Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 33/2005

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de Newsletter 33/2005 |
| Ihr persnlicher Tarifberater21. August 2005 |
+-===================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseren Newsletters!

Top-Themen in dieser Ausgabe:
+++ Neue Preise fr Orts- und Ferngesprche +++ Neue ISDN-DSL-Pakete
bei Versatel und GelsenNet +++ simyo mit neuen Komfort-Funktion +++
Gesenkte-Preise fr Auskunftsdaten +++ und vieles mehr... 

Viel Spa beim Lesen und eine schne sonnige Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - Neue Inlandstarife bei 01074tellfon und 01024
  - 01086: Preisnderungen fr Telefonate ins Festnetz
  - Neue Tarife fr Inlandsgesprche bei 01035 und 01038
  - 11849 senkt die Preise fr den Auskunftsdienst
  - Deutsche Telekom feiert 10-jhriges Jubilum
  - callandoFON 01075 ndert Preise fr Call-by-Call

INTERNET
  - Versatel: Neue ISDN-DSL-Komplettpakete mit Flatrate
  - GelsenNet vermarktet neue DSL-Pakete mit Flatman
  - T-Online: Internet-Telefonie jetzt auch mit Video
  - AVM: Neue FRITZ!Box WLAN 3070 ab sofort erhltlich
  - Tiscali verschenkt VoIP-Hardware an Neukunden
  - 1&1: 500.000 Rufnummern fr DSL-Telefonie geschaltet
  - smart97: Neue Preise fr Internet-by-Call Zugang

MOBILFUNK
  - Tangens mit neuem Mobilfunk-Tarif Low Cost
  - Base-Flatrate knftig auch im Fachhandel erhltlich
  - simyo bietet jetzt Online-Verbindungsbersicht an
  - o2: Keine Anschlussgebhr im Onlineshop

SONSTIGES
  - Talkline jetzt mit drei Millionen Kunden
  - Bundesnetzagentur senkt Entgelte fr Teilnehmerdaten
  - w&v: E-Plus plant Start einer weiteren Marke
  - Kein Entgeltanspruch von Verbindungsnetzbetreibern

-----------------------------------------------------------------------



+-===================================================================-+

 Arcor macht halbe Sachen:
 Ab sofort! DSL-Flatrate fr nur noch 4,95 Euro im Monat!

 Endlich ist sie da! Ihre DSL Flatrate fr unter 5,- Euro/Monat.
 Die gnstige 3-fach Preissicherheit von Arcor: Festpreis fr DSL,
 Festpreis fr ISDN und auf Wunsch 24 Monate Preissicherheit.
 Auerdem natrlich:
 + DSL-Hardware fr nur 0,- EUR
 + Kein DSL-/ISDN-Einrichtungspreis (statt 99,95 EUR)
 + Extra: Schnellere Up- und Downloadgeschwindigkeit
 + Einfacher Anschluss, einfacher Wechsel

 Sichern Sie sich jetzt 100% Arcor-Leistung zum halben Preis.

 http://go.tarif4you.de/go.php?s=ArcorAngebot

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> Neue Inlandstarife bei 01074tellfon und 01024

Call-by-Call Anbieter 01074tellfon und 01024 Telefondienste nderten
zum Dienstag, den 16.08.2005, ihre Preise fr Anrufe ins deutsche
Festnetz. Hier sind die nderungen im berblick.  

Bei 01074 steigen die Preise in den gnstigen Zeitfenstern: Werktags
werden von 09 bis 11 Uhr 1,4 Cent/Min statt 1,25 Cent/Min berechnet.
Von 13 bis 16 Uhr steigt der Minutenpreis von 1,3 auf 1,6 Cent.
Zwischen 18 und 20 Uhr wird mit 1,45 Cent/Min auch etwas teurer. Am
Wochenende steigen die Minutenpreis zwischen 09 und 11 Uhr und von 13
bis 16 Uhr von jeweils 1,35 Cent auf 1,40 bzw. 1,45 Cent.

01024 ndert bei Ortsgesprchen die Zeitzonen und Minutenpreise. Seit
Dienstag werden hier tglich von 00 bis 08 Uhr und von 18 bis 20 Uhr
0,97 Cent/Min fllig. In der restlichen Zeit werden 3,9 Cent/Min
fr Ortsgesprche berechnet.   
Bei Ferngesprchen fallen bei 01024 jetzt folgende erhhte Preise an:
Werktags von 11 bis 13 Uhr werden 1,6 Cent/Min und von 16 bis 18 Uhr -
1,8 Cent/Min berechnet. Am Wochenende fallen fr Ferngesprche 
ins deutsche Festnetz zwischen 11 und 13 Uhr sowie von 16 bis 18 Uhr
jeweils 1,45 Cent/Min an. In der jeweils restlichen Zeit werden fr
Ferngesprche 3,9 Cent/Min fllig.

Beide Anbieter rechnen Anrufe ins deutsche Festnetz im Minutentakt ab.
Eine Tarifansage vor dem Gesprch gibt es nicht. 



