an werbefinanzierten
Gratis-SMS verbraucht, knnen registrierte Nutzer kostengnstig SMS
erwerben.

Den Nutzern steht eine ganze Palette an Funktionen zur Verfgung:
vom Versand von berlangen SMS, Flash-SMS und an ganze Gruppen von
Empfngern ber das persnliche Telefonbuch bis hin zu ausfhrlichen
Statistiken und Logbchern.

Neu ist das bei sms-kostenlos.de einzigartige Bezahlverfahren per
Nachname, das dem Kunden hchste Sicherheit beim Einkauf garantieren
soll. Hier knnen Vielschreiber Pakete mit 2.700 Credits zum Preis
von 12 Euro inkl. 2 Euro Nachnahmegebhr (ab 6,7 Cent/SMS), 6.000
Credits zum Preis von 22 Euro inkl. 2 Euro Nachnahmegebhr (ab 5,5
Cent/SMS) oder 10.000 Credits zum Preis von 32 Euro inkl. 2 Euro
Nachnahmegebhr (ab 4,8 Cent/SMS) erwerben.

Weiterhin besteht auch die Mglichkeit, SMS-Guthaben ber eine
Service-Rufnummer oder per berweisung zu erwerben. Bei einer Mini-
-Aufladung von 60 Credits zum Preis von 0,40 Euro entspricht das einem
Preis ab 10 Cent pro SMS. Weiterhin sind Aufladungen von 350 Credits
zum Preis von 1,80 Euro (ab 7,8 Cent/SMS) und 1.000 Credits zum Preis
von 5,00 Euro (ab 7,6 Cent/SMS) mglich.

Fr Versand in deutsche D-Netze werden 15 Credits berechnet, fr
E-Netze (E-Plus und o2) - 20 Credits. Versand von Kurznachrichten
nach sterreich und in die Schweiz kostet 30 Credits je Nachricht.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=smsKostenlos
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Online: Sonderkonditionen fr Kufer von Dell-PCs

Internet-Dienstleister T-Online und Hersteller von PCs und Notebooks
Dell haben einen umfassenden Kooperationsvertrag fr den Vertrieb im
deutschen Markt unterschrieben. Die Kufer von Dell Dimension Desktops
und Inspiron Notebooks erhalten Informationen zu den Produkten von
T-Online und eine Anmeldemglichkeit.

Bis 30. September 2003 gibt es fr die Kufer entsprechender Dell-PCs
und Notebooks spezielles Angebot: Bei der Neuanmeldung zu T-Online
gibt es im ersten Monat 20 Online-Stunden inklusive, darber hinaus
bernimmt Dell fr seine Kunden beim Kauf eines PCs oder Notebooks
die Grundgebhr bei Neuvertrgen im Tarif T-Online eco in den ersten
drei Monaten. Im Internet finden die User zuknftig auch unter
www.dell.de Informationen zu T-Online und eine Anmeldemglichkeit zu
den Tarifen.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 1&1 Internet ndert Preise fr die DSL-Flatrate

1&1 Internet AG will zum 01. April 2003 ihre Preise fr den unter
Fair-Flat bekannten Tarif ndern. Ohne Einschrnkungen wird der
Tarif 39,90 Euro monatlich kosten. Surft der Kunde weniger als
100 Stunden im Monat im Internet oder verbraucht er weniger als
20 GB Transfervolumen, fllt der Preis.

Wer unter 20 GB verbraucht und weniger als 100 Stunden online ist,
zahlt knftig nur 16,90 Euro. Wer lnger als 100 Stunden online bleibt,
aber immer noch weniger als 20 GB Daten bertrgt, zahlt 26,90 Euro.
Damit bestimmt das eigene Nutzungsverhalten den monatlichen Grundpreis.
Bisher wurden 29,90 Euro/Monat fr unbegrenzten Zugang und 19,90 Euro
bei weniger als 100 Stunden berechnet. Dieser Tarif wird ab Mrz 2003
nicht mehr angeboten.

