Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 38/2004

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de                                 Newsletter 38/2004 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                    19. September 2004 |
+-===================================================================-+

Willkommen zu unserem heutigen Newsletter!

Gleich zwei neue Call-by-Call Anbieter starteten in den vergangenen
Tagen und mischen den Markt mit neuen gnstigen Preise auf, vor allem
fr Anrufe ins deutsche Festnetz. Mehr dazu lesen Sie in diesem
Newsletter.

Weitere Top-Themen in dieser Ausgabe:
+++ Viele neue gnstige Call-by-Call Tarife +++ Preisnderungen bei
Internet-by-Call +++ Neue gnstige DSL-Angebote von akus +++ Neue
Handys und Smartphones von T-Mobile, o2 und Siemens +++ Bald neue
Time&More Terife bei E-Plus +++ und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine gute Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - Viele neue Preise fr Orts- und Ferngesprche
  - Call-by-Call Anrufe in Mobilfunknetze teurer
  - 01066: Ein neuer Call-by-Call Anbieter gestartet
  - T-Com: Inlandsauskunft 11833 auch per SMS erreichbar
  - Ventelo: Preisaktion fr Anrufe ins deutsche Festnetz
  - 01047: Und noch ein neuer Call-by-Call Anbieter

INTERNET
  - Avego: Preissenkungen bei DSL-Zugangstarifen
  - Neue Zeitzonen und Preise bei Internet-by-Call
  - Gelsen-Net: DSL-Anschlsse mit Flatrate fr 50 Euro
  - Tele2: Gnstiger Internet-by-Call-Tarif TagAktiv
  - Filiago: Zwei neue Tarife fr Internet ber Satellit
  - AC-DSL: Gnstige Zeit-, Volumen- und by-Call-Tarife

MOBILFUNK
  - o2 bietet ab sofort auch MMS bis 300 kB fr 39 Cent
  - T-Mobile erweitert Handy-Angebot um neue Gerte
  - o2 kndigt neue Smartphones XDA III und XDA IIi an
  - E-Plus: Neue Time & More Minutenpakete ab Oktober
  - Siemens SF65 vereint Klapp-Handy und Digitalkamera
  - o2: Besondere Angebote zum diesjhrigen Oktoberfest
  - Vodafone verkauft neues BlackBerry 7100v Smartphone

SONSTIGES
  - EU-Richtlinie: Rufnummernsperre darf nichts kosten

-----------------------------------------------------------------------


+-===================================================================-+

 Tempo muss nicht riskant sein!

 Werden Sie schneller sicherer mit Tiscali DSL Flat Standard fr
 nur 15,90 Euro im Monat*. Wer sich jetzt anmeldet, bekommt zur
 Hchstgeschwindigkeit von bis zu 1024 kBit/s Norton Internet
 Security(TM) von Symantec ein Jahr lang kostenlos* dazu.

 Jetzt anmelden: http://go.tarif4you.de/go.php?p=TiscaliDSL

 *Dienste-selektiert. Basiert auf mind. T-DSL 1000. Weitere Kosten.
 Nicht berall verfgbar. 6 Mon Vertragslaufzeit. Nach Ablauf der
 12 Mon Norton Internet Security Abo nur 4,95 EUR/Mon. Abo jederzeit
 im Kundencenter kndbar. Beim Herunterladen der Software entstehen
 Ihnen Online-Gebhren.
+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> Viele neue Preise fr Orts- und Ferngesprche

Und wieder kommt Bewegung in Minutenpreise fr Anrufe ins deutsche
Festnetz. Zahlreiche Call-by-Call Anbieter haben in der vergangenen
Woche gnstigere Tarife fr Orts- dun Ferngesprche eingefhrt. Hier
ist eine bersicht der neuen Preise:

Tele2 berechnet jetzt ber die Vorwahl 01013 gnstige 0,90 Cent/Minute
fr Ortsgesprche. Dieser Minutenpreis gilt werktags von 19 bis 07 Uhr
sowie am Wochenende und Feiertagen rund um die Uhr. Der Aktionspreis
soll bis mindestens Ende September 2004 gltig sein, so der Anbieter.

Arcor berechnet fr Ortsgesprche ber die Vorwahl 01070 ab sofort nur
noch 0,89 Cent/Minute in der gesamten Nebenzeit. Diese gilt werktags
von 19 bis 07 Uhr sowie am Wochenende rund um die Uhr. Montags bis
Freitags von 07 bis 19 Uhr berechnet Arcor weiterhin 4,5 Cent/Min. 

