Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 20/2005

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de Newsletter 20/2005 |
| Ihr persnlicher Tarifberater22. Mai 2005 |
+-===================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseren Newsletters!

Die Preise fr Anrufe ins deutsche Festnetz fallen wieder. Einige
Call-by-Call Anbieter haben ihre Nebenzeit-Tarife auf bis zu knapp
0,6 Cent pro Minute gesenkt. Mehr dazu und zu anderen Preisnderungen
lesen Sie in diesem Newsletter.

Auerdem in dieser Ausgabe:
+++ Star79 erhht Internet-by-Call Tarife +++ Neue und verlngerte
DSL-Billig-Flatrates +++ T-Com kndigt T-DSL-6000 an +++ Neue Handy-
Tarife mit einheitlichen Preisen ohne Grundgebhr +++
und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - PM2 bietet jetzt auch Preselection fr 01056 an
  - Preisnderungen fr Inlandsferngesprche bei 01071
  - 01038: Gnstige Preise fr Gesprche am Wochenende
  - 01086 senkt Preise in deutsche Mobilfunknetze
  - Ventelo: Preisaktion fr Anrufe ins deutsche Festnetz
  - Preisnderungen fr Inlandsgesprche bei 01029 & Co.

INTERNET
  - Tiscali: DSL Flatrate bleibt bei 8,90 Euro
  - Star79: Preiserhhungen bei Internet-by-Call Zugngen
  - Kamp: Neue DSL Billig-Flatrate ab 7,77 Euro/Monat
  - Allianz zwischen Web.de und United Internet genehmigt
  - Studie: Mehrheit der Nutzer hlt Internet fr unsicher
  - T-Com fhrt ab Juli schnelle DSL-6000 Anschlsse ein
  - NGI: nderungen bei Schmalband- und DSL-Tarifen

MOBILFUNK
  - Talkline: Automatische Kosten-Kontrolle per SMS
  - Payback startet neuen Volkstarif frs Handy
  - freenet: fair29 Mobilfunktarif ohne Grundgebhr
  - Mit Teenie-Tarifen aus der Schuldenfalle Handy
  - Mehr Guthaben beim Aufladen von XtraCard online
  - o2 Surf@home ab sofort auch fr Neukunden
  - Vodafone Simply: Handys auf Grundfunktionen reduziert

SONSTIGES
  - T-Online: Kritik wegen automatischer Vertragsverlngerung

-----------------------------------------------------------------------


+-===================================================================-+

 Mit Arcor surfen und telefonieren zum Pauschalpreis:
 + DSL-Flatrate ohne Zeit- und Volumenbegrenzung - 9,95 Euro*
 + Quer durch Deutschland telefonieren zum Festpreis von 19,95 Euro*

 Nur fr kurze Zeit: Bei Doppel-Flat Bestellung erhalten Sie DSL-2000
 statt DSL-1000 fr 6 Monate ohne Aufpreis - Sie sparen 30 Euro!*
 
 Jetzt bestellen: http://go.tarif4you.de/go.php?s=Arcor

* Nur in Verbindung mit einem Arcor-DSL Anschluss inkl. Arcor-ISDN.
Weitere Informationen zum Arcor-Angebot finden Sie auf der o.g. Seite.
+-======================================================= ANZEIGE ===-+




FESTNETZ


>> PM2 bietet jetzt auch Preselection fr 01056 an

Seit dem 13.05.2005 steht die Mglichkeit fr alle Kunden bereit ihren
Telefon-Anschluss dauerhaft auf die 01056 voreinstellen zu lassen. Das
teilte der Betreiber des Dienstes PM2 Telecommunication GmbH mit. Das
dazu notwendige Formular steht auf der Internet-Seite des Dienstes zur
Verfgung. Die Preise entsprechen denen bei Call-by-Call ber die
Vorwahl 01056. Abgerechnet werden die Gesprche weiterhin ber die
Rechnung der Deutsche Telekom AG.      

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Preisnderungen fr Inlandsferngesprche bei 01071

Zum Mittwoch, den 18.05.2005, hat Call-by-Call Anbieter 01071 Telecom
einige Preisnderungen fr Anrufe ins deutsche Festnetz angekndigt.
So werden jetzt abends von 19 bis 24 Uhr gnstige 0,6 Cent/Minute fr
Anrufe ins Festnetz der T-Com berechnet.   

Morgens von 00 bis 09 Uhr steigt der Minutenpreis leicht auf 1,1 Cent
pro Minute. Zwischen 09 und 18 Uhr werden 1,7 Cent/Minute berechnet.
Andere Minutenpreise bleiben unverndert.

Zu beachten ist, dass 01071 diese teilweise sehr gnstigen Preise nur
fr Anrufe zu Festnetzanschlssen der T-Com berechnet. Fr Anrufe ins
Festnetz eines anderen Anibeters werden rund um die Uhr 3,8 Cent pro
Minute verlangt.



>> 01038: Gnstige Preise fr Gesprche am Wochenende

Call-by-Call Anbieter 01038 ndert wieder die Preise fr Anrufe ins
deutsche Festnetz. Ab sofort werden fr Ferngesprche ber die Vorwahl
01038 werktags von 11 bis 14 Uhr teure 3,48 Cent/Minute berechnet.
Dafr fallen die Preise fr Orts- und Ferngesprche am Wochenende.   

