Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 27/2003

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de                                 Newsletter 27/2003 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                         06. Juli 2003 |
+-===================================================================-+

Willkommen zu unserem heutigen Newsletter!

Top-Themen dieser Ausgabe:
+++ Zahlreiche neue Auslandstarife +++ Gnstige Ferngesprche am
Wochenende +++ Details zum neuen AktivPlus XXL Tarif +++ Neue DSL-1500
Flatrates +++ ICQ auf dem Handy nutzen +++ und noch vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne sonnige Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - Ventelo stellt Call-by-Call ber 01801-099 ein
  - 01058 Collect: R-Gesprche zu kleinen Preisen
  - Gnstige Ferngesprche am Wochenende ab 1,4 Cent
  - Tarifnderungen bei mehreren 01058-Tchter
  - Neue Auslandstarife bei 01015, Startec und smart79
  - Erste Anbieter kndigen Preselection im Ortsnetz an
  - Callax startet Sonderaktion fr Anrufe ins Ausland
  - Neue Auslandstarife bei TeleDiscount, Teledump und Co.
  - Neue Preisliste bei Telekommunikation mit 01039
  - Deutsche Telekom: Details zu neuen AktivPlus Tarifen

INTERNET
  - Germany by Call startet neuen Internettarif Fun
  - Telefonica und DFN bieten eine DSL-1500-Flatrate an
  - freenet.de erhht Grundpreis fr DSL-1500 Flatrate
  - QSC: Surfurlaub-Aktion fr Q-DSL home2300 Zugang
  - T-Online startet eine Flatrate fr T-DSL 1500
  - NEFkom bietet jetzt SDSL-Flatrate fr Unternehmen an

MOBILFUNK
  - Vodafone: MMS- und SMS-InfoServices auch in trkisch
  - T-Mobile bietet ab 01. Juli neue Business-Tarife an
  - o2 und AOL bieten Instant Messaging frs Handy
  - Vodafone D2 fhrt neue Business-Tarife ein
  - o2 kndigt neuen xda mit integrierter Kamera an
  - Siemens Mobile stellt drei neue Handys vor
  - o2 LOOP: Guthaben jetzt per berweisung aufladen

SONSTIGES
  - Preise fr Telekommunikation im Juni fast unverndert
  - RegTP senkt Einmal-Entgelte fr letzte Meile

-----------------------------------------------------------------------


+-===================================================================-+

 Mit DSL-Highspeed ins Internet - jetzt auch ohne Kabel!

 + Wireless-LAN-Router jetzt fr nur 29,90 Euro*
 + Alternativ ein DSL-Modem von AVM fr 0,- Euro*
 + Schneller Internetzugang mit bis zu 1536 kBit/s!
 + DSL-Tarife schon ab gnstigen 6,90 Euro/Monat!
 + Weitere Top-Features, wie eigene Homepage mit .de-Domain
   E-Mail mit Virenschtuz und vieles mehr fr Sie inklusive!

 Noch kein T-DSL? Jetzt mitbestellen!
 http://go.tarif4you.de/go.php?s=1und1DSL

 Gnstige Gerte-Preise sind nur noch kurze Zeit gltig!

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> Ventelo stellt Call-by-Call ber 01801-099 ein

Die Ventelo GmbH bietet ab dem 02. Juli 2003 keine Call-by-Call
Gesprche mehr ber die 0180 1099 an. Seit Juni letzten Jahres konnte
mit der 0180 1099 per Call-by-Call damals gnstig in die nationalen
Fest- und Ortsnetze telefoniert werden.

Grundlage der verwendeten Rufnummer 01801 099 ist eine 0180-1
Servicerufnummer. Die Tarife fr diese Servicerufnummer werden vom
jeweiligen Teilnehmernetzbetreiber des Kunden, in der Regel der
Deutschen Telekom AG, festgelegt. Gesprche ber 01801 099 kosten
tglich zwischen 18 und 09 Uhr 2,5 Cent/Minute, tagsber - 4,6 Cent
pro Minute. Mit dem Start des Call- by-Call im Ortsnetz seit April
diesen Jahres ist ein Tarif von 2,5 Cent/Minute nicht mehr attraktiv,
entschied das Unternehmen und stellt den Dienst nun ein.

Ventelo bietet bereits seit August 2002 mit dem Call-by-Call Dienst
smart79 Ortsgesprche zu teilweise deutlich gnstigeren Preisen an.
Bei Ferngesprchen ist Ventelo selbst mit der Call-by-Call Vorwahl
01040 zu bestimmten Tageszeiten sehr gnstig.



>> 01058 Collect: R-Gesprche zu kleinen Preisen

Nach 01081 Telecom will auch die 01058 Telecom gnstige R-Gesprche
anbieten. Zwar hat das Unternehmen bereits mit R-Talk R-Gesprche
im Angebot, doch beim neuen Dienst sollen vor allem die Preise
deutlich gnstiger sein.

Das neue Angebot ist am 02. Juli 2003 unter dem Namen 01058 Collect
gestartet und ist unter der Rufnummer 0800 1058 erreichbar sein. Fr
den Anrufer ist das Gesprch kostenlos. Der Angerufene zahlt je nach
Ursprungsort des Anrufes folgende Preise: Bei Anrufen aus dem Festnetz
werden fr Ortsgesprche 3 Cent/Minute und fr Ferngesprche 5 Cent
pro Minute berechnet. Bei Anrufen vom Handy zahlt der Angerufene
35 Cent/Minute, genauso viel, wie bei Anrufen aus einer Telefonzelle.

Abgerechnet wird im Minutentakt ber die Rechnung der Deutschen
Telekom AG, so der Anbieter. Somit sind also auch nur Gesprche
ins Festnetz der Deutschen Telekom mglich.