>> 01086: Preisnderungen fr Telefonate ins Festnetz

Der Telekommunikationsanbieter OneTel ndert ab Mittwoch, den
17.08.2005, den Preis fr Call-by-Call Telefonate mit der 01086.
So werden tglich zwischen 08 und 11 Uhr sowie von 16 bis 24 Uhr
2,5 Cent/Minute fr Orts- und Ferngesprche ins deutsche Festnetz
berechnet.    

Das bedeutet unter anderem eine Preiserhhung in der Zeit von 20 bis
21 Uhr und von 23 bis 24 Uhr, wo bisher gnstige 0,7 Cent berechnet
wurden. Dieser gnstiger Minutenpreis bleibt jetzt nur noch tglich
von 00 bis 08 Uhr gltig. Zwischen 11 und 16 Uhr werden jetzt
ebenfalls erhhte 1,8 Cent/Min berechnet.

Gendert werden auch einige Auslandstarife. Anrufe nach Vietnam kosten
mit 01086 nun 16,3 Cent/Min, ins Fest- und auch ins Mobilfunknetz.
Argentinien ist jetzt fr 9,9 Cent/Min sowohl im Festnetz als auch
im Mobilnetz erreichbar. Mit Verwandten und Freunden in Serbien und
Montenegro telefonieren Kunden mit 01086 fr nur noch 7,4 Cent/Min.

Die neuen Minutenpreise gelten seit dem 17. August 2005.
Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt.



>> Neue Tarife fr Inlandsgesprche bei 01035 und 01038

Ab Donnerstag, den 18. August 2005, ndert die 01035 Telecom GmbH die
Tarife fr Gesprche ins deutsche Festnetz. Montags bis Freitags von
18 bis 24 Uhr werden 0,8 Cent/Min fr Inlandsferngesprche berechnet.
In der gesamten restlichen Zeit und auch am Wochenende rund um die Uhr
werden 1,4 Cent/Min berechnet. Damit werden die Gesprche zwischen 18
und 24 Uhr zwar gnstiger, tagsber wird allerdings etwas teurer. Zu
beachten ist, dass 01035 nicht in allen Ortsnetzen verfgbar ist.

Auch 01038 Telecom hat fr Donnerstag, den 18.08., einige nderungen
angekndigt. Sowohl fr Orts- als auch fr Ferngesprche ins Festnetz
werden von 18 bis 20 Uhr teure 3,88 Cent/Min berechnet. Zustzlich
wird der Minutenpreis fr Ortsgesprche werktags von 20 bis 08 Uhr auf
0,95 Cent/Minute gesenkt. Von 08 bis 18 Uhr werden jetzt 1,46 Cent/Min
berechnet. Ortsgesprche ber die Vorwahl 01038 sind nach Angaben des
Anbieters in etwa 98% der deutschen Ortsnetze mglich. 

Weitere nderungen betreffen Call-by-Call Anbieter 01029. Hier werden
fr Ferngesprche tglich von 00 bis 08 Uhr 0,7 Cent/Minute und sonst
2,5 Cent/Minute berechnet. Damit streicht der Anbieter zum Donnerstag
das gsntige Zeitfenster von 23 bis 24 Uhr.

Bei 01058 sinkt der Minutenpreis fr Ortsgesprche Montags bis
Freitags von 20 bis 80 Uhr auf 0,95 Cent/Minute.

Noch eine ndeurng fr Ortsgesprche hat star79 angekndigt:
Der Call-by-Call Anbieter mit der Vorwahl 01079 berechnet jetzt
tglich rund um die Uhr 1,47 Cent/Minute fr Anrufe ins gleiche
Ortsnetz.

Alle genannten Anbieter rechnen Anrufe ins deutsche Festnetz im
Minutentakt ab. 



>> 11849 senkt die Preise fr den Auskunftsdienst

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am 17.08.2005, wie berichtet,
ber ber die Hhe der Datenkosten fr Auskunftsdienste entschieden.
(s. Meldung weiter unten) Demnach sinkt der Pauschalbetrag, den
Auskunftsanbieter je Anruf an die Deutsche Telekom AG entrichten
mssen um weit ber 90%. Diese Preissenkung haben einige Auskunfts-
dienste dazu genutzt, um auch ihre Preise fr die Nutzer zu senken. 

So knnen Nutzer die Auskunft ber die 11 8 49 ab kommenden Montag
fr 44 Cent/Min in Anspruch nehmen. Aktueller Preis betrgt 49 Cent
pro Minute. Ungewhnlich und praktisch: Eine kostenfreie Tarifansage
informiert ber den Auskunftspreis vor jedem Gesprch. 11849 bietet
neben Inlandsauskunft und Weitervermittlung auch die Rckwrtssuche
an.

klickTel versucht es nach der Entscheidung der Regulierer gleich mit
einem neuen Dienst: Telefonbuch, Branchenbuch und Routenplaner werden
jetzt kostenlos im Internet auf www.klicktel.de angeboten. Boris
Polenske, Geschftsfhrer von klickTel: Die jahrelang berhhten
Datenkosten der DTAG haben uns erhebliche Schden zugefhrt. Wir
konnten unser Geschftsmodell nicht auf das boomende Internet ausbauen
und kein Wettbewerbsprodukt zum Telefonbuch der Telekom im Internet
anbieten. Damit ist mit klickTel.de ab heute Schluss!.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Deutsche Telekom feiert 10-jhriges Jubilum

Die Deutsche Telekom AG (DTAG) feiert ihr 10-jhriges Jubilum.
Fr die Kunden gibt es aus diesem Anla zehn Wochen lang spezielle
Jubilumsangebote in allen T-Punkten.  