Fr Ortsgesprche ber die 01038 werden am Wochenende 0,98 Cent/Minute
rund um die Uhr berechnet. Fr Ferngesprche ins deutsche Festnetz
werden jetzt am Wochenende 0,70 Cent/Minute rund um die Uhr berechnet.
Andere Minutenpreise bleiben unverndert. Abrechnung erfolgt weiterhin
im Minutentakt.    



>> 01086 senkt Preise in deutsche Mobilfunknetze

Der Neu-Isenburger Telekommunikations-Anbieter OneTel senkt ab
Freitag, den 20.05.2005, die Preise fr Anrufe ber das anmeldefreie
Call-by-Call ber die 01086 in alle deutschen Mobilfunknetze. Fr
Anrufe in das Netz von T-Mobile (D1) werden dann 13,99 Cent/Minute
berechnet. Fr alle anderen Netze werden 14,99 Cent/Minute berechnet.
Abrechnung erfolgt dabei im blichen Minutentakt (60/60).

Auch internationale Gesprche ber die 01086 werden in 10 Lnder
gnstiger. So kosten zum Beispiel Gesprche nach Kanada nur noch
1,74 Cent/Minute und in die Trkei gnstige 7,49 Cent/Minute. Weitere
neue Minutenpreise (in Cent): gypten - 10,89; Kroatien - 4,60;
Libanon - 8,79; Libanon, Mobilfunk - 16,79; Rumnien - 7,39;
Serbien und Montenegro - 7,79; Spanien, Mobilfunk - 16,89;
Syrien - 22,39; Syrien, Mobilfunk - 22,79; Ungarn - 2,54.
Diese Minutenpreise gelten an allen Wochentagen rund um die Uhr
und werden ebenfalls im Minutentakt abgerechnet.



>> Ventelo: Preisaktion fr Anrufe ins deutsche Festnetz

Ventelo startet ab sofort eine neue Preisaktion fr Anrufe ins
deutsche Festnetz ber die Call-by-Call Vorwahl 01040. Tglich
von 21 bis 08 Uhr sowie am Wochenende und bundeseinheitlichen
Feiertagen rund um die Uhr werden nun 0,74 Cent/Minute fr
Ferngesprche ins Festnetz berechnet. Diese Preisaktion gilt
vom Samstag, den 21.05.2005 und bis einschlielich Freitag,
den 27.05.2005. Danach werden zu genannten Zeiten wieder recht
teure 4,1 Cent/Minute berechnet. Abrechnung erfolgt wie blich
im Minutentakt.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Preisnderungen fr Inlandsgesprche bei 01029 & Co.

Als Reaktion auf zeitweise gnstige Minutenpreise bei 01071 und
Ventelo haben auch einige Call-by-Call Anbieter aus dem Hause 01029
ihre Preise fr Ferngesprche ins deutsche Festnetz gendert.

Seit Mittwoch, den 18.05., berechnet 01029 Montags bis Freitags
zwischen 22 und 23 Uhr gnstige 0,59 Cent/Minute fr Anrufe ins
deutsche Festnetz. Bei 01077/Callax wird der Minutenpreis Montags
bis Freitags zwischen 23 und 24 Uhr auf 0,59 Cent gesenkt.

Auch am Wochenende wird es gnstiger: Zu einigen Ausgewhlten Zeiten
werden 0,7 Cent/Minute berechnet: Bei 01029 ist es Samstags und
Sonntags von 22 bis 23 Uhr; bei 01058 - Samstags und Sonntags von
07 bis 08 Uhr, bei 01030 - Samstags und Sonntags von 08 bis 09 Uhr
und von 21 bis 22 Uhr. 01077 berechnet 0,7 Cent/Minute fr Anrufe
ins Festnetz der T-Com Samstags und Sonntags von 17 bis 18 Uhr und
von 23 bis 24 Uhr.

Zu beachten: Bei 01077 gelten die gnstigeren Preise nur fr Anrufe
ins Festnetz der T-Com. Zu Anschlssen alternativer Stadtnetzbetreiber
werden 3,7 Cent/Minute rund um die Uhr berechnet.

Alle genannten Angebote knnen ohne Anmeldung einfach duchr die Wahl
der entsprechenden Vorwahl vor der eigentlichen Rufnummer genutzt
werden. Abrechnung erfolgt ber die Rechnung der Deutschen Telekom /
T-Com.   



INTERNET

>> Tiscali: DSL Flatrate bleibt bei 8,90 Euro

Der Internet Provider Tiscali verlngert bis zum 31. Mai 2005
sein Angebot an DSL-Einsteiger und -Wechsler. Diese erhalten
die DSL-Flatrate weiterhin fr 8,90 Euro. Statt der blichen
Bereitstellungsgebhr von 49,95 werden nur 24,95 Euro berechnet.

Der DSL-Pauschaltarif gilt fr den schnellen Internetzugang mit
wahlweise bis zu 1.024 kBit/s (DSL-1000) oder bis zu 2.048 kBit/s
(DSL-2000) oder bis zu 3.072 kBit/s (DSL-3000), je nach DSL-Anschluss,
durch den weitere Kosten entstehen. Eine regionale Begrenzung gibt es
nicht - das Angebot ist berall verfgbar, wo T-DSL der T-Com bzw.
DSL-Resale Anschlsse verfgbar sind. DSL-Neukunden knnen den
bentigten Anschluss gleich mit bestellen. Fr die einrichtung des
Anschlusses werden bis Ende Mai einmalig vergnstigte 24,95 Euro
berechnet.        

