Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 31/2005

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de Newsletter 31/2005 |
| Ihr persnlicher Tarifberater07. August 2005 |
+-===================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseren Newsletters!

In der vergangenen Woche haben mehrere Call-by-Call ihre Preise fr
Anrufe ins deutsche Festnetz gendert. Es gab sowohl viele Preis-
erhhungen als auch einige attraktive Preissenkungen fr Orts- und
Ferngesprche. Mehr dazu lesen Sie in diesem Newsletter.

Auerdem in dieser Ausgabe:
+++ Keine Grundgebhr fr neue EWE TEL Kunden +++ Freiminuten fr
Internet-Telefonie bei T-Online +++ Neuer Prepaid-Tarif bei T-Mobile
+++ und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - Viele neue Preise fr Anrufe ins deutsche Festnetz
  - Neue Call-by-Call Auslandstarife bei 01081 und 01071
  - EWE TEL: Drei Monate kein Grundpreis fr Neukunden
  - 01086: Gnstige Anrufe in deutsche Mobilfunknetze
  - callandoFON: Sommer-Aktions-Sparwoche - die siebte
  - 01038: Inlandsgesprche am Wochenende wieder teuer
  - Ventelo startet Tarifaktion fr Inlandsferngesprche

INTERNET
  - T-Online: Inklusivminuten fr Internet-Telefonie
  - 1click2surf senkt Preise in express-Aktionstarifen
  - 1&1 senkt Einrichtungsgebhr fr DSL-1024 Anschluss

MOBILFUNK
  - T-Mobile startet Prepaid-Tarif mit Einheitspreisen
  - simyo: Guthabenaufladung auf Wunsch automatisch
  - Vodafone bringt UMTS-Handy von Toshiba nach Europa
  - o2: Neue Nur-Karte-Tarife mit halben Grundkosten

SONSTIGES
  - Statistik: TK-Preise im Juli 2005 leicht teurer
  - Siemens gliedert Gigaset-Produktreihe aus
  - Einmalentgelte fr TAL und Line-Sharing gesenkt

-----------------------------------------------------------------------



+-===================================================================-+

 Keine komplizierten Tarife - Ganz Einfach:
 Die Handy-Flatrate von BASE!
 http://go.tarif4you.de/go.php?p=base

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> Viele neue Preise fr Anrufe ins deutsche Festnetz

Gleich mehrere Call-by-Call Anbieter haben zum Monatsanfang neue
Minutenpreise fr Anrufe ins deutsche Festnetz angekndigt. Wir haben
die nderungen der letzten Woche hier fr Sie zusammengestellt.

01071 Telecom berechnet jetzt rund um die Uhr 2,1 Cent/Minute fr
Ferngesprche ins deutsche Festnetz. Dieser Preis gilt allerdings nur
fr Anrufe zu Anschlssen der Deutschen Telekom / T-Com. Bei Anrufen
zu Anschlssen alternativer Stadtnetzbetreiber berechnet der Anbieter
3,8 Cent/Minute rund um die Uhr. 

Bei 01015 Maestro Telecom werden Montags bis Freitags 2,2 Cent/Minute
und Samstags und Sonntags 2,6 Cent/Minute jeweils rund um die Uhr fr
Anrufe ins deutsche Festnetz fllig.  

01035 Telecom berechnet seit Dienstag tglich von 10 bis 21 Uhr
1,0 Cent/Minute und von 21 bis 10 Uhr 1,6 Cent/Minute fr
Festnetzgesprche.  

Weitere nderung betrifft den Call-by-Call Anbieter 01026 Telecom.
ber seine Vorwahl (01026) werden fr Ferngesprche ins deutsche
Festnetz von 10 bis 20 Uhr 1,7 Cent/Minute und von 20 bis 10 Uhr 0,9
Cent/Minute berechnet.   


Auch mehrere Call-by-Call Anbieter aus dem Hause Callax/01058 haben
fr Mittwoch, den 03.08.2005, neue Minutenpreise fr Anrufe ins
deutsche Festnetz angekndigt. Berechnet werden jetzt einheitliche
Preise rund um die Uhr, die allerdings teilweise viel teurer sind,
als bisher.

Bei 01030 werden jetzt wglich rund um die Uhr 2,4 Cent/Minute fr
Ferngesprche ins deutsche Festnetz fllig. Gleicher Minutenpreis wird
auch bei Fonfux ber die Vorwahl 0190-037 berechnet. ber die Vorwahl
01029 werden jetzt rund um die Uhr 2,5 Cent/Minute berechnet.   