>> Gnstige Ferngesprche am Wochenende ab 1,4 Cent

Call-by-Call Anbieter Surprise Telecom wird seinem Namen gerecht und
berrascht mit einem neuen gnstigen Tarif fr Inlandsgesprche am
Wochenende. Wer samstags und sonntags die Vorwahl 0190-047 vor dem
Gesprch whlt, zahlt jetzt nur noch 1,4 Cent/Minute (bisher 1,5 Cent).

Auch Phonecraft zieht nach und senkt seinen Preis fr Ferngesprche
von 1,5 auf 1,4 Cent/Minute. Die Vorwahl von Phonecraft ist 0190-087.
Danach einfach die Ortsvorwahl und Rufnummer whlen.

Das ist derzeit der gnstigste Tarif fr Ferngesprche mit Call-by-Call
ohne Anmeldung.

Beide Anbieter rechnen die Gesprche im Minutentakt ber die Rechnung
der Deutschen Telekom ab. Der aktuelle Minutenpreis wird vor jedem
Gesprch kostenlos angesagt.



>> Tarifnderungen bei mehreren 01058-Tchter

Bei einigen 01058-Resellern gibt es seit Donnerstag neue Preise fr
Call-by-Call Gesprche. So werden etwa bei Germanphone 2,0 Cent/Min
fr Orts- und Ferngesprche ber 0190-049 berechnet, im 5-Minuten-Takt.

Pennyphone ndert ebenfalls die Preise fr Gesprche ins deutsche
Festnetz und unterscheidet ab Donnerstag nicht mehr zwischen Haupt-
und Nebenzeit. Es werden rund um die Uhr 2,7 Cent/Minute fr Orts-
und Ferngesprche ber 0190-024 berechnet. Ausserdem werden bei
Gesprchen ber Pennyphone in die deutschen Mobilnetze einheitlich
18 Cent pro Minute berechnet.

Phonecraft ndert ebenfalls die Preise fr Gesprche ins deutsche
Mobilnetz. Ab dem 03.07.2003 werden rund um die Uhr 19 Cent/Min fr
Anrufe ber 0190-087 berechnet. Damit ist es vorbei mit gnstigen
14,5 Cent/Minute.

Bei Centalk werden ber 0900.50 nun 13,0 Cent/Minute fr Anrufe in
deutsche Mobilfunknetze berechnet. Bis auf Germaphone gilt bei allen
diesen Angeboten der Minutentakt. Der aktuele Minutenpreis wird vor
jedem Gesprch kostenlos angesagt.



>> Neue Auslandstarife bei 01015, Startec und smart79

Wie immer gibt es auch in dieser Woche zahlreiche neue Auslandstarife.

Zum kommenden Montag, den 7. Juli 2003, erhht 01015 Maestro Telecom
den Tarif fr Gesprche ins nationale Mobilfunknetz von 15,5 auf 16,5
Cent/Minute. Auerdem werden folgende Auslandstarife, ebenfalls zum
07.07.2003, gendert (Angaben in Cent/Min):

Australien - 3; Dnemark - 3; Dnemark (Mobil) - 16; Finnland - 3,5;
Finnland (Mobil) - 16; Griechenland (Mobil) - 20; Israel - 3,5;
Grobritannien (Mobil) - 15; Italien - 2,9; Japan - 3,5; Kuba - 105;
Jugoslawien (Mobil) - 22; Lettland - 13; Luxemburg (Mobil) - 16;
Malta - 12; Malta (Mobil) - 17; Mazedonien (Mobil) - 24,5;
Neuseeland - 3; Niederlande - 2,5; Niederlande (Mobil) - 24;
Norwegen - 2,9; sterreich (Mobil) - 18; Portugal - 3,5;
Puerto Rico - 5; Rumnien (Mobil) - 23; Schweden - 2,5;
Schweden (Mobil) - 17; Schweiz (Mobil) - 25,5; Trkei (Mobil) - 19,5.

Startec hat zum 04. Juli 2003 seine Preise fr Call-by-Call Gesprche
ber 01094 gendert. Vorwiegend wurden Preise fr Anrufe nach
Sdamerika und einige europische Moilfunknetze gesenkt, darunter:

Argentinien - 4,5; Chile - 3,9; Costa Rica - 9,0; Ecuador - 16,5;
Dnemark (Mobil) - 19,9; Dominikanische Rep. - 11,0; El Salvador - 13;
Guatemala - 18; Honduras - 32; Italien (Mobil) - 21,8; Jemen - 40;
Mexiko - 12,5; Kambodscha - 36; Kolumbien - 8,5; Kongo - 16,5;
Nepal - 33; Nicaragua - 19; Peru - 10,5; Sdafrika - 8,5;
Sdkorea (Mobil) - 9,5; Schweden (Mobil) - 21; Taiwan - 4,5;
Taiwan (Mobil) - 11; Venezuela - 10; Venezuela (Mobil) - 28.

Bei smart79 gelten neue Auslandstarife seit Samstag, den 05.07.2003.
Kunden erreichen unter anderem folgende Lnder ber die Vorwahl
0190-079 zu noch gnstigeren Preisen (in Cent/Minute):

Afghanistan - 45; Algerien - 14,1; Armenien - 13,5; Bolivien - 17,9;
Brasilien, Rio - 6,9; China - 4,5; Frankreich (Mobil) - 19,4;
Georgien - 6,6; Indien - 17,8; Iran - 9,2; Israel (Mobil) - 12,6;
Japan - 4; Jordanien - 18,8; Libanon - 15; Litauen - 11,1;
Moldau - 9,4; Namibia - 12,8; Pakistan - 28,4; Peru - 9,5; Polen - 4;
Rumnien - 13; Russland - 5,9; Russland (Mobil) - 6,2; Russland,
St. Petersburg - 3; Thailand - 10,9; Togo - 28,9; Uruguay - 19,6;
Usbekistan - 14,8; Venezuela - 10,8; Zypern - 9,6.

Alle diese Preise sind inkl. MwSt. und gelten an allen Wochentagen
rund um die Uhr. Abrechnung erfolgt im Minutentakt ber die Rechnung
der Deutschen Telekom AG.