Die Vertragslaufzeit liegt bei zwlf Monaten. An Hardware bekommen die
Einsteiger ein DSL-Modem fr 0 Euro oder einen WLAN-Router fr 19,90
Euro hinzu. DSL-Wechsler knnen einfach auf den neuen Tarif umsatteln,
innerhalb weniger Stunden werden sie frei geschaltet. Den WLAN-Router
erhalten die Wechsler fr 39,90 Euro. Auch die optionale Flatrate fr
Internet-Telefonie (VoIP-Flatrate) ist weiterhin fr 8,90 Euro
erhltlich.      

Auch justDSL hat die aktuelle DSL-Aktion verlngert: Der Provider
bietet den Flatrate Tarif fr 14,90 Euro pro Monat fr alle
Bandbreiten bis zu 2 MBit/s jetzt fr Neukunden noch bis zum 01.
Juni 2005 an. Voraussetzung ist ein bestehender T-DSL-Anschluss mit
entsprechender Bandbreite. Die Vertragslaufzeit betrgt bei justDSL
nur einen Monat.

- Tiscali: http://go.tarif4you.de/go.php?p=Tiscali
- justDSL: http://go.tarif4you.de/go.php?a=justDSL

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Star79: Preiserhhungen bei Internet-by-Call Zugngen

Star79 kndigte fr Mittwoch, den 18.05.2005 eine Tarifnderung fr
die Internet-by-Call-Tarife star79-surf1 und star79-surf2 an.

Der Dienst surf1 unter der Einwahlnummer 0192 195 123 kostet nun
rund um die Uhr 1,29 Cent/Minute, statt bisher 0,99 Cent/Minute.
Bei surf2 unter der Einwahlnummer 0192 195 124 werden jetzt rund um
die Uhr 1,48 Cent/Minute berechnet. Bisher waren es je nach Tageszeit
zwischen 0,44 und 0,55 Cent/Minute.    

Der Benutzername fr beide Dienste lautet star79 und das Passwort
surfen. Abrechnung erfolgt bei beiden Tarifen im Minutentakt. Eine
Einwahlgebhr wird nicht erhoben.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Kamp: Neue DSL Billig-Flatrate ab 7,77 Euro/Monat

Internetprovider KAMP feiert sein 10jhriges Jubilum und bietet
aus diesem Anla einen neuen gnstigen DSL-FLatrate-Tarif.

KAMP DSL PureFlat gibt es in drei Varianten fr DSL-1000, DSL-2000
und DSL-3000 Anschlsse zum monatlichen Grundpreis von 7,77 Euro bzw.
8,88 Euro bzw. 9,99 Euro. Voraussetzung ist ein entsprechender T-DSL
Anschluss der T-Com. Es wird also kein DSL-Resale-Anschluss bentigt,
wie bei meisten anderen aktuellen Flatrates fr unter 10 Euro.
Lediglich One2Surf, Congster und Lycos bieten billige DSL-Flatrates
auch auf T-DSL-Basis an.

Die neuen Jubilumstarife von KAMP sind in rund 500 Ortsnetzen
verfgbar und haben eine Vertragslaufzeit von derzeit blichen
12 Monaten. Der Provider verspricht eine schnelle Freischaltung
des Zuganges innerhalb von rund 30 Minuten. Zustzlich zum reinen
Internetzugang lassen sich bei diesen Tarifen auch diverse
Zusatzdienste, wie etwa feste IP-Adressen, gegen Aufpreis buchen.     

Die Tarife sind nur bis zum 30.06.2005 buchbar.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=KampDSL



>> Allianz zwischen Web.de und United Internet genehmigt

Das Bundeskartellamt hat die angemeldete bernahme des
Geschftsbereiches Internet-Portal der Web.de AG durch die United
Internet AG sowie die geplante umfassende Allianz ohne Auflagen
genehmigt. Das teilten die beiden Unternehmen am heutigen Mittwoch
mit.    

Bereits am letzten Freitag konnten die United Internet AG und die
Web.de AG per Ad-hoc-Meldung die Unterzeichnung der Vertrge zur
Allianz bekannt geben. Der bergang des Web.de Portalgeschfts, mit
allen Mitarbeitern, Technologien, Vermgensgegenstnden sowie Marken-
und Lizenzrechten, auf die United Internet-Gruppe steht noch unter
dem blichen Vorbehalt der Zustimmung der Aufsichtsratsgremien beider
Unternehmen.      

Die Transaktion erfordert zudem die Zustimmung der Hauptversammlung
der Web.de AG, die am 7. Juli 2005 in Karlsruhe stattfindet. Der
Vollzug der Vertrge wird im Laufe des dritten Quartals 2005 erwartet.

- Web.de: http://go.tarif4you.de/go.php?a=webde
- United Internet: http://go.tarif4you.de/go.php?a=UnitedInternet

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/
  


>> Studie: Mehrheit der Nutzer hlt Internet fr unsicher

Spam, Viren, Dialer oder Datenmissbrauch: 63 Prozent aller Nutzer
halten das Internet fr unsicher. Obwohl fr 92 Prozent Sicherheit
eines der wichtigsten Themen bei der Internetnutzung ist, gibt es
gerade bei der praktischen Anwendung von Schutzmanahmen groe
Defizite. Trotz zahlreicher Schutzmglichkeiten verwendet nur
jeder zweite User ein Schutzprogramm gegen Dialer (48 Prozent)
oder deaktiviert Cookies zum Schutz gegen Programme, die das
Nutzerverhalten ausspionieren (47 Prozent). Dies sind die Ergebnisse
einer reprsentativen Studie, die das Meinungsforschungsinstitut TNS
Emnid im Auftrag von Initiative D21 und von AOL Deutschland
durchgefhrt hat.          