Bei Callax selbst werden zu verschiedenen Zeiten unterschiedliche
Preise berechnet: Werktags von 11 bis 17 Uhr sind es dann 1,9 Cent/Min
und von 17 bis 18 Uhr - 1,0 Cent/Minute. Am Wochenende werden von 12
bis 24 Uhr 1,3 Cent/Minute berechnet. In der brigen Zeit fallen 2,6
Cent/Minute an. 


Alle genannten Anbieter rechnen Anrufe ins Festnetz im Minutentakt ab.
Der aktuelle Minutenpreis wird vor jedem Gesprch kostenlos angesagt.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Neue Call-by-Call Auslandstarife bei 01081 und 01071

Call-by-Call Anbieter 01081 Telecom AG und 01071 Telecom GmbH nderten
zum Mittwoch, den 03. August 2005, einige Tarife fr Anrufe ins
Ausland. Hier sind die aktuellen Preisnderungen (Preise in
Cent/Minute):   

01081:
sterreich (Festnetz) - 1,6; Rumnien (Festnetz) - 5;
Spanien (Festnetz) - 1,4; USA (Festnetz + Mobilfunk) - 1,4.

01071:
Brasilien (Festnetz) - 2,5; Rumnien (Festnetz) - 8;
Spanien (Festnetz) - 2,2; Thailand (Mobil) - 6; Ungarn (Festnetz) - 2;
USA (Festnetz + Mobilfunk) - 2.

Alle genannten Preis egelten an allen Wochentagen rund um die Uhr und
werden im Minutentakt abgerechnet.



>> EWE TEL: Drei Monate kein Grundpreis fr Neukunden

Der regionale Anbieter EWE TEL wirbt im August fr neue
Telefon-Kunden: Wer bis zum 31. August 2005 einen Telefonanschluss bei
EWE TEL beantragt bzw. zu EWE TEL wechselt, zahlt drei Monate keine
Grundgebhr. Auf diese Weise lsst sich ein Vierteljahr der monatliche
Grundpreis beispielsweise fr den ISDN-Mehrgerteanschluss in Hhe von
24,90 Euro sparen. Die Aktion gilt auch fr Anschlsse der Marke
nordCom, luft hier allerdings nur bis zum 14.08.2005.      

Der Clou bei EWE TEL ist der Hallo-Nachbar-Tarif, der bereits im
monatlichen Grundpreis enthalten ist. Wer diesen Tarif whlt, kann mit
anderen EWE TEL-Kunden rund um die Uhr fr 0 Cent telefonieren. Alle
anderen Verbindungen ins deutsche Festnetz kosten 3 Cent/Minute -
ebenfalls rund um die Uhr. Anrufe in deutsche Mobilfunknetze kosten ab
23,5 Cent pro Minute. Call-by-Call Nutzung ist an EWE TEL Anschkssen
nicht mglich.      

EWE TEL bietet Telefonanschlsse und DSL-Zugang in ber 250 Ortsnetzen
in Niedersachsen, Bremen oder Brandenburg.

- EWE TEL: http://go.tarif4you.de/go.php?a=EWETEL
- nordCOM: http://go.tarif4you.de/go.php?a=nordCom
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01086: Gnstige Anrufe in deutsche Mobilfunknetze

Marburger Telekommunikationsanbieter OneTel senkte zum Donnerstag, den
04.08.2005, den Minutenpreis fr Anrufe in deutsche Mobilfunknetze. Es
werden jetzt rund um die Uhr einheitlich 14,8 Cent/Minute fr Arnufe
aus dem Festnetz in alle deutsche Handy-Netze berechnet. Das ist
derzeit einer der gnstigsten Minutenpreise fr Anrufe zu Handys im
Call-by-Call Verfahren ohne Anmeldung.     

Gnstiger wird auch das Telefonieren zwischen 20 und 21 Uhr im
Ortnetz. Knftig werden zu dieser Zeit nur noch 0,7 Cent pro Minute
berechnet. Dieser Minutenpreis gilt in der gleichen Zeitspanne auch
fr deutschlandweite Call-by-Call Festnetztelefonate. Der gleiche
Minutenpreis gilt auch weiterhin von 00 bis 08 Uhr fr Orts- und
Ferngesprche mit der Call-by-Call Vorwahl 01086 von OneTel.     