>> Erste Anbieter kndigen Preselection im Ortsnetz an

Billig telefonieren wird jetzt noch einfacher. Denn ab dem 9. Juli 2003
soll Preselection auch fr Ortsgesprche mglich sein. Damit knnen Sie
Ihr Telefonanschluss auf einen bestimmten Anbieter voreinstellen und
damit automatisch gnstiger telefonieren, auch ohne vor jedem Gesprch
eine Call-by-Call Vorwahl whlen zu mssen.

Erste Anbieter haben bereits ihre Preise fr City-Gesprche mit
Preselection angekndigt. So will Arcor seinen Preselection-Kunden
Ortsgesprche ab 2 Cent/Minute anbieten. Voranmeldungen werden schon
entgegengenommen. Nach Unternehmensangaben haben sich bereits 350.000
Arcor-Kunden fr die Erweiterung der Preselection-Einstellung auf
Ortgesprche registrieren lassen.

Auch 01051 Telecom nimmt schon Voranmeldungen fr Preselection im
Ortsnetz an. Damit knnen Kunden mit 01051 fr 1,0 Cent/Minute im
Ortsnetz telefonieren, auch ohne jedes Mal die 01051 als Vorwahl
eintippen zu mssen.

Bei HanseNet werden Kunden in Hamburg und Umgebung voraussichtlich ab
dem 01. August 2003 mit Preselection im Ortsnetz telefonieren knnen.
Damit werden sowohl die Nah- als auch die Ortsgesprche mit 2,99 Cent
pro Minute in der Hauptzeit (8 bis 18 Uhr an Werktagen) und 1,50 Cent
pro Minute in der Nebenzeit abgerechnet. Die Voreinstellung gilt
gleichermaen fr Orts-, Nah- und Ferngesprche und setzt einen
Mindestumsatz von 4,90 Euro pro Monat voraus.

So schn es auch klingt, befrchten die Unternehmen Probleme bei der
Umschaltung der Kunden, vor allem durch die Verzgerungspolitik der
Deutschen Telekom. Die Telekom hat uns bislang eine Umstellung von
einigen Tausend Kunden pro Arbeitstag signalisiert. Das ist in
keinster Weise ausreichend, so Harald Stber, Vorstandsvorsitzender
von Arcor. Keinesfalls darf es zu einem Auftragsstau bei der
Freischaltung von Preselection-Auftrgen kommen - mit der Folge, dass
Preselection-Kunden nicht umgestellt werden knnen, meint auch der
Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V.
(VATM).



>> Callax startet Sonderaktion fr Anrufe ins Ausland

Kaum ist eine Sonderaktion vorbei, schon startet Call-by-Call Anbieter
Callax eine neue. Ab Freitag, den 04.07. knnen Telefonkunden ber die
Vorwahl 01077 zu recht gnstigen Preisen in ausgewhlte Lnder
telefonieren (Angaben in Cent/ Minute:

Brasilien - 8,9; Brasilien (Mobil) - 17,9; Indien - 18,9;
Indonesien - 9,5; Indonesien (Mobil) - 19,8; Kasachstan - 14,3;
Kasachstan (Mobil) - 19; Nepal - 40; Polen - 4,4; Rumnien - 13,7;
Russland (Festnetz und Mobil)- 6,8; Russlandm, St.Petersburg - 3,3;
Russland, Moskau - 3,3.

Alle diese Preise gelten rund um die Uhr bis zum 25.07.2003.
Die Gesprche werden im Minutentakt abgerechnet. Der aktuelle
Minutenpreis wird vor dem Gesprch kostenlos angesagt.



>> Neue Auslandstarife bei TeleDiscount, Teledump und Co.

Selbstverstndlich haben auch Call-by-Call Anibieter der TeleDiscount
Gruppe zahlreiche Preise fr Anrufe ins Ausland gendert. Meistens
haben sie auf Preissenkungen der Mitbewerber reagiert und manchmal
untereinander Spitznepltze bei einigen Lndern vertauscht. Da die
Liste der neuen Preise wieder zu lang ist, verzichten wir auf
vollstndige auflistung hier im Newsletter. Alle neuen Preise finden
Sie auf unserer Website unter News und natrlich auf unter Tarife
sowie ber den Tarifrechner auf der Startseite.



>> Neue Preisliste bei Telekommunikation mit 01039

Call-by-Call Anibeter Telekommunikation mit 01039 hat zum 05. Juli 2003
seine Preisliste komplett berarbeitet. Drei Auslandstarife fr Anrufe
ber die Vorwahl 01039 wurde auf einen Top-Preis gesenkt. Fast alle
anderen wurden dagegen krftig angehoben.

Zu neuen gnstigen Preisen gehren Frankreich mit 2,3 Cent/Minute,
Italien - 2,5 Cent/Min und die USA mit 4,2 Cent/Min. auch etwas
gnstiger sind Anrufe nach Luxemburg (4,2 Cent/Min) und Dnemark
(3,4 Cent/Min) geworden.

Bei anderen Lndern hat der Anbieter die Minutenpreise zum Teil um
das Dreifache erhht: So kosten zum Beispiel Anrufe nach Niederlande,
Belgien, Grobritannien und sterreich jetzt 9,9 Cent/Minute statt
bisher 3,3 bis 3,7 Cent. Fr Anrufe nach Spanien ber 01039 fallen
jetzt 10,5 statt 3,7 Cent/Min an, nach Griechenland - 24 statt 9,9
Cent/Min. Alle neuen Preise finden Sie in unserer Tarifbersicht oder
ber den Tarifrechner auf der Startseite.

Auch bei Anrufen ins deutsche Festnetz hat sich einiges gendert. Laut
uns zugeschickten Preisliste werden jetzt bei 01039 satte 5,9 Cent/Min
rund um die Uhr berechnet! Der Preis fr Anrufe in deutsche Mobilfunk-
netze bleibt mit 24 Cent/Minute unverndert. Gesprche ber 01039
werden im Minutentakt abgerechnet. Lediglich fr Anrufe in deutsche
Mobilfunknetze gilt die sekundengenaue Abrechnung.