Noch deutlicher sind der Befragung zufolge die Defizite beim
Kinderschutz: Nur 29 Prozent der Eltern haben fr ihre Kinder eine
Schutzsoftware installiert. Obwohl 76 Prozent aller Eltern angeben,
zu wissen, was ihr Kind im Internet macht, kennt mehr als ein Viertel
(27 Prozent) die Lieblingsinternetseite ihres Kindes nicht.

Die reprsentative Befragung zeigt jedoch auch, dass die grundlegenden
Kenntnisse ber mgliche Gefahren im Internet hoch sind: Computerviren
kennen 98 Prozent der Internetnutzer, Spam 92 Prozent. Auch das so
genannte Phishing - betrgerische Versuche, an Passwrter und
Geheimzahlen zu gelangen - ist bereits 89 Prozent aller Nutzer ein
Begriff. Die hufigsten Schutzmanahmen, die Internetnutzer treffen,
sind Virenscanner (85 Prozent), das Ignorieren unbekannter E-Mails
(83 Prozent) und regelmige Datensicherungen (75 Prozent).

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Com fhrt ab Juli schnelle DSL-6000 Anschlsse ein

T-Com will ab 01. Juli 2005 neue DSL-Anschlsse mit mit
bertragungsraten von bis zu 6 Megabit pro Sekunde (MBit/s) anbieten.
Der neue Anschluss soll den bisherigen T-DSL 3000 Anschlus ersetzen
und wird genau so viel kosten - 24,99 Euro monatlich. T-Com Chef
Walter Raizner: Mit dem neuen Angebot bieten wir doppelte Leistung -
und der Kunde zahlt keinen Cent mehr.

Alle T-DSL 3000 Bestandskunden werden im zweiten Halbjahr 2005
angeschrieben und erhalten ein kostenfreies Wechsel-Angebot, so
die Pressestelle von T-Com auf Anfrage. Kunden, die eine frhere
Umstellung wnschen, zahlen dagegen das Wechselentgelt von 49,95 Euro.
Bei T-DSL 1000 und T-DSL 2000 ndert sich ab Juli weder preislich noch
leistungsmig etwas, so T-Com.

Parallel zur bundesweiten Einfhrung von T-DSL 6000 stellt T-Com
bereits die Weichen fr die nchste Breitband-Generation: Schon in
dieser Woche sollen in Hannover die ersten Kunden mit der neuen ADSL
2+ Technologie angeschlossen werden. Damit stehen erstmals in
Deutschland T-DSL Anschlsse mit Datenbertragungsraten von bis zu
16 MBit zur Verfgung. Ab Sommer werden dann auch Kunden in zwei
weiteren Grostdten diese hohen bertragungsraten nutzen knnen;
zeitgleich wird T-Com in diesen Stdten auch bertragungsraten von
bis 25 Mbit pro Sekunde realisieren und dabei erstmals die besonders
hochbitratige VDSL-Technologie einsetzen.

Neben der Erprobung von leitungsgebundenen neuen Techniken testet
T-Com auch innovative Funktechnologien: In St. Augustin und Rheinbach
erprobt T-Com als erster Netzbetreiber in Deutschland derzeit den
Einsatz von WiMAX (Worldwide Interoperability for Microwave Access) im
Praxistest. Startschuss fr den Pilottest ist ebenfalls der 01. Juli.
Dabei sollen Kunden unter realen Bedingungen mit bis zu 1 Mbit pro
Sekunde via WiMAX surfen knnen.      

Ende Mrz 2005 waren rund 6,4 Millionen T-DSL Anschlsse in
Deutschland in Betrieb. Der Zuwachs im ersten Quartal 2005 betrug
581.000 Anschlsse. Bis 2007 will T-Com nach Worten von Roland Kittel,
Bereichsvorstand Technik bei T-Com, 10 Millionen Breitbandkunden haben.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TCom
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> NGI: nderungen bei Schmalband- und DSL-Tarifen

NGI - Next Generation Internet - hat die Tarifstruktur der
Schmal-
und Breitbandzugnge berarbeitet.

Im Bereich der Schmalbandtarife gibt es ab sofort zwei neue Tarife:
by call plus mit 1,19 Cent/Minute und 20 Stunden monatlichen
Mindestumsatz und premium plus mit 0,96 Cent/Minute bei 5,99 Euro
Grundgebhr im Monat. Bei beiden Tarifen gibt es 25 MB Webspace
und 20 E-Mail-Adressen dazu. Beim premium plus Tarif ist noch
eine .de-Domain inklusive. Jeder Neukunde erhlt bei der Anmeldung,
unabhngig vom gewhlten Tarif, ein Startguthaben von 10 Euro.
Die Tarife NGI plus, NGI premium und NGI by day werden nicht
mehr vermarktet. Alle anderen Tarife bleiben unverndert.

