Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 18/2004

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de                                 Newsletter 18/2004 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                          02. Mai 2004 |
+-===================================================================-+

Willkommen zu unserem heutigen Newsletter!

Der neue Monat bringt wie immer neue Angebote mit sich. Im Mai sind es
vor allem viele neue DSL-Angebote. Im Mobilfunk-Bereich gibt es einige
attraktive Datentarife und exklusive Online-Angebote der Netzbetreiber.
Im Call-by-Call Bereich haben wir diesmal mehrere Preisnderungen fr
Inlandsferngesprche ins Festnetz zu vermelden. Aufpassen: Zum Teil
sind die Minutenpreise deutlich teurer geworden. Dies und mehr finden
Sie in diesem Newsletter.

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - freenet: Neue Preise fr Ferngesprche ber 01019
  - 01015/Mastero: Neue Zeitfenster fr Ferngesprche
  - Neue verwirrende Tarife bei Fonfux, Phonedump & Co.

INTERNET
  - Eigene T-DSL-Anschlsse und Aktionstarife bei 1&1 und QSC
  - Erster Spamfilter fr Telefonie mit Voice over IP
  - 1click2surf: Gnstiger Internetzugang mit Tarif-Kombi
  - Lycos fhrt Tiefpreis-Garantie fr DSL-Zugang ein
  - Comnet: Internet-by-Call Zugang fr Telefonie-Kunden
  - Strato: DSL-FairFlat auch im Mai fr knapp 7 Euro
  - Germany by Call: Neuer Tarif fr Feierabend-Surfer

MOBILFUNK
  - moshi: Neue Kollektion des Handy-Schmucks im Handel
  - Jamba! bietet Foto- und Videostudio frs Handy an
  - bluerate: Automatische Aufladung fr Prepaid-Guthaben
  - Neuer Anrufmanager beantwortet Anrufe automatisch
  - Vodafone: Erste Roaming-Partner fr UMTS-Dienste
  - T-Mobile Aktion: Zwei Megabyte Daten im Monat gratis
  - E-Plus: Zwei neue Online-Tarife fr Vertragskunden

SONSTIGES
  - Deutsche Telekom grndet stationren Handel aus
  - Statistik: Preise frs Telefonieren leicht gefallen

-----------------------------------------------------------------------


+-===================================================================-+
  
 Am 09. Mai ist Muttertag!      
 Zeigen Sie Ihrer Mutter, wie viel sie Ihnen bedeutet -
                      mit einem zauberhaften Blumengru von Valentins!

 http://go.tarif4you.de/go.php?p=Valentins

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> freenet: Neue Preise fr Ferngesprche ber 01019

freenet ndert zum 27. April 2004 die Preise fr Call-by-Call
Ferngesprche mit der Vorwahl 01019. Die Zeitzonen bleiben unverndert
bestehen. Dafr steigen einige der Minutenpreise: Zwischen 09 und 16
Uhr werden jetzt 1,40 statt bisher 1,28 Cent/Minute berechnet. Zwei
vergleichsweise unscheinbare Preissenkungen gibt es auch: Werktags
zwischen 21 und 09 Uhr sowie am Wochenende zwischen 21 und 19 Uhr
werden 1,25 statt bisher 1,26 Cent/Minute berechnet.

Alle anderen Tarife bleiben vorerst unverndert: Werktags zwischen 16
und 19 Uhr werden 1,26 und zwischen 19 und 21 Uhr - teure 4,49 Cent
pro Minute berechnet. Am Wochenende fallen von 19 bis 21 Uhr
unverndert 4,49 Cent/Minute an. Smtliche Tarife werden minutengenau
abgerechnet.



>> 01015/Mastero: Neue Zeitfenster fr Ferngesprche

Die 01015 Maestro Telecom GmbH nderte gleich zwei mal in der
vergangenen Woche ihre Preise fr Inalandsferngesprche ins Festnetz.
Seit Freitag, den 30. April 2004, gibt es neue Zeitfenster fr Haupt-
und Nebenzeit bei Gesprchen ins deutsche Festnetz. Die neue Hauptzeit
bei der Vorwahl 01015 gilt dann zwischen 0 und 16 Uhr, die Nebenzeit -
zwischen 16 und 24 Uhr. Die Preise bleiben: In der Hauptzeit werden 2,4
und in der Nebenzeit 1,2 Cent/Minute berechnet. Auch der Wochenend-
-Tarif mit 2,6 Cent/Minute Samstags und Sonntags rund um die Uhr bleibt
unverndert.

Das gute Nachricht dabei: Gesprche zwischen 16 und 18 Uhr werden um
die Hlfte gnstiger, denn bisher wurden zu dieser Zeit 2,4 Cent pro
Minute fllig. Die schlechte Nachricht: In den frhen Morgenstunden
bis 09 Uhr, wo bisher auch fr 1,2 Cent/Minute telefoniert werden
knnte, wird jetzt mit 2,4 Cent/Minute doppelt so viel berechnet wie
bisher.

