Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 21/2005

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de Newsletter 21/2005 |
| Ihr persnlicher Tarifberater29. Mai 2005 |
+-===================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseren Newsletters!

DSL-Zugnge werden immer schneller. Bereits letzte Woche haben wir
berichtet, dass T-Com ab Juli den neuen bis zu 6 MBit/s schnellen
DSL-Anschluss einfhren wird. Nun ziehen auch erste DSL-Resaler nach
und kndigen ebenfalls vergleichbare Anschlsse an. Und: Die aktuellen
und neu hinzugekommene Flatrates ab 6,60 Euro sollen auch fr die neue
Geschwindigkeit gelten. Mehr dazu lesen Sie in diesem Newsletter.

Auerdem in dieser Ausgabe:
+++ Call-by-Call Gesprche am Wochenende teurer +++ Neue Aktionen und
Angebote fr DSL-Neukunden und Wechsler +++ o2 ndert Genion-Tarif +++
und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - T-Com stellt Call-by-Call an fremden Anschlssen ein
  - 01086: Neue Minutenpreise fr Anrufe ins Festnetz
  - 01038: Festnetzgesprche am Wochenenede teurer
  - Tropolys bietet Telefonie-Flatrate ein Jahr kostenlos
  - Callando: Neue Preise fr Inlandsferngesprche

INTERNET
  - 3U: DSL 6000 Anschlsse und Flatrate ab 6,60 Euro
  - KAMP bereitet eine Flatrate fr T-DSL 6000 vor
  - freenet: Neue DSL-Flatrate auch fr Bestandskunden
  - 1click2surf hat nun auch eine DSL-Flatrate im Angebot
  - T-Com: DSL auch in Glasfaser-versorgten Gebieten
  - Q-DSL home 2560 zum Preis von Q-DSL home 1536
  - Neuer Schmalband-Internet-Tarif mit Einheitspreis
  - 1&1 bietet DSL-FLatrate mit bis zu 6 MBit/s an

MOBILFUNK
  - Drillisch bietet knftig auch o2 Vertrge an
  - o2: Neue Tarifstruktur bei o2 Genion ab 01. Juni
  - Nokia stellt neuen Linux-basierten Internet Tablet
  - Comnet: Neue CallingCard fr Anrufe aus dem Ausland
  - T-Mobile bietet Sidekick II mit Datenflatrate an

SONSTIGES
  - RegTP verlngert Nutzung fr T-Net vor Ort
  - Mobilfunk-Preise sollen um bis zu 30 Prozent fallen
  - In eigener Sache: Neue Tariftabelle fr eigene Webseite

-----------------------------------------------------------------------


FESTNETZ


>> T-Com stellt Call-by-Call an fremden Anschlssen ein

T-Com stellt zum 01. Juli 2005 ihre Dienste 01033 Preselection und
01033 Call-by-Call an fremden Anschlssen ein. Das besttigte T-Com
Sprecher Walter Genz auf Anfrage. Der Grund fr die Einstellung der
Dienste sei Produktbereinigung fr kaum in Anspruch genommene
Dienstleistungen.    

T-Com hat bisher Call-by-Call ber die Vorwahl 01033 nach einer
Anmeldung auch Kunden anderer Festnetz-Anbieter angeboten. Der Vorteil
war: Einige Sonderrufnummern, wie zum Beispiel 0900er, sind nicht aus
Netzen aller Anschlussanbieter erreichbar. ber die Vorwahl von T-Com
dagegen schon. Auerdem ist 01033 die einzige, wenn auch nicht immer
die gnstigste, Alternative zu den Tarifen der Stadtnetzbetreiber,
denn sie lassen sonst kein Call-by-Call zu. Sonst bleiben den Kunden
bei anderen Anschlussanbietern nur noch CallingCards als Alternative.

Kunden mit einem T-Com Festnetzanschluss sind von dieser Manahme
nicht betroffen. Sie knnen also zum Beispiel bei Preselection auf
einen anderen Anbieter weiterhin ber die Vorwahl 01033 zu T-Com
Preisen telefonieren.   

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01086: Neue Minutenpreise fr Anrufe ins Festnetz

Der Neu-Isenburger Telekommunikations-Anbieter OneTel senkte zum
Donnerstag die Preise fr Telefonate ins deutsche Festnetz ber
das anmeldefreie Call-by-Call ber die 01086.

Damit setzt sich OneTel tglich zwischen 00 Uhr und 11 Uhr wieder an
die Spitze der Tarifvergleichstabellen, zumindest bei Ferngesprchen.
Call-by-Call mit der 01086 kostet dann von 00 Uhr bis 09 Uhr nur noch
0,74 Cent pro Minute und zwischen 09 Uhr und 11 Uhr lediglich 1,46
Cent pro Minute.    

Auch zwischen 13 und 16 Uhr wird es mit 1,46 Cent/Minute gnstig. Das
gnstige Zeitfenster abends wird allerdings um eine Stunde vorgezogen:
Jetzt werden 0,74 Cent/Minute von 21 bis 22 Uhr berechnet, und nicht
mehr 0,76 Cent/Minute von 22 bis 23 Uhr. In dieser Zeit werden, wie
auch von 11 bis 13 Uhr und von 16 bis 21 Uhr sowie von 22 bis 24 Uhr
teure 2,99 Cent/Minute berechnet.     