Auch Ferngesprche ins deutsche Festnetz werden bei Arcor gnstiger.
Werktags werden von 19 bis 21 Uhr 0,98 Cent/Minute und von 21 bis 07
Uhr - 1,0 Cent/Minute berechnet. Am Wochenende werden von 18 bis 21 Uhr
1,0 Cent/Minute fllig und in der restlichen Zeit Samstags und Sonntags
- 0,99 Cent/Minute.    

Bei OneTel gilt jetzt in der Hauptzeit ein gnstiger Minutenpreise fr
Ferngesprche ins Festnetz: Montags bis Freitags von 07 bis 18 Uhr
werden 1,7 Cent/Minute ber die Vorwahl 01086 berechnet.

Bei der Vorwahl 01019 gibt es neben Preissenkungen auch
Preiserhhungen: Werktags von 21 bis 09 Uhr gilt jetzt durchgehend der
Mintuenpreis von 1,14 Cent/Minute fr Ferngesprche. Tagsber werden
von 09 bis 18 Uhr 1,74 Cent/Minute berechnet. Zwischen 18 und 21 Uhr
bleibt es bei teuren 4,49 Cent/Minute.

Bei Ferngesprchen kmpfen einige Anbieter um den gnstigsten
Minutenpreis in der Hauptzeit: Maxbell berechnet ber 0190-084
jetzt 1,65 Cent/Minute werktags von 09 bis 18 Uhr, genau wie der
neu gestartete Anbieter 01066 (siehe Meldung weiter unten).

Telecall berechnet monatgs bis freitags zwischen 09 und 12 Uhr
1,65 Cent pro Minute ber die 01030. Bei Callax (01077) gilt dieser
Minutenpreis zwischen 12 und 18 Uhr. Minutenpreise fr Ferngesprche
am Wochenende wurden dagegen zum Teil erhht: Jetzt werden Samstags
und Sonntags rund um die Uhr 1,6 Cent/Minute ber 01030 berechnet.
Bei 01077 Sind es sogar 2,5 Cent/Minute.

Bei 01071 werden jetzt wieder 1,5 Cent/Minute rund um die Uhr
berechnet, was den gnstigsten Minutenpreis von 09 bis 18 Uhr an
Werktagen ausmacht.


Alle hier vorgestellte Preise werden im Minutentakt abgerechnet.
Eine aktuelle bersicht der Call-by-Call Tarife ohne Anemldung fr
Anrufe ins Deutsche Festnetz finden Sie online unter
http://www.tarif4you.de/tarife/ .



>> Call-by-Call Anrufe in Mobilfunknetze teurer

Einige Preisnderungen gab es auch bei Anrufen in deutsche
Mobilfunknetze. Der bisher gnstigster Anbieter 01071 berechnet jetzt
16,0 statt 15,0 Cent/Minute fr Anrufe in alle deutsche Handy-Netze.
Auch Pennyphone (Vorwahl 0190-024) hat den Minutenpreis von 15,0 auf
derzeit 15,9 Cent/Minute angehoben und bleibt damit der gnstigster
Anbieter fr Arnufe zu Handys.
Bei 01058 werden jetzt tglich von 22 bis 08 Uhr 16,0 und sonst 20,4
Cent/Mintue fr Anrufe in Mobilfunknetze fllig.



>> 01066: Ein neuer Call-by-Call Anbieter gestartet

Ab sofort ist ein neuer Call-by-Call Anbieter auf dem deutschen
Telefonmakrt gestartet. Unser Ziel ist es die Kunden mit gutem
Service, berschaubaren Tarifzonen und attraktiven Preisen zu
berzeugen, so die 01066 GmbH in ihrer Pressemitteilung.   

Die Preise sind teilweise sehr gnstig, allerdings nicht immer. So
werden fr Anrufe ins deutsche Festnetz montags bis freitags von 09
bis 18 Uhr gnstige 1,65 Cent/Minute berechnet. In der restlichen
Nebenzeit werden dagegen teure 2,7 Cent/Minute fllig. Anrufe in
deutsche Mobilfunknetze kosten auch nicht besonder gnstige 18,49 Cent
pro Minute. Ortsgesprche bietet 01066 nicht an.
Bei Auslandsgesprchen gibt es viele sehr gnstige Angebote ab 1,89
Cent pro Minute.