Die neuen Minutenpreise gelten ab dem 04. August 2005.
Die Abrechnung erfolgt jeweils im Minutentakt.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> callandoFON: Sommer-Aktions-Sparwoche - die siebte

Die Sommer-Aktions-Sparwochen bei 01075 callandoFON gehen in
die 7. Runde. Zu Freitag, den 05.08.2005 werden wieder die Preise
fr zehn Auslandsdestinationen fr eine Woche gendert:

Martinique (Festnetz) - 6,29
Norwegen (Festnetz) - 1,79
Polen (Festnetz) - 2,10
Sierra Leone (Festnetz) - 18,49
Slowenien (Festnetz) - 3,39
St. Lucia (Festnetz) - 17,49
Sudan (Festnetz) - 16,39
Taiwan (Festnetz) - 1,89
Venezuela (Festnetz) - 2,79
Vietnam (Festnetz) - 16,49

Des weiteren werden folgende Auslandsdestinationen zu Freitag, den
05.08.2005 dauerhaft gendert:
Benin - 8,79; Botswana - 10,59; Jamaika - 6,89; Kambodscha - 17,49;
Malediven - 17,99; Peru Lima - 4,29; Schweden - 3,99; Spanien - 3,99.

Alle Gesprche ber die 01075 werden im Minutentakt ber die Rechnung
der T-Com abgerechnet.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01038: Inlandsgesprche am Wochenende wieder teuer

Call-by-Call Anbieter 01038 dreht wieder an der Preisschraube fr
Orts- und Ferngesprche am Wochenende - leider wieder nach oben. Ab
diesem Wochenende berechnet der Anbieter nmlich wieder teure 3,88
Cent/Minute Samstags und Sonntags rund um die Uhr fr Orts- und
Ferngespche ins deutsche Festnetz ber die Vorwahl 01038.    

Weiterhin werden fr Ferngesprche werktags von 09 bis 18 Uhr
ebenfalls teure 3,88 Cent/Minute berechnet. Diese nderung gilt
bereits ab Freitag, den 05.08.2005. Abrechnung der Gesprche erfolgt
im Minutentakt. Eine Tarifansage vor dem Gesprch bietet 01038 leider
nicht an.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Ventelo startet Tarifaktion fr Inlandsferngesprche

Ventelo kndigt fr Samstag, den 06.08.2005, eine neue Tarifaktion an.
Nationale Gesprche ber die Call-by-Call Vorwahl 01040 kosten dann
tglich von 21 bis 08 Uhr sowie am Wochenende und bundeseinheitlichen
Feiertagen rund um die Uhr 0,89 Cent/Minute. Dieses Tarifangebot gilt
vom 06.08. bis 12.08.2005 einschlielich. Danach werden zu genannten
Zeiten wieder 4,1 Cent/Minute berechnet. Die Abrechnung erfolgt im
Minutentakt.      



INTERNET

>> T-Online: Inklusivminuten fr Internet-Telefonie

T-Online Kunden telefonieren ab sofort in ausgewhlten
DSL-Zugangstarifen ohne weitere Kosten bis zu 400 Minuten im Monat
ins deutsche Festnetz. Der Provider bietet jetzt seinen DSL-Kunden
Inklusivpakete mit Freiminuten fr Internet-Telefonie an.   

Fr Nutzer der Tarife dsl volume zu 9,95 Euro pro Monat und dsl
flat classic zu 14,95 Euro pro Monat sind automatisch 120 Freiminuten
fr DSL-Telefonate inklusive. Der Tarif dsl flat max zu 29,95 Euro
pro Monat beinhaltet monatlich 400 Freiminuten fr Internet-Telefonate
(Voice over IP, VoIP).    

Fr Gesprche, die ber das jeweilige Inklusivkontingent hinausgehen,
werden 2,9 Cent pro Minute ins deutsche Festnetz sowie 22 Cent pro
Minute fr Anrufe in alle deutschen Mobilfunknetze berechnet.
Internationale Gesprche starten ab 4,9 Cent pro Minute. Telefonate
zwischen T-Online Kunden via VoIP sind kostenfrei. Inklusivminuten,
die nicht innerhalb des Abrechnungszeitraums genutzt werden,
verfallen. zu beachten ist, dass beim Volumentarif das Freivolumen
auch fr Telefonie verbraucht wird.       