Die neuen Preise sind ab dem 26. Mai 2005 fr Anrufe ins Ortsnetz und
fr Ferngesprche ins deutsche Festnetz gltig und werden wie immer im
Minutentakt abgerechnet.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01038: Festnetzgesprche am Wochenenede teurer

Gnstige Minutenpreise halten beim Call-by-Call Dienst 01038 leider
nicht lange. Erst krzlich eingefhrten gnstigen Preise fr Orts-
und Ferngesprche am Wochenende werdne jetzt wieder drastisch erhht:
In beiden Fllen werden jetzt teure 3,48 Cent/Minute berechnet, statt
zuletzt 0,98 bzw. 0,70 Cent/Minute.    

Unter der Woche wird es dagegen leicht gnstiger: Zwischen 09 und 11
Uhr fllt der Minutenpreis auf 1,45 Cent. Zwischen 13 und 18 Uhr wird
es mit 1,44 Cent/Minute fr Ferngesprche ins deutsche Festnetz auch
gnstiger.   

Abrechnung erfolgt unverndert im Minutentakt. Eine Tarifansage vor
dem Gesprch gibt es bei 01038 nicht, so dass diese Preisnderungen
wie so oft zu einer Kostenfalle werden knnen, wenn man sich nicht
ber die aktuellen Preise informiert.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Tropolys bietet Telefonie-Flatrate ein Jahr kostenlos

Regionale Telefongesellschaften des Tropolys-Verbundes locken derzeit
Neukunden mit einem attraktiven Angebot: Wer sich bis zum 30. Juni
2005 fr eines der Produkte gigafon ISDN 2.0 oder gigafon DSL 2.0
entscheidet, erhlt die sonst mit 9,95 Euro pro Monat zustzlich
buchbare Flatrate zwlf Monate lang gratis.

Das heit im Klartext, dass Neukunden der angeschlossenen Tropolys-
-Unternehmen neben schnellem und gnstigem Surfen buchstblich ohne
Kosten rund um die Uhr im deutschen Festnetz telefonieren knnen.
Das Angebot gilt fr alle Kunden, die einen Vertrag mit 24 Monaten
Laufzeit abschlieen.    

Bei gigafon DSL 2.0 erhalten die Kunden fr 59 Euro monatlich einen
DSL-Zugang mit einer Bandbreite von bis zu 2.048 kBit/s Downstream
und bis zu 256 kBit/s Upstream, einen ISDN-Anschluss und eine
ADSL-Daten-Flatrate.   

Die kostenlose Flatrate gibt es in ber 50 Stdten, in denen die
Tropolys-Unternehmen vertreten sind. Folgende Carrier bieten die
Sonderaktion an: citykom (Mnster), cne (Essen), meocom (Oberhausen),
telebel (Wuppertal), telelev (Leverkusen), hukom (Hanau), maineotk
(Frankfurt), mainzkom (Mainz), pulsaar (Saarbrcken), chemtel
(Chemnitz), ddkom (Dresden), jetz (Jena), und tnp (Potsdam).

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Callando: Neue Preise fr Inlandsferngesprche

Die callando Telecom GmbH ndert zum Montag, den 30.05.2005 die Preise
fr den Call-by-Call Dienst 01075 callandoFON. Montag bis Sonntag von
18 Uhr bis 20 Uhr kosten deutschlandweite Festnetzgesprche nur 0,98
Cent/Minute. Weitere nderungen: Tglich von 11 bis 14 Uhr und von 20
bis 08 Uhr werden vergleichsweise gnstige 1,45 Cent/Minute ber die
Vorwahl 01075 berechnet. In der restlichen Zeit sind es dagegen teure
5,79 Cent/Minute.      

Mit dieser nderung fallen gnstige Zeitfenster zwischen 09 und 11 Uhr
sowie zwischen 14 und 16 Uhr weg. Die Abrechnung erfolgt weiterhin im
Minutentakt ber die Rechnung der Deutschen Telekom.



INTERNET

>> 3U: DSL 6000 Anschlsse und Flatrate ab 6,60 Euro

Erst seit Anfang Mai bietet 3U eigene DSL-Anschlsse. Nun kndigt das
Unternehmen einen weiteren Angebot an: Ab dem 1. Juli 2005 gibt es bei
dem Marburger Telekommunikationsanbieter einen DSL 6000 Anschluss mit
einem Downstream von bis zu 6.016 kBit/s und bis zu 512 kBit/s im
Upstream.    

Kunden knnen schon jetzt die neue Bandbreite bestellen und - sofern
im Anschlussbereich verfgbar - als erste ab dem 01. Juli 2005 davon
profitieren. Der Anschluss soll 24,95 Euro/Monat kosten, also genauso
viel wie der aktuelle DSL-3000 Anschluss. Ein Bereitstellungspreis
fllt bis zum 30.06.2005 nicht an.    