01066 rechnet alle Gesprche in alle Netze im Minutentakt ab.
Abrechnung erfolgt, wie blich, ber die Rechnung der Deutschen
Telekom. Eine kostenlose Tarifansage informiert vor jedem Gesprch ber
die anfallenden Gebhren. 

ber die Call-by-Call-Vorwahl 01066 hat bisher Frankfurter Anbieter
Interoute seine Dienste angeboten. Allerdings hat der Anbieter alle
Dienste ber 01066 im April 2003 eingestellt, nachdem er im Dezember
2002 Insolvenz angemeldet hatte.   



>> T-Com: Inlandsauskunft 11833 auch per SMS erreichbar

11833 - die die Inlandsauskunft von T-Com - bietet ab sofort einen
neuen Dienst an: Die neue SMS-Auskunft ermglicht, von unterwegs aus
allen Mobilfunknetzen - auch aus dem Ausland - oder von einem
SMS-fhigen Festnetzgert per SMS eine Suchanfrage an die 11833 zu
schicken. Die Angabe der gesuchten Rufnummer oder des gewnschten
Teilnehmers kommt ebenfalls per SMS direkt auf das Telefon-Display.     

Die Anfrage kann als Standard-Suche eine oder mehrere Telefonnummern
ermitteln. Als Suchargumente knnen bei einer Standardsuche Name,
Vorname, Berufs- oder Geschftsbezeichnung des gewnschten Teilnehmers
angegeben werden sowie Ortsinformationen wie Postleitzahl, Ortsname,
Strae oder Hausnummer. Dabei knnen die Suchargumente fr eine
SMS-Auskunft als frei formulierter Text in beliebiger Reihenfolge
eingegeben werden. Die Gro- und Kleinschreibung muss auch nicht
beachtet werden, so T-Com.       

Findet die SMS-Auskunft mehrere Eintrge, so sendet sie zunchst
automatisch kostenfrei zwei SMS mit den Ergebnissen, die am
wahrscheinlichsten sind. War die gewnschte Auskunft noch nicht dabei,
knnen per SMS mit einem m fr mehr weitere Treffer bei der 11833
angefordert werden. Bleibt die Suche ergebnislos, so meldet das System:
Bitte ndern Sie Ihre Angaben oder rufen Sie uns an.     

Da die Ausgabe der Ziffernfolge ohne Leer- oder Sonderzeichen erfolgt,
kann die gesuchte Rufnummer ganz einfach in das Handy-Telefonbuch
bernommen werden. Fr jede im Rahmen einer Auskunftsanfrage an T-Com
gesandte SMS werden 69 Cent aus den deutschen Mobilfunknetzen und 49
Cent aus dem Festnetz von T-Com berechnet.



>> Ventelo: Preisaktion fr Anrufe ins deutsche Festnetz

Ventelo hat fr Samstag, den 18.09.2004, eine neue Tarifaktion in das
nationale Festnetz angekndigt. Nationale Gesprche ins Fesntetz kosten
dann tglich von 21 bis 08 Uhr sowie am Wochenende und
bundeseinheitlichen Feiertagen rund um die Uhr 0,99 Cent/Minute. Dieses
Tarifangebot gilt vom 18.09. bis 24.09.2004 einschlielich. Abrechnung
erfolgt wie gewohnt im Minutentakt.     



>> 01047: Und noch ein neuer Call-by-Call Anbieter

Immer mehr neue Call-by-Call Anbieter starten in letzter Zeitmit ihren
Diensten. Nach 01056 Ende Juli starteten auch fon4U (01053) und 01071
Telecom mitte August, callando vor zwei Wochen und 01066 vor zwei
Tagen. Nun hat auch die 01047 Telecommunication GmbH ihre Dienste
offiziell gestartet.

ber die Vorwahl 01047 werden Ferngesprche ins deutsche Festnetz,
Anrufe in Mobilfunknetze sowie Auslandsgesprche angeboten. Eine
Gesprchsminute ins deutsche Festnetz kostet whrend der Hauptzeit,
also montags bis freitags von 09 bis 18 Uhr gnstige 1,49 Cent. Das
ist derzeit der gnstigster Minutenpreis zu dieser Zeit. In der
restlichen Zeit und auch am gesamten Wochenende werden 2,5 Cent/Min
berechnet.