Alle Gesprche ber die 01015 werden im Minutentakt abgerechnet. Eine
kostenlose Tarifansage informiert vor jedem Gesprch ber den
aktuellen Tarif.



>> Neue verwirrende Tarife bei Fonfux, Phonedump & Co.

Die Verwirrung bei Inlandstarifen von einigen Callax-Reseller wird
immer grer. Jetzt sind es schon vier Anbieter, die den Tag in
mindestens sechs verschiedene Tarifzonen aufgeteilt haben, auch
am Wochenende. Dazu kommt noch, dass nach einigen kurzen und sehr
gnstigen Zeitfenstern sofort sehr teure Minutenpreise berechnet
werden. Verbraucherfreundliche Tarife sehen etwas anders aus...

So berechnet Fonfux ber die 0190-037 zwischen 08 und 09 und 15 bis
16 Uhr 1,25 Cent/Minute, zwischen 11 und 12 Uhr sind es 1,4 Cent.
Gleich nach diesen Zeiten werden je eine Stunde lang 4,2 Cent/Minute
fllig. In der restlichen Zeit sind es 2,8 Cent/Minute.

Bei Phonecraft (Vorwahl 0190-087) liegen die gnstigen Zeitfenster
zwischen 08 und 09 (1,25 Cent) und 12 und 13 Uhr (1,4 Cent). Jeweils
eine Stunde lang danach werden 4,4 Cent/Minute berechnet und in der
restlichen Zeit - 2,7 Cent/Minute.

Mit dabei ist jetzt auch Pennyphone (Vorwahl 0190-024): Von 09 bis
10 Uhr werden 1,4 Cent und von 13 bis 14 Uhr - 1,25 Cent/Minute
berechnet. Jeweils eine Stunde lang danach fallen 4,6 Cent/Minute an.
In der restlichen Zeit sind es 2,4 Cent/Minute.

Das vierte Angebot ist von Phonedump (Vorwahl 0190-032): Von 10 bis
11 Uhr und von 14 bis 15 Uhr werden 1,4 Cent/Minute berechnet. Jeweils
eine Stunde lang danach fallen 4,0 Cent/Minute an und in der restlichen
Zeit sind es 2,5 Cent/Minute.

Alle diese Minutenpreise gelten an allen Wochentagen auch am Wochenende
fr Orts- und Ferngesprche ins deutsche Festnetz.

Einige Preisnderungen gab es auch bei Callax selbst: Der Call-by-Call
Anbieter mit der Vorwahl 01077 berechnet jetzt am Wochenende 1,25 Cent
pro Minute fr Ferngesprche ins deutsche Festnetz. Auerdem kosten
jetzt Anrufe in deutsche Mobilfunknetze ber die 01077 zwischen 08 und
20 Uhr 18,5 Cent und zwischen 20 und 08 Uhr - 16,9 Cent/Minute. Bisher
waren rund um die Uhr 17,5 Cent/Minute fllig.

Schlielich hat auch Telecall Preise fr Anrufe ins deutsche Festnetz
gendert. Jetzt werden werktags zwischen 0 und 16 Uhr 2,4 Cent/Minute
und zwischen 16 und 24 Uhr - 1,2 Cent/Minute berechnet. Am Wochenende
bleibt es bei 2,6 Cent/Minute. Damit hat Telecall seine Inlandstarife
mit denen der 01015/Maestro angegliechen.

Alle genannte Preise werden im Minutentakt ber die Rechnung der
Deutschen Telekom abgerechnet.



INTERNET

>> Eigene T-DSL-Anschlsse und Aktionstarife bei 1&1 und QSC

Der Mai bringt gleich mehrere neue DSL-Aktionsangebote mit sich. So hat
die QSC AG ihre Startaktion bis zum 16.05.2004 verlngert und bei 1&1
gibt es wieder drei Monate keine Grundgebhr fr den DSL-Zugang. Mehr
zu Angeboten anderer Anbieter finden Sie in den nchsten Meldungen.

Bei der Onlinebestellung von Q-DSL home im Normaltarif sparen
Neukunden je nach ausgewhlter Vertragslaufzeit bis zu 100 Euro.
Der Kostenvorteil ergibt sich aus 20 Euro Ersparnis beim monatlichen
Grundpreis verteilt auf drei bzw. fnf Monate. Q-DSL home Kunden
surfen mit der Q-DSL home Flatrate in den ersten drei bzw. fnf
Nutzungsmonaten also fr nur 39 Euro. Eine weitere Ersparnis bis zu
100 Euro kann beim Aktivierungspreis erzielt werden, wenn ein 12-
bzw. 24-Monatsvertrag abgeschlossen wird. Bei Abschluss eines
12-Monatsvertrags betrgt der Aktivierungspreis 99 Euro und bei
Abschluss eines 24-Monatsbeitrags nur 59 Euro. Zum Vergleich dazu:
Im Normaltarif liegt der einmalige Aktivierungspreis fr Q-DSL home
ohne Mindestvertragslaufzeit bei 159 Euro.