Eine weitere Neuigkeit bei 3U: Ab sofort bietet das Unternehmen eine
gnstige DSL-Flatrate ab 6,60 Euro/Monat in ausgewhlten Stdten an.
Dazu gehren derzeit 28 Grostdte bundesweit. In allen brigen
DSL-Anschlussbereichen wird die sogenannte Deutschland-Flat fr
8,80 Euro/Monat angeboten. Der Preis gilt unabhngig von der
Anschlussgeschwindigkeit.

Auerdem wird Internet-Telefonie in Verbindung mit 3U-DSL angeboten
werden, mit 0,99 Cent/Minute fr Anrufe ins deutsche Festnetz und
20 Cent/Minute fr Anrufe in deutsche Mobilfunknetze.

Fr alle 3U-DSL-Kunden gilt die Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten
und der Vertrag verlngert sich jeweils um ein weiteres Jahr, falls
nicht 3 Monate vor Ablauf gekndigt wird. Der neue Anschluss soll auch
DSL-Wechslern zur Verfgung stehen. Dabei ist nach Angaben des
Anbieters kein Wechsel des bestehenden T-DSL-Anschlusses notwendig.

- http://www.tarif4you.de/anbieter/3u.php
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> KAMP bereitet eine Flatrate fr T-DSL 6000 vor

Langsam bereiten sich Internet-Provider auf die neuen schnellen
DSL-Anschlsse der T-Com. Nach 3U (s. vorherige Meldung) hat nun
auch KAMP eine echte Flatrate fr den T-DSL 6000 Anschluss der
T-Com angekndigt.

Der neue PureFlat-Tarif ohne Zeit- und Volumenbeschrnkung soll
berall dort verfgbar sein, wo T-DSL 6000 angeboten wird. Auch ein
Volumentarif fr Nutzer, die kurzfristig hohe Downstream-Bandbreiten
bentigen, soll angeboten werden.   

Genaue Preise nannte nannte KAMP noch nicht. Derzeit bietet gnstige
Flatrates ab 7,77 Euro monatlich. Dieses Jubilumsangebot gilt
allerdings nur bis zum 30.06.2005.

http://go.tarif4you.de/go.php?a=KampDSL
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> freenet: Neue DSL-Flatrate auch fr Bestandskunden

Ab sofort bietet freenet.de ihre DSL-FLatrates auch fr Bestandskunden
und Wechsler an. Diesen Kunden stehen die Tarife freenetDSL flat fr
8,90 Euro/Monat fr alle DSL-Geschwindigkeiten und freenetDSL Sun
Volumentarif mit 2 GB fr 3,90 Euro/Monat.   

Voraussetzung fr den Wechsle in die neuen Tarife ist eine Umstellung
des bisherigen T-DSL Anschluss zum DSL-Resale-Anschluss von freenet.
Bestandskunden, die bereits einen freenet-DSL-Anschluss haben, mssen
beachten, dass bei diesem Wechsle fr Sie auch die neuen seit Mai 2005
gltigen Anschlusspreise gelten: 16,90 Euro/Monat fr DSL-1000,
19,90 Euro/Monat fr DSL-2000 und 24,90 Euro/Monat fr DSL-3000. Beim
DSL-1000 Anschluss werden einmalig 49,95 Euro fr die Bereitstellung
berechnet. Bei schnelleren Anschlssen fallen keine Einrichtungskosten
an.        

Zudem knnen DSL-Wechsler vergnstigte DSL-Hardware erwerben.
Angeboten werden derzeit drei Gerte von Siemens (SE 505, SE 515 und
SX 541) sowie die AVM Fritz!Box SL.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=freenetDSL



>> 1click2surf hat nun auch eine DSL-Flatrate im Angebot

Der Hamburger Internet Provider 1click2surf hat nun auch eine Flatrate
zum Preis von ab 14,75 Euro/Monat im Angebot. Der neue Tarif trgt den
Namen Groe Freiheit und wird sowohl DSL-Einsteigern, als auch
DSL-Wechslern angeboten.   

Im Gegensatz zu vielen aktuellen Angeboten, richtet sich der
Pauschalpreis nach der genutzten DSL-Geschwindigkeit: Kunden mit
T-DSL 1000 werden 14,75 Euro/Monat berechnet. Nutzer mit T-DSL 2000
und T-DSL 3000 zahlen mehr - 28,75 Euro/Monat bzw 48,75 Euro/Monat.
Bei allen drei Varianten handelt es sich um Flatrates, die bundesweit
im T-DSL Anschlussgebiet verfgbar sind.

Das Angebot von 1click2surf hat einige Vorteile gegenber aktuellen
Billig-Flatrates fr unter 10 Euro: Der Zugang hat nicht den
gleichzeitigen Abschluss eines so genannten
Resale-DSL-Vertragsverhltnisses zur Voraussetzung, das bedeutet,
der Kunde kann seinen bestehenden T-DSL-Anschluss der T-Com behalten
oder gleich mit beauftragen. Zudem punktet die Groe Freiheit sowohl
mit einer kurzen Vertragslaufzeit, als auch mit einer Kndigungsfrist
von jeweils nur einem Monat. Auch Einrichtungsgebhren fr die
Flatrate werden keine berechnet.        