Fr Anrufe in deutsche Mobilfunknetze werden 16,99 Cent/Minute fr
Anrufe in Netze von T-Mobile und Vodafone und 22,0 Cent/Minute fr
Anrufe in Netze von E-Plus und o2 berechnet. Auslandsgepsrche gibt
es ab 1,99 Cent/Minute. Dieser Minutenpreis gilt beispielsweise fr
Anrufe nach Belgien, Dnemark, Frankreich, Grossbritannien, Italien,
Kanada, Niederlande, sterreich, Schweden, Schweiz, Spanien und in die
USA. 

Alle Gesprche werden im Minutentakt ber die Rechnung der Deutschen
Telekom abgerechnet. Vor dem Gesprch informiert eine kostnelose
Tarifansage ber den aktuellen Minutenpreis.



INTERNET

>> Avego: Preissenkungen bei DSL-Zugangstarifen

Zum 15.09.2004 senkte Avego die Preise fr den Tarif DSL by Call 1
sowie fr Volumentarife DSL 500, 1000, 2000 und 5000. Insgesamt
ergeben sich fr den Kunden Preissenkungen zwischen 12% und 35%
gegenber den bisherigen Tarifen, so der Anbieter.

Beim DSL by Call 1 werden ab Mittwoch nur noch 0,35 Cent/MB
(bislang 0,47 Cent/MB) berechnet. Bei diesem Tarif gibt es keine keine
Grundgebhr, kein Mindestumsatz und keine zeitliche Begrenzung. Die
Abrechnung erfolgt wie bisher bytegenau. Zur Kontrolle des Verbrauchs
steht allen Avego DSL Kunden ein werktglich aktualisierter Online
Einzelverbindungsnachweis zur Verfgung.     

Bei den kleineren Volumentarifen wird der monaltiche Grundpreis
gesenkt: Bei 500 MB Inklusivvolumen werden jetzt 1,58 Euro/Monat
(bisher 1,79 Euro) berechnet. Fr 1.000 MB Inklusivvolumen werden ab
Mittwoch 2,35 Euro (bisher 2,99 Euro) verlangt.   
Aus dem DSL 2000-Tarif wird ab dem 15.09. DSL 3000 mit 3.000 MB
Freivolumen zum Preis von 5,90 Euro. Bisher wurden 5,99 Euro fr
2.000 MB Freivolumen monatlich berechnet. DSL 5000 enthlt 5.000 MB
Transfer fr 9,90 Euro monatlich.   

Bestandskunden von Avego kommen automatisch in den Genuss der
gesenkten Preise. Der Trafficpreis bei berziehung von Freivolumen
bleibt mit 0,49 Cent/MB unverndert. Die Abrechnung erfolgt bei allen
genannten Tarifen bytegenau.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=avego



>> Neue Zeitzonen und Preise bei Internet-by-Call

Und wieder ndert freenet-Tochter meOme Preise fr schmalbandige
Internet-by-Call Zugnge. Von den aktuellen nderungen sind die Tarife
X-Treme und 2X-Treme betroffen. Jeweils drei Stunden tglich knnen
Nutzer mit diesen Tarifen fr 0,14 Cent/Minute im Internet surfen. Im
X-Treme gilt dieser Minutenpreis von 09 bis 12 Uhr, bei 2X-Treme - von
18 bis 21 Uhr. In der restlichen Zeit werden bei beiden Tarifen 2,99
Cent pro Minute berechnet. Auerdem fllt bei beiden Tarifen eine
Einwahlgebhr von 9,9 Cent an.       

Auch bei aktiv9 und super N8 hat meOme die Preise gendert:
Bei aktiv9 werden von 09 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr 0,69 Cent
pro Minute berechnet. sonst werden 2,99 Cent/Minute fllig.
Bei superN8 werden von 01 bis 06 Uhr 0,77 Cent/Minute, von 21 bis 01
Uhr - 0,57 Cent/Minute und sonst 2,99 Cent/Minute berechnet.
Bei diesen beiden Tarifen wird keine Einwahlgebhr fllig.

Ein hnliche Preisstruktur gilt jetzt auch bei 01019.net. In den
Tarifen AA1-surf, AA2-Surf und AA5-Surf werden entsprechend von 06 bis
09 bzw. von 12 bis 15 bzw. von 15 bis 18 Uhr 0,14 Cent/Minute
berechnet. Bei AA4-surf sind es 0,17 Cent/Minute zwischen 21 und 24
Uhr. In der jeweils restlichen Zeit werden 2,99 Cent/Minute berechnet.
In allen diesen Tarifen fllt zustzlich eine Einwahlgebhr von 9,9
Cent an.      