Bei DSL-Tarifen ergeben sich folgende nderungen: Bei NGI T-DSL
by call gibt es jetzt 1,3 GB Inklusivvolumen im Monat fr 0,50 Euro
Grundgebhr. Jede weitere Megabyte (MB) kostet 0,7 Cent. Bei NGI
T-DSL Basic gibt es jetzt fr 3,99 Euro/Monat 3 GB Inklusivvolumen
statt bisher 2 GB. Bei NGI T-DSL premium gibt es 6 GB
Inklusivvolumen jetzt fr 8,99 Eiro/Monat. Jede weitere MB kostet
jetzt 0,6 Cent. Auch bei DSL-Zeittarifen senkt NGI die monatlichen
Grundpreise um bis zu 5 Euro/Monat. Die Tarife FlexiFlat 1000,
FlexiFlat 2000 und FlexiFlat 3000 werden nicht mehr vermarktet.
Alle anderen Tarife bleiben unverndert.

Neukunden erhalten fr alle Zeit- und Volumentarife (mit Ausnahme des
Tarifes T-DSL by call) ein Surfguthaben in Hhe von 10 Euro. Fr die
Beauftragung einer auf T-DSL basierenden Flatrate erhalten Neukunden
ein Surfguthaben von 20 Euro.   

Alle Tarife mit Grundgebhr bzw. Mindestabnahme haben ab sofort eine
Mindestvertragsdauer von 3 Monaten. Fr Bestandskunden werden die
Tarife zum 01.06.2005 angeglichen, im Tarif T-DSL by call erfolgt
die automatische Anpassung zum 01.07.2005, so der Provider.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=NGI



+-===================================================================-+

 1&1 DSL Surf&phone - echte DSL-Flatrate mit bis zu 3.072 kBit/s:
 
 + Nur 6,99 Euro/Monat* in 22 Grostdten, sonst 9,99 Euro/Monat*
 + Gleicher Flatrate-Preis fr alle DSL-Geschwindigkeiten!
 + Keine Zeit- oder Volumengrenzen, keine Portsperren!

 + Kein Bereitstellungspreis fr DSL-2.048 und 3.072 Anschluss
 + DSL-Wechsler zahlen drei Monate keine Flatrate-Grundgebhr!*

 + Auf Wunsch: Komfortable Internet-Telefonie ab 1 Cent/Minute*
   und Telefonie-Flatrate fr nur 9,99 Euro/Monat*

 + Surf&Phone Box (DSL-Modem, (WLAN-)Router und TK-Anlage) ab 0 Euro*

 Jetzt einsteigen oder zu 1&1 wechseln:
 http://go.tarif4you.de/go.php?s=1u1dsl

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK

>> Talkline: Automatische Kosten-Kontrolle per SMS

Ab sofort bietet der Mobilfunk Service Provider Talkline seinen Kunden
einen neuen Service fr eine bessere Kostenkontrolle an. Mit der neuen
CheckLine im Abonnement knnen Kunden ihren aktuellen
Handy-Kontostand ganz bequem abrufen. Sie mssen dafr nur einmal den
Abo Auftrag erteilen und die gewnschten Rechnungsdaten kommen per SMS
automatisch auf das Handy.     

Mit diesem Dienst haben unsere Kunden einfach und bequem immer
berblick ber ihre gesamten Handy-Kosten, so dass es am Monatsende
keine bsen berraschungen geben kann, erklrt Sren Lindgaard,
Leiter Produktmanagement bei Talkline das neue Service-Angebot.

Der Kunde hat die Wahl zwischen vier unterschiedlichen CheckLine
Abonnement-Typen: Die bersicht CheckLine Solo zeigt die Summe aller
Gesprchskosten inklusive der Grundgebhr einer Rufnummer an. Die
Variante CheckLine Solo Plus bermittelt zustzlich die Kosten aller
SMS, MMS sowie weiterer Mehrwertdienste, wie beispielsweise
Premium-SMS. Talkline-Kunden, die unter einer Kundennummer mehrere
Mobilfunknummern laufen haben, knnen die Variante CheckLine All
whlen. Dabei werden die Kosten fr Gesprche aller Rufnummern auf das
Handy gesandt. Wer noch mehr Detail-Informationen bentigt, kann den
Dienst der CheckLine All Plus Variante nutzen. Neben den Kosten fr
Gesprche smtlicher Telefonnummern, kann der Kunde hierbei die
Gebhren fr SMS, MMS, GPRS und alle Mehrwertdienste kontrollieren.

Das CheckLine Abonnement kann ohne zustzliche Anmeldung oder
Registrierung per SMS oder im Internet unter www.takline.de/mytalkline
gebucht werden. Hier muss noch der gewnschte CheckLine Service
ausgewhlt werden. Genauso einfach wie die Anmeldung ist auch das
ndern und Abbestellen des Abos. Der neue dienst ist allerdings nicht
ganz kostenlos: Pro SMS mit den Kosten-Informationen werden 19 Cent
berechnet.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Talkline
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Payback startet neuen Volkstarif frs Handy

Bonusprogramm Payback bringt in Kooperation mit dem Medienpartner BILD
einen neuen Mobilfunktarif auf den Markt - den PAYBACK Volkstarif.
Dahinter verbirgt sich ein Angebot im Vordafone-Mobilfunnetz mit
einheitlichen Minutenpreis von 29 Cent rund um die Uhr in alle Netze. 

Der Tarif wird ohne subventionierten Handys angeboten, also als ein
sogenannter SIM-only Paket. Kunden erhalten bei Abschluss des
Vertrages eine neue SIM-Karte und knnen ganz bequem mit ihrem
bisherigen Handy weiter telefonieren. Die Mindestvertragslaufzeit
betrgt nur sechs Monate, bei drei Monaten Kndigungsfrist. Damit
ist der PAYBACK Volkstarif auch eine interessante Alternative
zu Prepaid-Karten.