Vom 29. August bis 05. November 2005 wird den Kunden jede Woche ein
neues Angebot gemacht. Die Auswahl der Angebote in den
Kauf-Rausch-Wochen geht laut DTAG von schnurlosen Telefonen und
Mobiltelefonen ber PCs und Notebooks bis hin zu ganzen
Kommunikationsanlagen. Zustzlich sind bei einem Gewinnspiel ein
Porsche Boxter S und zehn VW Golf GTI zu gewinnen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=DTAG
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> callandoFON 01075 ndert Preise fr Call-by-Call

Es geht weiter mit den Sommer-Aktions-Sparwochen bei callandoFON.
Zu Freitag, den 19.08.2005, ndert der Call-by-Call Anbieter mit
der Vorwahl 01075 wieder die Preise fr Anrufe in zehn
Auslandsdestinationen (Angaben in Cent/Minute):   

Bahamas - 4,19
Barbados - 11,39
Gibraltar - 3,00
Lichtenstein - 3,89
Macau - 4,39
Mali - 14,39
Peru, Lima - 3,19
Singapur - 1,49
Schweden - 1,69
Tansania - 16,79

Diese Preise gelten eine Woche lang bis einschlielich kommenden
Donnerstag. Danach gelten fr diese Lnder wieder die Standard-Preise.
Des weiteren werden die Preise fr folgende Auslandsdestinationen zu
Freitag, den 19.08.2005, dauerhaft gendert:   
Norwegen - 3,99; Polen - 3,99; Slowenien - 5,29; Taiwan - 3,89;
Venezuela - 4,69; Vietnam - 17,59. diese Preise gelten ausschlielich
fr Anrufe ins Festnetz des jeweiligen Landes.  

Alle Gesprche ber die 01075 werden im Minutentakt ber die Rechnung
der T-Com abgerechnet. 



INTERNET

>> Versatel: Neue ISDN-DSL-Komplettpakete mit Flatrate

Versatel hat seine Tarifstruktur fr Telefon- und DSL-Anschlsse
berarbeitet. Privatkunden bekommen jetzt bei jedem der neuen Pakete
eine DSL-Flatrate kostenlos. Zudem wird eine Telefon-Flatrate
angeboten.   

Bei DSL-Anschlssen haben die Kunden jetzt die Wahl zwischen drei
ADSL-Paketen mit bis 6 MBit/s und zwei ADSL2+ Paketen mit bis zu 16
MBit/s. Jedes Paket beinhaltet neben DSL-Anschluss mit DSL-Flatrate
auch einen ISDN-Telefonanschluss.   

DSL Flatrater easy mit bis zu 2 MBit/s Download- und bis zu 256
kBit/s Upload-Geschwindigkeit kostet 34,99 Euro/Monat. Bei diesem
Paket betrgt die Mindestvertragslaufzeit 12 Monate und es werden
einmalig 99,99 Euro fr die Einrichtung berechnet.
Fr DSL Flatrater 2000 mit 2 MBit/s Down- und bis zu 384 kBit/s
Upload werden ebenfalls 34,99 Euro/Monat berechnet. Allerdings betrgt
hier die Vertragslaufzeit 24 Monate und es fallen keine
Einrichtungsgebhren an.

Fr den DSL Flatrater 6000 Paket werden 49,98 Euro/Monat berechnet,
bei 24 Monate Vertragslaufzeit. Die DSL-Geschwindigkeit liegt bei bis
zu 6 MBit/s im Download unf bis zu 512 kBit/s im Upload. Zustzlich
bekommen Kunden im DSL Flatrater 6000 Paket eine Voice-Flatrate
gratis dazu. Bei anderen Paketen kostet diese Telefonie-Flatrate
9,99 Euro/Monat.

Bei ADSL2+ Paketen handelt es sich um die Varianten mit bis zu 12
MBit/s fr 59,98 Euro/Monat und bis zu 16 MBit/s fr 69,98 Euro/Monat.
Auch bei diesen beiden Paketen ist eine optionale Voice-Flatrate fr
9,99 Euro/Monat zubuchbar. Bei allen neuen Paketen, mit Ausnahme von
DSL Flatrater easy, betrgt die Mindestvetragslaufzeit 24 Monate.    

Kunden, die kein DSL wnschen, knnen den ISDN easy Paket bestellen.
Fr 19,99 Euro/Monat bekommen die Kunden einen ISDN-Anschluss mit 24
Monten Mindestvertragslaufzeit. Zudem gibt es die VersatelBox - ein
Kombi-Gert mit NTBA, DSL-Modem und Splitter in einem - gratis dazu.
Bei den DSL-Paketen kann dieses optional fr 29,99 Euro mitbestellt
werden.     

