Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 19/2005

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de Newsletter 19/2005 |
| Ihr persnlicher Tarifberater15. Mai 2005 |
+-===================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseren Newsletters!

Im Festnetz gnstig tchibofonieren verspricht das neue Angebot des
Kaffee-Spezialisten. Was dieses Angebot bietet und was nicht - lesen
Sie in diesem Newsletter.

Auerdem in dieser Ausgabe:
+++ Neue Call-by-Call Preise ins Festnetz +++ Schnurlos-Telefon fr
Skype-Telefonie +++ Neue DSL-Flatrate fr unter 9 Euro +++ nderungen
bei Schmalband-Internetzugngen +++ und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne sonnige Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - Tchibo: Jetzt auch im Festnetz gnstig telefonieren
  - AS: 0700-Nummern jetzt mit persnlichen Sekretariat
  - DECT-Telefon fr Internet-Telefonie mit Skype
  - Neue Call-by-Call Preise fr Inlandsgesrpche
  - OneTel: Tarifansage bei Call-by-Call ber 01086
  - Sagem D55T: Schnurlostelefon mit einfacher Bedienung

INTERNET
  - AVM bringt neue FRITZ!Box WLAN 3050 in den Handel
  - QSC startet neue Aktion fr Q-DSL home Neukunden
  - Tiscali halbiert Bereitstellungsgebhr fr DSL
  - one2surf startet DSL-1000 Flatrate fr 8,90 Euro
  - QSC und debitel kooperieren bei schnellen ADSL2+
  - ByCall24: Neuer Rund-um-die-Uhr Internet-Tarif Best
  - 1click2surf stellt Ja!- und Mach-Tarife ein

MOBILFUNK
  - Talkline: SMS-Versand ber Internet ab 8,9 Cent
  - E-Plus Kunden erreichen ab sofort 0900er Nummern
  - Comnet ermglicht Online-SMS-Versand ab 6 Cent

SONSTIGES
  - Verbraucherzentrale warnt vor falschen Telekom-Werbung
  - Fast jeder zweiter nutzt E-Mail zur Kommunikation

-----------------------------------------------------------------------


+-===================================================================-+

 Mit Arcor surfen und telefonieren zum Pauschalpreis:
 + DSL-Flatrate ohne Zeit- und Volumenbegrenzung - 9,95 Euro*
 + Quer durch Deutschland telefonieren zum Festpreis von 19,95 Euro*

 Nur fr kurze Zeit: Bei Doppel-Flat Bestellung erhalten Sie DSL-2000
 statt DSL-1000 fr 6 Monate ohne Aufpreis - Sie sparen 30 Euro!*
 
 Jetzt bestellen: http://go.tarif4you.de/go.php?s=Arcor

* Nur in Verbindung mit einem Arcor-DSL Anschluss inkl. Arcor-ISDN.
Weitere Informationen zum Arcor-Angebot finden Sie auf der o.g. Seite.
+-======================================================= ANZEIGE ===-+




FESTNETZ


>> Tchibo: Jetzt auch im Festnetz gnstig telefonieren

Nachdem Tchibo schon seit einigen Monaten einen gnstigen
Prepaid-Tarif im Mobilfunkmarkt anbietet, bietet das Unternehmen
seinen Kunden jetzt auch die Gelegenheit, im Festnetz Telefonkosten
zu sparen. Ab dem 09. Mai 2005 gibt es bei Tchibo einen Festnetz-
-Sparadapter fr 3,99 Euro, mit dem man im Festnetz bis zu fnfzig
Prozent gnstiger telefonieren kann. 

Der Tchibo Sparadapter wird einfach zwischen Telefondose und Telefon
geschaltet, alle erforderlichen Kabel werden mitgeliefert. Beim ersten
Anruf wird der Kunde zu einem Call-Center verbunden, wo er sich fr
den Dienst anmelden kann. Der Kunden ist allerdings nicht vertraglich
gebunden, so der Anbieter: Der Adapter kann jederzeit wieder entfernt
werden, und es wrden keine weiteren Gebhren anfallen. Die Rufnummer
bleibt erhalten, und die Kunden erhalten ihre Rechnung weiterhin von
der Deutschen Telekom AG. Zustzlich beinhaltet das Gert einen
Blocker von teuren 0190- und 0900-Nummern, durch die oft ungewollt
extrem hohe Telefonrechnungen entstehen knnen.         

Im Grunde wird dabei ein Adapter von www.Telefonkunden.de verkauft.
Dieser verspricht bis zu 20 Prozent ersparnis im Vergleich zum
T-Net-Standard-Tarif. Gesprche zu anderen Besitzern eines Tchibo
Adapters sollen sogar fnfzig Prozent gnstiger sein. Fr
Ortsgesprche werden allerdings bis zu 3,2 Cent/Minute in der
Hauptzeit berechnet. Fr Ferngesprche fallen sogar im gnstigsten
Fall (zu anderen Tchibo-Kunden) 1,5 Cent/Minute in der Nebenzeit und
sonst bis zu 9,6 Cent/Minute. Hier sind viele anderen Call-by-Call
Angebote (vgl. unsere Tarifbersicht: http://www.tarif4you.de/tarife/)
deutlich gnstiger.