Eine weitere Preisnderung fr Internet-by-Call betrifft Hamburger
Internet Provider 1click2surf: Zum 15.09.2004 wird der Minutenpreis im
Tarif Nacht Kombi erhht: In der Zeit von Montag bis Freitag von 21
bis 05 Uhr werden statt bisher 0,81 Cent/Min nun 2,99 Cent/Min
berechnet. Damit gilt der Minutenpreis von 2,99 Cent in diesem Tarif
nun rund um die Uhr, was gar nicht mehr so gnstig ist.

Bei allen hier genannten Tarifen erfolgt die Abrechnung im Minutentakt.

- meOme: http://go.tarif4you.de/go.php?a=meOme
- 01019.net: http://go.tarif4you.de/go.php?a=01019net
- 1click2surf: http://go.tarif4you.de/go.php?a=1click2surf



>> Gelsen-Net: DSL-Anschlsse mit Flatrate fr 50 Euro

Der regionale Anbieter Gelsen-Net bietet ab dem 13. September 2004
mit den neuen Tarifen Speak & Surf und DSL-NoLimit allen Kunden
in Gelsenkirchen, Bottrop und Gladbeck neue attraktive Angebote rund
ums Telefonieren und breitbandiges Internet-Surfen mit DSL.

Wer jetzt zu Gelsen-Net wechselt, erhlt generell einen
Internetanschluss zum Analog- oder ISDN-Telefonanschluss. Der neue
Telefon-Tarif heit Speak & Surf und kostet 24,99 Euro pro Monat.
Das Besondere an dem neuen Tarif ist, dass man jeden Monat ein
Gesprchsguthaben von 20 Euro zur Verfgung hat. Nach Analyse des
Gesprchsverhaltens der Gelsen-Net Privatkunden kommen dementsprechend
rund 80 % aller Haushalte mit dem Gesprchsguthaben von 20 Euro aus,
so dass am Monatsende mit 24,99 Euro smtliche Gesprchskosten bezahlt
sind. Ansonsten ist Speak & Surf - hinsichtlich Verbindungsentgelte
sowie Taktung - vergleichbar mit dem T-ISDN Standard Tarif der
Deutschen Telekom AG, so Gelsen-Net. Eine Internet-Flatrate kann
zustzlich gebucht werden. 

Fr alle, die mit Hochgeschwindigkeit im Internet surfen und zugleich
preiswert telefonieren mchten, bietet GELSEN-NET neue DSL-Tarife.
Alle Angebote verfgen ber eine Downstream-Geschwindigkeit von
2.048 kBit pro Sekunde. Modem und Splitter erhalten die Kunden
grundstzlich kostenlos. Unterschieden wird zwischen dem DSL-Zugang
mit minutenbasierter Abrechnung (DSL Time) fr 24,99 Euro monatlich
und den DSL-Flatrate-Tarifen NoLimit. So bietet beispielsweise der
Tarif DSL NoLimit XL fr 49,99 Euro monatlich - bei einer
Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten - einen ISDN-Anschluss
mit einem monatlichen Gesprchsguthaben von 10 Euro und einen
DSL-Anschluss samt einer echten Flatrate ohne Einschrnkungen.
Auch eine einmalige Einrichtungsgebhr entfllt. Bei 12 Monaten
Mindestvertragslaufzeit muss die Einrichtungsgebhr von 99,95 Euro
bezahlt werden.

Neue Tarif-Optionen wie z. B. WEEK-ENDplus (kostenlose Gesprche
an Wochenenden und Feiertagen) oder GLOBALplus (gnstigere
Auslandsgesprche) knnen gegen einen Aufpreis von 5,99 Euro
hinzugebucht werden.

- http://www.tarif4you.de/anbieter/gelsennet.php



>> Tele2: Gnstiger Internet-by-Call-Tarif TagAktiv

Zum 17. September 2004 startet Tele2 den neuen TagAktiv Tarif fr
den Internetzugang. Denn der neue Tarif bietet montags bis freitags
von 07 bis 19 Uhr Internet-by-Call Zugang fr billige 0,68 Cent/Min.
In der restlichen Zeit werden etwas teurere 1,60 Cent/Min berechnet.