Die zustzlichen Minutenpakete werden ab August bei allen Bestands-
und Neukunden von genannten T-Online DSL-Tarifen automatisch
bercksichtigt. Um T-Online DSL-Telefonie und damit auch die
Inklusivminuten nutzen zu knnen, ist eine einmalige Freischaltung der
Anwendung unter www.t-online.de/dsl-telefonie erforderlich. Mit der
Anmeldung zu DSL-Telefonie erhlt der Kunde automatisch eine T-Online
Rufnummer mit der Vorwahl 032. ber diese Rufnummer sind
DSL-Telefonierer knftig aus allen Netzen erreichbar.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TOnline
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 1click2surf senkt Preise in express-Aktionstarifen

Der Hamburger Internet-Provider 1click2surf hat zum Mittwoch,
den 03.08.2005, nderungen in der Tarifstruktur der aktuelle
express-Aktionstarife bekanntgegeben. Die express-Tarife fr
den Schmalband-Internetzugang bieten weiterhin sowohl werktags als
auch am Wochenende gnstige Tarife in ausgewhlten Zeitfenstern.
Zudem werden in allen Tarifen die Minutenpreise leicht gesenkt.

Hier sind die neuen Tarife im Einzelnen:
express 1: Am Wochenende und an bundeseinheitlichen Feiertagen
werden von 12 bis 16 Uhr 0,49 Cent/Minute und von 20 bis 08 Uhr
0,53 Cent/Minute berechnet. Einwahlgebhr fllt in diesem Tarif
nicht an. Einwahlnummer ist 0192 669 00 00.

express 2: Am Wochenende und an bundeseinheitlichen Feiertagen
werden von 12 bis 16 Uhr 0,06 Cent/Minute und von 20 bis 08 Uhr
0,36 Cent/Minute berechnet. Zustzlich fllt eine Einwahlgebhr
von 9,46 Cent an. Die Einwahlnummer ist 0192 669 00 01.

express 3: Montags bis Freitags werden von 05 bis 08 Uhr
0,49 Cent/Min und von 20 bis 23 Uhr 0,46 Cent/Min berechnet, ohne
Einwahlgebhr. Die Einwahlnummer fr diesen Tarif ist 0192 669 00 02.

express 4: Am Wochenende und an bundeseinheitlichen Feiertagen
werden von 08 bis 12 Uhr 0,49 Cent/Minute und von 16 bis 20 Uhr
0,45 Cent/Minute berechnet, ohne Einwahlgebhr. Die Einwahlnummer
ist 0192 669 00 03.

express 5: Montags bis Freitags von 05 bis 08 Uhr werden
0,05 Cent/Minute und von 20 bis 23 Uhr 0,07 Cent/Minute berechnet.
Zustzlich werden 9,39 Cent pro Einwahl fllig. Die Einwahlnummer
fr diesen Tarif ist 0192 669 00 04.

express 6: Am Wochenende und an bundeseinheitlichen Feiertagen
werden von 08 bis 12 Uhr 0,05 Cent/Minute und von 16 bis 20 Uhr
0,06 Cent/Minute berechnet. Zustzlich fllt eine Einwahlgebhr von
9,38 Cent an. Die Einwahlnummer ist 0192 669 00 05.

Auerhalb der genannten Zeitfenster werden die Verbindungen mit
jeweils 2,99 Cent/Minute berechnet. Benutzername und Kennwort sind in
allen Tarifen frei whlbar. Die Abrechnung erfolgt in allen Tarifen
ber die Telefonrechnung der Deutschen Telekom AG im Minutentakt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=1click2surf
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 1&1 senkt Einrichtungsgebhr fr DSL-1024 Anschluss

Zum Montag, den 08.08.2005, hat die 1&1 Internet AG eine Senkung der
Bereitstellungsgebhr fr den 1&1 DSL 1.024-Netzanschluss angekndigt.
Der kleinste der angebotenten Anschlsse kostet knftig in Kombination
mit der 1&1 Deutschland-Flat einmalig 49,95 Euro statt bisher
69,95 Euro, so das Unternehmen in einer Mitteilung.

Damit kostet der 1&1 DSL 1024 fr alle Kunden - egal ob mit City- oder
Deutschland-Flat - einheitlich 49,95 Euro. Der 1&1 DSL 2.048 Anschluss
kostet weiterhin einmalig 29,95 Euro. Zu beachten ist, dass dieser
Einrichtungspreis einmalig sowohl fr DSL-Neukunden als auch fr
DSL-Wechlser gilt, auch wenn sie schon einen T-DSL Anschluss der T-Com
haben und zu 1&1 wechseln wollen. Nur der bis zu 6.016 kBit/s schnelle
Anschluss wird ohne Einrichtungsgebhr bereitgestellt.