Die nderung betrifft nur die Kunden, die derzeit die Fair-Flat
nutzen. Fr Kunden mit Zeit- und Volumen-Tarifen ndert sich nichts.
Alle betroffenen Kunden werden vom Unternehmen in diesen Tagen
angeschrieben und ber nderungen, die jeden Kunden persnlich je nach
seinem Surfverhalten betreffen, informiert, so Unternehmenssprecher
Michael Frenzel. Sollen sich aus dem individuellen Surfverhalten des
Kunden Nachteile durch die Preisnderung entstehen, so hat er
selbstverstndlich das Sonderkndigungsrecht, so Frenzel weiter.

Fr einige Kunden kann die neue Preisgestaltung auch Vorteile bringen,
etwas fr Vielsurfer, die ber drei Stunden am Tag online sind und
wenig Daten bertragen. Wer im Vorfeld wei, dass er weniger als 100
Stunden im Monat online ist, sollte lieber zum Zeit-Tarif
Internet.DSL 100 greifen. Dieser kostet 14,90 Euro/Monat.

1&1 Internet bietet schnellen Internetzugang auf Basis von einem
T-DSL Anschluss, durch den weitere Kosten entstehen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=1und1
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-======================= DSL fr Wenignutzer =======================-+
  
 Fr wen eine DSL-Flatrate zu teuer ist, fr den gibt es nun eine
 Alternative: ADSL bei GlobalServe. Neben einem By-Call Tarif haben
 Sie nach der kostenlosen Anmeldung auch die Wahl zwischen dem ADSL
 Home Connect, Office Connect und ADSL Round the Clock-Tarif.

 Informationen unter http://go.tarif4you.de/go.php?p=GlobalServe

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK


>> Vodafone D2: Neue Info-Dienste zum Formel 1-Start

Passend zum Start der neuen Formel 1-Saison bietet Vodafone D2 neue
Produkte und Services direkt auf das Handy-Display. Neue Handy-Spiele
des dsseldorfer Mobilfunkunternehmens bringen den Nervenkitzel des
Rennparcours aufs Handy-Display. Mit den MMS-, SMS- und Vodafone live!
InfoServices erhalten Formel 1 Fans aktuelle Neuigkeiten und exklusive
Insider-Infos zu Ferrari sowie Hintergrnde und Details direkt aus den
Boxengassen.

Bei den neuen Handy-Games Ferrari Experience und Ferrari Racing
bernimmt der Spieler das Steuer und fhrt gegen computergesteuerte
Gegner. Ferrari Experience luft auf den Gerten Sharp GX10, Nokia
7650 und Nokia 3410, 6610 sowie 7210. Ferrari Racing knnen alle
Vodafone D2-Kunden spielen, die ber ein Panasonic GD 87, GD 67,
Sagem MY X5 und MY 3026 oder eines der Load-A-Game-Handys verfgen.
Ferrari Experience ist im Vodafone live! Portal oder im Vodafone-WAP
unter Spiele und dann Load-A-Game, Ferrari Racing ber das
Handy-Men in der Kategorie Games erhltlich. Die Kosten pro
Download betragen 2,49 Euro fr das Schwarzwei- und 3,49 Euro fr
das Farbspiel, jeweils zzgl. Verbindungsentgelt.

Die MMS-InfoServices Formel 1 News und Ferrari-News informieren die
Rennsport-Fans stets ber alle interessanten Neuigkeiten auf und neben
den Rennstrecken - mit Kommentaren, Nachrichten und Fotostrecken zu
aktuellen Themen rund um die Formel 1. Whrend der Saison erhalten
Kunden durchschnittlich drei MMS pro Woche zum Preis von 0,39 Euro pro
MMS. Zur CeBIT 2003 gibt es die Formel 1-News als Schnupper-Abo zum
kostenlosen Ausprobieren. Die Services Formel 1- und Ferrari-News sind
auch als SMS-InfoService zum Preis von 0,198 Euro pro Nachricht zu
beziehen. Zu beziehen ist der Dienst im Internet unter
www.vodafone-racing.de, im Vodafone live!-Portal unter Mail&MMS / MMS
InfoServices oder Fun & Info / Sport / Formel 1 2003.