Der Tarif kann ohne Anmeldung genutzt werden. Eine Einwahlgebhr wird
auch nicht berechnet. Damit ist der Tarif werktags tagsber der
gnstigster fr schmalbandigen Internet-Zugang. Die Abrechnung erfolgt
minutengenau. Die Einwahlnummer ist 0193685, Benutzername und Passwort
lauten TELE2TagAktiv. (Gro-/Kleinschreibung beachten,
ohne Einfhrungsstriche)

Kunden, die fr Tele2 Preselection oder Call-by-Call angemeldet sind,
erhalten eine gemeinsame Rechnung fr ihren Internet-Zugang und ihre
Telefonanrufe. Fr alle, die den billigen Tele2 Internet-Tarif ohne
Anmeldung fr sich nutzen, erfolgt die Abrechnung wie beim offenen
Call-by-Call ber die Rechnung der Deutschen Telekom.    



>> Filiago: Zwei neue Tarife fr Internet ber Satellit

Internetprovider Filiago mit Hauptsitz in Bad Segeberg bei Hamburg
bietet ab sofort zwei neue Flatrates fr Internetzugang ber Satellit
an. Mit einer Flatrate fr 256 kBit/s Bandbreite will der Anbieter
besonders Einsteiger im schnellen Internet ansprechen. Eine weitere
Flatrate mit 1.536 kBit/s Downloadgeschwindigkeit richtet Filiago an
den beruflichen Nutzer und an diejenigen die viele Daten mglichst
schnell aus dem Internet herunterladen mchten.      

Neben der einmaligen Einrichtungsgebhr von 54,95 fallen monatlich
fr die Filiago Sat Flat mit einer Geschwindigkeit von 256 kBit/s
19,95 Euro und fr die Flatrate mit 1536 kbit/s 54,95 Euro an. Die
neuen Tarife knnen - wie alle anderen Filiago Sat Produkte auch -
europaweit ber den ASTRA Satelliten auf 19,2 empfangen werden.

Die Satalliten-Anbindung bringt nur Daten zum PC des Nutzers.
Versand der Daten (Uplink) muss weiterhin ber herkmmliche
Telefonleitung erfolgen, wodurch weitere Kosten entstehen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Filiago



>> AC-DSL: Gnstige Zeit-, Volumen- und by-Call-Tarife

Die akus AG startet ab sofort in 650 Vorwahlbereichen ein neues
DSL-Angebot. Basiert auf T-DSL Technik der T-Com sollen Kunden mit
der neuen Marke AC-DSL vom optimalen Preis/Leistungsverhltnis
profitieren. AC-DSL bietet in drei Tarifbereichen - DSL-by-Call,
Volumentarife und Zeittarife - insgesamt 9 verschiedene Tarife fr
unterschiedliche Bedrfnisse an.     

Ein DSL-by-Call Zugang ist wahlweise fr 0,29 Cent pro Megabyte oder
0,39 Cent pro Minute ohne Einwahlgebhr mglich. Alternativ steht
auch ein Tarif mit 0,19 Cent pro Megabyte zur Wahl, dann aber
zustzlich mit 9,9 Cent pro Einwahl.

Bei Volumentarifen werden Pakete mit 1.000, 3.000 und 5.000 MB
Inklusivvolumen fr entsprechend 1,90 bzw. 4,90 bzw. 7,90 Euro im
Monat angeboten. Jede weitere Megabyte ber das Inklusivvolumen
hinaus kostet vergleichsweise gnstige 0,47 Cent.

Bei Zeittarifen gibt es Pakete mit 30, 60 oder 100 Onlinestunden im
Monat fr 5,45 Euro bzw. 8,45 Euro bzw. 10,45 Euro Grundgebhr. Jeder
weitere Minute wird hier mit 0,47 Cent berechnet.

Die Abrechnung von zeitbasierten Tarifen erfolgt sekundengenau, von
trafficbasierten Tarifen bytegenau. Allen Kunden steht ein Online-
Einzelverbindungsnachweis zur Verfgung, der werktglich aktualisiert
wird und eine genaue Kontrolle der Surfkosten ermglicht.
Alle Tarife mit Grundgebhr knnen mit einer Frist von 2 Wochen, die
by-Call-Tarife jederzeit gekndigt werden. Der Einsatz mehrerer
Rechner im Netzwerk ist erlaubt.