1&1 bietet in ausgewhlten Stdten eine DSL-City-Flatrate fr
6,99 Euro/Monat und sonst eine sogenannte Deutschland-Flatrate fr
9,99 Euro an. zustzlich wird Internet-Telefonie und auf Wunsch auch
eine Telefonie-Flatrate ins deutsche Festentz angeboten. Voraussetzung
ist ein 1&1 DSL Anschluss, der als Resale Anschluss auf der T-DSL
Technik der Deutschen Telekom basiert.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=1und1
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



MOBILFUNK

>> T-Mobile startet Prepaid-Tarif mit Einheitspreisen

Mit dem neuen Tarif Xtra Click&Go startet T-Mobile ein
Prepaid-Angebot mit einheitlichen Minutenpreisen rund um die Uhr.
Der neue Tarif wird nur im Internet vertrieben und ist damit das
erste Discount-Angebot von T-Mobile.

Mit dem neuen Prepaid-Tarif telefonieren Kunden fr 15 Cent/Minute
rund um die Uhr zu anderen T-Mobile Anschlssen. Das Verschicken einer
SMS in alle Netze ist ebenfalls zu einem Preis von 15 Cent zu haben.
Anrufe in andere Mobilfunknetze und ins deutsche Festnetz kosten rund
um die Uhr 30 Cent. Abrechnung erfolgt im 60/1-Takt. Mobilboxabfragen
sind mit dem neuen SIM only-Tarif im Inland kostenlos.     

T-Mobile bietet Xtra Click&Go exklusiv per Internet ber
www.t-mobile.de/xtra-clickandgo an. Der Bereitstellungspreis der
XtraCard frs Handy betrgt 19,95 Euro. Er enthlt bereits ein
Startguthaben von zehn Euro. Die Bezahlung erfolgt ber Kreditkarte
oder per Nachnahme. Ihr Prepaid-Guthaben knnen Xtra Click&Go Kunden
zum Beispiel komfortabel ber das Internet wahlweise um 15, 30 oder 50
Euro erhhen, unter anderem hier. Auerdem sind Aufladungen ber das
elektronische Aufladeverfahren Cash&Go unter anderem an Tankstellen,
Bankautomaten und in T-Punkten mglich.        

Eine Verpflichtung zur monatlichen Mindestnutzung besteht laut
T-Mobile nicht. Das aufgeladene Guthaben bleibt allerdings nur
fr 92 Tagen gltig. Danach bleibt der Kunde noch fr weitere 92 Tage
erreichbar. Eventuelles Restguthaben wird im Rahmen einer neuen
Aufladung whrend dieser 184 Tage reaktiviert und kann abtelefoniert
werden. Erfolgt in dieser Zeit keine Aufladung, verfllt das Guthaben
komplett. Bei einer Mindestaufladung von 15 Euro und nur 92 Tage Zeit,
um diese abzutelefonieren, besteht jedoch de-facto ein Mindestumsatz
von 5 Euro im Monat. Ob das bei einem Prepaid-Tarif hinnehmbar ist,
muss jeder selbst entscheiden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=XtraClickAndGo
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> simyo: Guthabenaufladung auf Wunsch automatisch

Der Mobilfunk-Discounter simyo fhrt jetzt eine automatische
Guthabenaufladung ein. Musste der Kunde bisher, wie bei Prepaid
Angeboten blich, selbst Sorge dafr tragen, dass sein Guthaben stets
aufgeladen ist, kann dies nun auf Wunsch auch automatisch erfolgen.
Damit sorgt simyo nach eigenen Angaben fr mehr Komfort beim mobieln
Telefonieren mit der Prepaid-Karte.     

simyo-Kunden knnen jetzt online unter www.simyo.de zwischen zwei
Mglichkeiten whlen: Automatische Aufladung zum jeweils 2. eines
jeden Kalendermonats oder automatische Aufladung bei Unterschreitung
eines zuvor festgelegten Mindest-Guthabenbetrages. Die Hhe der
automatischen Aufladung legt der Kunde jederzeit selbst fest. Dieser
Service ist kostenfrei und ohne jegliche langfristige Verpflichtung.
Das heit jederzeit vernderbar oder abschaltbar, so simyo.      

simyo bietet einen Prepaid-Tarif mit einheitlich 19 Cent/Minute rund
um die Uhr in alle deutsche Netze an. Es fallen keine Grundgebhr und
kein Mindestumsatz an. Angeboten wird nur die Prepaid-Karte ohne
Handy, die im Starterpaket fr 19,95 Euro bereits 10 Euro
Startguthaben enthlt.