Einige Einschrnungen hat die Box auch: Gesprche zu Rufnummern
im  gleichen Ortsnetz, die mit der Ziffer 1 beginnen, knnen aus
technischen Grnden nicht zu Tchibo-Preisen gefhrt werden. Auch 
Anrufe in Mobilfunknetze werden weiterhin direkt ber die Deutsche
Telekom gefhrt. Auerdem scheint es ein Problem mit Call-by-Call
ber andere Provider zu geben: Die Box soll vor jeder Netzvorwahl
automatisch die 01090 vorwhlen, was bei Wahl einer Call-by-Call
Vorwahl zu der Ansage Kein Anschluss unter dieser Nummer fhrt.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/




>> AS: 0700-Nummern jetzt mit persnlichen Sekretariat

Bestands- und Neukunden mit einer bei AS-Infodienste geschalteten
0700-Rufnummer steht ab sofort ein individuelles Persnliches
Telefonsekretariat zur Verfgung. Auf der 0700-Rufnummer, dem Handy
oder dem Broanschluss des Kunden eingehende Gesprche knnen ab
sofort temporr oder dauerhaft zu freundlichen Mitarbeiter/innen von
AS-Infodienste umgeleitet werden, die sich im Namen des Kunden melden,
Ausknfte erteilen und Nachrichten entgegennehmen. Der Kunde wird
sofort und diskret per E-Mail und SMS ber neue Anrufe informiert.

Das Persnliche Telefonsekretariat gehrt ab sofort zum
Standard-Leistungsumfang von AS-0700 und kann werktags zwischen 8 und
18 Uhr genutzt werden. Fr diesen in Deutschland einzigartigen
0700-Service fllt weder ein Einrichtungspreis an, noch werden
zustzliche Grundgebhren oder Mindestumstze erhoben. Lediglich die
Kosten fr persnlich durch das Sekretariat angenommeme Gesprche
(erste Minute 1,14 Euro, zweite Minute 0,80 Euro) erscheinen auf der
monatlichen Rechnung von AS-0700. Die Benachrichtigung per E-Mail und
SMS ist schon inklusive. Bisher wurde der Dienst zu einem zustzlichen
Pauschalpreis angeboten.         

Konfiguriert wird das Persnliche Sekretariat ganz einfach online:
Meldetext, Nachrichten fr bestimmte Anrufer, Benachrichtigungs-
optionen etc. knnen vom Kunden stets in Echtzeit den persnlichen
Umstnden angepasst werden - ebenfalls kostenlos.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=as0700
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> DECT-Telefon fr Internet-Telefonie mit Skype

Internet-Telefonie, auch Voice over IP (VoIP) genannt, ist in letzter
Zeit sehr beliebt. Dabei wird fr die Grundfunktionalitt nur ein
Computer und ein entsprechendes Programm bentigt. Schon fast
Kultcharakter hat dabei der VoIP-Dienst von Skype. Das Gratisprogramm
luft mit Win 2000, XP, Linux und Mac und bietet eine erstaunlich gute
Sprachqualitt. Nun bringt ARP DATACON ein Skype-Endgert auf den
Markt.

Das DUALphone ist ein schnurloses Telefon, welches an das gewhnliche
Telefonnetz sowie an den USB-Anschluss eines PCs angeschlossen wird.
Das Display zeigt an, ob Freunde online sind, die auch Skype benutzen.
Sind sie online, so drckt man nur auf den einen grnen Knopf und
spricht gratis - egal, wer sich wo auf der Welt befindet. Ist der PC
ausgeschaltet oder will man jemanden anrufen, der nicht Skype
verwendet, dann drckt man auf den anderen grnen Knopf und macht
einen gewhnlichen Telefonanruf ber das Festnetz.       

Das neue DUALphone ist nach Angaben von ARP DATACON das erste
Internet-Telefon auf dem Markt fr Skype und lsst sich sehr schnell
und einfach installieren. Es umfasst eine Basisstation, einen
kabellosen Telefonapparat mit zwei zustzlichen farbigen Abdeckungen
und wird mit einem Akku NI-MH gespiesen. ARP DATACON bietet das
Endgert (Artikel-Nr. 288145) ab sofort fr 132,24 Euro im
Online-Shop an.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=ARPdatacon
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Neue Call-by-Call Preise fr Inlandsgesrpche

In der vergangenen Woche gab es wieder mehrere Preisnderungen fr
Anrufe ins deutsche Festnetz. Wir haben die wichtigsten nderungen fr
Sie zusammengefasst:

Zum Donnerstag, den 12. Mai 2005, nderten Call-by-Call Dienste 01024
und 01074 ihre Preise fr Anrufe ins deutsche Festnetz. ber die
Vorwahl 01024 werden nun werktags von 13 bis 16 Uhr 1,45 Cent/Minute
statt bisher 1,60 Cent/Minute fr Ferngesrpche ins deutsche Festnetz
berechnet. Zwischen 18 und 20 Uhr fllt der Minutenpreis von 3,90
Cent/Minute auf gnstige 0,75 Cent/Minute. Von 20 bis 21 Uhr werden
jetzt 1,60 Cent/Minute berechnet. Zwischen 00 und 09 Uhr werden
gnstige 0,75 Cent/Minute berechnet.      
Auch fr Ferngesprche am Wochenende ndertt 01024 die Preise:
Zwischen 13 und 16 Uhr und 00 bis 09 Uhr werden 0,75 Cent/Minute fr
Anrufe ins deutsche Festnetz berechnet. Zwischen 20 und 21 Uhr werden
1,60 Cent/Minute berechnet.   