>> Deutsche Telekom: Details zu neuen AktivPlus Tarifen

Vor einer Woche haben wir berichtet, die Telekom habe zwei neue
Optionstarife beantragt, darunter ein neue AktviPlus xxl. Damit
sollen Kunden neben sonntags auch samstags kostenlose Inlandsgesprche
fhren knnen. Im aktuellen Amtsblatt der Regulierungsbehrde sind nun
Einzehleiten zum neuen Tarif zu finden. So soll der monatliche
Grundpreis einheitlich bei 9,22 Euro fr analogen T-Net und T-ISDN
Anschluss liegen.

Fr alle XXL-Surfer ist allerdings folgende Bemerkung interessant: Fr
Verbindungen zu Online-Diensten (z. B. Verbindungen ins Internet)
werden nun Preise wie fr City-Verbindungen nach AktivPlus-Preisliste
berechnet, also 1,6 Cent/Minute rund um die Uhr am Wochenende. Damit
wre Gratis-Einwahl ins Internet ber offene Einwahlnummern nicht mehr
mglich. Ob die Einschrnkung auch fr bestehende XXL-Kunden gelten
wrde, falls der Antrag genehmigt wird, ist noch unklar. Sobald neue
Informationen vorliegen, werden wir Sie darber informieren.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



INTERNET


>> Germany by Call startet neuen Internettarif Fun

Der Hamburger Internetanbieter Germany by Call startete zum 01. Juli
einen neuen Internet-by-Call Einwahltarif Fun mit sekundengenauer
Abrechnung. Internetzugang mit dem neuen Tarif kostet von Montag bis
Freitag zwischen 18 und 08 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen
ganztags 1,31 Cent in der Minute. In der der restlichen Zeit fallen
2,31 pro Minute an. Eine Einwahlgebhr wird nicht erhoben. Der Zugang
erfolgt ber die Einwahlnummer 0192 58 68 mit Benutzername und
Passwort fun. Die Abrechnung erfolgt sekundengenau ber die
Rechnung der Deutschen Telekom. Ein Einzelverbindungsnachweis
wird kostnelos online auf der Webseite des Anbieters angeboten.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=germanybycall



>> Telefonica und DFN bieten eine DSL-1500-Flatrate an

Ab sofort bietet die Telefnica Deutschland GmbH zusammen mit dem
Deutschen Forschungsnetz (DFN) ber dessen Dienst WiNShuttle einen
neuen DSL-1500-Breitband-Internet-Pauschaltarif fr Personen und
Einrichtungen in Forschung und Lehre an.

Damit knnen WiNShuttle-Nutzern erstmals einen Highspeed-Internetzugang
mit einer Bandbreite von bis zu 1500 kBit/s fr Down- und 192 kBit/s
fr Uploads nutzen, der zu einem Preis von 51,50 Euro monatlich als
Flatrate angeboten wird. Auf Wunsch wird sogar eine statische
IP-Adresse bereitgestellt. Dann werden 54,75 Euro monatlich sowie
einmalig 9,25 Euro fr die Einrichtung berechnet.

Die DSL-1500 Flatrate ist ohne jede Volumenbegrenzung auch fr eine
Mehrplatznutzung zugelassen. Voraussetzung ist ein geeigneter T-DSL
Anschluss (T-DSL 1500) der Deutschen Telekom, fr den weitere
Gebhren anfallen.

Der DFN-Verein e. V. ermglicht Studenten und wissenschaftlichen
Mitarbeitern von Universitten und Hochschulen, Schlern, Lehrern,
Wissenschaftsjournalisten und Mitglieder wissenschaftlicher Verbnde
den Internetzugang ber seinen Dienst WiNShuttle und bringt
Universitten, Hochschulen, Schulen, Volkshochschulen, Bibliotheken
sowie Museen und andere kulturelle Einrichtungen ins Internet.

- DFN: http://go.tarif4you.de/go.php?a=DFN
- WiNShuttle: http://go.tarif4you.de/go.php?a=WiNShuttle



>> freenet.de erhht Grundpreis fr DSL-1500 Flatrate

Internetprovider freenet.de ndert ab sofort die Preisstruktur bei
seinen DSL-Flatrates. Ab sofort ersetzt die freenetDSL flat 768
die bisherige freenetDSL flatrate - zu dem weiterhin gleich
bleibenden Preis von Euro 28,90. Der neue Tarif ist technisch
limitiert auf die maximale bertragungsrate der T-DSL Standard-
-Anschlsse von 768 kBit/s. Bestandskunden, die bisherigen
freenet-DSL-Tarif mit einem T-DSL 1500 Anschluss nutzen, sind von
der Umstrukturierung nicht betroffen.

Der neue Tarif freenetDSL flat 1500 ist nun fr Nutzer des schnellen
T-DSL 1500 Anschlusses der Deutschen Telekom gedacht und kostet mit
48,90 Euro monatlich rund 70 Prozent mehr, als bisher, ist aber immer
noch gnstiger, als bei einigen Anderen DSL-1500-Flatrates.
Voraussetzung fr beide Tarife ist ein entsprechender T-DSL Anschluss
der Deutschen Telekom, durch den weitere Kosten entstehen.

Die deutlichen Mehrkosten durch die erhhte Nutzung bei 1.500er-
-Anschlssen werden durch die Tarifnderung nicht auf die Schultern
der 768er-Kunden gepackt, begrndet Damian Schmidt, Produktmanager
Access der freenet.de AG, die neue Struktur der freenetDSL flatrate.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=freenet
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> QSC: Surfurlaub-Aktion fr Q-DSL home2300 Zugang

Rechtzeitig zur Urlaubssaison startet die QSC AG, bundesweiter
Telekommunikationsanbieter mit eigenem DSL-Netz, die Aktion
Surfurlaub. In der Zeit vom 01. bis 31. Juli 2003 reduziert sich
bei der Bestellung des Q-DSL home2300 Volumentarifs der Grunpreis
in den ersten drei Monaten von 39 Euro auf 9,90 Euro. Dies bedeutet
eine Ersparnis von insgesamt 87,30 Euro whrend der ersten drei Monate.
Ab dem vierten Monat betrgt der monatliche Grundpreis wieder die
blichen 39 Euro.