-  http://go.tarif4you.de/go.php?p=simyo
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Vodafone bringt UMTS-Handy von Toshiba nach Europa

Die Toshiba Mobile Communications Division stellt in einer exklusiven
Vertriebspartnerschaft mit Vodafone ihr erstes UMTS-Handy fr den
europischen Markt vor. Bei dem TS 921 handelt es sich um ein
Handy-Modell mit umfangreichen Imaging-Funktionen und einem
TV-Anschluss. Das UMTS-Handy von Toshiba ist ab Anfang August 2005
in Verbindung mit einem Tarif Vodafone UMTS MinutenPaket Plus fr
ab 59,50 Euro erhltlich.

Das neue Handy ist fr Multimedia-Dienste im UMTS-Netz von Vodafone
live! optimiert. So lassen sich durch die MobileTV-Angebote
beispielsweise Nachrichtensendungen, Comedy-Clips oder aktuelle
Fuball-Highlights ansehen. Angezeigt werden Inhalte auf einem groen
Display.    

Fr Foto-Fans bietet das TS eine 1,92-Megapixel-Kamera sowie
integrierten Blitzlicht und die Autofokusfunktion. Auch Videos kann
das Handy aufnehmen und ber einen externen TV-Anschluss auf einem
Fernseher anzeigen. Kurze Videos knnen zudem als MPEG4-Dateien
aufgezeichnet und ber das UMTS-Netz von Vodafone versendet werden.

Zudem lassen sich via Infrarot und Bluetooth weitere Gerte – zum
Beispiel entsprechende Headsets oder Notebooks – an das TS 921
anschlieen. Auch Videotelefonate sind durch die zweite und den
intelligenten Schwenkmechanismus des Displays ber das Vodafone
live!-Portal problemlos mglich.    

Als GSM-Triband-Handy ist das TS 921 in fast allen Lndern der Welt
nutzbar. Der Akku erlaubt laut Vodafone Sprechzeiten von bis zu 320
Minuten sowie einen Standby-Betrieb von 270 Stunden. Das TS 921 ist ab
Anfang August bei Vodafone erhltlich. Der Preis richtet sich nach dem
gewhlten MinutenPaket: Mit Vodafone UMTS MinutenPaket Plus 50 kostet
es 129,50 Euro mit UMTS MinutenPaket Plus 100 - 99,50 Euro und mit
UMTS MinutenPaketPlus 200 oder 500 - 59,50 Euro.

- Vodafone: http://go.tarif4yo.de/go.php?s=Vodafone
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> o2: Neue Nur-Karte-Tarife mit halben Grundkosten

o2 Germany bietet ab August 2005 neue Nur-Karte Tarife fr
Vertragskunden an. Nutzer, die bereits ein Handy haben und bei
Vertragsabschluss nur eine o2 SIM-Karte nehmen, sparen bei den
o2 Active-Card-Tarifen 12 Monate und beim o2 Genion-Card-Tarif
ber 24 Monate lang 50 Prozent der monatlichen Fixkosten gegenber
den bekannten Tarifen.

Neu ist zudem der Tarif o2 Active 25 Card fr Wenigtelefonierer.
Das Paket mit monatlich 25 Inklusivminuten kostet 4,975 Euro/Monat
im ersten Jahr und anschlieend 9,95 Euro/Monat. Die Inklusivminuten
knnen bei den o2 Active-Tarifen fr Gesprche in alle deutschen
Netze genutzt werden.

Beim o2 Genion Card-Tarif zahlt der Kunde im Vergleich zu
o2 Genion nur die halbe Grundgebhr von 4,99 Euro/Monat ber die
gesamte Vertragslaufzeit von 24 Monaten. Als zustzlichen Benefit
fllt fr Kunden, die sich bis 30. September 2005 fr den o2 Genion
Card-Tarif entscheiden, in den ersten 6 Monaten berhaupt keine
Grundgebhr an. Einen weiteren Vorteil bietet der o2 Genion Card
Tarif auch als Zweitkarte zu einem bestehenden o2 Genion Vertrag. Die
Kombination ermglicht Gesprche zwischen beiden Mobilfunknummern rund
um die Uhr und deutschlandweit fr 3 Cent/Minute.