Bei 1&1 luft im Mai 2004 eine Sonderaktion fr DSL-Einsteiger und
-Wechsler. Bei der Neubestellung eines DSL-Tarifs von 1&1 wird die
Grundgebhr drei Monate nicht berechnet. Das Angebot gilt fr alle,
die in den letzten drei Monaten keine 1&1 DSL-Kunden waren. Die
Mindestvertragslaufzeit betrgt sechs Monate. Dazu bekommen Kunden
einen DSL-Modem oder WLAN-Router zwischen gnstig bis gratis dazu,
wenn sie die T-DSL-Leitung von T-Com ber 1&1 beauftragen oder zu
1&1 als DSL-Prover wechseln. Das interessante an jetzigen Aktion:
Die Grundgebhrbefreiung gilt nicht nur fr Zeit- und Volumentarife,
sondern auch fr die Flatrate.

Informationen ber weitere Zusatzdienste, wie IP-Telefonie bei QSC
oder WLAN-Zugang unterwegs und Kindersicherung bei 1&1 finden Sie
auf jeweiligen Angebotsseiten.

Noch ein interessantens Angebot von 1&1 und auch von QSC soll
demnchst auf den Markt kommen: Beide Unternehmen haben mit der T-Com
eine DSL Resale-Vereinbarung getroffen. Damit wird es den Unternehmen
ermglicht, DSL-Anschlsse in eigenem Namen und auf eigene Rechnung zu
vermarkten. Diese DSL-Anschlsse werden zwar nur dort angeboten, wo
die T-Com auch ihren T-DSL Anschluss anbietet, allerdings knnen Preise
fr den Anschluss von den Anbietern selbst bestimmt werden. Da bleibt
zu hoffen, dass diese vielleicht etwas gnstiger ausfallen, als die
Preise fr T-DSL Anschlsse.

- QDSL home: http://go.tarif4you.de/go.php?p=QDSLhome
- 1&1 DSL: http://go.tarif4you.de/go.php?s=1u1dsl



>> Erster Spamfilter fr Telefonie mit Voice over IP

Jeder kennt es: Mit dem tglichen Abruf von E-Mails erhlt man nicht
nur gewnschte Informationen sondern auch Spam, also E-Mails mit
unerwnschten Werbebotschaften. Whrend man seinen E-Mail-Abruf
zeitlich koordinieren kann und Spam immer effektiver durch Filter
abgeblockt wird, haben Spam-Versender nun eine neue Lcke gefunden:
Benutzer von Internet-Telefonie (Voice over IP) erhalten unerwnschte
Anrufe mit Werbebotschaften, und das zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Im Kundenauftrag wurde nun von der PAN AMP AG der erste Voice-over-IP
Spamfilter entwickelt und bei einem Telekommunikationsanbieter
installiert. Mit Hilfe des FAS-VoIP-Filters werden Nutzer von
IP-Telefonie jetzt vor Anrufen mit unerwnschten Werbebotschaften
geschtzt: Werbebotschaften werden bereits vor ihrer Vermittlung in
IP-Telefonie basierte Netze gefiltert. Endnutzer erhalten somit den
Vorteil, per Internet-Telefonie erreichbar zu sein, ohne stndig
Anrufe mit unerwnschten Werbebotschaften zu erhalten. FAS-VoIP
untersttzt IP-Telefonie-Standards, die in Europa zur Verfgung stehen.

FAS-VoIP ergnzt die derzeitigen Mglichkeiten um unerwnschte
Werbebotschaften zu verhindern um eine ganz neue Dimension, erklrt
Bert Weingarten, Vorstand der PAN AMP AG. Durch die patentierte
FAS-Technologie wird der Zugriff und die Vermittlung auf
Internetdienste und IP-Telefonie basierenden Spezialdienste
zustzlich wesentlich schneller und somit dem Nutzer mehr Spa denn
je bereiten.



>> 1click2surf: Gnstiger Internetzugang mit Tarif-Kombi

Der Hamburger Internet Provider 1click2surf startet ab sofort sein
neues Surf & Spar Tarifangebot fr Internet-by-Call Zugang. Durch
Kombination der beiden neuen Tarife Tag&Nacht sowie Morgens&Abends
kann werktags rund um die Uhr zu sehr gnstigen Preisen gesurft werden.

So kostet der neue Tarif Tag&Nacht von Montag bis Freitag von 09
bis 18 Uhr und von 21 bis 05 Uhr nur 0,85 Cent/Minute. Der Tarif
Morgens&Abends ergnzt das Angebot. Hier fallen werktags in der
Zeit zwischen 18 - 21 Uhr und zwischen 05 - 09 Uhr lediglich 0,83 Cent
pro Minute an. Damit sind diese Tarife in den jeweiligen Zeitfenstern
die gnstigsten. In der restlichen Zeit, also am Wochenende werden in
den beiden Tarifen 2,99 Cent/Minute in Rechnung gestellt.

Die Einwahl sowie Kanalbndelung ist bundesweit mglich. Die
Einwahlnummern sind 01919 3117 fr den Tag&Nacht und 01919 3116 fr
den Morgens&Abends Tarif. Benutzername und Passwort sind beliebig.
Bei beiden Tarifen wird keine zustzliche Einwahlgebhr erhoben. Die
Abrechnung erfolgt ber die Telefonrechnung der Deutschen Telekom AG
im Minutentakt.