01074 senkt die Preise in den gnsitgeren Zeiten werktags: Von 11 bis
13 Uhr und von 16 bis 18 Uhr werden jetzt 1,45 Cent/Minute fr Anrufe
ins deutsche Festnetz berechnet.

Praktisch als Reaktion auf die Preisenkung bei 01024 haben auch
Call-by-Call Anbieter 01029, 01058 und 01030 ihre Preise fr Anrufe
ins deutsche Festnetz gesenkt.
Bei 01029 werden jetzt tglich von 00 bis 07 Uhr 0,75 Cent/Minute fr
Ferngesprche ins deutsche Festnetz berechnet. Bei 01058 gilt der
gleiche Minutenpreis von 07 bis 08 Uhr und bei 01030 - von 08 bis 09
Uhr. Zusammen mit den aktuellen Preisen bei 01024 sind diese Anbieter
in den genannten Zeiten die gnstigsten fr Anrufe ins deutsche
Festnetz auerhalb des Ortsnetzes.     

Call-by-Call Anbieter 01038 nderte zum Samstag, den 14.05., seine
Preise fr Anrufe ins deutsche Festnetz. Fr Ortsgesprche werden dann
werktags von 07 bis 18 Uhr 1,38 Cent/Minute berechnet. Damit werden
Anrufe ins eigene Ortsnetz von 07 bis 09 Uhr deutlich gnstiger, im
Vergleich zu bisherigen 3,48 Cent/Minute.
Gleichzeitig ndert der Anbieter seine Preise fr Ferngesprche ins
deutsche Festnetz. Montags bis Freitags von 09 bis 11 Uhr werden
unverndert 1,47 Cent/Minute berechnet. Von 11 bis 14 Uhr steigt
der Minutenpreis von 1,47 auf 2,88 Cent. Von 14 bis 18 Uhr fllt der
Minutenpreis auf 1,44 Cent. 

Alle genannten Call-by-Call Vorwahlen knnen ohne Anmeldung genutzt
werden. Abrechnung erfolgt im Minutentakt ber die Rechnung der
Deutschen Telekom / T-Com.



>> OneTel: Tarifansage bei Call-by-Call ber 01086

Eine Tarifansage vor dem Gesprch bietet mehr Kosten-Sicherheit.
Und rund 80 Prozent der Kunden wnschen laut einer forsa-Umfrage
eine solche Ansage. Viele Call-by-Call Anibeter bieten diesen Dienst
bereits an, ein weiter kommt jetzt hinzu: OneTel informiert ab sofort
seine 01086 Call-by-Call- und auch Preselection-Kunden knftig per
Tarifansage vor Gesprchsbeginn ber anfallende Verbindungsentgelte.

Wir bieten mit der Preisansage vor dem Telefonat grtmgliche
Tariftransparenz, sagt Rainer Botte, Geschftsfhrer OneTel
Telecommunication GmbH, dieser Service soll unseren Kunden helfen,
sich im Wirrwarr der Telefontarife besser zurecht zu finden und sie
vor berhhten Telefonkosten schtzen.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Sagem D55T: Schnurlostelefon mit einfacher Bedienung

Der franzsischer Hersteller Sagem erweitert seine DECT-Produktpalette
um ein neues Gert, das sich vor allem durch seine einfache Handhabung
auszeichnet. Das neue Easy-Telefon D55T soll im Juni dieses Jahres auf
den Markt kommen.   

Fr die einfache Bedienung sorgen vor allem grozgige Anordnung von
Tastatur und Display. Das groe sechszeilige Grafik-Display
erleichtert die Zahleneingabe. So erscheint das zuletzt gewhlte
Ziffer in voller Bildschirmhhe. Fr zustzlichen Komfort sorgt eine
Hintergrundbeleuchtung.

Das Whlen wird durch groe Tasten am Gert, mit einer
hervorstechenden grnen fr die Rufannahme und einer leuchtend roten
zum Beenden von Verbindungen, erleichtert. Wer beim Telefonieren gerne
die Hnde frei hat, kann Gesprche in fnf verschiedenen
Lautstrkestufen ber die integrierte Freisprechanlage fhren. Ein
weiteres Plus: Das D55T ist Hrgerte-tauglich und somit ein guter
Begleiter fr Senioren.      

Obwohl der Schwerpunkt des D55T laut Hersteller bei der praktischen
Bedienbarkeit liegt, bietet es auch einige interessante technische
Features: Fnf Lautstrkestufen fr Hrer und Lautsprecher, vier
Klingellautstrken (von denen die hchste nicht zu berhren ist),
CLIP-Funktion (Anrufer-Identifikation) und Telefonbuch fr 150 Namen
und Nummern. Auerdem verfgt das Gert ber Hifi-Klingeltne und
DECT-Standards wie Liste ein- und ausgehender Anrufe sowie
SMS-Funktion.       

Das D55T hat eine Gesprchszeit von 15 und eine Stand-By-Zeit von
240 Stunden. Ein weiterer Bonus: innerhalb der Garantiezeit von zwei
Jahren bietet Sagem einen Vor-Ort-Austausch, das Gert muss weder zur
Reparatur, noch zur Post gebracht werden. Der Preis fr das D55T soll
bei rund 80 Euro liegen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Sagem
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



INTERNET

>> AVM bringt neue FRITZ!Box WLAN 3050 in den Handel

Berliner Hersteller AVM bringt seinen neuen DSL-WLAN-Router FRITZ!Box
WLAN 3050 und passenden FRITZ!WLAN USB Stick jetzt in den Handel.