Versatel bietet seine Anschlsse in Teilen Schleswig-Holsteins,
Nordrhein-Westfalens, Berlin und Baden-Wrttembergs. Eine genaue
Verfgbarkeitsprfung ist online oder ber die kostenlose Hotline
0800 - 888 888 3 mgich.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Versatel
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> GelsenNet vermarktet neue DSL-Pakete mit Flatman

Der regionale Anbieter GelsenNet startet ab sofort mit der Vermarkung
neuer DSL-Pakete. Privat- und Geschftskunden aus Gelsenkirchen,
Bottrop und Gladbeck knnen zunchst bis zum 30. September 2005 Pakete
mit Telefon- und DSL-Anschluss bestellen, die eine DSL-Flatrate
bereits beinhalten.    

Die DSL flatrater genannten Angebote gleichen dabei den neuen
Paketen von Versatel. (s. vorherige Meldung) In der Emscher-Lippe-
-Region bietet GelsenNet allerdings nur die DSL flatrater 2000 fr
34,99 Euro/Monat und DSL flatrater 6000 fr 49,98 Euro/Monat an.
Auerdem wird die Telefonflatrate fr 9,99 Euro/Monat mit angeboten,
auch fr Geschftskunden. Im DSL flatrater 6000 ist die
Telefon-Flatrate sogar kostenlos mit enthalten. 

Die oben genannten DSL flatrater-Produkte enthalten immer eine
DSL-Flatrate, DSL-Zugang, ISDN-Anschluss und Hardware (NTBA, DSL-Modem
und -Splitter). Einmalige Bereitstellungskosten fallen nicht an. Zu
beachten ist, dass beim angebotenen Telefonanschluss kein Call-by-Call
mglich ist.

- http://www.tarif4you.de/anbieter/gelsennet.php
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Online: Internet-Telefonie jetzt auch mit Video

Seit einiger Zeit bietet T-Online Internet-Telefonie (VoIP) an. Nun
wird das Angebot um eine neue Funktion erweitert - jetzt knnen Nutzer
den Gesprchspartner am anderen Ende der Leitung hren und sehen.
Voraussetzung ist nur eine WebCam.   

Nutzbar wird die neue Funktion mit dem Software-Telefon, der bei
T-Online fr die Internet-Telefonie sorgt. Bevor der Benutzer einen
Anruf ttigt, ffnet er ber die Schaltflche Video sein
Vorschaufenster. Anschlieend kann er wie gewohnt sein Video-Telefonat
aufbauen. Akzeptiert der Gesprchsteilnehmer, der ebenfalls ber eine
Webcam verfgen muss, die Video-Anfrage, kommt der Anruf mit
Videobertragung zustande.      

Internet-Telefonie steht allen Kunden von T-Online zur Verfgung.
Gesprche ins nationale Festnetz kosten pauschal 2,9 Cent pro Minute
und in die nationalen Mobilfunknetze 22 Cent pro Minute.  

Eine weitere Neuigkeit bei T-Online: Der Internet Service Provider
bietet seinen Tarifkunden ab sofort ohne zustzliche Kosten eine neue
Kinderschutz-Software. Nach Download und Installation wird mit jedem
Start des PCs automatisch der Kinder-Modus aktiviert. In diesem Modus
ist ausschlielich der Zugriff auf fr Kinder geeignete Internetseiten
erlaubt – nicht kindgeme Webangebote werden blockiert. Die
Software
bietet die Mglichkeit, Kinder einer von drei Alterskategorien
zuzuordnen sowie auf Wunsch weitere Kategorien freizuschalten oder zu
blockieren. Basis der Auswahl ist eine Content-Filterlsung, deren
Datenbank die mehr als 60 Millionen Webseiten in knapp 60 Kategorien. 

Im so genannten Eltern-Modus knnen die unterschiedlichen
Kinderprofile eingerichtet und jederzeit bearbeitet werden.
So knnen Eltern ber die Nutzung der Altersstufen sowie ber weitere
Filteroptionen ihren Kindern den Zugang zu altersgerechten Internet-
-Seiten ermglichen, Surfzeiten und Surfzeit-Budgets einrumen und so
deren Online-Nutzung unterschiedlich beschrnken. Zustzlich ist es
mglich, ber individuelle Positiv- beziehungsweise Negativlisten
weitere Webseiten zuzulassen bzw. zu blocken. Selbstverstndlich
surfen Eltern im Eltern-Modus ohne Beschrnkung.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TOnline
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> AVM: Neue FRITZ!Box WLAN 3070 ab sofort erhltlich

Schneller, einfacher und sicherer drahtlos surfen ist das Motto der
neuen FRITZ!Box WLAN 3070 von AVM. Der neue WLAN Router wurde bereits
auf der CeBIT vorgestellt und kommt bereits ab Werk mit aktivierter
WPA-Verschlsselung. Auerdem beherrscht es den neuesten
Verschlsselungsstandard WPA2.