Zustzlich senkt 1click2surf in zwei Tarifen seines Basisangebots ab
sofort den Minutenpreis: Auf 0,53 Cent fallen die Minutenpreise im
Tarif Frhstck Langsurfer zwischen 05 und 09 Uhr und im Tarif
Wochenende Tag zwischen 09 bis 18 Uhr. Die Preise in den weiteren
Zeitfenstern bleiben unverndert.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=1click2surf



>> Lycos fhrt Tiefpreis-Garantie fr DSL-Zugang ein

Am 01. Mai 2004 startet Lycos fr alle seine DSL-Tarife in Deutschland
eine Tiefpreis-Garantie und bietet damit die jeweils gnstigsten T-DSL
Tarife fr preisbewusste T-DSL-Wechsler und Breitband-Einsteiger. Mit
dem Angebot wendet sich Lycos hauptschlich an T-DSL-Nutzer, die
bereits ber einen Breitbandanschluss verfgen und fr die das
niedrigste Preisniveau oberste Prioritt hat.

So funktioniert die Lycos DSL Tiefpreis-Garantie: Lycos bietet
grundstzlich den besten Tarif gegenber den vergleichbaren Tarifen
von T-Online, 1&1, Freenet und AOL an. Informiert ein Lycos Kunde das
Unternehmen darber, dass einer der ausgewhlten Qualittsanbieter
einen LYCOS DSL Tarif zu einem gnstigeren Preisen anbietet, passt
LYCOS fr den Kunden den Tarif automatisch an und unterbietet damit
das betreffende Angebot schnellstmglich, so das Unternehmen.

Dabei bezieht sich die LYCOS DSL Tiefpreis-Garantie auf die monatlichen
Zeit- oder Volumenentgelte im Grundpreis der Anbieter T-Online, 1&1,
AOL und Freenet bei identischer Bandbreite und dem gleichen im Tarif
enthaltenen Transfer- und Zeitvolumen in Megabyte oder Stunden.
Ausgeschlossen sind zeitlich befristete Sonderaktionen von weniger
als drei Monaten Geltungsdauer und Tarife mit Einrichtungsgebhren.

An die Gruppe der T-DSL-Neukunden, die sich fr einen kostengnstigen
und schnellen Internetzugang entscheiden, richtet sich LYCOS DSL
zustzlich mit dem neuen 0-Euro-Tarif: Das Angebot umfasst, hnlich
wie bei GMX, den Volumentarif LYCOS 1000 mit einem Transfervolumen
von 1.000 Megabyte (MB) und das DSL-Modem devolo MicroLink ADSL Fun
USB. Neukunden starten mit dem 0-Euro-Tarif bis zu 48-mal schneller
ins Internet, wenn sie ber LYCOS die Neuanmeldung eines T-DSL
Anschlusses der T-Com vornehmen. Im Zuge der LYCOS Preis-Revolution
werden die LYCOS DSL Tarife ab 01. Mai 2004 auch auf Basis von T-DSL
2000 und T-DSL 3000 angeboten. Darber hinaus werden ebenfalls zum
01. Mai 2004 flexible Flatrate-Angebote eingefhrt, bestehende
Tarif-Kosten gesenkt und neue Tarife geschaffen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=LycosDSL



>> Comnet: Internet-by-Call Zugang fr Telefonie-Kunden

Comnet bietet ab Anfang Mai 2004 seinen registrierten Call-by-Call
und Preselection-Kunden ein Internet-by-Call Zugang an. Dabei zahlen
Preselection-Kunden vergleichsweise gnstige 1,2 Cent pro Online-
-Minute bei sekundengenauer Abrechnung.

Wer keine Voreinstellung auf Comnet hat, sondern nur Call-by-Call
Dienste des Unternehmens nutzt, muss deutlich mehr fr den Zugang
zum Internet zahlen. Kunden im Call-by-Call Tarif ComnetPro zahlen
2,4 Cent/Minute beim Sekundentakt fr den Internetzugang. Wer den
Tarif ComnetBasic nutzt, zahlt 2,2 Cent/Online-Minute im Minutentakt,
was gar nicht mehr so gnstig ist.

Alle Online-Preise gelten rund um die Uhr. Es fallen keine zustzliche
Gebhren an. Eine gesonderte Anmeldung zum Internet-by-Call ist bei
Comnet nicht notwendig. Nach der Einwahl ber die Comnet-Einwahlnummer
0191 93230 wird der Kunde automatisch erkannt. Die Abrechnung erfolgt
ber seine Comnet-Telefonrechnung.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=comnet



>> Strato: DSL-FairFlat auch im Mai fr knapp 7 Euro

Seit Anfang April 2004 bietet Strato neben skyDSL auch einen
herkmlichen DSL-Zugang an. Der Aktionstarif FairFlat fr 6,95 Euro
soll nun auch im Mai angeboten werden. Neu: Der Tarif ist jetzt neben
T-DSL 1000 auch mit T-DSL 2000 und T-DSL 3000 nutzbar.