Die FRITZ!Box WLAN 3050, ein Router mit integriertem DSL-Modem, bietet
neben WLAN-Funk und zwei LAN-Anschlssen auch einen Anschluss fr
USB-Zubehr wie Drucker und Festplatten. Ebenfalls neu ist der 67 mm
lange FRITZ!WLAN USB Stick, der eine WLAN-Verbindung mit dem zum
Funkstandard 802.11g (54 Mbit/s) kompatiblen 802.11g++ (125 Mbit/s)
Standard herstellen kann. Zu weiteren Highlights zhlen ein
werkseitiges individuelles WLAN-Kennwort bei der FRITZ!Box WLAN,
Verschlsselung nach dem sichersten Standard WPA-II und einfache
WLAN-Installation, auch Stick&Surf genannt. Einmal kurz an die
FRITZ!Box WLAN angesteckt, bernimmt der FRITZ!WLAN USB Stick
automatisch die Sicherheitseinstellungen der FRITZ!Box. Anschlieend
wird der WLAN Stick von der FRITZ!Box getrennt und am Computer
eingesteckt. Alle Funktionen werden im deutschsprachigen PDF-Handbuch
erklrt. Die bentigten Kabel und Adapter liefert AVM komplett mit.   

AOL bietet als erster Anbieter die neue Fritz!Box WLAN 3050 in seinem
Online-Hardwareshop an. In Verbindung mit einem AOL DSL-Vertrag gibt
es sie bereits ab 0 Euro. Um das sichere Stick&Surf Verfahren zu
nutzen, bietet AOL den Fritz!WLAN USB-Stick fr einen Verkaufspreis
von 39,90 Euro ebenfalls an.    

Den FRITZ!WLAN USB Stick gibt es auch bei anderen Providern zu kaufen,
etwa bei 1&1. Allerdings wird dort die FRITZ!Box WLAN 3050 noch nicht
angeboten, sondern nur die VoIP-fhige FRITZ!Box WLAN 7050, so dass
die einfache Synchronisation von USB-WLAN-Stick und des Routers dort
nicht mglich ist.    

Die unverbindliche Preisempfehlung von AVM fr den FRITZ!WLAN USB
Stick betrgt 49 Euro (inkl. MwSt.), fr die FRITZ!Box WLAN 3050
149 Euro. AVM gewhrt fnf Jahre Garantie, zum Serviceangebot gehren
kostenfreier Support per Mail und Telefon sowie kostenfreie Updates.

- AVM: http://go.tarif4you.de/go.php?a=AVM
- AOL: http://go.tarif4you.de/go.php?p=AOL
- 1&1: http://go.tarif4you.de/go.php?s=1u1dsl

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/
 



>> QSC startet neue Aktion fr Q-DSL home Neukunden

Klner DSL-Anbieter QSC hat eine neue Aktion fr sein Produkt Q-DSL
home gestartet. Bei einer Online-Bestellung von Q-DSL home mit bis
zu 1.536 bzw. 2.560 kBit/s Gesamtbandbreite sparen Neukunden bis zu
59 Euro beim einmaligen Aktivierungspreis, der je nach Vertrags-
laufzeit von 99 (12 Monate) bzw. 59 Euro (24 Monate) auf entsprechend
59 bzw. 0,- Euro fllt. Die Aktion gilt ab sofort bis zum 22.05.2005.

Auerdem gibt es bei QSC jetzt den Grandstream HandyTone ATA 486
Adapter, ber den analoge Telefone fr Internet-Telefonie genutzt
werden knnen zum vergnstigten Preis von 33 Euro bzw. 0 Euro, wieder
abhngig von der Vertragslaufzeit. Neukunden bekommen nach Aktivierung
von Q-DSL home eine E-Mail mit Gutschein-Code, der im neuen Q-DSL
Onlineshop unter www.qsc-shop.de bei der Bestellung des Adapters
eingelst werden kann.      

Q-DSL home ist in ber 70 deutschen Stdten in zwei Produktvarianten
mit bis zu 1.536 oder 2.560 kBit/s Gesamtbandbreite und jeweils drei
verschiedenen Bandbreitenoptionen verfgbar. Einmal tglich kann
kostenlos die Bandbreitenoption gendert werden:

Q-DSL home 1536 Kunden whlen zwischen einem Download/Upload von
bis zu 1.024/512 kBit/s, 768/768 kBit/s oder 512/1.024 kBit/s.

Q-DSL home 2560 bietet die Option bis zu 2.048/512 kBit/s,
1.536/1.024 kBit/s oder 512/2.048 kBit/s im Down- und Upload.

Q-DSL home 1536 bzw. 2560 gibt es als Flexi-Flatrate ab 39 bzw.
49 Euro monatlich inklusive 20.000 MB Datenvolumen. Bei mehr als
20.000 MB Verbrauch betrgt der monatliche Preis 59 bzw. 89 Euro.