Einen Nachteil gibt es allerdings auch: Bei bermiger Nutzung, zum
Beispiel durch Filesharing-Dienste, kann die Bandbreite vorbergehend
eingeschrnkt werden, so der Anbieter.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=1click2surf
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Com: DSL auch in Glasfaser-versorgten Gebieten

Zum Groen Preis von Europa der Formel 1 vom 26. bis 29. Mai 2005
geht T-Com am Nrburgring mit einer neuen Breitbandtechnik an den
Start. Mit Outdoor-DSLAM knnen beispielsweise Rennteams und
Pressevertreter die Vorteile von T-DSL Anschlssen nutzen.
Entscheidend dabei: Der Outdoor-DSLAM (DSL Access Multiplexer)
ermglicht einen T-DSL Zugang zum Internet auch ber Glasfaser - mit
der bisher eingesetzten Technik war das nicht mglich, so die T-Com.

Mit Outdoor-DSLAM will T-Com die Reichweite des eigenen
Breitbandangebotes erhhen. Denn diese Technologie erlaubt
die Bereitstellung von T-DSL Anschlssen auch dort, wo die
Telefonanschlsse der Kunden ber Glasfaser an das T-Com Netz
angebunden sind.    

Die kompakt gebauten Outdoor-DSLAMs sind fr den Einsatz drauen
(outdoor) in den Verteilerksten der Kabelverzweiger ausgelegt.
Ebenso wie die direkt in den Vermittlungsstellen eingesetzten DSLAMS
stellen sie den Kunden die fr einen T-DSL Anschluss erforderliche
Splitter- und Modemfunktion im Breitbandnetz zur Verfgung. Die
entsprechenden Systeme knnen von T-Com berall dort flexibel
eingesetzt werden, wo ein ausreichender Bedarf an der Einrichtung von
T-DSL Anschlssen besteht, die entsprechende Glasfaserstruktur mit
Stromversorgung vorhanden ist und ein wirtschaftlicher Einsatz gegeben
ist, so das Unternehmen.         

T-Com hat Outdoor-DSLAM in zahlreichen Pilotversuchen erfolgreich
getestet und inzwischen offiziell eingefhrt. ber Outdoor-DSLAM
stehen alle derzeit blichen T-DSL Bandbreiten zur Verfgung: T-DSL
1000 mit bis zu .1024 kBit/s, T-DSL 2000 mit bis zu 2.048 kBit/s und
T-DSL 3000 mit bis zu 3.072 kBit/s. Ab 01. Juli 2005 wird T-Com zudem
mit T-DSL 6000 einen bis zu 6 MBit/s schnellen Anschluss einfhren.
Im Upstream soll der neue Anschluss mit bis zu 576 kBit/s arbeiten.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TCom
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Q-DSL home 2560 zum Preis von Q-DSL home 1536

Die QSC AG bietet - frei nach dem Motto Pimp up my home - Q-DSL home
Neu- und Bestandskunden ein super Bandbreiten-Tuning: Vom 25. Mai
bis zum 26. Juni 2005, 24 Uhr, gibt es Q-DSL home 2560 zum Preis
von Q-DSL home 1536. Neu- und Bestandskunden erhalten das Angebot
bei Onlinebestellung bzw. beim Produktwechsel ber ein spezielles
Formular auf www.q-dsl-home.de     

Angebotsteilnehmer whlen einfach bei der Bestellung die Q-DSL home
Flexiflatrate mit bis zu 2.560 kBit/s Gesamtbandbreite aus. Whrend
der gesamten Vertragslaufzeit werden dann monatlich nur 39 Euro
(statt 49) bis zu einem Verbrauch von 20.000 MB, bzw. 59 Euro
(statt 89) fr die Flatrate berechnet. Zudem wird whrend der Aktion
der Aktivierungspreis auf 59 bzw. 0 Euro (statt 99 bzw. 59) fr 12-
bzw. 24-Monatsvertrge gesenkt. Bei der Aktion Q-DSL home Tuning
kann so nach Angaben von QSC eine sensationelle Gesamtersparnis bis
zu 779 Euro erzielt werden.

Auch die Aktion Sixpack wird bis zum 30. Juni 2005 verlngert. Q-DSL
home Neukunden profitieren bei der Online-Bestellung von Q-DSL home
mit bis zu 1.536 bzw. 2.560 kBit/s Gesamtbandbreite von insgesamt
sechs Vorteilen: Sie nutzen den Q-DSL home Highspeed Internetzugang
mit drei Bandbreitenoptionen, inklusive einem DSL Modem fr die Dauer
des Vertrages sowie einem Hostingpaket, Security privat und IPfonie
privat. Zudem erhalten Neukunden bei Bestellung im Rahmen der Aktion
den Grandstream HandyTone ATA 486 Adapter, mit dem sie ber Internet
mit normalen Telefonen telefonieren knnen, fr nur 33 Euro bzw. 0
Euro - abhngig von der Vertragslaufzeit (12 bzw. 24 Monate). Nach der
Q-DSL home Aktivierung erhalten Besteller per E-Mail einen Gutschein,
den sie im Q-DSL Onlineshop unter www.qsc-shop.de bei der Bestellung
des Adapters einlsen knnen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=QDSLhome
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Neuer Schmalband-Internet-Tarif mit Einheitspreis

Vartex Media Marketing GmbH startete am Freitag, den 27.05.2005,
einen neuen Internet-Tarif fr den Zugang ber eine analoge oder
ISDN-Leitung. Der neue Tarif heit Surfdirect Flat und bietet
einen gnstigen einheitlichen Minutenpreis von 0,85 Cent rund um
die Uhr. Eine Einwahlgebhr wird nicht berechnet. Abrechnung erfolgt
im Minutentakt ber die Rechnung der T-Com.