Q-DSL home2300 bietet einen Internetzugang mit bis zu 2300 kBit/s Down-
und bis zu 256 kBit/s Uploadgeschwindigkeit. Im Angebot fr das Q-DSL
home2300 Produkt sind im Volumentarif weiterhin 1.000 MB Freivolumen
sowie das DSL-Modem whrend der Vertragslaufzeit enthalten. Darber
hinaus verbrauchtes Datenvolumen wird gem Preisliste mit hchstens
1,3 Cent pro MB abgerechnet.

Bei Q-DSL wird eine separate Kupferdoppelader benutzt, ber das ein
eigener DSL-Anschluss bereitgestellt wird. Damit bleibt Q-DSL home
Kunden die freie Wahl des Telefonanbieters erhalten. Die Aktion
Surfurlaub gilt fr den Normal- und den Studententarif fr
Vertrge mit zwlf oder 24 Monaten Laufzeit.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=QSC
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Online startet eine Flatrate fr T-DSL 1500

T-Online erweitert sein Angebot um einen pauschalen Zugangstarif fr
die Nutzung von T-DSL 1500, den besonders schnellen Internet-Anschluss
der Deutschen Telekom.

T-Online dsl flat 1500 bietet eine maximale Geschwindigkeit von bis
zu 1536 kBit/s im Downstream und von bis zu 192 kBit/s im Upstream,
ohne Zeit- und Volumenbeschrnkung. Der monatliche Pauschalpreis liegt
bei recht teuren 99,95 Euro und gilt fr Verbindungen ber einen T-DSL
1500 Anschluss der Deutschen Telekom. Bei der Einwahl ber eine analoge
oder ISDN-Leitung fllt ein Minutenentgelt von 1,59 Cent an. T-Online
Kunden knnen kostenlos den neuen Tarif wechseln.

Der Tarif darf ausdrklich auch in Verbindung mit Routern parallel an
mehreren Arbeitspltzen genutzt werden. Damit ist beispielsweise das
Anbinden kleiner Netzwerke oder privaten WLANs an das Internet mglich.
Eine gleichzeitige Mehrfachnutzung der Zugangsdaten an mehreren
Anschlssen ist dagegen nicht zulssig. Voraussetzung ist ein T-DSL
Anschluss (bis zu 768 kBits/s bzw. bis zu 1,5 Mbit/s) der Deutschen
Telekom, durch den weitere Kosten entstehen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TOnline
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> NEFkom bietet jetzt SDSL-Flatrate fr Unternehmen an

Neben klassischen Festverbindungszugngen fr Grounternehmen und
ADSL-Produkten fr Kleinunternehmen bietet der Regional-Carrier NEFkom
im Groraum Nrnberg jetzt auch SDSL-Zugnge an. Im Gegensatz zu ADSL
bietet SDSL symmetrische Bandbreiten an, das bedeutet sowohl zum
Download, als auch zum Upload steht dem Nutzer die gleiche Bandbreite
zur Verfgung.

Angeboten wird der schnelle Internetzugang zum Pauschalpreis. Die
monatlichen Kosten fr die SDSL-Flatrates reichen von 159,- Euro
(184,44 inkl. MwSt) bei einer Bandbreite von 256 kbit/s bis 590,- Euro
(684,40 inkl. MwSt) bei 2300 kbit/s.

Als Einfhrungsangebot wird bei Vertragsabschlssen bis zum 30.09.2003
der einmalige Einrichtungspreis nicht erhoben. Sonst betrgt dieser
bei einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten regulr 398 Euro
(461,68 inkl. MwSt). Die Bereitstellung, Konfiguration und
Vorortinstallation des SDSL-Routers beim Kunden ist inklusive.
Alle Preise zzgl. MwSt.

Bis Herbst 2003 soll der Ausbau des SDSL Netzes in den Gewerbegebieten
in Nrnberg, Erlangen, Frth, Zirndorf, Roth und Schwabach
abgeschlossen werden, so das Unternehmen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=NEFkom



+-===================================================================-+
                  
 1 Klingelton KOSTENLOS!

 Holen Sie sich 1 kostenlosen Klingelton auf Ihr Handy!
 ber 5.000 Tne stehen zur Auswahl!

 Jetzt registrieren!

 http://go.tarif4you.de/go.php?a=jambaT

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK


>> Vodafone: MMS- und SMS-InfoServices auch in trkisch

Vodafone D2 bietet als erster deutscher Mobilfunknetzbetreiber seine
MMS- und SMS-InfoServices auch in trkischer Sprache an. Diese Dienste
sind speziell auf in Deutschland lebende Trken und trkischstmmige
Deutsche abgestimmt, so das Unternehmen.

Dirk Hemmerden, Head of Content bei Vodafone: Die neuen InfoServices
richten sich... in erster Linie an Trken und Deutsch- Trken im Alter
zwischen 16 und 35 Jahren. Das Angebot reicht von Diensten aus den
Bereichen News, Lifestyle und Horoskope bis hin zu Nachrichten aus
Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport.

So werden etwa in der Rubrik News / Haber tglich gegen 18 Uhr
trkische und deutsche News sowie Nachrichten aus aller Welt aus
Politik, Wirtschaft und Gesellschaft angeboten. Fr Fussball-Fans gibt
es Neuigkeiten und Ergebnisse vom trkischen Fuball in der Sperligi
im UEFA-Pokal, der Champions League und in der Nationalmannschaft. Bei
Lifestyle & Szene / Elgence Dnyasi gibt es dreimal wchentlich
Klatsch und Tratsch von trkischen Promis aus Deutschland und der
Trkei sowie Trend- und Szene-Tipps mit Terminkalender. Mehr zu diesen
und weiteren Info-Channels finden Interessenten auf Vodafone-Seiten.