Allen Q-DSL home Kunden steht IPfonie privat inklusive 30
Freiminuten pro Monat fr Telefonate ins deutsche Festnetz zur
Verfgung. Darber hinaus kosten Telefonate zur Haupt-/Nebenzeit
2,0 bzw. 1,5 Cent/Minute. Verbindungen in alle deutschen Mobilfunk-
netze werden mit 18,9 Cent/Minute abgerechnet. Anrufe zu anderen
IPfonie privat Kunden sind kostenlos. Zu beachten ist, dass bei
der Internet-Telefonie auch Traffic anfllt, das beim Internet-Tarif
mit gezhlt wird.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=QDSLhome
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Tiscali halbiert Bereitstellungsgebhr fr DSL

Ab sofort un bis zum 16. Mai 2005 luft beim Internet Provider Tiscali
die Pfingstaktion: Wer sich bis dahin fr einen DSL-Anschluss von
Tiscali entscheidet, bezahlt statt der blichen Bereitstellungsgebhr
von 49,95 nur 24,95 Euro.   

DSL-Einsteiger und -Wechsler profitieren weiterhin von der gnstigen
und bundesweiten DSL Flat fr 8,90 Euro. Die Nutzer knnen zwischen
den Geschwindigkeitsstufen DSL 1000, 2000 und 3000 whlen. Die
Vertragslaufzeit liegt bei zwlf Monaten.   

An Hardware bekommen die Einsteiger ein DSL-Modem fr 0 Euro oder
einen WLAN-Router fr 19,90 Euro dazu. DSL-Wechsler knnen einfach
auf den neuen Tarif umsatteln, innerhalb weniger Stunden werden sie
frei geschaltet. Den WLAN-Router erhalten die Wechsler fr 39,90 Euro.

Zu beachten: Um bertragungsgeschwindigkeiten bei allen
Standarddiensten zu gewhrleisten, behlt Tiscali sich vor,
andere Dienste (insbesondere Filesharing) in ihrer maximalen
bertragungsgeschwindigkeit einzuschrnken.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=Tiscali
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> one2surf startet DSL-1000 Flatrate fr 8,90 Euro

Die H3 netservice GmbH hat zum 01.05.2005 das Geschft der Axero AG
mit den Marken NGI, Faventia und Ay-net gekauft. Das teilte das
Unternehmen jetzt mit. H3-Geschftsfhrer Konrad Hill: Die H3
netservice GmbH wird sich knftig verstrkt um die Bereitstellung
weitere Technologien fr den Internetuser kmmern... Zur Zeit wird
fieberhaft an der Bereitstellung von VoiP - Lsungen gearbeitet,
sowie an weiteren Zusatzdienste zum T-DSL Geschft.

Gleichzeitig hat das Unternehmen eine neue DSL-Flatrate auf den Markt
gebracht: Unter der Marke One2Surf wird jetzt eine T-DSL-1000 Flatrate
fr 8,90 Euro/Monat angeboten. Zustzlich wird eine einmalige
Einrichtungsgebhr von 1,99 Euro berechnet. Die Mindestvertragsdauer
betrgt inzwischen bliche 12 Monate. Die Flatrates fr DSL-2000 und
DSL-3000 wurden auch im Preis gesenkt, kosten allerdings immer noch
vergleichsweise teure 29,00 Euro bzw. 49,00 Euro. Dafr ist die
Vertragslaufzeit bei diesen zwei Flatrates mit drei Monaten recht
kurz.        

Weiterhin hat das neue Unternehmen zahlreiche Preissenkungen
angekndigt. In den Volumentarifen one2surf DSL 4000 und DSL 7000
mit 4 GB bzw. 7 GB Inklusivvolumen wird die Grundgebhr auf 4,50 Euro
(vorher 7,49 Euro) bzw. 9,99 Euro (vorher 12,29 Euro) gesenkt. Die
Vertragslaufzeit betrgt hier drei Monate.    

Auerdem gab es einige Preisnderungen bei
Schmalband-Internet-Tarifen. Neu ist zudem der one2surf timeflat 60
Tarif mit 60 Inlusivstunden fr Schmalband-Internetzugang fr 25 Euro
monatlich. Das bedeutet rechnerisch ca. 0,7 Cent/Minute. Jede weitere
Online-Minute wird mit 1,06 Cent im Minutentakt abgerechnet.


Auch bei der Marke Faventia gibt es zahlreiche nderungen in Form von
einer komplett neuen Tarifstruktur, die ab dem 13.05.2005 gilt.

Im Bereich der Schmalbandtarife gibt es ab sofort einen neuen Tarif
Faventia fun. Hier kostet der Internetzugang 1,07 Cent/Minute bei
sekundengenauer Abrechnung. Zudem bekommen Nutzer auf Wunsch
E-Mail-Adressen und 25 MB Webspace fr eigene Homepage.   

Der Tarif Faventia easy wird nicht mehr vermarktet. In den Tarifen
Faventia pro, timeFlat 30, timeFlat 75 und timeFlat 120 gibt
es keine Vernderungen.  

Die Tarife Faventia friendly und special gestalten sich ab sofort
wie folgt: Bei Faventia friendly werden jetzt monatlich 3,50 Euro
Grundgebhr statt bisher 4,50 Euro berechnet. glich zwischen 17 und
09 Uhr werden 0,49 Cent/Minute und sonst 0,99 Cent/Minute fr den
Internetzugang berechnet. Bei Faventia special gibt es keine
Grundgebhr, dafr werden 8,88 Cent pro Einwahl berechnet. Der
Minutenpreis liegt zwischen 08 und 12 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr
bei jetzt 0,19 Cent und sonst bei 1,99 Cent.