Zum Saisonstart knnen alle Fans, die ber ein geeignetes Endgert
verfgen, dieses mit brandheien Ferrari-Logos und Klingeltnen
aufpeppen, die sie unter www.vodafone-racing.de / Funstuff, im Vodafone
live!-Portal unter Fun & Info / Sport / Formel 1 2003 / Funstuff oder
per Handy unter der Hotline 227700. Die Kosten fr ein schwarz-weies
Logo und monophone Klingeltne betragen 1,29 Euro, fr farbige Logos
und polyphone Klingeltne 1,79 Euro, jeweils zzgl. Verbindungsentgelt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Einfache E-Mail-Nutzung mit xda und o2 Pocket Mail

o2 Germany bietet seinen Kunden mit dem xda-Organizer ein komfortables
Tool zum Einrichten des E-Mail Zuganges. Das o2 Pocket Mail bernimmt
auf Wunsch die Konfiguration der E-Mail-Einstellungen und erleichtert
damit das Versenden und Empfangen von E-Mail unterwegs.

Zum Einrichten des E-Mail-Zugangs ist im o2 Smart Menu des xda der
Auswahlpunkt E-Mail anzuwhlen. o2 Pocket Mail beginnt daraufhin
mit der Einrichtung des Zugangs: Als Nutzer gibt man nur seine
E-Mail-Adresse, seinen Benutzernamen und sein Passwort an.
Die Software holt alle weitere notwendige Daten zu Einrichtung des
E-Mail Clients aus einer Datenbank und setzt diese anschlieend in
die E-Mail-Einstellungen ein. Danach knnen auch unterwegs E-Mails
abgerufen und versandt werden. Einzige Voraussetzung: Die gewhlten
Email-Dienste mssen ber einen POP3-Server zum Empfang und
SMTP-Server zum Versand von E-Mails verfgen.

o2 Pocket Mail steht ab der CeBIT 2003 unter www.o2online.de
zur Verfgung.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2



>> Siemens: Erste Video-Dienste ber GPRS in Ungarn

Der Siemens-Bereich Information and Communication Mobile gab
bekannt, das GPRS-Netz des ungarischen Mobilfunkanbieter Westel Mobile
Telecommunications Ltd. um den Service Video Streaming erweitert zu
haben. In diesem Rahmen erwarb der Betreiber von Siemens als
Generalunternehmer eine Gesamt-Lsung fr Video-Streaming, die
PacketVideos Mobilemedia-Plattform enthlt.

Die ber drei Millionen Kunden des Betreibers knnen damit ab sofort
auf videofhigen Handys kurze Filme im MPEG-4-Format empfangen. Westel
stellt auerdem ber WAP sowohl eigene Filme als auch Video-Clips, wie
Kino-Trailer, von anderen Anbietern zur Auswahl bereit. Voraussetzung
fr die Nutzung des neuen Video-Dienstes ist, dass der Anwender ein
GPRS-fhiges Endgert mit einem PacketVideo-Player besitzt.

Es wurde in letzter Zeit viel ber zuknftige Video-Dienste in den
Netzen der Dritten Generation gesprochen. Wir beweisen, dass solche
Services schon in heutigen GPRS-Netzen mglich sind, erklrte Jnos
Winkler, Chief Marketing Manager bei Westel.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Motorola: 24 Monate Gewhrleistung fr Handys

Ab sofort bietet Motorola Konsumenten und Hndlern ergnzend zu der
12-monatigen Garantie ab Werk eine Gewhrleistung von 24 Monaten,
die zeitgleich mit der Garantie beginnt. Diese Regelung gilt auch
rckwirkend fr alle Mobiltelefone von Motorola, die seit dem
01. Januar 2002 erworben wurden. Motorola prft - wie auch bei der
Garantie - den Mngelanspruch und sorgt bei einem Sachmangel fr
eine kostenfreie Reparatur und schnelle Rcklieferung des Produktes.

Hintergrund: Zum 1. Januar 2002 wurde das Gewhrleistungsrecht
gendert. Hatte der Konsument bisher einen sechs Monate whrenden
Anspruch, so kann er jetzt bis zum Ablauf von zwei Jahren nach dem
Kauf eines Handys Mngel geltend machen. Das hat zur Folge, dass
Hndler beim Endkunden bis zu 24 Monate lang fr ein Produkt haften,
der Handyhersteller allerdings nur zwischen 6 und 12 Monaten Garantie
gewhrt. Um zu vermeiden, dass hier eine Servicelcke zu Lasten des
Hndlers entsteht, bietet Motorola ergnzend zu seiner bisherigen
12-monatigen Herstellergarantie eine Gewhrleistung von 24 Monaten.