Die Einwahlrufnummer fr den derzeit gnstigsten Rund-um-die-Uhr
Schmalband-Tarif ist 0193 64739. Als Benutzername muss
flat@surfdirect und als Passwort internet eingegeben werden.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 1&1 bietet DSL-FLatrate mit bis zu 6 MBit/s an

Internet-Provider 1&1 bietet bereits jetzt schnelle DSL-Leitung
mit bis zu 6.016 kBit/s an. T-Com kndigte den vergleichbaren
DSL-Anschluss erst fr Juli 2005 an.  

Der neue Highspeed DSL-Anschluss ist mit den gnstigen 1&1 Flatrate
Tarifen City-Flat fr 6,99 Euro und Deutschland-Flat fr 9,99 Euro
uneingeschrnkt nutzbar, so der Provider. Eine Bereitstellungsgebhr
fllt bei 1&1 DSL 6.016 nicht an. Der monatliche Anschlusspreis
betrgt 24,99 Euro, also genau so viel, wie bisher fr DSL 3.072.

Upload-Geschwindigkeit soll beim neuen Anschlsus bis zu 512 kBit/s
betragen. Andere bereits bekannte Features, wie Internet-Telefonie
und gnstige DSL-Hardware werden weiterhin angeboten. Kunden, die
jetzt zu 1&1 wechseln, zahlen darber hinaus auch drei Monate lang
keine Tarif-Grundgebhr. Bestandskunden mit einem DSL-3000 Anschluss
von 1&1 sollen ab Juli kostenlos auf die neue Geschwindigkeit
umsteigen knnen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=1u1dsl

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



MOBILFUNK

>> Drillisch bietet knftig auch o2 Vertrge an

Mit Drillisch AG gibt es nun einen weiteren Mobilfunk-Serviceprovider,
der Produkte von o2 vermarkten wird. Dazu haben beide Unternehmen am
18. Mai 2005 einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet.  

Wir knnen unseren Kunden und Vertriebspartnern nun Produkte aller
deutschen Mobilfunknetze anbieten, erklrt Vlasios Choulidis,
Vorstand Vertrieb, Marketing und Kundenservice bei der Drillisch AG.

Der Marktstart ist fr Herbst 2005 geplant und wird
o2-Mobilfunkangebote im GSM- und UMTS-Bereich umfassen. Angeboten
werden etwa o2 Genion, ein Tarif, bei dem Kunden in einem Radius von
mindestens 500 Metern um eine festgelegte Nutzungsadresse, der
sogenannten Homezone, schon ab 3 Cent ins deutsche Festnetz
telefonieren. Weiterhin sollen o2 Active Minutenpakete angeboten
werden, mit denen Kunden 50, 100, 250 oder 500 Inklusiv-Minuten
monatlich fr Telefonie nutzen knnen, sowohl im GSM- als auch im
UMTS-Netz.        

Auch andere Mobilfunkserviceprovider wie mobilcom und debitel haben
hnliche Vertrge mit o2 abgeschlossen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Drillisch
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> o2: Neue Tarifstruktur bei o2 Genion ab 01. Juni

o2 Germany bietet ab 01. Juni 2005 eine neue Tarifstruktur fr
den Tarif o2 Genion. Dabei soll der Tarif klarer und einfacher
strukturiert werden. Ergnzt wird er durch eine neue Tarifoption
und eine berarbeitete Pack-Auswahl.

Mit dem Tarif o2 Genion telefonieren Kunden in der sogenannten
Homezone bei einer Grundgebhr von 9,99 Euro schon ab 3 Cent/Minute
ins deutsche Festnetz. Bei Ortsnetzgesprchen gilt dieser Minutenpreis
knftig rund um die Uhr. Ferngesprche aus der Homezone werden knftig
7 Cent/Minute rund um die Uhr kosten. Das bedeutet unter anderem eine
Preiserhhung fr Ferngesprche in der Nebenzeit, die bisher 4 Cent
pro Minute kosteten. Die Mailboxabfrage in der Homezone ist
kostenlos.       

Fr Gesprche in deutsche Handy-Netze werden jetzt zwei Tarifoptionen
angeboten. Mit der neuen Inside o2-Option kosten netzinterne
Gesprche 7 Cent/Min in der Hauptzeit und 3 Cent/Min in der restlichen
Zeit. Anrufe in andere Handy-Netze kosten dann 69 Cent/Min in der
Hauptzeit und 39 Cent/Min sonst.
Alternativ kann die bekannte Mobile-Option gebucht werden, bei der
Anrufe in alle deutsche Handy-Netze mit einheitlichen Preisen fr alle
Netze berechnet werden: 39 Cent/Min in der Hauptzeit und 19 Cent/Min
in der restlichen Zeit. Zum Vergleich: Bisher waren es bei der
Mobile-Option 29 Cent/Min zur Hauptzeit.