Der monatlicher Pauschalpreis von 6,95 Euro gilt nur whrend der
ersten Vertragslaufzeit von drei Monaten und zwar ohne Zeit- und
Volumen-Beschrnkungen. Danach surfen Strato-DSL-Kunden in einem der
Standard-Tarife: Entweder mit Volumenbeschrnkung fr 6,95 Euro/Monat
(4 GB) oder 12,95 Euro/Monat (8 GB) oder zu Pauschalpreisen fr 22,95
Euro/Monat (bis zu 1.024 kBit/s) oder fr 38,95 Euro/Monat (bis zu
2.048 kBit/s). Der neue Tarif fr T-DSL 3000 Anschluss beinhaltet eine
Traffic-Begrenzung von 20 Gigabyte (GB) und kostet 24,95 Euro/Monat.
Bei berschreitung des Inklusiv-Volumens fallen in entsprechenden
Tarifen 1 Cent pro weitere Megabyte an.

Das Angebot kann nur an einem T-DSL Anschluss genutzt werden, durch
den weitere Kosten entstehen. Fr T-DSL Neueinsteiger bietet Strato
auch vergnstigte DSL-Modem oder WLAN-Router an.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=StratoDSL



>> Germany by Call: Neuer Tarif fr Feierabend-Surfer

Ab Samstag, den 01. Mai, startet der Hamburger Internetprovider
Germany by Call einen neuen Tarif fr Internetzugang. Nach
mehrjhrigen Erfahrungen des Anbieters sind die durchschittlichsten
aller Modem/ISDN-Surfer zwischen 18.30 und 20.00 Uhr fr etwa 20-30
Minuten online. Der neue Plus! soll genau diese Kundengruppe
ansprechen.

So werden tglich zwischen 18 und 21 Uhr gnstige 0,44 Cent/Minute
berechnet. Zwischen 21 und 05 Uhr sind es teure 5,79 Cent/Minute und
zwischen 05 und 18 Uhr - 1,55 Cent/Minute. Es werden jeweils
zustzlich 5,79 Cent pro Einwahl berechnet.

Vorteil fr die anvisierte Zielgruppe: Wer ab 18 Uhr fr etwa 20
Minuten online ist, zahlt dafr nicht mehr als 15 Cent. Abgerechnet
wird im Minutentakt ber die Telefonrechnung der Deutschen Telekom AG.
Die Zugangsdaten lauten: Einwahlnummer: 0193 7400591, Benutzername
und Kennwort: plus.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=GermanyByCall




MOBILFUNK

>> moshi: Neue Kollektion des Handy-Schmucks im Handel

Sie sind klein, sehen trendy aus und manche melden sogar auf dem Handy
ankommende Anrufe und SMS mit Blinken: Die Rede ist vom Handyschmuck
moshi. Die moshi2 GmbH bringt jetzt eine neue Frhlingskollektion des
japanischen Handy-Trends in den Handel.

Passend zu den ersten Sonnenstrahlen des Jahres liegt die aktuelle
Frhjahrs-Kollektion jetzt im Handel bereit, um in Augenschein
genommen zu werden: Die Sonnenblume direkt aus Woodstock, das
japanische Glcksgecko und der fernstliche Kristallball als Symbol
der Liebe sind nur drei aus gut einem Dutzend neuer Motive, passend
zur blinzelnden Sonne und lauen Lftchen. Der Preis der neuen
Frhjahrs-Kollektion ist stabil bei 5 Euro frs moshi geblieben.

Wer weder im Schmuck- noch im Mode- noch im Handy-Laden um die Ecke
fndig wird, kann sich das passende Schmuckstck im Internet unter
www.moshi2.com aussuchen. Auerdem findet man online auch das Partner-
-Special: Zu jedem Woodstock-Kettchen gibt es ein stylisches
Echtholz-moshi gratis dazu.

Das Handy-Schmuck hat auch eine praktische Funktion: Viele der moshis
fangen bei einem Anruf oder einer SMS an zu blinken. Selbst wenn das
Handy stumm geschaltet oder in einer lauten Umgebung nicht zu hren
ist, merkt man, dass jemand versucht einen zu erreichen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=moshi2



>> Jamba! bietet Foto- und Videostudio frs Handy an

Handyportal Jamba! bietet ab sofort die erste Bild- und Video-
bearbeitungssoftware frs Handy - das PhotoExpress M-Style fr Fotos
und VideoStudio M-Style fr Videos. Mit PhotoExpress M-Style lassen
sich Fotos retuschieren und Farbfilter einsetzen. Weiterhin knnen
Bildmeldungen und Emoticons angewendet und elektronische Fotokarten
erstellt und per MMS versendet werden - nur am Handy, ohne PC.