Kunden und Hndler, die sich im Einzugsgebiet der vier Walk-In-Center
in Berlin, Frankfurt, Hamburg und Mnchen befinden, knnen sich fr
Reparaturen innerhalb und auch ausserhalb der Garantie/Mngelhaftung
direkt dorthin wenden. Alle anderen Kunden und Konsumenten knnen ihre
Gerte an das Service-Center das autotelefon Flensburg
(Tel: 0461-957750) oder an das EMTS Center in Kleinmachnow bei Berlin
(Tel: 033203-77460) einsenden. Die Gerte werden in der Regel am Tag
des Eintreffens repariert und wieder ausgeliefert. Das bedeutet, dass
das eingesandte Gert innerhalb von 3-4 Werktagen wieder zur
Verfgung steht.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Motorola



>> Alcatel stellt drei neue Handys mit Farbdisplay vor

Alcatel stellt rechzeitig zur CeBIT drei neue Mobiltelefone mit
Farbdisplay vor. Die neuen Modelle Tragen die Namen One Touch 332,
One Touch 535 und One Touch 735 und zeichnen sich besonders durch
eine einfache Bedienung, kompakte Abmessungen und hochauflsende
Farbdisplays aus.

Das One Touch 535 basiert auf dem GPRS-Mobilfunkstandard (Klasse 10)
und bietet dem Nutzer dank MMS-Technik und groem Farbbildschirm mit
128 x 128 Bildpunkten Zugang zu Informations- und Entertainment-
-Diensten. Die Kommunikations-Features vervollstndigt der exklusive
Alcatel Voice-Message-Service (VMS). Diese Sprachnachrichten knnen
einfach aufgenommen und dann gespeichert oder wie eine SMS versendet
werden. Auch optisch macht das Handy mit seinem Metallic-Gehuse eine
gute Figur. Es hlt die Balance zwischen den Anforderungen von
Vieltelefonierern und der Eignung fr neue Multimedia- und
Unterhaltungsdienste und ist mit seiner an den Gameboy angelehnten
Handhabung auch in der Freizeit ein attraktiver Begleiter.

Das One Touch 735 untersttzt wie das Modell One Touch 535 die
Standards MMS, EMS, WAP und GPRS der Klasse 10 sowie den exklusiven
Alcatel VMS-Sprachdienst. Herausragendes Merkmal des Handys ist die
eingebaute Digitalkamera. Zusammen mit drei vorinstallierten Spielen
und einem Download-Spielekatalog sind in diesem Handy alle Technologien
zusammengefasst, die fr einen tglichen und spieleorientierten
Gebrauch aller neuen Multimedia Services notwendig sind.

Das One Touch 332 soll Anwender ansprechen, die ein preiswertes Handy
schtzen und trotzdem nicht auf wichtige Leistungsmerkmale verzichten
wollen: SMS inklusive einem Speicher fr 30 Kurznachrichten,
Herunterladen und Senden von Klingeltnen, Logos und Animationen per
EMS und dazu WAP machen das Handy zum echten Kommunikationsdrehkreuz.
Darber hinaus begeistert das Handy mit einem Farbdisplay mit 4.096
Farben, polyphonen Klingeltnen und durch die Freisprechfunktion.
Das kompakte Handy wiegt nur 77 Gramm und ist in drei Metallic-Farbtnen
erhltlich.

Das One Touch 535 wird im Juli und das One Touch 735 wie auch das
One Touch 332 im September erhltlich sein. 

- Alcatel: http://go.tarif4you.de/go.php?a=Alcatel
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Netzbetreiber arbeiten an mobilen Zahlungssystemen

T-Mobile, Orange, Telefnica Mviles und Vodafone gaben heute die
Grndung der Mobile Payment Services Association bekannt. Ziel der
Organisation ist eine offene und universelle Lsung fr das Bezahlen
per Handy, die ergnzend zu vorhandenen Lsungen in allen Netzen und
sogar ber Lndergrenzen hinweg eingesetzt werden kann. Unter welchem
Namen die Initiative laufen wird, steht noch nicht fest.