Ein weiteres Highlight ist der ca. 35 Prozent schnellere Datentransfer
mit der zum Funkstandard 802.11g (54 MBit/s) kompatiblen Technologie
802.11g++ (125 MBit/s). Zustzlich glnzt die neue FRITZ!Box WLAN 3070
mit einem USB-Host-Anschluss fr Drucker und Festplatte sowie einem
Ein/Aus-Schalter fr WLAN. Bei bisherigen Gerten lsst sich
WLAN-Funktion nur ber Web-Oberflche oder bei VoIP-fhigen Gerten
ber einen angeschlossenen Telefon ausschalten. Vier LAN-Anschlsse
und ein USB-Anschluss runden die Ausstattung ab. 

Die neue FRITZ!Box WLAN 3070 ist ab sofort im Fachhandel erhltlich.
Die unverbindliche Preisempfehlung betrgt inklusive Mehrwertsteuer
169 Euro. AVM gewhrt wie blich fnf Jahre Garantie auf alle Gerte
und bietet kostenfreien Support sowie kostenfreie Updates.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=AVM
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Tiscali verschenkt VoIP-Hardware an Neukunden

Der Internetprovider Tiscali legt bei Sommer-Aktion nach: Alle
DSL-Neukunden und -Wechsler, die bis 23. August bei Tiscali
die Phone Flatrate fr 8,90 Euro im Monat bestellen, bekommen
VoIP-Hardware FRITZ!Box Fon oder FRITZ!Box WLAN kostenlos.

Mit der Phone Flatrate knnen Nutzer ohne zeitliche Begrenzung
telefonieren und auch im Internet surfen. Das gesamte Paket heit
Time Flat und richtet sich an Nutzer, die nur sehr wenig Daten
im Internet bertragen. Denn im Tarif sind nur 2 GB Datenvolumen
inklusive. Jedes zustzlich verbrauchte Megabyte kostet den Nutzer
nur 0,99 Cent. Ohne Internet-Telefonie kostet die Time Flat
2,90 Euro im Monat.

Tiscali setzt einen DSL-Resale Anschluss mit bis zu 1.024 kBit/s
oder 2.048 kBit/s voraus. Bei Kunden, die mit einem bestehenden
T-DSL-Anschluss zu Tiscali wechseln, wird der Anschluss innerhalb
der ersten drei Monate auf den TiscaliDSL Anschluss umgestellt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=Tiscali
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 1&1: 500.000 Rufnummern fr DSL-Telefonie geschaltet

Die 1&1 Internet AG hat jetzt mehr als 500.000 Rufnummern fr
Internet-Telefonie geschaltet. Damit ist das Unternehmen nach eigenen
Angaben das erste in Deutschland, das die Marke von einem halben
Million Rufnummern fr Internet-Telefonie erreicht hat. Allein im
vergangenen Monat haben 1&1-Nutzer 100 Millionen Minuten ber ihre
DSL-Leitung telefoniert.     

Der Durchburch fr die DSL-Telefonie ist ganz klar mit den heute
verfgbaren Komplettlsungen verbunden. Sie sind auch fr Privatnutzer
einfach zu handhaben, sagt Andreas Gauger, Vorstandssprecher der
1&1 Internet AG. Erst seitdem telefonieren ber das Internet mit
vorhandenem Telefon und bei ausgeschaltetem Computer mglich ist,
findet die neue Technik in Privathaushalten breite Akzeptanz.     

1&1 bietet DSl-Anschlsse mit DSL-Flatrate und Internet-Telefonie als
Komplettlsung an. Bei Anschlssen mit bis zu 6.016 kBit/s knnen bis
zu vier parallele Gesprche ber das Internet gefhrt werden. Optional
kann auch eine Telefonie-Flatrate fr 9,99 Euro/Monat bestellt werden.
Zur Nutzung von Internet-Telefonie ohne eingeschalteten PC bietet 1&1
die Fritz!Box Fon WLAN 7050, an die herkmmliche anaolge Telefone
angeschlossen werden knnen.      

Der Nachfrage-Boom nach DSL-Telefonie fhrt inzwischen teilweise zu
Wartezeiten bei der Freischaltung von DSL-Anschlssen. Etwa die Hlfte
der Nutzer kann 1&1 zwar innerhalb weniger Tage frei schalten. In
Einzelfllen knnen sich jedoch aufgrund eingeschrnkter
Portverfgbarkeit in den Ortsvermittlungsstellen Wartezeiten ergeben.
Nicht selten kann es dann mehrere Wochen bis vereinzelt einige Monate
dauern.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=1und1
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> smart97: Neue Preise fr Internet-by-Call Zugang

smart97 kndigt fr Samstag, 20.08.2005 eine Tarifnderung fr den
Internet-by-Call-Dienst smart97 surfen an. Der Internetzugang ber
die Einwahlnummer 0192 195 128 kostet dann tglich rund um die Uhr
1,49 Cent/Minute.   

Der bisherige Minutenpreis lag bei 0,35 Cent tagsber und 0,29 Cent
abends. Damit wurde der seit einer Woche gltiger gnstiger Tarif um
teilweise das Fnffache erhht.  

Eine Einwahlgebhr wird weiterhin nicht erhoben. Die Abrechnung
erfolgt im Minutentakt.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-===================================================================-+

 STRATO MAXXI-DSL - Fr Einsteiger, Wechsler und Profis!