Die MMS- und SMS-InfoServices bietet Vodafone als Abonnement oder ber
Einzelabfrage an. die Preise liegen zwischen 39 und 69 Cent fr ein
MMS-Info-Abo, 59 - 99 Cent fr einzelne MMS-Infos, 19,8 - 39 Cent fr
SMS-Info-Abo oder einzelnen SMS-Info-Abruf. Bestellt werden knnen die
Dienste im Internet unter www.vodafone.de, Info & Entertainment /
MMS- InfoServices oder SMS-InfoServices. Die MMS-InfoServices sind
ebenfalls im Vodafone live!-Portal unter Mail & MMS, dann MMS Info
und anschlieend Trk Hayati (trkisches Leben) zu beziehen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Mobile bietet ab 01. Juli neue Business-Tarife an

Ab dem 1. Juli 2003 stehen Geschftskunden die neue Businesstarife
von T-Mobile zur Verfgung. Das neue Tarif- Angebot besteht aus zwei
Sprach- und einem Datentarif sowie aus attraktiven Minutenkontingenten
und ist damit deutlich transparenter, als bisher.

Die beiden Sprachtarife, Business Active und Business Profi sind auf
die unterschiedlichen Ansprche des Kunden zugeschnitten: So richtet
sich Business Active mit seinem Grundpreis von 7,95 Euro besonders
an Kunden, die nur wenig telefonieren. Der Business Profi dagegen
ist mit seinen gnstigeren Verbindungspreisen fr Vieltelefonierer
gedacht.

Der T-Mobile Business Data ist ein reiner Datentarif, ganz auf die
mobile Datenkommunikation via GPRS zugeschnitten. Im monatlichen
Grundpreis von 12,85 Euro ist ein Datenvolumen von fnf Megabyte
fr Datenverbindungen bereits enthalten.

Neu sind auch die gnstigen Business Budgets. Je nach Nutzungsverhalten
knnen Geschftskunden aus drei Business Budget Modellen Minutenbudgets
von jeweils 50, 100, 200 oder im Business Budget Fixed Intern auch 300
Minuten zu den Tarifen Business Active und Business Profi hinzubuchen
und so von Kostenermigungen von bis zu 45 Prozent zu profitieren,
etwa bei Handy-zu-Handy Gesprchen zwischen Mitarbeiter eines
Unternehmens oder bei Mitarbeiter-Anrufen ins Firmenfestnetz.

Alle Preisangaben sind zzgl. MwSt. Weitere Informationen zu neuen
T-Mobile Business-Tarifen erfahren Interessenten auf den Webseiten
des Unternehmens.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TMobile



>> o2 und AOL bieten Instant Messaging frs Handy

Kunden von o2 Germany knnen ab dem 1. Juli 2003 die Instant Messaging
Lsung der AOL-Tochter ICQ auch unterwegs einsetzen, teilte der
Mobilfunknetzbetreiber mit. So tauschen sie mit Freunden und Bekannten,
die gerade online sind, Nachrichten wie bei einem Chat bers Internet
direkt aus. Die Mitteilungen werden von Handy zu Handy oder auch
zwischen Handy und PC bertragen.

Zum Start des Angebots ist es mglich, die Software ICQ (I seek you)
der gleichnamigen Firma auf das Handy zu laden. Die Software ist fr
Handys S55, C55 und M50 von Siemens sowie Nokia 3650 und 7650
verfgbar. Der Kunde kann sie von wap.o2online.de in einer Java-
oder einer Symbian-Version in der Rubrik date/chat herunterladen.

Beim ersten Start von ICQ gibt sich der Kunde einen Nickname. Unter
diesem Namen ist er dann fr diejenigen sichtbar, die er in seine
Buddy-Liste eingetragen hat und die ebenfalls mit ICQ per Handy
oder PC online sind. Voraussichtlich noch im Sommer 2003 wird o2
auch den AOL Instant Messenger AIM anbieten.

Bis Ende Dezember fallen lediglich die aktuellen GPRS Standardgebhren
an: 0,05 Euro je 10 kByte bertragene Daten sowie eine Gebhr von 0,09
Euro je Nutzungstag. Es fallen nur Gebhren an, wenn Daten bertragen
werden. Denn per GPRS kann der Kunde immer online sein und ist fr die
Mitglieder seiner Buddy-Liste stets sichtbar.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Vodafone D2 fhrt neue Business-Tarife ein

Vodafone D2 fhrt am 4. August 2003 neue Business-Tarife ein, die
speziell auf den geschftlichen Mobilfunkbedarf zugeschnitten sind:
fr den Vieltelefonierer Vodafone-BusinessClassic, fr den Allround-
-Telefonierer Vodafone-BusinessActive und fr den Erreichbarkeits-
-Telefonierer Vodafone-BusinessBasic.

Unabhngig vom Tarif werden fr Geschftskunden bei Vodafone D2 vor
allem die Fixkosten gesenkt: So ist der Tarif BusinessBasic bereits
ab einem monatlichen Basispreis von 6 Euro (netto) erhltlich. Bei
BusinessActive werden bei 60/1-Takt 12 Euro (netto) monatliche
berechnet und bei BusinessClassic sind es 20 Euro (netto).
Gleichzeitig wird ein monatlicher Mindestumsatz von 5 bzw. 10 bzw.
15 Euro (netto) berechnet.