Bei VideoStudio M-Style kann jeder Nutzer auch ohne Fachkenntnisse
weiche bergnge schneiden, mehrere Clips verbinden, den Audiotrack
durch die eigene Lieblingsmusik oder einen persnlichen Kommentar
ersetzen. Man whlt einfach ein Video in der Thumbnail-Liste aus und
springt dann entweder von Bild zu Bild oder direkt auf die Szene, die
bearbeitet werden soll. Ein fortlaufender Zeitstempel erleichtert die
Zuordnung. Ausschnitte, die versehentlich mit aufs Bild gekommen sind
oder bei denen die Kamera gewackelt hat, lassen sich einfach
wegschneiden. Mehrere Szenen knnen zu einem Videoband verbunden
werden, das non-stop luft. Das Manko vieler Handy-Kameras, dass die
Aufnahme nach 30 Sekunden stoppt, lsst sich mit VideoStudio M-Style
leicht beheben, indem man einfach mehrere Clips aneinander klebt.
Es werden die Videoformate 3GP und MPEG-4 sowie das Audioformat AMR
untersttzt.

Foto- und Videostudio laufen auf allen Nokia-Modellen der Serie 60
mit mindestens 250 KB freiem Speicherplatz. Die Software zur
Bildbearbeitung kostet 4,99 Euro, das Videostudio ist ebenfalls fr
4,99 Euro zu haben.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=jamba



>> bluerate: Automatische Aufladung fr Prepaid-Guthaben

Die bluecom internet GmbH bietet Bestandskunden des Dienstes
bluerate 8XL die Mglichkeit an, ihr Guthaben automatischen per
Kreditkarte oder Bankeinzug aufzuladen.

bluerate-Kunden haben im Internet Ihren eigenen mybluerate-Bereich
in dem Sie Ihren Einzelverbindungsnachweis einsehen und umsonst SMS
versenden knnen. Ab sofort ist es in diesem Bereich mglich, sich
fr automatische Aufladungen anzumelden. Dies ist per Kreditkarte
oder Bankeinzug mglich. Bei Unterschreiten des dort angegebenen
Mindestguthabens wird dann automatisch das bluerate Guthabenskonto
des Kunden aufgeladen - das bisher erforderliche berweisen entfllt.
So kann der Kunde ununterbrochen mit bluerate telefonieren.

bluerate 8XL ist ein netzbergreifender Call-by-Call Service frs
Handy und alle anderen Telefone, der mit allen Handys egal ob Prepaid
oder Vertrag funktioniert. Der Nutzer whlt sich mit einer kostenlosen
0800-Nummer oder einer Frankfurter Lokaleinwahl in das Bluerate-Netz
ein, um dann die gewnschte Zielrufnummer zu whlen. Gesprche tagsber
vom Handy ins Festnetz sind ab 8 Cent/Min zzgl. den Gesprchspreis ins
Frankfurter Festnetz mglich, whrend sie zum Beispiel bei Handy-
-Prepaid-Karten bis zu 79 Cent/Min kosten. Bei Auslandsgesprchen vom
Handy aus ist die Gesprchsminute ber bluerate ebenfalls ab 8 Cent
zu haben whrend sie sonst mit bis zu 199 Cent zu Buche schlgt. Auch
dieser gnstiger Minutenpreis gilt zzgl. den Preis fr Anruf ins
Frankfurter Festnetz. Das bluerate System funktioniert in Deutschland
und in ber 30 Lndern, darunter die wichtigsten Urlaubslnder.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=bluerate



>> Neuer Anrufmanager beantwortet Anrufe automatisch

Jeder kennt es: Whrend eines entscheidenden Gesprchs klingelt das
Handy entweder im ungnstigsten Moment oder es ist whrend eines
Meetings gleich ganz abgeschaltet. Andere erwartete Nachrichten
werden verpasst und Gesprchspartner verrgert. Der neue Advanced
Call Manager! von WebGate soll diese unangenehmen und unter Umstnden
geschftsschdigenden Situationen verhindern.

Whrend viele andere hnliche Lsungen nur Anrufe abweisen oder
durchstellen knnen, beantwortet der Anrufmanager eingehende Anrufe
klingelfrei, automatisch und personalisiert, beispielsweise mittels
einer SMS. Nutzer bleiben so ungestrt und gleichzeitig erreichbar.
Damit es funktioniert, muss das Handy-Telefonbuch mit dem Advanced
Call Manager! in Form von persnlichen Listen organisiert sein. In
einer schwarzen beispielsweise trgt er die Kontakte ein, von denen
der Betreffende ungestrt bleiben will. Eine weie Liste dagegen
enthlt die Personen, deren Anruf durchgestellt oder von selbst
beantwortet wird. Auf Wunsch knnen weitere Listen eingerichtet werden.

Der Advanced Call Manager! ermglicht es dem Nutzer dabei, das Handy
je nach Anrufer unterschiedlich reagieren zu lassen: Abhngig von der
definierten Liste knnen eingehende Anrufe angenommen, abgewiesen, um-
oder weitergeleitet oder mit persnlicher SMS automatisch beantwortet
werden. Mit Hilfe von verschiedenen Vorlagen knnen individuelle
Meldungen schnell und einfach verfasst werden.