 + Echte STRATO DSL Flatrate ab 4,99 EUR/Monat!*
 + Kein Volumen-Limit, kein Zeit-Limit, keine Port-Beschrnkung!
 + Powersurfen mit bis zu 6.016 kBit/s!
 + DSL-Telefonie inklusive!
 + Top-aktuelle Marken-Hardware!

 http://go.tarif4you.de/go.php?s=StratoDSL

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK

>> Tangens mit neuem Mobilfunk-Tarif Low Cost

Der Potsdamer Mobilfunkprovider Tangens startet mit einem neuen Tarif
mit einheitlichen Preisen in alle Netze. Mit dem Low Cost genannten
Angebot im T-Mobile Netz telefonieren Kunden fr 29 Cent/Minute in
alle deutsche Netze. Fr eine SMS werden die blichen 19 Cent
berechnet.    

Interessant dabei ist die Vertragslaufzeit: Wer jetzt den Tarif Low
Cost abschliet, zahlt keine Grundgebhr und telefoniert fr 29 Cent
in alle deutschen Netze. Der Vertrag luft mindestens einen Monat und
ist bis zum 31. Dezember 2005 monatlich kndbar. Eine
Gertesubventionierung ist nicht enthalten.    

Wird der Mobilfunkvertrag nicht gekndigt, kann sich der Kunde
bis zum 31. Januar 2006 zwischen zwei Varianten entscheiden. Bei
der ersten Variante wird die Vertragslaufzeit auf 24 Monate
festgeschrieben, wobei keine Grundgebhr und kein Mindestumsatz
erhoben werden. Bei der zweiten Variante wird der Vertrag ebenfalls
um 24 Monate verlngert und eine monatliche Grundgebhr von 7,49 Euro
erhoben. Im Gegenzug erhlt der Kunde ein subventioniertes Handy.
Der Minutenpreis bleibt in beiden Fllen unverndert.

Auch in der ersten Variante lsst sich ein neues Handy nachtrglich
sichern - der Kunde muss nur die Grundgebhr fr bereits genutzten
Monate nachzahlen.  

Fr alle Tarifvarianten gilt: Die Abrechnung der Gesprche erfolgt im
60/1-Takt. Wer eine 10-Sekunden-Taktung haben mchte, muss zustzlich
3,- Euro/Monat zahlen, fr Sekundentakt werden 5 Euro/Monat extra
verlangt. Auf jedem Fall werden einmalig 25,- Euro Anschlusspreis
berechnet. Die brigen Tarifdetails ergeben sich aus dem Tarif Telly
Active von T-Mobile.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Tangens
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Base-Flatrate knftig auch im Fachhandel erhltlich

Ab September 2005 knnen auch Fachhndler die Base-Flatrate frs Handy
vermarkten. Bisher war das Angebot nur online oder in E-Plus- und
Partner-Shops erhltlich. Auch The Phone House und Victorvox bieten
die Handy-Flatrate bereits ber eigene Vertriebskanle.   

Unter Hochdruck haben wir in den letzten Wochen den organisatorischen
Rahmen geschaffen und knnen nun - schneller als erwartet - den
Fachhandel anbinden, so Dieter Hhle, Executive Director Mass Market
Sales von E-Plus.   

Der Mobilfunkkunde zahlt bei BASE monatlich 25 Euro. Darin enthalten
sind alle Telefonate ins deutsche Festnetz, alle Gesprche und SMS zu
BASE- und E-Plus Kunden sowie Anrufe bei der Mailbox. Fr Telefonaten
und SMS in andere Mobilfunknetze zahlen die Kunden rund um die Uhr 25
Cent pro Minute und 19 Cent pro SMS. Abrechnung erfolgt im 60/1-Takt
(erste Minute ganz, danach sekundengenau). BASE bietet keine Handys,
sondern die pure Mobilfunkkarte. Die Vertragslaufzeit ist mit 12
Monaten halb so lang wie bei anderen Anbietern blich.

- BASE: http://go.tarif4you.de/go.php?p=base



>> simyo bietet jetzt Online-Verbindungsbersicht an

Der Mobilfunk-Discounter simyo erwitert sein Service-Angebot um die
kostenfreie Online-Verbindungsbersicht. Unter www.simyo.de haben
Kunden nach sptestens 24 Stunden den berblick ber alle ihre
Verbindungen, so der Anbieter.   

simyo Kunden sollen selbst entscheiden, ob und in welchem Umfang sie
die Services nutzen wollen. Daher ist der neue Dienst bei allen Kunden
solange deaktiviert, bis sich der Einzelne bewusst dafr entscheidet.
Die Aktivierung des Dienstes geschieht dann einfach und kostenlos per
Mausklick ber die Website. Dabei kann der simyo Kunde zwischen der
vollstndigen oder teilanonymisierten Darstellung der Nummern whlen.