Weitere Neuheit: Jeder Business-Tarif kann auch in der sekundengenauen
Abrechnung ab Gesprchsbeginn, der so genannten 1/1-Taktung, gegen
4 Euro (netto) Aufpreis gewhlt werden. Erhalten bleiben die Wahl-
mglichkeiten der 10-Sekunden Taktung (2 Euro netto Aufpreis) sowie
die sekundengenaue Abrechnung nach der ersten Minute. Zudem sind
gnstige Ortsgesprche, also nationale Gesprche zu den Festnetz-
anschlssen des Ortes, in dessen Bereich das Gesprch beginnt, in
allen Tarifen fr gnstige 7 Cent pro Minute (netto) mglich. Anrufe
in andere nationale Festnetze kosten je nach Tarif 35, 25 oder 12
Cent/Minute (netto). Anrufe in andere Mobilfunknetze kosten, je nach
Tarif, zwischen 39 und 59 Cent pro Minute. Alle Preise sind zzgl. MwSt.

Der Wechsel in die neuen Vodafone-BusinessTarife ist kostenlos und
bietet sich bei der rein geschftlichen Nutzung des Mobiltelefons an.
Sofern Geschftskunden ihr Handy allerdings auch privat nutzen  also
z.B. am Wochenende gnstig telefonieren mchten  sind die Tarife
Vodafone-Premium und Vodafone-Classic weiterhin die erste Wahl.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone



>> o2 kndigt neuen xda mit integrierter Kamera an

o2 wird noch in diesem Jahr eine neue Version des xda anbieten. Der
xda II verfgt ber eine eingebaute Kamera und untersttzt Bluetooth
sowie optional WLAN. Darber hinaus wird o2 in Deutschland ein
Navigationssystem fr das Gert anbieten.

Der xda ist eine Kombination aus Handy und Internet-PDA, mit der
Kunden mobil telefonieren, im Internet surfen, E-Mails abfragen und
verschicken, Termine und Kontakte verwalten sowie Word- und Excel-
-Dokumente bearbeiten knnen. Der Xda II bietet die folgenden
zustzlichen Leistungsmerkmale, wie eine integrierte Digitalkamera
mit 640 x 480 Pixeln, Farbdisplay mit 64.000 Farben, umfassende
Multimedia-Messaging-Funktionen (MMS) und Erhhte Sprech- und
Standby-Zeit. Auerdem soll das Gert durch die Tri-Band-Technik
auch fr Einsatz in den USA und Asien bereits sein. Neu ist auch
der Intel Xscale 400 MHz Prozessor, der die Datenverarbeitung
beschleunigen soll. Als Betriebssystem soll Microsoft Pocket PC 2003,
Phone-Edition-Software, eingesetzt werden.

Noch in diesem Sommer wird o2 Germany das Navigationssystem xda NavKit
anbieten. Es umfasst einen GPS-Empfnger, eine CD-ROM sowie 12 Monate
unbeschrnkte Navigation in Deutschland ohne zustzliche Kosten. Ein
Server im o2-Netzwerk, der auf aktuelle Verkehrsinformationen zugreift,
findet den schnellsten Weg. Da die Plne auf diesem Server automatisch
aktualisiert werden, muss der Kunde sich nicht um Updates seiner
Routen-Software kmmern.

Zur Zeit kostet der xda in Verbindung mit einem 24-Monatsvertrag
499 Euro und ist in o2 Shops sowie im Fachhandel erhltlich. Der
Preis fr den xda II steht noch nicht fest. Es soll in Deutschland,
Grobritannien und Irland voraussichtlich noch vor Weihnachten
erhltlich sein.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2



>> Siemens Mobile stellt drei neue Handys vor

Siemens Mobile hat am Donnerstag drei neue Handys vorgestellt. Die
neuen Kamera-Handys MC60 und C60 sind fr den europischen und zum
Teil asiatischen Markt gedacht. Der neue Einsteigerhandy A52 soll
vorwiegend in Osteuropa vermarktet werden.

Das MC60 ein Handy fr Leute, die unterwegs nicht auf vielseitige
mobile Kommunkation verzichten wollen, und besitzt eine integrierte
Kamera. Damit kann das 88 Gram leichtes Gert Fotos mit bis zu 352x288
Pixel Auflsung machen. Diese werden dann auf einem 101x80 Pixel
groen Display mit bis zu 4096 Farben dargestellt. Bildnachrichten
lassen sich mit einem Editor bearbeiten, im 1 MB internen Speicher
ablegen oder per MMS an Freunde verschicken. Der Speicher wird auch
fr Adressbuch, und als EMS-/SMS-Speicher verwendet. Das Aussehen lsst
sich durch austauschbare Ober- und Unterschalen verndern. Zu weiteren
Funktionen des Tri-Band-Handys gehren Java-Untersttzung, 16-stimmige
polyphone Klingeltne, PC-Synchronisation und ein Organizer. GPRS und
ein WAP 1.2.1 und ein integrierter Modem sorgen fr mobile Daten-
kommunkation. Das MC60 soll Ende des Jahres auf den Markt kommen.

Das neue C60 ist ein Tri-Band-Handy mit GRPS-Untersttzung und der
Mglichkeit, mit einer aufsteckbaren Kamera mit Blitz Fotos zu machen
und per MMS zu versenden. Es ist fr Nutzer gedacht, die mehr auf
traditionelles Aussehen setzen und moderne Technik nutzen wollen. Das
Display von C60 ist mit 101x80 Pixel etwas kleiner, als bei MC60, kann
aber auch bis zu 4096 Farben auf 5 Zeilen darstellen. Graphische Men-
fhrung mit farbigen Icons soll die Nutzung erleichtern. 16-stimmige
Tne sorgen fr besseren Klang. Das nur 23 mm schmale Handy wird im
September 2003 in den Farben Himmelsblau, Petrol und Grau ausgeliefert.

Das Einsteiger-Handy A52 sieht seinen Vorgngen A50 und A55 sehr
hnlich aus und bietet alle Grundfunktionen fr mobiles Telefonieren.
Selbstverstndlich knnen auch SMS oder Bilder und Tne mit EMS
versendet werden. Im Telefonbuch des A52 knnen bis zu 50 Nummern
abgespeichert werden. Dieses untersttzt auch die Siemens-typische
Calling-Faces Funktion. Weiterhin gehren Spiele, Taschnerechner
und Wecker zum Funktionsumfang. Das Dual-Band-Handy wiegt nur 84 Gram.
Austauschbare Oberschalen sollen fr individuelles Aussehen sorgen.