Neben dem einheitlichen Minutenpreis und der kurzen
Mindestvertragslaufzeit bietet der PAYBACK Volkstarif weitere
attraktive Merkmale: Jeder Kunde bekommt zur Einfhrung bis zu einem
Jahr lang monatlich 1.000 Gratisminuten, die er am Wochenende bei
netzinternen Gesprchen und bei Anrufen ins nationale Festnetz
einlsen kann. Darber hinaus knnen Kunden beim Telefonieren
PAYBACK-Punkte sammeln: Bei Vertragsabschluss gibt es 300 Punkte und
fr jeden Euro Umsatz einen weiteren PAYBACK-Punkt.       

Zu beachten ist, dass bei dem Tarif zwar keine Grundgebhr dafr ein
Mindestumsatz von 9,90 Euro monatlich berechnet wird. Dieser wird
angerechnet auf innerdeutsche Verbindungen und SMS in alle deutschen
(Mobilfunk-)Netze, auer zu Sonderrufnummern und fr Datenverbindungen
sowie MMS. Fr eine SMS werden bliche 19 Cent, fr eine MMS-Nachricht
- 39 Cent berechnet. Fr Mailbox-Abfrage fallen ebenfalls 29
Cent/Minute an. Abrechnung der Gesprche erfolgt im Minutentakt
(60/60). Zum Vergleich: Beim Tchibo-Mobilfunktarif wird kein
Mindestumsatz berechnet; auch Mailbox-Abfrage ist dort kostenlos.     

Der PAYBACK Volkstarif wird Kunden per Post angeboten. Er ist zudem
ber die BILD Zeitung, unter der Telefonnummer 01805/16 20 00 (0,12
EUR/Minute) sowie unter www.bild-volkstarif.de und www.payback.de zu
bestellen. Anmeldeformulare gibt es auch beim PAYBACK Partner real,-. 

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> freenet: fair29 Mobilfunktarif ohne Grundgebhr

Die Hamburger freenet startet ab sofort mit einem neuen
Mobilfunk-Angebot. Beim freenet fair29 Tarif kosten alle Gesprche
immer 29 Cent pro Minute - zu jeder Zeit an jedem Tag in alle
Mobilfunk-Netze sowie ins deutsche Festnetz – und das ohne
Grundgebhr.    

Die Konditionen hneln denen vom ebenfals am heutigen Dienstag
gestarteten Payback Volkstarif, haben dennoch einige Unterschiede:
So werden auch bei freenet 9,95 Euro monatlichen Mindestumsatz
berechnet, das auf nationale Standard-Verbindungen und auf SMS-Versand
angerechnet wird. Mailbox-Abfragen kostet auch bei diesem Angebot 29
Cent/Minute. Zu den Unterschieden: Beim freenet fair29 erfolgt die
Abrechnung im etwas faireren 60/1-Takt. Die Vertragslaufzeit betrgt
allerdings lange 24 Monate, im Vergleich zu 6 Monaten beim
Payback-Angebot. Und: Das freenet-Angebot wird im E-Plus Netz
realisiert.         

Weiterer Merkmal des freenet fair29 Angebotes: Der Tarif wird mit
einem subventionierten Handy angeboten: Zum Start wird der Tarif mit
dem Kamera-Handy Nokia 6020 fr 0,- Euro inklusive Zubehr
(KFZ-Ladekabel, Ledertasche, Headset etc.) angeboten. Auch die
einmalige Anschlussgebhr in Hhe von 25,00 Euro wird erlassen, und
der Versand des Gertes erfolgt kostenfrei.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=freenetHandy



>> Mit Teenie-Tarifen aus der Schuldenfalle Handy

Klingelton-Downloads, Flirtlines oder TV-Votings - immer mehr
Jugendliche geraten ber verlockende Service-Angebote fr das
Handy in die Schuldenfalle. Laut dem Bundesverband Deutscher
Inkasso-Unternehmen (BDIU) stehen die Teenies im Durchschnitt
mit 450 Euro in der Kreide. Die gute Nachricht: Mit speziellen
Teenie-Tarifen der Mobilfunk-Anbieter bekommen Eltern die Kosten
ihrer Sprsslinge in den Griff. Darber berichtet TK-Magazin connect
in seiner aktuellen Ausgabe (06/2005).

Bei T-Mobile heit der spezielle Tarif fr Jugendliche CombiCard
Teens, bei Vodafone CallYa Junior. Beide sind nur als Zusatz zu
einem Laufzeitvertrag eines Elternteils zu haben. Die Anwahl teurer
Service-Nummern (0190, 0900, 0137, 0138 etc.) ist jeweils automatisch
gesperrt. Wem das nicht ausreicht, der kann auch die WAP-Nutzung sowie
teure Telefonate ins und im Ausland untersagen. Weiterer Vorteil:
Die Eltern entscheiden, welchen Betrag ihr Nachwuchs pro Monat
vertelefonieren darf. Pluspunkt: Die Abfrage der Mobilbox ist bei
beiden Angeboten gratis und der SMS-Versand mit 15 Cent pro Nachricht
vier Cent gnstiger als blich. debitel bietet brigens mit CombiCard
Teens auch so eine Karte im T-Mobile Netz an.