Mit der Einfhrung der einfachen simyo Verbindungsbersicht setzen
wir ... einmal mehr die Wnsche unserer Kunden um, kommentiert Rolf
Hansen, Grnder und Geschftsfhrer von simyo, die neue Funktion.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=simyo



>> o2: Keine Anschlussgebhr im Onlineshop

Im Zeitraum vom 19. August 2005 bis einschlielich 31. August 2005
wird allen Kunden, die im o2 Online Shop einen Mobilfunkvertrag
abschlieen die Anschlussgebhr in Hhe von 24,99 Euro erlassen. Das
teilte der Mobilfunkanbieter am heutigen Freitag mit. Das Angebot gilt
beim Abschluss eines 24-Monatsvertrages in den Tarifen o2 Genion
Online, o2 Genion Duo Online, o2 Active 50/100/250/500 Online und den
Card-Tarifen Online von o2. Von der Aktion ausgenommen sind o2
Surf@home und o2 Active Data.       

Eine hnliche Aktion bietet auch T-Mobile m eigenen Online-Shop an.
Hier sparen Neukunden 2 Euro Einrichtungspreis bei aleln Relax-Tarifen
auer Relax Student 50 und Relax Student 100 sowie 24,95 Euro bei den
Tarifen TellySmile, TellyActive und TellyProfi, bei jeweils 24 Monaten
Vertragslaufzeit.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2



SONSTIGES

>> Talkline jetzt mit drei Millionen Kunden

Der Mobilfunk Service Provider Talkline hat die Zahl seiner Kunden
seit Jahresanfang um ber 400.000 auf rund drei Millionen ausgebaut.
Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Damit konnte Talkline
zwischen Januar und August 2005 hnlich schnell wachsen wie im
gesamten Jahr 2004.    

Unser Ziel ist es, in der nchsten Zeit das Wachstumstempo weiter
zu steigern und trotzdem auf unserem hohen Profitabilittsniveau
zu bleiben, sagt Christian Winther, CEO und Vorsitzender der
Geschftsfhrung bei Talkline. Dafr sollen spezielle Angebote
sorgen, wie der 9,9 Cent Tarif fr Privatkunden. Fr Geschftskunden
hlt Talkline wiederum die gesamte Blackberry-Palette oder die
UMTS-Laptop-Card fr einen Gertepreis von null Euro bei Abschluss
eines Talkline-Mobilfunkvertrages bereit.       

Neben solchen Angeboten wird Talkline zuknftig weiter stark in die
Kundenbindung und den Kundenservice investieren, erlutert Christian
Winther. Bestehende Kunden erhalten beispielsweise bereits nach 18
Monaten Vertragslaufzeit die Mglichkeit, sich aktuelle Handys zu
attraktiven Preisen zu sichern. Zudem wurde das Self-Service-Angebot
im Internet auf der www.talkline.de weiter ausgebaut. Heute nutzt fast
die Hlfte von Talklines Rechnungskunden den myTalkline-Service mit
Online-Rechnung, interaktivem Chat mit der Kundenbetreuung oder den
Video-Bedienungsanleitungen fr Handys.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Talkline



>> Bundesnetzagentur senkt Entgelte fr Teilnehmerdaten

Die Bundesnetzagentur hat am Mittwoch die Entgelte gesenkt,
die Anbieter von Auskunftsdiensten und Herausgeber von Telefon-
und Branchenverzeichnissen ab sofort fr die berlassung von
Teilnehmerdaten an die Deutsche Telekom AG (DTAG) entrichten mssen.
Sie folgt damit einer Entscheidung des Europischen Gerichtshofs
(EuGH), der fr den Bezug von Teilnehmerdaten und die dabei
abrechenbaren Kosten einschneidende Vorgaben gemacht hatte.      

Teilnehmerdaten, die Telefonnummern mit weiteren Informationen,
wie zum Beispiel Name, Adresse usw. verknpfen, sind das wesentliche
Vorprodukt fr das Angebot von Auskunftsdiensten und das Verlegen
von Telefon- und Branchenverzeichnissen. Das Telekommunikationsgesetz
verpflichtet jedes Unternehmen, das Telekommunikationsdienste fr
die ffentlichkeit erbringt und Rufnummern an Endnutzer vergibt,
Teilnehmerdaten fr Auskunftsdienste und Teilnehmerverzeichnisse
zur Verfgung zu stellen.

Im Prinzip trifft dies alle Unternehmen, die in eigenem Namen und
auf eigene Rechnung ffentlich zugnglichen Telefondienst anbieten,
und zwar sowohl im Festnetz als auch im Mobilfunk. De facto betroffen
ist aber in erster Linie die DTAG, weil sie ber die meisten
Telefonanschlsse verfgt und die einzige Datenbank mit stets aktuell
gehaltenem Teilnehmerdatenbestand, inklusive der Teilnehmerdaten von
dritten Unternehmen, vorhlt.      

Entsprechend den Festlegungen des EuGH hatte die zustndige
Beschlusskammer der Bundesnetzagentur einerseits zu prfen, ob die
DTAG im Rahmen ihres aktuellen Vertrags ber die berlassung von
Teilnehmerdaten lediglich Pflichtdaten bereitstellt – was der
Fall
ist – und andererseits, welche Kosten dafr in Rechnung gestellt
werden drfen. Nach der Entscheidung des Gerichtshofs kommen dafr nur
die Kosten der Zurverfgungstellung in Betracht, nicht aber solche zum
Aufbau und zur Pflege von Datenbanken, da die Daten vom Anbieter des
Sprachtelefondienstes ohnehin erhoben und gepflegt werden und deshalb
die dadurch entstehenden Kosten bereits von den Kunden des
Sprachtelefondienstes bezahlt sind. Nach dem EuGH-Urteil soll also
eine kostenpflichtige Zweitverwendung der Daten seitens der
Telefongesellschaften nicht erfolgen drfen.            