Bei allen drei Gerten legt Siemens ein Li-Ion Akku bei, das bis zu
250 Stunden im Stand-by Modus aushalten und Gesprchszeiten von bis
zu 300 Minuten bieten soll.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=ICMobile



>> o2 LOOP: Guthaben jetzt per berweisung aufladen

Ab sofort knnen Prepaid-Kunden des Mobilfunknetzbetreibers o2 ihr
Guthaben auch per Bank-berweisung aufladen. Daneben besteht weiterhin
die Auflade-Mglichkeit mit der LOOP-up-Karte.

Zum Aufladen seines Guthabens sendet der Kunde einfach eine kostenlose
SMS an die Nummer 56656. Als Antwort erhlt er eine Kurznachricht, die
ber die Bankverbindung von o2 und den individuellen Verwendungszweck
informiert. Der Kunde berweist einen beliebigen Betrag auf das
angegebene Konto und gibt dabei den mitgeteilten Verwendungszweck an.
Sobald der Geldbetrag aufgeladen ist und zur Verfgung steht, erhlt
er eine SMS zur Besttigung.

Kunden, die ihr LOOP-Guthaben in regelmigen Abstnden aufladen
wollen, knnen dazu auch einen Dauerauftrag einrichten. Dieser
Service ist zum Beispiel interessant fr Eltern, die ihren Kindern
monatlich einen bestimmten Betrag zum Telefonieren zur Verfgung
stellen mchten.



+-===================================================================-+

 Schluss mit den teuren Handygesprchen!
 Nutzen Sie ab sofort die gnstigen Comnet Calling Cards
 und telefonieren Sie bei jedem Telefonat im In- und Ausland
 bis zu 80% gnstiger! (Empfohlen von der Zeitschrift CAPITAL)
 
 Hier klicken und sparen...

 http://go.tarif4you.de/go.php?p=comnetCC

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



SONSTIGES

>> Preise fr Telekommunikation im Juni fast unverndert

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lagen die Preise fr
Telekommunikationsdienstleistungen aus Sicht der privaten Haushalte
im Juni 2003 im Vergleich zum Juni 2002 um 0,1% hher. Gegenber dem
Vormonat ist der Gesamtindex unverndert geblieben.

Der Preisindex fr Telefondienstleistungen im Festnetz lag im Juni 2003
um 0,5% ber dem Vorjahresniveau. Anschluss- und Grundgebhren erhhten
sich um 1,8%. Ortsgesprche (- 1,1%) und Auslandsgesprche (- 1,3%
waren gnstiger als im Vorjahr. Dagegen verteuerten sich Gesprche vom
Festnetz in die Mobilfunknetze und Inlandsferngesprche um 0,1% bzw.
0,4%. Gegenber dem Vormonat blieben die Preise fr das Telefonieren
im Festnetz stabil.

Die Preise fr das Mobiltelefonieren lagen im Juni 2003 um 0,8% unter
dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats. Gegenber dem Vormonat
stiegen die Preise leicht um 0,1%.

Die Internet-Nutzung verbilligte sich im Juni 2003 gegenber Juni 2002
um 1,3%. Im Vormonatsvergleich sanken die Preise um 0,3%.



>> RegTP senkt Einmal-Entgelte fr letzte Meile

Der Prsident der Regulierungsbehrde fr Telekommunikation und Post
(RegTP), Matthias Kurth, hat am Montag die neuen Bereitstellungs- und
Kndigungsentgelte fr den Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung, der
letzten Meile, ab dem 01. Juli 2003 bekannt gegeben.

Fr die hufigste Variante, die einfache bernahme einer Kupfer-
doppelader ohne Schaltarbeiten beim Endkunden, ist ein Bereit-
stellungsentgelt in Hhe von 56,60 Euro genehmigt worden. Dieser Preis
liegt knapp 20% unter dem bisher genehmigten Entgelt und sogar 23,5%
unter dem Entgelt, das die Deutsche Telekom AG (DTAG) beantragt hatte.

Auch die Kndigungsentgelte haben sich gegenber den alten Tarifen
verringert. Fr die Kndigung der einfachen Kupferdoppelader Zweidraht
in dem Fall, dass der Kunde gleichzeitig zu einem anderen Wettbewerber
wechselt oder zur DTAG zurckkehrt, mssen die Wettbewerber knftig 10%
weniger zahlen, nmlich 31,21 Euro statt bisher 34,94 Euro. Erfolgt
kein gleichzeitiger Wechsel, verringert sich das Kndigungsentgelt um
7,15% von 50,71 Euro auf einmalig 47,09 Euro.

Die Preissenkungen waren in erster Linie deshalb mglich, weil nach
erfolgter Einfhrung einer elektronischen Auftragsbearbeitung zwischen
der Deutschen Telekom und den Wettbewerbsunternehmen nunmehr noch
effizientere Arbeitsablufe bei den Arbeitsschritten fr die
Bereitstellung bzw. Rckgabe einer Teilnehmeranschlussleitung
bercksichtigt werden konnte.

Die Entscheidung ist sicherlich ein Schritt auf dem Wege zu fairen 
Preisen im Markt, aber der Schritt ist zu klein, kritisiert Jrgen
Grtzner, Geschftsfhrer des VATM. Um den Wettbewerb zu strken,
htte die Absenkung der Einmalentgelte jedoch wesentlich deutlicher
ausfallen mssen, meint auch Rainer Lddemann, Geschftsfhrer des
Bundesverbandes der regionalen und lokalen Telekommunikations-
gesellschaften (BREKO).

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 13.07.2003

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
|                      mailto:info@tarif4you.de                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 2003, tarif4you.de , Dsseldorf                      |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+