Anrufe von auerhalb der Homezone ins deutsche Festnetz kosten
unverndert 49 Cent/Minute in der Hauptzeit und 19 Cent/Minute in
der restlichen Zeit. Da es beim neuen Tarif nur noch zwei Zeitzonen -
Haupt- und Freizeit - gibt, entfllt hier der gnstige
Weochenend-Tarif von 7 Cent/Minute fr Anrufe ins deutsche Festnetz
von unterwegs.     

Fr o2 Genion Duo Gesprche wurde der Preis auf 3 Cent/Minute rund
um die Uhr gesenkt – unabhngig von der gewhlten Option. Die
City-
und die Local-Option werden Neukunden nicht mehr angeboten. brigens:
Auch der Tarif o2 Select wird knftig nicht mehr angeboten.

Fr Gesprche unterwegs gilt die 60/10-Taktung. Wahlweise ist gegen
einen geringen monatlichen Aufpreis fr unterwegs auch die
10/10-Taktung mglich. Fr Gesprche in der Homezone fhrt o2 die
festnetzbliche Minutentaktung ein. Bisher galt der beim
Vertragsabschluss gewhlte Takt, also auch 10/10-Takt, auch fr
Gesprche in der Homezone.     

Die neue Tarifstruktur ist ab 1. Juni fr Neukunden verfgbar.
Bisherige Tarife und Optionen sind also noch wenige Tage buchbar.

Fr o2 Genion Bestandskunden ndert sich nichts am gewhlten Tarif.
Auch Vertragsverlngerungen knnen unter Beibehaltung der gewohnten
Tarifstruktur durchgefhrt werden, so o2. Die Wahl der neuen
Inside o2 Option bzw. des Weekend-Packs ist fr Bestandskunden
allerdings mit einem Wechsel in den neuen Tarif verbunden.

Das Angebot an Zusatz-Packs von o2 wurde ebenfalls berarbeitet.
Knftig wird neben dem Surf & E-Mail-Pack, dem E-Mail-Pack und den
Data-Packs auch das Weekend-Pack fr o2 Genion Kunden erhltlich
sein. Dieses gab es bisher nur fr die o2 Active-Tarife.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Nokia stellt neuen Linux-basierten Internet Tablet

Nokia stellte am Mittwoch auf dem LinuxWorld Summit in New York mit
dem Nokia 770 sein erstes Produkt in der neuen Kategorie der Internet
Tablets vor. Das Nokia 770 Internet Tablet wurde speziell fr den
schnellen Zugriff auf Internetinhalte und zur E-Mail-Kommunikation
entwickelt und verzichtet auf Telefonie-Funktionen.    

Zu den Hauptmerkmalen des Nokia 770 gehren ein breites Touchscreen
Display mit einer Auflsung von 800 x 480 Pixeln, eine Zoom-Funktion
und eine virtuelle Tastatur im Display. Internet-Inhalte knnen ber
eine WLAN-Verbindung abgerufen werden. Neben der Untersttzung fr
WLAN-Verbindungen bietet das Internet Tablet auch die Mglichkeit,
Internetinhalte ber eine Bluetooth Funkverbindung in Verbindung mit
einem kompatiblen Mobiltelefon abzurufen.      

Neben WLAN und Bluetooth sorgen auch eine USB-Schnittstelle sowie eine
Schnittstelle fr RS-MMC Karten fr den Datenaustausch. Eine 64 MB
groe RS-MMC Karte wird mitgeliefert. Auerdem verfgt das neue Nokia
770 ber 128 MB Flash-Speicher, von denen 64 MB fr Anwendungen zur
Verfgung stehen sowie 64 MB DDR-RAM als Arbeitsspeicher.    

Als Betriebssystem verwendet Nokia die Linux-Plattform Maemo. Zur
weiteren Software-Ausstattung gehren eine Internetradio-Anwendung,
ein RSS-Newsreader, ein Fotomanager sowie ein Audio- und ein
Video-Player, die nahezu alle aktuellen Formate abspielen knnen.   

Das Nokia 770 Internet Tablet ist 141 x 79 x 19 mm klein und bietet
Akku-Laufzeiten von bis zu 7 Tage im Stand-by Betrieb und bis zu 3
Stunden zum Internet-Surfen. Das neue Gert wird voraussichtlich ab
dem 3. Quartal 2005 in ausgewhlten Lndern in Nord- und Sdamerika
sowie in Europa erhltlich sein. Der Preis wurde noch nicht genannt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Nokia
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Comnet: Neue CallingCard fr Anrufe aus dem Ausland

Comnet hat mit Coco urlaub eine neue CallingCard auf den Markt
gebracht, die fr Anrufe aus dem Ausland nach Deutschland kozipiert
ist. Dabei untersttzt der Anbieter nur Anrufe aus auslndischen
Festnetzen. Gesprche aus den Telefonzellen oder vom Handy im Ausland
wren zwar mglich, jedoch knnten dafr zustzliche Kosten anfallen.
Stattdessen rt Comnet dabei dann doch zur Nutzung des
Callback-Dienstes der altbekannten Comnet KombiCard.      