Verfgbar ist AC-DSL in den Grorumen in und um Berlin, Mnchen,
Hamburg, Frankfurt/Main, Hannover, Dortmund, Dsseldorf, Wrzburg und
Kln und den umgebenden 641 Vorwahlbereichen, die grorumig die
genannten Zentren umfassen und fr deutlich mehr als 10% der
bundesdeutschen Einwohner gelten. Eine Abfrage der Verfgbarkeit ist
ber die Homepage von AC-DSL mglich. Realisiert wird der Zugang ber
den Backbone der Celox GmbH.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=ACdsl



MOBILFUNK

>> o2 bietet ab sofort auch MMS bis 300 kB fr 39 Cent

Ab sofort knnen Vertrags- und Prepaid-Kunden von o2 Germany Foto-
und Video-MMS bis zu 300 Kilobyte (kB) versenden. Die Datenobergrenze
wurde somit von 100 kB auf 300 kB erhht. Der Preis bleibt bei
einheitlich 39 Cent pro MMS-Nachricht und soll zunchst bis zum
31. Dezember 2004 gelten, und zwar fr MMS-Versand aus dem Inland
in alle deutschen Mobilfunknetze oder an E-Mail-Adressen.
Bereits seit August bieten T-Mobile und Vodafone MMS-Versand mit bis
zu 300 kB pro MMS-Nachricht fr einheitliche 39 Cent an.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2



>> T-Mobile erweitert Handy-Angeobt um neue Gerte

T-Mobile hat am vergangenen Dienstag zahlreiche neue Gerte
vorgestellt, die der Netzbetreiber im vierten Quartal 2004 auf den
Markt bringen will. Das neue Angebot beinhaltet Gerte zur mobilen
Entertainment, wie etwa eine MP3-Palyer-Handy-Kombination,
Business-Handys und -PDAs, sowie eine neue Laptop-Karte fr mobile
Datenverbindungen mit dem Notebook.     

Das SDA Music ist ein 100 Gramm leichtes Smartphone mit Windows Mobile
Betriebssystem. Das Gert ist vor allem frs Hren von Musik mit dem
integrierten Audio-Player gedacht. Weitere Highlights des Gerts sind
die integrierte VGA-Kamera fr Fotos und Videos, 65.536-Faben-Display,
E-Mail-Client, Bluetooth-Schnittstelle, MP3-Player und Stereo Headset.
Der Preis soll bei Voraussichtlich 369,95 Euro ohne Vertrag oder 99,95
Euro mit dem T-Mobile Relax 100 Vertrag liegen.       
Ebenfalls fr Mobile Music-Angebote gedacht und bals bei T-Mobile zu
haben ist das Motorola E398: Zwei integrierte Stereolautsprecher und
spezielle Licht- und Vibrationseffekte sorgen fr 3D-Sounderlebnis.

Neben den Mobile Music-Angeboten ermglichen die neuen T-Mobile Handys
den Versand von Bildern und Videos in Top-Qualitt. Modelle wie der
MDA compact (ab 199,95 Euro mit Vertrag) und das LG L5100 verfgen
ber integrierte Megapixel-Kameras. UMTS-Gerte Samsung SGH-Z107,
das Motorola E1000 und das Nokia 6630 knnen Video-Dateien ohne
Zwischenspeichern, also direkt als Videostream abspielen.

Darber hinaus wird T-Mobile fr preisbewusste Kunden drei weitere
Gerte mit integrierter Kamera anbieten: das Siemens CXT70, das LG
C2200 und das Motorola E550. Alle diese Modelle stehen bei T-Mobile
exklusiv zur Verfgung.   

Fr Business-Kunden will T-Mobile einige neue Organizer anbieten:
Der MDA III ist die neue Variante des bekannten Organizers und ist
jetzt auch WLAN-fhig. Fr die komfortable Eingabe von Texten,
beispielsweise bei der E-Mail Bearbeitung, beim MMS- oder SMS-Versand,
verfgt der MDA III ber eine ausziehbare Kompletttastatur. Kosten
sollen bei 449,95 Euro mit bzw. 779,95 Euro ohne Vertrag liegen.

Der SDA bringt hnliche Funktionalitt, aber im Handy-Format. Basiert
auf Windows Mobile Smartphone 2003 Betriebssystem ermglicht SDA
E-Mail Bearbeitung, Terminverwaltung sowie Zugriff auf Word-, Excel-,
PowerPoint- und PDF-Dateien auf dem 176 x 220 Pixel groen Display.
Den MDA III und den SDA bietet T-Mobile in Krze auch ohne Kamera an,
um den Erfordernissen des Business-Segments gerecht zu werden.