Speziell an Vieltelefonierer richten sich die Tarife o2 Active 250
Card und o2 Active 500-Card. Beispielsweise ermglicht der Tarif o2
Active 250-Card mit 250 Inklusivminuten bei einem monatlichen
Pack-Preis von 22,475 Euro im ersten Jahr Gesprche in alle deutschen
Netze ab 9 Cent pro Minute rund um die Uhr, bei voller Ausnutzung der
Inklusivminuten. Im zweiten Jahr betrgt der monatliche Pack-Preis
44,95 Euro. Der 500er Paket kostet entsprechend 42,475 Euro/Monat im
ersten Jahr und 84,95 Euro/Monat danach und bietet 500 Inklusivminuten
an.

Die Mindestvertragslaufzeit betrgt bei diesen Tarifen 24 Monate.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



SONSTIGES

>> Statistik: TK-Preise im Juli 2005 leicht teurer

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lagen die Preise fr
Telekommunikationsdienstleistungen aus Sicht der privaten Haushalte
im Juli 2005 im Vergleich zum Juli 2004 um 0,3% niedriger. Gegenber
dem Vormonat blieb der Gesamtindex unverndert.

Der Preisindex fr Telefondienstleistungen im Festnetz lag im Juli
2005 um 0,2% ber dem Vorjahresniveau. Gesprche vom Festnetz in die
Mobilfunknetze verbilligten sich um 4,9%. Dagegen verteuerten sich die
Anschluss- und Grundgebhren sowie Ortsgesprche um 0,8% und um 0,6%
sowie Inlandsferngesprche um 2,1%. Die Preise fr Auslandsgesprche
blieben im Juli 2005 auf dem Niveau des Vorjahresmonats.     

Gegenber dem Juni 2005 erhhte sich der Preisindex fr das
Telefonieren im Festnetz um 0,3%. Whrend die Preise fr Ortsgesprche
und Inlandsferngesprche im Vergleich zum Vormonat um 0,1% und um 1,6%
stiegen, verbilligten sich Gesprche vom Festnetz in die
Mobilfunknetze um 0,2%. Die Anschluss- und Grundgebhren und die
Preise fr Auslandsgesprche blieben stabil.     

Die Preise fr das Mobiltelefonieren lagen im Juli 2005 um 0,9% unter
dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats. Gegenber dem Vormonat
blieben die Preise unverndert.  

Die Internet-Nutzung verbilligte sich im Juli 2005 gegenber Juli 2004
um 2,8%. Im Vergleich zum Juni 2005 sanken die Preise fr die
Internet-Nutzung um 2,1%.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Siemens gliedert Gigaset-Produktreihe aus

Nach Verkauf der Handy-Sparte gliedert Siemens jetzt auch das Bereich
Customer Premises Equipment (CPE) von Siemens Communications (Com)
aus. Die neue 100-prozentige Tochtergesellschaft mit Hauptsitz in
Mnchen nimmt am 01. Oktober 2005 als Siemens Home and Office
Communication Devices GmbH und Co. KG ihre Geschftsttigkeit auf und
wird als Teil von Com gefhrt. Geleitet wird die neue Firma von Paul
Reitmeier und Thomas Kresser, die derzeit das Geschftsgebiet CPE
fhren, teilte das Unternehmen mit.       

Siemens Home and Office Communication Devices bernimmt Entwicklung,
Produktion und Vertrieb der Siemens Gigaset-Produkte. Dies umfasst
schnurlose Telefone, sowohl fr Festnetz- als auch fr
Internet-Telefonie (VoIP), Breitband-Produkte sowie vernetzte
Sprach-, Daten und Multimedialsungen fr Heim- und Broanwendungen.

In der neuen Aufstellung knnen wir unser Endkundengeschft nun
fokussiert weiterentwickeln und dabei gezielt den speziellen
Anforderungen im Konsumentensegment Rechnung tragen, sagt Paul
Reitmeier. Wir sind bereits weltweit Marktfhrer bei digitalen
Schnurlostelefonen und bei Breitband-Produkten fr Endverbraucher.
Jetzt wollen wir auch unser Angebot an Entertainment-Produkten
erweitern.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Einmalentgelte fr TAL und Line-Sharing gesenkt

Die Bundesnetzagentur hat am heutigen Mittwoch in zwei wichtigen
Entgeltentscheidungen fr den Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung
(TAL), der sogenannten letzten Meile, die Preise gesenkt.  