Mit der neuen Karte kosten Anrufe aus vielen europischen Lndern und
aus den USA nach Deutschland 5,0 Cent/Minute bzw. 24,1 Cent fr Anrufe
in deutsche Mobilfunknetze. Insgesamt ist die Karte in 53 Lndern
nutzbar, darunter auch Australien, Bahrain, Hong Kong, Kolumbien,
Rumnien, Russland, Sdkorea und Taiwan.

Die Karte mit 25 Euro Guthaben ist fr 12 Monate gltig. Abrechnung
der Gesprche erfolgt im Minutentakt. Fr die erwhnte Nutzung von
Callback im Ausland ist jedoch eine der sogenannten Premium-Karten von
Comnet notwendig, die mit der neuen coco-Karte nicht kompatibel ist.
Das bedeutet: Wer Vorteile beider Karten nutzen will, muss auch beide
Karten erwerben.     

Weitere Neuigkeit bei Comnet: Ab 01.06.2005 wird die neue
Comnet SMS Card angeboten. Mit dieser Karte ermglicht Comnet
gnstigen SMS-Versand in deutsche und auslndische Handy-Netze.
Derzeit funktioniert das Versenden von SMS noch nur ber den
Online-Kundenportal. Mit einign Tagen Verzug soll auch der direkte
Versand vom Handy ber WAP und GPRS mglich sein. Eine SMS in deutsche
Mobilfunknetze kostet dann 6 Cent ohne Absenderkennung oder 9 Cent mit
Absenderkennung. Auch SMS-Versand ins deutsche Festnetz ist fr 23
Cent Mglich. Kurznachrichten nach sterreich und in die Schweiz
kosten jeweils 7 Cent bzw. 10 Cent (ohne bzw. mit Absenderkennung).

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=comnetCC



>> T-Mobile bietet Sidekick II mit Datenflatrate an

T-Mobile bringt ab dem 01. Juni 2005 den Sidekick II auf den
deutschen Markt. Das Erfolgs- und Trend-Handy aus den USA wird auch
bei E-Plus als Hiptop 2 angeboten. Das Mobilfunkgert besitzt eine
praktische Volltastatur und ein aufschiebbares, groformatiges
Display. Damit soll auch Internet-Nutzung unterwegs einfacher sein.
Elektronische Nachrichten erreichen den Empfnger dank E-Mail
Push-Service automatisch.      

Der Sidekick II kostet 99,95 Euro in Verbindung mit einem T-Mobile
Laufzeitvertrag im Tarif Relax 50. Zum Paket wird automatisch die neue
Daten-Option Sidekick Data fr monatlich 15 Euro zugebucht. Darin
enthalten sind neben dem E-Mail Push-Service und dem Instant Messaging
Dienst ein Inklusivvolumen von 30 Megabyte (MB) fr den mobilen
Datentransfer.     

Fr Neueinsteiger entfllt im Juni der Optionspreis in Hhe von 15
Euro. Weiteres Highlight: bis zum Jahresende wird die 30
MB-Volumenbeschrnkung aufgehoben. Das bedeutet eine unbegrenzte
Nutzung von Web und E-Mail. Ab 1. Januar 2006 gilt dann das
Inklusivvolumen von 30 MB; fr jedes weitere MB werden 1,90 Euro
berechnet.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



SONSTIGES

>> RegTP verlngert Nutzung fr T-Net vor Ort

Die Regulierungsbehrde fr Telekommunikation und Post (RegTP) hat am
heutigen Dienstag entschieden, dass bei dem Dienst T-Net vor Ort der
Deutschen Telekom AG und bei vergleichbaren Diensten anderer Anbieter
unter Missachtung des Ortsnetzbezugs genutzte Ortsnetzrufnummern erst
zum 1. Februar 2007 abgeschaltet werden mssen.    

Ursprnglich sollten diese Dienste zum 1. August 2005 abgeschaltet
werden. Die Fristverlngerung erfolgt, weil viele Kunden erst krzlich
von ihrem Anbieter ber die Anordnung der RegTP und den Termin der
Abschaltung informiert wurden. Die Kunden haben glaubhaft vorgetragen,
sich jetzt nicht mehr angemessen auf die Abschaltung vorbereiten zu
knnen. Insbesondere sei die Kndigung ihres Vertrags teilweise erst
nach dem Redaktionsschluss ihres Telefonbuchs erfolgt.

Die RegTP hatte am 6. Oktober 2004 gegenber mehreren Unternehmen, die
den geographischen Bezug von Ortsnetzrufnummern nicht beachtet haben,
verfgt, dass entsprechende Neuzuteilungen von Ortsnetzrufnummern zum
15. Oktober 2004 einzustellen sind und eine Abschaltung bereits
zugeteilter Rufnummern zum 1. August 2005 zu erfolgen habe. Diese
Frist von rund neun Monaten sollte den Unternehmen ermglichen,
zusammen mit ihren Kunden nach Lsungsmglichkeiten im gesetzlichen
Rahmen zu suchen.       