Der Kunde soll die Mglichkeit haben, mit dem Handy auf einfache und
sichere Art eine groe Auswahl digitaler und materieller Waren und
Dienstleistungen einzukaufen, so die Unternehmen. Die Lsung soll
letztlich zum Standard fr die Zahlungsabwicklung im m-Commerce
werden. Der Handel knnte ber die Standardschnittstellen ein riesiges,
internationales Kuferpotenzial erreichen, Anbieter von Software und
Lsungen haben es anhand der dokumentierten technischen Schnittstellen
leichter, kompatible Produkte fr den m-Commerce zu entwickeln und
Netzbetreiber profitieren von einer Standardlsung, die ihnen bei der
Integration und Verwaltung ihrer Beziehungen zu Handel und
Contentprovidern hilft. Genauso wie Interoperabilitt der Schlssel
zum schnellen Erfolg von SMS in Europa war, knnten interoperable
mobile Zahlungssysteme auch den m-Commerce Realitt werden lassen.

Auch die Anbieter 3, debitel, KPN Mobile, O2 und TMN haben bereits
Interesse an einer Mitwirkung in der Mobile Payment Services
Association bekundet. Die vier Grndungsmitglieder haben vor, noch
weitere Netzbetreiber hinzu zu gewinnen, damit die neue Initiative
so vielen Handy-Besitzern wie mglich zugute kommt.

Sitz der Mobile Payment Services Association wird London in England
sein, die Geschfte werden von dem gerade bestellten CEO Tim Jones
und einem Vorstand gefhrt werden, in dem jedes Grndungsmitglied
zunchst einmal zu gleichen Teilen vertreten ist. Die Geschichte
der Mobilfunkbranche zeigt, dass groe Geschftsvolumen nur kommen,
wenn Kunden die Mglichkeit haben, netzbergreifend zu kommunizieren.
Unsere Aufgabe besteht darin, ihnen diese Freiheit im Bereich des
mobilen Zahlungsverkehrs zu geben, so Tim Jones.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Mobile: XtraCard in die T-D1 CombiCard umwandeln

T-Mobile Deutschland bietet ihren Vertragskunden ab 03. Mrz die
Mglichkeit, eine zustzliche XtraCard in eine T-D1 CombiCard
umzuwandeln. Damit eignet sich die T-D1 CombiCard jetzt auch fr
T-Mobile Vertragskunden, die zustzlich zu ihrem T-Mobile Handy
noch ein weiteres Handy mit XtraCard besitzen und dieses gnstig
weiter nutzen oder an Partner oder Freunde weiter geben mchten.

Fr die T-D1 CombiCard entfllt sowohl der Bereitstellungspreis als
auch der monatliche Grundpreis von 4,95 Euro, solange der bestehende
T-D1 Laufzeitvertrag wirksam ist. Fr Sprach- und Datenverbindungen
gilt der Einsteigertarif TellySmile mit einem monatlichen Mindestumsatz
von fnf Euro. Der monatliche Mindestumsatz wird nur angerechnet auf
Inlandsverbindungen auer auf SMS, Datendienste und zu Service- und
Sonderrufnummern. Abgerechnet wird die T-D1 CombiCard auf der T-Mobile
Rechnung.

Bereits sechs Monate nach dem Erwerb einer XtraCard kann diese in eine
T-D1 CombiCard umgewandelt werden. Ein bestehendes Restguthaben auf
der XtraCard verfllt nicht, sondern wird mit der monatlichen T-Mobile
Rechnung verrechnet. Auch die Xtra-Rufnummer bleibt bestehen.

T-Mobile Kunden knnen die T-D1 CombiCard beziehungsweise die Wandlung
ihrer XtraCard in eine T-D1 CombiCard im T-Punkt und bei vielen
Vertriebspartnern beantragen. Voraussetzung ist ein bestehender
Laufzeitvertrag oder der Abschluss eines Neuvertrages. Die
Auftragsunterlagen knnen darber hinaus telefonisch unter der
kostenlosen T-D1 Kurzwahl 2202 oder beim T-Mobile ServiceCenter
angefordert werden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TMobile



>> E-Plus versorgt Businesskunden mit Freiminuten

Fr Neueinsteiger in die Geschftskunden-Tarife Professional Group
und Professional Group VPN (Virtual Private Network) hlt E-Plus
jetzt ein besonderes Schmankerl bereit: 500 Freiminuten pro Karte
gibt es monatlich bis einschlielich Juli 2003 fr alle Neukunden, die
sich bis 30. April fr einen der beiden Group-Tarife entscheiden.
Dieses Freikontingent wird monatlich auf alle E-Plus netzinternen
Gesprche sowie Fax- und Datenverbindungen oder im E-Plus VPN
angerechnet.