Der Advanced Call Manager! wurde speziell fr Symbian-basierte
Mobiltelefone entwickelt. Die Software ist fr die Handys SonyEricsson
P800/P900 and Nokia 6600 ab 17,- Euro beispielsweise unter
www.smartsam.de erhltlich.



>> Vodafone: Erste Roaming-Partner fr UMTS-Dienste

Ab sofort knnen Notebook-Nutzer mit der Mobile Connect Card UMTS
von Vodafone auch im Ausland mit bis zu 384 Kilobit pro Sekunde auf
Internet, Intranet oder E-Mails zugreifen. Als erster deutscher
Mobilfunkbetreiber ermglicht Vodafone in Grobritannien, Italien,
den Niederlanden, Portugal, Spanien und Schweden UMTS-Roaming via
Datenkarte. Eine zustzliche Grundgebhr fllt nicht an. Auch eine
Neukonfiguration von Karte oder Notebook ist nicht erforderlich.

Abgerechnet wird die UMTS-Nutzung im Ausland entsprechend der bereits
fr GSM und GPRS geltenden Konditionen. So wird die Datenbertragung in
den westeuropischen Vodafone Netzen fr Kunden mit den Tarifoptionen
Vodafone-Time und Vodafone-Volume mit 0,59 Euro pro 100 KB abgerechnet,
zuzglich 0,40 Euro pro Verbindung.

In den genannten auslndischen Vodafone Netzen ist noch keine
flchendeckende UMTS-Netzversorgung vorhanden. In Deutschland
allerdings auch noch nicht: Vodafone bietet UMTS-Netzversorgung
in rund 300 Stdten an.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone



>> T-Mobile Aktion: Zwei Megabyte Daten im Monat gratis

T-Mobile Kunden knnen ab dem 01. Mai 2004 neue Tarifoptionen fr den
mobilen Datenaustausch nutzen. Sie haben dann die Auswahl zwischen fnf
volumenbasierten Datenoptionen mit Inklusivvolumen von bis zu 500
Megabyte (MB) pro Monat und drei zeitbasierten Datenoptionen mit
monatlich bis zu 1800 Inklusivminuten.

Mit ihrem Inklusivvolumen von zwei MB zum Preis von 5,00 Euro pro
Monat kostet die kleinste der neuen Datenoptionen - Data 2 - fast
genau so viel, wie die bisherige Einsteigeroption Data 1, bei der
ein MB fr 4,95 Euro zu haben war. In Rahmen einer Einfhrungsaktion
entfllt fr die neue Data 2 Option bis einschlielich 31. Juli 2004
die monatliche Grundgebhr.

Auch bei anderen volumenbasierte Optionen stehen jetzt im Vergleich mit
ihren Vorgngern zu praktisch gleichen Preisen doppelte Datenmengen zur
Verfgung: Der Data 10 mit einem Volumen von 10 MB kostet 10,00 Euro
pro Monat und eignet sich besonders fr Nutzer, die regelmig mailen
oder mobil im Internet surfen. Fr Data 50 werden fr ein Daten-
volumen von 50 MB inklusive pro Monat 35 Euro berechnet und bei
Data 150 sind im Monatspreis von 70 Euro 150 MB enthalten.

Die Option Data Flat 500 empfiehlt sich vor allem Nutzern mobiler
Breitbandangebote auf Basis von UMTS und GPRS. Zum Preis von 110 Euro
pro Monat ist ein bertragungsvolumen von 500 MB inklusive. Bei voller
Ausschpfung des Budgets kostet ein MB damit nur noch 0,22 Euro.

Als Alternative zur volumenbasierten Abrechnung der mobilen Daten-
kommunikation bietet T-Mobile jetzt auch monatliche Zeitkontingente:
Die drei Data Time-Optionen enthalten Minutenpakete statt Inklusiv-
volumen. Mit der Option Data Time 120 stehen fr einen Preis von
10,00 Euro 120 Minuten fr die mobile Datenkommunikation zur Verfgung.
Data Time 600 enthlt ein monatliches Zeitbudget von 600 Minuten zum
Preis von 35 Euro. Wer lnger mobil online sein mchte, setzt auf
Data Time 1800: Zum Preis von 70 Euro im Monat enthlt diese Option
ein Zeitguthaben von 30 Stunden. Die Abrechnungsintervalle betragen
bei den Data Time-Optionen zehn Minuten.

Alle neuen Datenoptionen lassen sich zu den Relax-Tarifen, zu den
Angeboten TellySmile, TellyActive und TellyProfi sowie zu den
Geschftskundentarifen BusinessActive, BusinessProfi und knftig
auch Business Relax hinzubuchen. Alle Preisangaben sind inkl. MwSt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile



>> E-Plus: Zwei neue Online-Tarife fr Vertragskunden

Ab dem 01. Mai 2004 bietet E-Plus zwei neue Tarife fr neue
Vertragskunden an: Exklusiv im Online-Shop des Dsseldorfer
Netzbetreibers gibt es dann die Tarife Privat Tarif Plus Web sowie
Time & More Web. Die Kunden bekommen in diesen Tarifen jeweils 150
kostenlose SMS pro Monat und sparen zudem bis zu 6 Monate lang die
Grundgebhr.