Adressat einer solchen Verfgung war auch die Deutsche Telekom AG.
Diese hat den Dienst T-Net vor Ort flchendeckend am 20. April 2005
mit einer Kndigungsfrist von drei Monaten gekndigt. Folge fr die
Kunden wre demnach, dass sie innerhalb von drei Monaten eine
Umstellung bewltigen mssten. Daher hat sich die RegTP dazu
entschlossen, den Endkunden bei der Abmilderung der Folgen ihrer
Entscheidung zu helfen. Bei T-Net vor Ort werden ankommende Anrufe
zu einem mit der T-Com vereinbarten Zielanschluss unmittelbar
weitergeleitet.        

Den Verfgungsadressaten vom Oktober 2004 ist es mit dieser
Verlngerung mglich, die Rufnummern bis zum 1. Februar 2007
geschaltet zu lassen und die Kndigungsfrist entsprechend zu
verlngern, um so den Kunden eine geordnete Umstellung zu
gewhrleisten.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=RegTP



>> Mobilfunk-Preise sollen um bis zu 30 Prozent fallen

Mobilfunkanbieter ohne eigenes Netzwerk sorgen fr Bewegung im
Mobilfunkmarkt: Um bis zu 30 Prozent knnten dank der so genannten
virtuellen Netzbetreiber die Tarife fr die Mobiltelefonie sinken, so
die Einschtzung der Unternehmensgruppe Steria Mummert Consulting.

Die Billiganbieter zwingen die groen etablierten Netzbetreiber zum
Umdenken. Derzeit glauben drei Viertel der Entscheider deutscher
Mobilfunkcarrier, die Kundschaft entscheide sich aufgrund der
Bekanntheit der Marke und des Images. Nur zwei von fnf der befragten
Fach- und Fhrungskrfte sind der Ansicht, die Kunden lassen sich vor
allem mit gnstigen Tarifen locken. In diese Lcke stoen neue
Discountanbieter wie Tchibo, die erfolgreich mit niedrigen Tarifen
Marktanteile erobern. Das ist ein Ergebnis der aktuellen Studie
TELCO Trend der Unternehmensgruppe Steria Mummert Consulting und des
Spezialisten fr Umfrage- und Beschwerdemanagement-Software Inworks.

Der Handymarkt ist nahezu gesttigt. Rund 72 Millionen Nutzer zhlen
die deutschen Mobilfunkbetreiber im Januar 2005. Die neuen, virtuellen
Netzbetreiber wie Tchibo haben jedoch mit ihren Niedrigpreiskonzepten
erhebliche Potenziale, die deutsche Mobilfunklandschaft tief greifend
zu verndern, so die Einschtzung der Unternehmensgruppe Steria
Mummert Consulting.     

Einige der neuen Anbieter setzen auf gnstige und einheitliche Preise,
andere gehen mit Spezialangeboten fr bestimmte Zielgruppen auf
Kundenfang. Gleichzeitig glauben 75 Prozent der befragten Fach- und
Fhrungskrfte bei Mobilfunkcarriern beispielsweise, Kunden wrden
aufgrund der Bekanntheit der Marke zu ihrem Unternehmen wechseln.
Immerhin noch 70 Prozent halten die Netzabdeckung fr einen
Wechselgrund. Nur 37,5 Prozent der Entscheider rechnen damit, dass
sich der Kunde aufgrund der Preise und gnstigen Tarife fr einen
anderen Anbieter entscheidet.        

Whrend die groen Mobilfunkunternehmen den Markt aus ihrer
Marktfhrerschaft beobachten und gegebenenfalls mit eigenen
Billigmarken auf den Markt kommen, stellen die kleinen Betreiber
ihre Netze gerne zur Verfgung, so wie beispielsweise o2 beim
Tchibo-Angebot oder E-Plus bei freenet. Die Netze sind schlielich
vorhanden und jeder neue Nutzer hilft, die Infrastrukturen
wirtschaftlicher zu betreiben. Andererseits – so zeigt die
Erfahrung
aus dem Ausland – fhren niedrige Preise auch zu steigender
Nutzung
der Mobiltelefone und sorgen wiederum fr mehr Umsatz.        

Diese Information basiert auf einer Einzelauswertung der aktuellen
Studie TELCO Trend der Unternehmensgruppe Steria Mummert Consulting
und des Spezialisten fr Umfrage- und Beschwerdemanagement-Software
Inworks. Vom Dezember 2004 bis Januar 2005 nahmen 124 Fach- und
Fhrungskrfte der Telekommunikationsbranche – davon 40 von
Mobilfunkcarriern – an der Umfrage teil.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> In eigener Sache: Neue Tariftabelle fr eigene Webseite

Seit Herbst letzten Jahres bietet tarif4you.de auch eine Tariftabelle
mit aktuell gnstigen Call-by-Call Tarifen fr Inlandsgesprche auch
zur Einbindung in eigene Webseite an. Es ist die selbe Tabelle wie
auf der Startseite von www.tarif4you.de und hat zudem einige anderen
Farben zu Auswahl. Aus technischen Grnden musste jetzt der Code zum
Einbinden der Tabelle in die eigene Seite leicht gendert werden.
Falls Sie diese stndlich aktualisierte Tarifbersicht auf eigenen
Internet-Seiten einsetzen, ndern Sie den Code bitte. Den neuen Code
finden Sie unter http://www.tarif4you.de/service/webmaster.php


----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 05.06.2005

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2005, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters      |
|  ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+