Wer keinen Handy-Vertrag besitzt oder abschlieen mchte, dem rt
connect zu einer Prepaid-Karte der Anbieter Schwarzfunk oder Tchibo.
Im Schwarzfunk-Tarif kosten netzinterne Gesprche nur 25 Cent pro
Minute. SMS knnen innerhalb des gleichen Netzes fr 12 Cent
verschickt werden, aber auch in Fremdnetze ist eine SMS mit 15 Cent
preiswert. Nachteil: Eine Sperrung von 0190er-Nummern muss extra
beantragt werden. Im Tchibo-Tarif sind 0190-0 und 0190-8-Nummern
automatisch gesperrt. Dafr ist der Gesprchspreis mit durchgngig
35 Cent pro Minute hher.

Fr Renate Knast, Bundesministerin fr Verbraucherschutz, Ernhrung
und Landwirtschaft, reichen diese Manahmen einzelner Anbieter jedoch
nicht aus. Die Ministerin im connect-Interview: Wir bereiten
derzeit eine Reihe von nderungen und Ergnzungen des
Telekommunikationsgesetzes vor, die die Informationspflichten der
Anbieter zu Gunsten der Kunden erhhen. Das Gesetz, das unter
anderem die Service-Anbieter bei ihrer Werbung zu einer gut lesbaren
Preisangabe verpflichtet, soll laut Knast im Sommer 2005 in Kraft
treten.        

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Mehr Guthaben beim Aufladen von XtraCard online

T-Mobile Kunden mit einer XtraCard-Prepaidkarte, die gleichzeitig
Kunden der Postbank sind, knnen ab sofort an Geldautomaten ihrer
Bank ihr Prepaid-Konto frs Handy aufladen. T-Mobile und die Postbank
starteten die Zusammenarbeit auf der CeBIT 2004. Ziel der
Partnerschaft ist die Weiterentwicklung des Mobile Bankings in
Deutschland. Mittlerweile gehren neben Kontostandsabfrage und
Umstze auch berweisungen und Aktienorders zum Leistungsangebot
auf dem Handy oder dem PDA.

Darber hinaus knnen sich alle Xtra-Kunden auf ein Urlaubsextra von
T-Mobile freuen: Wenn sie zwischen dem 17. Juni und dem 17. Juli 2005
auf ihr Xtra-Konto per Cash&Go 30 oder 50 Euro einzahlen, stockt
T-Mobile die Betrge automatisch auf 35 beziehungsweise 60 Euro auf.

Im Rahmen der Kooperation erhalten Postbank-Kunden den Bonus sogar
schon ab dem 20. Mai 2005 bei Aufladungen an Geldautomaten ihres
Instituts. Ebenfalls zu diesem Termin gibt es das Xtra-Extra auch
in Postfilialen und -agenturen beim Aufladen per Cash&Go am
EC-Kartenterminal. Hier knnen auch Nicht-Postbankkunden aufladen.    

Eine Online-Aufladung der Prepaid-Karten ist auch bei tarif4you.de
mglich: http://www.tarif4you.de/service/prepaid.php

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> o2 Surf@home ab sofort auch fr Neukunden

Ab sofort ist o2 Surf@home in allen o2 Shops und online erhltlich.
Mit Surf@home ermglicht o2 einen schnellen Internetzugang per UMTS
an, den Kunden beispielsweise zu Hause oder im Bro einsetzen knnen.
Nutzer knnen schon ab rechnerisch 0,92 Cent pro Minute mit bis zu
sechsfacher ISDN-Geschwindigkeit (384 kBit/s) im Internet surfen.    

Voraussetzung fr o2 Surf@home ist die Verfgbarkeit des UMTS-Netzes
von o2 vor Ort. Beim Vertragsabschluss legt der Kunde die
Nutzungsadresse fr o2 Surf@home im UMTS-Mobilfunknetz von o2 fest.
Er erhlt ein Modem, das per UMTS eine Verbindung zum Internet
herstellt. Ein Festnetzanschluss ist nicht notwendig. Das Modem
besitzt eine WLAN-Schnittstelle, die den Betrieb mit mehreren
Notebooks und PCs ermglicht sowie einen LAN-Anschluss. Um Surf@home
in Betrieb zu nehmen, ist lediglich ein Internetbrowser notwendig.
Weitere Software wird nicht bentigt.

Der monatlciher Grundpreis fr o2 Surf@home betrgt 9,99 Euro. Damit
ist der Internetzugang fr 3 Cent/Minute mglich. Mit optionalen
Minutenpaketen mit 10, 20 oder 40 Stunden fr entsprechend 9,99 bzw.
14,99 bzw. 21,99 Euro sinkt der Minutenpreis auf rechnerisch 0,92 bis
1,67 Cent. Die Mindestvertragslaufzeit fr o2 Surf@home betrgt 12
Monate.     

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Vodafone Simply: Handys auf Grundfunktionen reduziert

Heutzutage enthalten neue Handys eine Unzahl von Zusatzfunktionen.
Es gibt jedoch Handy-Nutzer, die gerne auf die Funtkionsvielfalt
verzichten wrden und mit dem Handy einfach nur telefonieren wollen.
Nun versuchen auch die Netzbetreiber diese Kundengruppe mit
entsprechenden Gerten zu locken:    

Vodafone bietet ab sofort in Zusammenarbeit mit Sagem zwei neue Handys
unter dem gemeinsamen Namen Vodafone Simply - Sagem VS1 und VS2.
Der Name Simply ist Programm: Die neuen Modelle bieten eine einfache
Bedienung und konzentrieren sich auf die wesentlichen Funktionen.   