Whrend die DTAG bisher insgesamt 49 Millionen Euro jhrliche Kosten
bei allen Abnehmern von Teilnehmerdaten geltend machen konnte,
verringert sich dieser Betrag nunmehr auf jhrlich unter eine Million
Euro, so der Prsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth. Der
Regulierer setzte den Preis auf einen festen Betrag von 770.000 Euro
jhrlich fest.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> w&v: E-Plus plant Start einer weiteren Marke

Der Mobilfunknetzbetreiber E-Plus plant nach Simyo und Base noch
in diesem Jahr den Start einer weiteren Submarke. Dies sagte
E-Plus-Geschftsfhrer Uwe Bergheim in einem Interview mit dem
in Mnchen erscheinenden Wochenmagazin w&v werben & verkaufen.

Mgliche Kundengruppen prfen die Dsseldorfer momentan. Studenten
bedienen wir ja bereits unter der Marke E-Plus. Ich glaube, dass da
noch Platz ist fr mageschneiderte Angebote, so Bergheim. Ob 2006
weitere Auffcherungen folgen, stehe noch nicht fest.   

Eine Kannibalisierung mit der Marke E-Plus frchtet der
Geschftsfhrer nicht. Bei einem Marktanteil von rund 13 Prozent
ziehen wir rein statistisch 87 von 100 Kunden aus anderen Netzen ab,
sagte Bergheim.   

Das Unternehmen plant fr Ende August mit eine gro angelegten
Image-Kampagne, inklusive TV-Spot und Anzeigen.

- E-Plus: http://go.tarif4you.de/go.php?s=EPlus
- simyo: http://go.tarif4you.de/go.php?p=simyo
- BASE: http://go.tarif4you.de/go.php?p=base
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Kein Entgeltanspruch von Verbindungsnetzbetreibern

Verbindungsnetz- und Plattformbetreibern entstehen bei der Nutzung von
Mehrwertdienste-Rufnummern gegenber Telefonkunden keine Ansprche auf
die Vergtung von Verbindungsleistungen. Das har der unter anderem fr
das Telekommunikationsrecht zustndige III. Zivilsenat des
Bundesgerichtshofs (BGH) in seinem Urteil vom 28. Juli 2005
entschieden. (AZ: III ZR 3/05)     

Im vorliegenden Fall war der Beklagte Inhaber eines
Telefonanschlusses, den ein groes Telekommunikationsunternehmen
bereitstellte. Die Klgerin, ein Inkassounternehmen, verlangte von
dem Beklagten aus abgetretenem Recht eines anderen
Telekommunikationsanbieters die Zahlung von Entgelten fr Verbindungen
zu Mehrwertdienstenummern (0190- und 0900-Nummern). Dieser Anbieter
stellte als sog. Verbindungsnetzbetreiber Verbindungen zwischen
verschiedenen Telekommunikationsnetzen her. Ferner war das Unternehmen
als Plattformbetreiber Inhaber von Mehrwertdienstenummern, die es
Anbietern solcher Dienste zur Verfgung stellte und zu denen es die
aus anderen Fernmeldenetzen kommenden Anrufe bzw. Interneteinwahlen
weiterleitete.           

Nach Auffassung des Gerichts warfr den Nutzer die Mitwirkung des
Verbindungsnetz- und Plattformbetreibers an dem Zustandekommen der
Verbindung von seinem Telefonanschluss zu dem Mehrwertdienst nicht
zu erkennen.

Der III. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat die von den
Vorinstanzen ausgesprochene Klageabweisung besttigt. Zwischen dem
Inhaber eines Telefonanschlusses, von dem aus ein Mehrwertdienst,
angewhlt wird, und dem Verbindungsnetz- sowie dem Plattformbetreiber
von kommt blicherweise kein Vertrag ber die Erbringung von
Verbindungsleistungen zustande, wenn die Mitwirkung des Betreibers an
der Herstellung der Verbindung nach auen nicht deutlich wird, so das
Gericht.       

Dem durchschnittlich verstndigen und informierten Telefon- und
Internetnutzer ist die Leistungskette zwischen dem
Teilnehmernetzbetreiber und dem Mehrwertdiensteanbieter nicht bekannt,
sofern er nicht etwa im Wege des sog. Call-by-Call-Verfahrens gezielt
einen bestimmten Verbindungsnetzbetreiber auswhlt. Ihm ist deshalb
nicht bewusst, dass die Verbindung zu dem Mehrwertdienst durch
zwischengeschaltete Leistungserbringer hergestellt wird, so der BGH
in seiner Urteilsbegrndung. Daher stellen sich die Leistungen des
Plattformbetreibers nur als diejenigen eines Erfllungsgehilfen des
Teilnehmernetzbetreibers oder des Mehrwertdienstanbieters dar, ohne
eigenen vertraglichen Vergtungsanspruch.          

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 28.08.2005

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2005, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters      |
|  ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+