Auch bei DSL-Tarifen hat es zahlreiche nderungen gegeben. Bei
Volumentarifen by Call und Volumen 2000 erhht sich das
Inklusivvolumen auf entsprechend 0,8 GB bzw. 2,5 GB pro Kalendermonat.
Im Volumen 2000-Tarif wird eine Grundgebhr von 2,99 Euro/Monat
berechnet. Jede weitere Megabyte kostet jetzt 0,8 Cent.    

Der Preis fr die Flatrate 1000 wurde von 18,90 auf 16,90 Euro
monatlich reduziert. Bei der FlexiFalt ist 1 GB Datenvolumen
kostenlos. Bei bis 6 GB im Monat werden 4,00 euro berechnet, bei bis
zu 19 GB - 14,00 Euro und bei noch mehr Verbrauch - 19 Euro/Monat.
Die Tarife Faventia Volumen 5000, Faventia light, Faventia Fun 2000,
Faventia Fun 3000, Faventia FlexiFlat 2000 und FlexiFlat 3000 bleiben
unverndert, die Tarife Faventia time 20, time 50 und time 100 werden
nicht mehr vermarktet.       

Eine weitere Neuerung sind DSL-Zeittarife mit 30, 60 und 120
Inklusivstunden fr entsprechend 5,90 Euro bzw. 8,90 Euro bzw.
13,90 Euro monatlich. Jede weitere Minute wird mit 1,09 Cent berechnet.

Fr alle Faventia-Tarife mit Grundgebhr gilt ab sofort eine
Mindestvertragsdauer von 3 Monaten.

Zum Neuanfang gibt es fr alle Faventia-Neukunden, die sich zwischen
dem 12.05. und 16.05.2005 fr einen FaventiaTarif anmelden, ein
Startguthaben in Hhe von 15 Euro. dieses kann mit der Grundgebhr und
mit Kosten fr Mehrnutzung verrechnet werden.

- One2Surf: http://go.tarif4you.de/go.php?a=One2Surf
- Faventia: http://go.tarif4you.de/go.php?a=faventia

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> QSC und debitel kooperieren bei schnellen ADSL2+

debitel plant, strker ins Festnetzgeschft einzusteigen und hat einen
Kooperationsvertrag mit Klner DSL-Anbieter QSC abgeschlossen. Danach
wird debitel gemeinsam mit QSC ein DSL-Angebot fr Privatkunden
realisieren.   

Auf Basis der QSC-Infrastruktur wird debitel sukzessive neuartige
DSL-Produkte mit einer Bandbreite von bis zu 16 MBit/s anbieten und
damit als einer der ersten Provider DSL-Anschlsse mit diesen hohen
Bandbreiten vermarkten knnen. Dort, wo diese Produkte noch nicht
verfgbar sind, soll ein T-DSL Resale Produkt genutzt werden. Ein
zustzliches Voice over IP Angebot soll auch angeboten werden.
Das Angebot wird voraussichtlich ab Mitte August 2005 starten.

QSC wird dafr der Nachfrage entsprechend ihr eigenes Netz sowohl
in der Flche als auch technologisch mit dem neuen Standard ADSL2+
ausbauen. Erste ausgebaute Region ist Dsseldorf. Derzeit wird hier
die Vermarktung in Form von Pilottests vorbereitet. QSC stellt
auerdem nicht nur die Anschlsse bereit, sondern bernimmt auch
als Carrier-to-Carrier den gesamten Datenverkehr der debitel-Kunden.

Dieser Vertrag mit dem grten Service-Provider Deutschlands, der
ber mehr als 6.500 Vertriebspartner und ber acht Millionen
Bestandskunden in Deutschland verfgt, bietet uns groe Chancen.
Er erlaubt uns nicht nur, unsere Infrastruktur weiter auszulasten,
sondern auch schneller als erwartet unser Netz mit dem neuesten
Stand der Technik und in der Flche auszubauen, erklrt Dr. Bernd
Schlobohm, Vorstandsvorsitzender von QSC, und ergnzt: Weitere
Kooperationen im Mobilfunkbereich fr QSC-Geschftskunden sind
ebenfalls denkbar.

- debitel: http://go.tarif4you.de/go.php?a=debitel
- QSC: http://go.tarif4you.de/go.php?a=QSC



>> ByCall24: Neuer Rund-um-die-Uhr Internet-Tarif Best

Internetprovider ByCall24 ndert ab kommenden Sonntag, den 15.05.2005
seinen Schmalbandtarif Best. Die Onlineminute bei einer Einwahl ber
Analog oder ISDN kostet dann tglich von 0-24 Uhr nur noch 0,88 Cent.
Eine Einwahlgebhr wird nicht erhoben.   

Die Abrechnung des anmeldefreien Tarifes erfolgt im Minutentakt ber
die Telefonrechnung der Deutschen Telekom AG. Die Einwahlnummer fr
den Tarif ByCall24 Best ndert sich und lautet nun 0193 52 502.
Benutzername und Kennwort bleiben bei best. Die Einwahl ber die
bisherige Rufnummer des Best-Tarifes (0193 51 933) wird ab dem
15.05.2005 mit 1,99 Cent/Minute tglich von 00 bis 24 Uhr ohne
weitere Kosten abgerechnet. Fr alle bisherigen Kunden des
Best-Tarifes empfiehlt sich also die Nutzung der neuen
Einwahlnummer.

Auerdem stellt der Anbieter ab sofort kostenlose E-Mail Adressen mit
zahlreichen Zusatzfunktionen auf seiner Homepage zur Verfgung.