Der Privat Tarif Plus Web basiert auf dem im Mrz vorgestellten
Privat Tarif Plus mit Option+. Kunden, die sich im Web fr dieses
Angebot entscheiden, telefonieren ab 3 Cent pro Minute ins nationale
Festnetz und sichern sich zudem das monatliche kostenlose SMS-Paket.
Zustzlich sparen Kunden whrend der ersten sechs Monate nach
Vertragsabschluss den Grundpreis von je 4,95 Euro. Allerdings fllt
in allen 24 Monaten der Vertragslaufzeit ein Mindestumsatz von 9,95
Euro pro Monat an, der auf Telefonate auer zu Sonderrufnummern,
Rufumleitungen und Roaming Verbindungen, und auch fr Verbindungen
zur Comfort-Mailbox und SMS-Versand angerechnet wird.

Auf Basis des Tarifs Time & More 60 bietet E-Plus im Internet nun
das Time & More 60 Web Paket an: Neben bis zu 60 Inklusivminuten
 15 Cent rund um die Uhr in alle nationalen Telefonnetze bietet
dieses Produkt ebenfalls 150 freien Kurzmitteilungen. Der monatliche
Grundpreis betrgt 9,95 Euro und entfllt whrend der ersten drei
Monate nach Vertragsabschluss. Das pauschale 60-Minuten-Paket wird
mit weiteren 9 Euro monatlich in Rechnung gestellt.

Fester Bestandteil beider Tarife ist das Angebot der Online Rechnung:
Statt per Briefpost kommt die Mobilfunkrechnung damit per Download
auf den PC des Kunden. Zugleich stellt E-Plus den Kunden mit der
Kundenbetreuung Online einen Dienst zur kostenlosen Erledigung aller
Vertragsangelegenheiten im Internet zur Verfgung.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=EPlus



SONSTIGES


>> Deutsche Telekom grndet stationren Handel aus

Mit Wirkung zum 01. Mai 2004 wird die Deutsche Telekom die bundesweit
ber 400 T-Punkte in eine eigenstndige GmbH ausgrnden. Das gab das
Unternehmen am Mittwoch bekannt. Bisher wurde der Stationre Handel
als eine Organisationseinheit der Festnetzsparte T-Com gefhrt. Das
Produktangebot erstreckte sich dabei auch auf Produkte von T-Mobile
und T-Online.

Ziel der divisionsbergreifenden Bndelung in der T-Punkt
Vertriebsgesellschaft mbH als hundertprozentige Tochter der
Deutschen Telekom ist der weitere Ausbau einer fachkundigen Beratung
ber die Produkte und Dienstleistungen des Konzerns. Dabei steht fr
Privatkunden der T-Punkt Consumer und fr Mittelstandskunden der
T-Punkt Business bundesweit zur Verfgung.

Zum Vorsitzenden der Geschftsfhrung der Gesellschaft wurde
Andreas Riedel (45) bestellt, der Erfahrungen aus seinen bisherigen
Ttigkeiten bei Hertie, Rosenthal, Schott und Hffner einbringt.
Weitere Mitglieder der Geschftsfhrung sind, Katharina Hollender (37)
fr Finanzen und IT, Roland Angst (38) fr Vertrieb und Service sowie
Bernhard Hogenschurz (43) fr Personal. Sie wechseln von der Deutschen
Telekom AG in die neue T-Punkt Vertriebsgesellschaft.



>> Statistik: Preise frs Telefonieren leicht gefallen

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lagen die Preise fr
Telekommunikationsdienstleistungen aus Sicht der privaten Haushalte
im April 2004 im Vergleich zum April 2003 um 0,1% hher. Gegenber
dem Vormonat sank der Gesamtindex um 0,4%.

Der Preisindex fr Telefondienstleistungen im Festnetz lag im April
2004 um 0,6% ber dem Vorjahresniveau. Die Anschluss- und Grundgebhren
erhhten sich um 8,8%. Dagegen verbilligten sich Ortsgesprche um 6,7%,
Inlandsferngesprche um 8,0%, Gesprche vom Festnetz in die
Mobilfunknetze um 0,2% und Auslandsgesprche um 1,1%.

Gegenber dem Vormonat sanken die Preise fr das Telefonieren im
Festnetz um 0,4%. Whrend die Preise fr Gesprche vom Festnetz in
die Mobilfunknetze und fr Auslandsgesprche unverndert blieben,
verbilligten sich Ortsgesprche bzw. Inlandsferngesprche um 0,3%
bzw. 0,9%. Anschluss- und Grundgebhren sanken von Mrz auf April
2004 um 0,4%.

Die Preise fr das Mobiltelefonieren lagen im April 2004 um 0,7% unter
dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats. Von Mrz auf April 2004
sanken die Preise um 0,4%.

Die Internet-Nutzung verbilligte sich im April 2004 gegenber April
2003 um 3,3%. Gegenber dem Vormonat fielen die Preise um 0,8%.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/


----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 09.05.2004

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2004, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+