Ab elf Teilnehmern profitieren Unternehmen mit Professional Group
von attraktiven Telefonie- und Datenverbindungspreisen. Die Basis des
Tarifs bildet ein monatlicher Gruppengrundpreis von 260 Euro sowie ein
Mindestumsatz von 18 Euro pro Karte.

Professional Group VPN bietet Unternehmen ab einer Anzahl von 26
Teilnehmern eine gemeinsame Lsung fr Festnetz und Mobilfunk. Die
Mobilfunk- und Festnetzteilnehmer werden in eine VPN-Gruppe integriert.
So werden Gesprche untereinander zu einer unternehmensinternen und
dementsprechend besonders gnstigen Kommunikation. Neben einem
einmaligen Einrichtungspreis von 100 Euro und einem monatlichen
Grundpreis von 360 Euro werden auch bei diesem Tarif 18 Euro
Mindestumsatz pro Karte erhoben. Hinzu kommen fr die
Festnetzanschlsse 25 Euro je Stammrufnummer fr die Einrichtung
der TK-Anlage inkl. aller Nebenstellen sowie ebenfalls 25 Euro
monatlicher Grundpreis pro Anlage.



>> Neue debitel GPRS-Datentarife im Vodafone D2 Netz

Seit dem 24.02.2003 bietet debitel drei neue GPRS-Datentarife im
Vodafone D2-Netz an. Dabei handelt es sich um reine Datentarife, mit
denen Fax-/Datendienste, HSCSD und GPRS nutzbar sind. Telefoniert
kann mit dieser Datenkarte jedoch nicht werden. Sie kann entweder
zustzlich zu einer bestehenden Telefonkarte oder auch als einzelne
Karte aktiviert werden. Der Vorteil liegt darin, dass die Datenkarte
im Vergleich zu einer Twincard gleichzeitig und mit eigener
Datenrufnummer verwendet werden kann. Am besten geeignet ist die
Datenkarte daher fr den Einsatz im Laptop oder im PDA, das Wechseln
der SIM-Karte kann entfallen.

Fr alle drei Tarife - DataConnect L, DataConnect XL und DataConnect
XXL - gelten bis zum 31.03.2003 gnstige WAP- und Internet-Konditionen,
die je nach Tarif zwischen 0,019 und 0,029 Euro pro 10 kB liegen.
Auerdem beinhalten die neuen Tarife ein Inklusivvolumen in Hhe von
1 MB, 5 MB beziehungsweise 20 MB. Bei Vertragsabschluss entfllt neben
einem Mindestumsatz auch der Monatsgrundpreis.

Hier sind die Tarife im Einzelnen:

debitel Vodafone DataConnect L kostet monatlich 14,95 als Einzelkarte
oder 9,95 als Ergnzung zu einer Telefoniekarte. Inklusivvolumen
betrgt 1 MB/Monat. Fr WAP-Nutzung werden bis 31.03. 0,029 Euro pro
10 kB, danach 0,09 Euro berechnet. Internet-Nutzung kostet 0,029 Euro
pro 10 kB bis zum 31.03. und danach 0,29 Euro pro 100 kB.

debitel Vodafone DataConnect XL kostet monatlich 24,95 als
Einzelkarte oder 19,95 als Ergnzung zu einer Telefoniekarte.
Inklusivvolumen betrgt 5 MB/Monat. Fr WAP-Nutzung werden bis 31.03.
0,0255 Euro pro 10 kB, danach 0,05 Euro berechnet. Internet-Nutzung
kostet 0,0255 Euro pro 10 kB bis zum 31.03. und danach 0,255 Euro
pro 100 kB.

debitel Vodafone DataConnect XXL kostet monatlich 44,95 als
Einzelkarte oder 39,95 als Ergnzung zu einer Telefoniekarte.
Inklusivvolumen betrgt 20 MB/Monat. Fr WAP-Nutzung werden bis 31.03.
0,019 Euro pro 10 kB, danach 0,05 Euro berechnet. Internet-Nutzung
kostet 0,019 Euro pro 10 kB bis zum 31.03. und danach 0,19 Euro pro
100 kB.