Eine weitere Tarifnderung hat Star79 fr seinen Internettarif Surf1
angekndigt: Ab Freitag, den 13.05.2005, werden ber die Einwahlnummer
0192 195 123 dann 0,99 Cent/Minute rund um die Uhr berechnet, statt
bisher 0,85 Cent/Minute. Auch hier erfolgt die Abrechnung im
Minutentakt.

- ByCall24: http://go.tarif4you.de/go.php?p=bycall24
- Star79: http://www.tarif4you.de/anbieter/star79.php

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 1click2surf stellt Ja!- und Mach-Tarife ein

Der Hamburger Internet-Provider 1click2surf stellt zum 24.05.2005 die
aktive Vermarktung der Schmalband-Aktionstarife Ja! (1 bis 3) und
Mach (1 bis 4) ein. Das teilte der Provider am heutigen Freitag mit.

Ob die bisherigen Einwahlnummern nach dem 24.05. noch geschaltet
bleiben und zu welchen Preisen dann die Einwahl angeboten wird,
ist unbekannt. Nutzer, die bisher diese Zugangstarife genutzt haben,
sollten sich also am besten nach anderen Zugangsmglichkeiten
erkundigen, um so einer mglichen Kostenfalle durch hhere
Einwahlpreise bei bisherigen Einwahlnummern zu entgehen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=1click2surf
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-===================================================================-+

 1&1 Top-DSL-Angebot - echte DSL-Flatrate mit bis zu 3.072 kBit/s:
 
 + Nur 6,99 Euro/Monat* in 22 Grostdten, sonst 9,99 Euro/Monat*
 + Keine Zeit- oder Volumengrenzen, keine Portsperren!
 + Nur ein Preis fr alle DSL-Geschwindigkeiten!

 + Kein Bereitstellungspreis fr DSL-2.048 und 3.072 Anschluss
 + DSL-Wechsler zahlen drei Monate keine Flatrate-Grundgebhr!*

 + Auf Wunsch: Internet-Telefonie, Telefonie-Flatrate und mehr

 + Surf&Phone Box (DSL-Modem, (WLAN-)Router und TK-Anlage) ab 0 Euro*

 Jetzt einsteigen oder zu 1&1 wechseln:
 http://go.tarif4you.de/go.php?s=1u1dsl

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK

>> Talkline: SMS-Versand ber Internet ab 8,9 Cent

Mit SMS-Conversation bietet der Mobilfunk Service Provider Talkline
eine zustzliche Kommunikations-Mglichkeit an, die den Versand
grerer SMS-Mengen ab 8,9 Cent ber das Internet ermglicht. Damit
sollen vor allem Unternehmen Informationen an ihre Kunden gnstiger
versenden knnen. Alles was bentigt wird, ist ein Internetzugang
und die Telefonnummern der Kunden.

Talkline bietet SMS-Conversation in vier Varianten an. In einer
sogenannten by-Call Variante werden pro SMS 17 Cent berechnet. Fr
eine monatliche Grundgebhr von 9,90 Euro bekommt der Nutzer ein
Paket mit 100 SMS. Jede weitere nationale SMS schlgt mit 9,9 Cent
zu Buche. Fr 47,50 Euro gibt es 500 SMS; jede weitere kostet dann
9,5 Cent. Mit dem groen Paket mit 2.000 SMS fr 178 Euro/Monat kostet
eine SMS rechnerisch 8,9 Cent, wie auch jede weitere Kurznachricht in
diesem Paket.

Die Bedienung von SMS-Conversation ist einfach: In eine
Internet-Eingabemaske werden nur der zu versendende Text und die
Rufnummern der Adressaten eingegeben. Schlielich gibt der Absender
noch seine eigene Rufnummer ein und bestimmt den genauen
Versandtermin, der innerhalb der nchsten drei Monate liegen kann.
Fertige Texte und Rufnummern knnen einfach in Listen abgespeichert
und verwaltet werden, so Talkline.      

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Talkline



>> E-Plus Kunden erreichen ab sofort 0900er Nummern

Seit dem 01. Mai 2005 knnen E-Plus Kunden mit ihrem Handy auch 0900er
Rufnummern anwhlen. Diese Servicenummern sollen ab 01. Januar 2006
die bisher gelufigen 0190er Rufnummern vollstndig ablsen.

Dem Verbraucher soll die neue Vorwahlserie vor allem mehr Transparenz
bringt, denn anhand der fnften Ziffer lsst sich direkt ablesen,
welche Art Service sich hinter der jeweiligen Rufnummern verbirgt;
0900-1 etwa steht fr Info-Dienste, 0900-3 fr Unterhaltung und so
weiter.    

Die Tarifierung der 0900er Nummern variiert je nach Angebot. Fr die
ntige Transparenz sorgt eine kosten- lose Tarifansage, die bei der
Anwahl aller 0900er Rufnummern vorgeschaltet wird und die E-Plus
Kunden ber den genauen Preis des gewhlten Dienstes informiert.   