Sagem VS1 mit leicht abgerundeter, ergonomischer Form und silberner
Schale und Sagem VS2 in schwarz mit schlichter, gerader Linienfhrung.
bersicht auf einen Blick verschaffen das groe Display, Whltasten in
komfortabler Gre, sowie eine einfache und intuitive Bedienerfhrung,
die das besondere Markenzeichen von Vodafone Simply darstellt: drei
Simply-Keys ber dem Display. Diese Tasten erlauben den schnellen
Zugriff auf die wichtigsten Handy-Funktionen: ber die Taste
Kontakte knnen alle Telefonbucheintrge aufgerufen werden,
ber den Button Nachrichten werden sofort empfangene SMS oder
Mailboxbenachrichtigungen angezeigt und ber die Home-Taste
gelangt man mit einem Klick zurck zum Ausgangsmen.

Zu weiteren Komfort-Merkmalen gehren der im Lieferumfang enthaltene
Telefonbuch-Manager, mit welchem alle Telefonbucheintrge komfortabel
auf dem PC bearbeitet und gespeichert werden knnen. Weiterhin
verfgen die Simply-Handys ber eine Tischladestation und eine
Freisprechfunktion.    

Zwar sollen beide Gerte sich nur auf Grundfunktionen konzentrieren,
einige Extras sind auch hier enthalten: Sowohl VS1 als auch VS2
verfgen ber ein 128 X 160 Pixel groes TFT-Farbdisplay mit bis
zu 65.536 Farben, untersttzen GPRS und Versand und Empfang von MMS
Nachrichten. Zu Akku-Laufzeten wurden bis zu 330 Stunden Stand-by
und ber 4 Stunden Dauergesprchszeit angegeben.

Vodafone Simply ist ab 01. Juni 2005 in den Vodafone-Shops erhltlich.
In Verbindung mit den Vodafone-MinutenPaketen kosten die exklusiven
Handys je nach gewhltem Vodafone MinutenPaket zwischen 1 Euro (50
oder 100 Minuten) und 49,50 Euro (200 oder 500 Minuten). Wahlweise
knnen auch Optionen wie Vodafone-HappyAbend oder
Vodafone-HappyWochenende hinzugebucht werden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



SONSTIGES

>> T-Online: Kritik wegen automatischer Vertragsverlngerung

Wie bereits angekndigt, ndert Internet-Provider T-Online ab dem
01. Juli 2005 die Vertragslaufzeiten fr alle seine DSL-Kunden mit
Zeit- und Volumentarifen. Diese Kunden sollen dann fr 12 Monate an
den Provider gebunden sein. Dieser Vorgang wird jedoch von vielen
Seiten kritisiert, besonders wegen der Art, wie die Kunden ber
die nderung informiert werden.

T-Online hatte betroffenen Kunden per E-Mail mitgeteilt, dass sich
die Laufzeit ihres Vertrages, der bisher jederzeit kndbar war,
auf zwlf Monate verlngert. Wer nicht innerhalb von sechs Wochen
schriftlich Einwand gegen die Verlngerung erhebe, erklre sein
Einverstndnis fr die neuen Konditionen, fgte T-Online hinzu.
Das bedeutet fr den Kunden auch, dass sich sein Vertrag bei nicht
fristgerechter Kndigung automatisch jeweils jhrlich verlngert.

Gegen diese schweigende Zustimmung hat sich jngst die Zentrale
zur Bekmpfung des unlauteren Wettbewerb gewendet und das Unternehmen
aufgefordert, diese unlautere Praxis abzustellen. Eine Klausel,
die Schweigen auf ein Vertragsangebot als Annahme fingiert, ist
unwirksam, heit es in einem Schreiben der Wettbewerbszentrale
an T-Online, den die FAZ zitiert. Auerdem handele es sich um
irrefhrende Informationen, da sie in eine Werbung fr Tarife
eingebunden seien. Lediglich beilufig werden die Kunden ber
eine Laufzeitverlngerung informiert. Diese in eine E-Mail-Info
aufgenommene nderung ist durchaus geeignet, leicht berlesen zu
werden, kritisiert die Wettbewerbszentrale.
Die Wettbewerbszentrale hat nun T-Online per Abmahnung aufgefordert,
eine Unterlassungserklrung zu unterzeichnen, berichtet die FAZ
weiter. Andernfalls werde die Wettbewerbszentrale ihren
Unterlassungsanspruch vor Gericht geltend machen.

Auch beim Verband der Anbieter von Telekommunikations- und
Mehrwertdiensten e.V. (VATM) ist man ber das Vorgehen von T-Online
nicht glcklich. Aus unserer Sicht ist eine derartige
Vertragsverlngerung unzulssig und sollte von T-Online unverzglich
zurckgenommen werden. Wer mit solchen Methoden versucht, seinen
Kunden eine lngere Vertragslaufzeit unterzuschieben und sie dem
Wettbewerb zu entziehen, muss nicht nur mit dem entschiedenen
Widerstand der Verbraucher- und Wettbewerbsschtzer rechnen, meint
Jrgen Grtzner, Geschftsfhrer des VATM. Auch das Ansehen der
gesamten Branche und deren glaubwrdiges Engagement fr mehr
Transparenz in den Kundenbeziehungen wird durch ein solches
Vorgehen beschdigt.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/


----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 29.05.2005

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2005, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+