- debitel: http://go.tarif4you.de/go.php?a=debitel



+-================== Top-Angebot im o2-Online-Shop ==================-+

 Siemens C55 + o2 Genion Power SMS fr 0,00 EUR* !

 + Entertainment-Handy mit Magic Keys und polyphonen Tnen
 + Wechselguthaben 50 EUR* oder Startvorteil 25 EUR*
 + In der homezone mit gnstigen Festnetztarifen telefonieren
 + 24 x 24 EUR Frei-SMS-Guthaben* (bis zu 200 SMS pro Monat)

 Jetzt bestellen: http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



SONSTIGES


>> Telekom verkauft exklusiv einen Sonicblue DVD-Player

Die Deutsche Telekom bietet ab sofort in ihren rund 480 T-Punkten
exklusiv in Deutschland den DVD-Player Sonicblue DVP 1160 an. Das
Gert zeigt mit Progressive Scan klare, brillante und gestochen
scharfe Bilder und ermglicht in Verbindung mit einem digitalen
Fernseher die volle Ausnutzung der DVD-Qualitt.

Die Leistungsdaten: Multiformat-Player fr Video-DVD, Audio-DVD,
Audio-CD, Video-CD, SVCD, MP3 CDs, PhotoCD, JPEG-CD, HDCDs. Es
knnen sowohl im Laden gekaufte als auch selbst gebrannte CD-Rohlinge
benutzt werden. Bei der MP3-Wiedergabe werden zuvor eingegebenen
ID-Tags ausgelesen, d.h. Interpret und Titel erscheinen in Klarschrift
auf dem Fernseher. Die Formate PhotoCD und JPEG-CD ermglichen die
Prsentation von Fotos/Dias auf dem Fernseher. Das Gert bietet auch
Sound in Heimkinoqualitt durch Dolby Digital und DTS. Das alles
wird von der Deutschen Telekom zum Preis von 199,00 Euro angeboten.

Auerdem hat die Telekom Preise fr sechs Apple-Produkte, die in den
T-Punkten angeboten werden, gesenkt. Die Adresse des T-Punkts in der
Nhe ist im Internet ber www.telekom.de unter Kundenservice zu
erfahren.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=DTAG



>> Statistik: Telefonieren im Festnetz wird teurer

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lagen die Preise fr
Telekommunikationsdienstleistungen aus Sicht der privaten Haushalte
im Februar 2003 im Vergleich zum Februar 2002 um 0,9% hher.
Gegenber dem Vormonat ist der Gesamtindex um 0,4% gestiegen.

Der Preisindex fr Telefondienstleistungen im Festnetz lag im
Februar 2003 um 1,7% ber dem Vorjahresniveau. Anschluss- und
Grundgebhren erhhten sich um 5,6%. Ortsgesprche waren mit 1,7%,
Auslandsgesprche mit 2,2% und Verbindungen in die Mobilfunknetze
mit 0,1% billiger als im Vorjahr. Dagegen lagen die Preise fr
Inlandsferngesprche mit +0,1% leicht hher. Im Vergleich zum
Vormonat stiegen die Preise fr das Telefonieren im Festnetz um 0,6%.

Das Mobiltelefonieren war im Februar 2003 um 0,4% billiger als im
Februar 2002. Gegenber dem Vormonat blieben die Preise unverndert.
Die Preise fr die Internet-Nutzung lagen im Februar 2003 um 1,3%
unter dem Niveau des Vorjahres. Im Vormonatsvergleich sanken die
Preise um 0,2%.

Mit dem Berichtsmonat Februar 2003 werden erstmals die Ergebnisse der
Neuberechnung des Verbraucherpreisindex fr Telekommunikationsdienst-
leistungen auf der aktualisierten Basis 2000 verffentlicht. Der in
den Bereichen Festnetz und Mobilfunk berarbeitete Preisindex
bercksichtigt neue Leistungen (u.a. Preselection-Tarife) und passt
sich dem genderten Verbrauchsverhalten der privaten Haushalte an.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 09.03.2003

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
|                      mailto:info@tarif4you.de                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 2003, tarif4you.de , Dsseldorf                      |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+