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=EPlus
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Comnet ermglicht Online-SMS-Versand ab 6 Cent

Ab sofort knnen alle Besitzer einer Comnet Calling Card ber das
Kundenportal auch SMS verschicken. Wer eine Kurznachricht mit eigener
Absenderkennung verschicken mchte, zahlt 9 Cent pro SMS. Ohne eigene
Absenderkennung werden nur noch 6 Cent pro SMS berechnet.
Dieser Service steht auch allen Comnet-Festnetzkunden ber das
Online-Kundenportal zur Verfgung.Die Abrechnung erfolgt ber das
Prepaid-Guthaben der ComnetCallingCard bzw. bei Festnetz-Kunden ber
die Comnet Telefonrechnung. Der neue Service soll ein Einstieg in
die neue Comnet SMS Card sein, mit der auch der SMS-Versand vom Handy
mglich sein wird. Diese ist fr den Herbst dieses Jahres geplant.    

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=comnetCC
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



SONSTIGES

>> Verbraucherzentrale warnt vor falschen Telekom-Werbung

Im Kampf um neue Telefonkunden schicken einige Telefonfirmen
Drckerkolonnen los oder bedienen sich fragwrdiger Telefonwerbung.
Aus aktuellem Anlass warnt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
e.V. vor unlauteren Tricks. In Mainz wurden mehrere Flle bekannt,
in denen die Werber den Wechsel zu einem gnstigeren Telefonanbieter
per Preselection-Vertrag anbieten.

Betroffene haben berichtet, dass die Werber flschlicherweise den
Eindruck erwecken, sie kmen von der Deutschen Telekom AG. Sie
erfragen Name und Anschrift und erbitten teilweise eine Unterschrift 
angeblich als Besttigung fr das Gesprch. In Wahrheit kommt mit der
Unterschrift aber ein Vertrag mit der Telefongesellschaft zustande.    

Bei Preselection-Vertrgen luft der Telefonanschluss weiter ber die
Deutsche Telekom / T-Com, lediglich die Orts- bzw. Ferngesprche
werden durch eine feste Voreinstellung ber den neuen Anbieter
gefhrt. Ganz ohne Vertragsbindung und meist auch viel gnstiger kann
man mit Call-by-Call telefonieren. Tarifbersichten fr Call-by-Call
Gesprche zu verschiedenen Zielen im Inland und Ausland finden Sie
unter Tarife: http://www.tarif4you.de/tarife/

Wer an der Haustr oder auf ffentlichen Pltzen von einem Werber
berrumpelt wurde, kann den Vertrag innerhalb von zwei Wochen nach
Unterzeichnung ohne Begrndung schriftlich widerrufen, darauf weist
die Verbraucherzentrale hin. In der Regel enthlt das Vertragsformular
eine Widerrufsbelehrung. Fehlt eine solche Belehrung, kann der Vertrag
jederzeit widerrufen werden. Der Widerruf sollte am besten als
Einschreiben mit Rckschein geschickt werden.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Fast jeder zweiter nutzt E-Mail zur Kommunikation

Die Nutzung des Internet zum Austausch von privaten E-Mails wird immer
beliebter. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, nutzte mit 47%
fast die Hlfte der Bevlkerung ab 10 Jahren im ersten Quartal 2004
das Internet fr den Empfang oder Versand von elektronischen Briefen;
2002 lag der Anteil noch bei 35%.    

Im Bereich der Kommunikation via Internet lag der Austausch von
E-Mails damit weit vor dem Chatten oder dem Besuch von Online-Foren
(18%); zum Telefonieren oder fr Videokonferenzen wurde das Internet
lediglich von 2% der Bevlkerung genutzt.   

Insbesondere bei der jngeren Bevlkerung haben E-Mails als moderne
Form des Briefverkehrs Einzug gehalten: 77% der 15- bis 24-Jhrigen
gingen fr diesen Zweck im ersten Quartal 2004 online, bei den ber
64-Jhrigen waren es lediglich 10%. Doch nicht nur das Alter, auch
die persnliche Situation spielt eine Rolle: Studierende sind
Spitzenreiter beim Versenden und Empfangen privater E-Mails (97%),
gefolgt von Schlerinnen und Schlern ab 15 Jahren sowie
Auszubildenden (78% bzw. 73%). In deutlich geringerem Umfang
beteiligen sich Rentnerinnen und Rentner (16%), aber auch
Hausfrauen (29%) oder Arbeitslose (43%) sind bei der
elektronischen Korrespondenz weniger aktiv.

Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Bevlkerungsgruppen
bei der E-Mail-Nutzung basieren in erster Linie auf ihrer
unterschiedlichen Internetbeteiligung. So liegt beispielsweise
der Anteil der Onliner bei den 15- bis 24-Jhrigen mit 91% um ein
Vielfaches hher als bei den ber 64-Jhrigen (11%). Werden bei
der Betrachtung ausschlielich Internetnutzerinnen und -nutzer
herangezogen, ergibt sich ein anderes Bild: Insgesamt gingen 80%
der Internetnutzer ab 10 Jahren fr den Austausch von E-Mails online.
Von den ber 64-jhrigen Onlinern beteiligten sich 83% daran. Zum
Vergleich: Bei jngeren Personen im Alter von 15 bis 24 Jahren
waren es 85%.

Und auch die persnliche Situation der Internetnutzerinnen und -nutzer
spielt beim E-Mailen lediglich eine untergeordnete Rolle: 98% der
Studierenden, aber auch 85% der Internet nutzenden Rentnerinnen und
Rentner gingen im ersten Quartal 2004 zu diesem Zweck online. Ist also
die Hrde ins Internet einmal genommen, erfreut sich der elektronische
Briefwechsel groer Beliebtheit.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/


----------

Das war´s fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 22.05.2005

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2005, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+