Mit der ersten Entscheidung wurden neue einmalige Bereitstellungs-
und Kndigungsentgelte rckwirkend ab dem 01. Juli 2005 genehmigt.
Fr die einfache bernahme einer Kupferdoppelader Zweidraht ohne
Schaltarbeiten beim Endkunden ist ein Bereitstellungsentgelt in Hhe
von 43,10 Euro genehmigt worden. Dieser Preis liegt um ca. 10 Prozent
unter dem bisher genehmigten Entgelt. Bei Neuschaltungen belaufen
sich die Preissenkungen sogar auf bis zu 32 Prozent.

Auch die Kndigungsentgelte haben sich gegenber den alten Tarifen bei
den meisten Zugangsvarianten erheblich verringert. Fr die Kndigung
der einfachen Kupferdoppelader Zweidraht mit gleichzeitigem Wechsel zu
einem anderen Wettbewerber bzw. Rckkehr zur Deutschen Telekom AG
(DTAG), mssen die Wettbewerber knftig 71 Prozent weniger zahlen,
jetzt 5,80 Euro statt bisher 19,95 Euro. Ohne einen gleichzeitigen
Wechsel des Endkunden verringert sich das Kndigungsentgelt um 21
Prozent von 36,65 Euro auf 29,10 Euro.       

Die betreffenden Entgelte sind einmalig - neben den monatlichen
Mietpreisen - von den Wettbewerbsunternehmen bei der Anmietung bzw.
im Falle der Rckgabe der TAL an die DTAG zu zahlen.

Die zweite Entscheidung hat die Entgelte fr den gemeinsamen Zugang
zur TAL, das sogenannte Line-Sharing, zum Gegenstand. Beim
Line-Sharing wird die Teilnehmeranschlussleitung nach
Frequenzbndern in einen niederen und einen hheren Frequenzbereich
unterteilt. Damit kann zum Beispiel der untere Frequenzbereich von
der DTAG weiter fr Sprachbertragung und der obere Frequenzbereich
von einem Wettbewerber fr Datenbertragung (typischerweise fr
schnelle Internetzugnge auf Basis der DSL-Technologie) genutzt
werden. 

Fr die Gewhrung des Zugangs zum hochbitratigen Teil der TAL ist ab
dem 01. Juli 2005 ein monatlicher berlassungspreis von 2,31 Euro
festgelegt worden. Das sind knapp 5 Prozent weniger als bislang
genehmigt und von der DTAG wieder beantragt worden war. Die einmaligen
Bereitstellungsentgelte und das Kndigungsentgelt fr das Line-Sharing
sind ebenfalls abgesenkt worden. Die bisherigen Tarife fr die
bernahme und Neuschaltung wurden hier um bis zu 17 Prozent reduziert.
Fr die einfache bernahme muss ein Wettbewerber knftig 51,43 Euro
statt bisher 60,82 Euro zahlen.        

Die Kndigung wurde erstmals auch beim Line-Sharing - wie bei der
Teilnehmeranschlussleitung - danach differenziert, ob eine
gleichzeitige Umschaltung des Endkunden erfolgt oder nicht. Das
Entgelt fr den Fall der gleichzeitigen Umschaltung liegt jetzt
bei 10,48 Euro und damit um 83 Prozent niedriger, der Tarif fr
die Variante ohne gleichzeitige Umschaltung betrgt jetzt 51,22 Euro
und entspricht einer Absenkung um 19 Prozent.

Um allen Marktteilnehmern Planungssicherheit zu gewhrleisten, sind
smtliche Entgelte fr zwei Jahre, also bis Ende Juni 2007, genehmigt
worden, so die Bundesnetzagentur.  

Die deutschen Entgelte nehmen damit auch im europischen Vergleich
eine sehr gute Position ein und gehren damit zu den Gnstigen
innerhalb der EU-Staaten, so Matthias Kurth, Prsident der
Bundesnetzagentur.   

Es besteht nunmehr die Aussicht auf mehr Wettbewerb und
Produktvielfalt im deutschen Breit-bandmarkt. Die Chancen stehen nicht
schlecht, dass dieser Markt in Deutschland wieder an Strke gewinnen
wird, bewertet Jrgen Grtzner, Geschftsfhrer des VATM, die
wichtige Entscheidung des Regulierers.    

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 14.08.2005

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2005, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters      |
|  ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+