Auerdem will T-Mobile demnchst eine Laptop-Karte vermarkten, die
die Nutzung von Mobilfunknetzen auf Basis von GPRS, UMTS und W-LAN
ermglicht. Der Nutzer wird automatisch mit der schnellsten am Ort
verfgbaren Technik mit dem Internet verbunden. Die mitgelieferte
Software ermglicht unter anderem auch VPN-Zugang.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile



>> o2 kndigt neue Smartphones XDA III und XDA IIi an

Mnchener Netzbetreiber o2 will auch zum Ende des Jahres einige neue
Organizer auf den Markt bringen. Der Xda III verfgt im Vergleich zum
Vorgngermodell ber zahlreiche Neuerungen, beispielsweise eine
ausziehbare QWERTZ-Tastatur, lngere Akku-Laufzeit und integrierte
WLAN-Funktionalitt. Der Xda IIi zeichnet sich vor allem durch eine
verbesserte Kameraleistung aus. 

Der XDA III ist den vor kurzem vorgestellten MDA III von T-Mobile
und VDA III von Vodafone hnlich. Die aufflligste Neuerung ist die
ausziehbare Qwertz-Tastatur mit 39 Tasten, die nun eine bequemere
Bedienung als bisher ermglichen soll. Das Gert basiert auf dem
Betriebssystem Windows Mobile 2003 Second Edition und verfgt ber
gngige Anwendungen von Microsoft Office. Zur Ausstattung gehren GPRS
(Klasse 10), WLAN-Funktionalitt (802.11b) sowie USB- und Bluetooth-
Schnittstellen. Fr Fotos ist eine VGA-Kamera zustndig. Dank der
Quad-Band-Technik ist der 125x72x19 mm groe XDA III als Mobiltelefon
in den USA, Europa, Australien und Asien einsatzbereit.

Ebenfalls Ende des Jahres wird o2 den Xda IIi auf den Markt bringen.
Er ist besonders geeignet fr Nutzer, die oft die Kamera einsetzen
und eine hohe Performance wnschen. Denn der Xda IIi wird ber einen
eingebauten Intel PXA 270 Prozessor mit 520 Mhz verfgen und somit
eine hhere Geschwindigkeit als der Xda III aufweisen. Auerdem wird
die Kameraleistung von 0,3 auf 1,3 Megapixel verbessert, was eine
deutlich bessere Fotoqualitt mit sich bringt.

Wie teuer die beiden neuen Smartphones sein werden, wurde nicht
bekannt gegeben.


Bereits ab November ist bei o2 ein Handy mit Microsoft Windows Mobile
Software 2003 Betriebssystem erhltlich. Das neue Smartphone MPx220
von Motorola soll bei Vertragsabschluss unter 300,- Euro kosten. Das
Klapphandy vereint Mobiltelefon und PDA-Funktionalitt und ermglicht
darber hinaus den Zugang ins Internet, zu E-Mails oder auch zum
Firmennetz. Word, Powerpoint und Office-Dateien knnen Kunden mit
Zusatzsoftware auf dem Handy lesen und weiterleiten.

Dieses Handy ist mit einer 1,3-Megapixel-Kamera mit Kameralicht, einem
176x220 Pixel groen inneren Dispaly mit bis zu 65.536 Farben, sowie
einem Mediaplayer fr Videos und zahlreiche Musikformate ausgestattet.
Weiterhin bietet das 110 Gramm schweres Quad-Band-Handy Bluetooth, IrDA,
USB Schnittstellen sowie GPRS-Funktionalitt. Die Akku-Laufzeit gibt
der Hersteller mit bis zu 200 Stunden Stand-by und bis zu 6 Stunden
Gesprchszeit an. 

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2



>> E-Plus: Neue Time & More Minutenpakete ab Oktober

Dsseldorfer Netzbetreiber E-Plus will zum 01. Oktober 2004 seine
Time&More Tarife komplett ndern. Im Mittelpunkt des neuen Angebots
werden vier Pakete mit bis zu 50, 100, 200 oder 500 Inklusivminuten
fr Gesprche in alle nationalen Netze stehen. Die monatlichen Preise
hierfr sollen bei entsprechend 15 Euro, 25 Euro, 40 Euro bzw. 90 Euro
liegen. Damit liegt der rechnerische Minutenpreis bei 18 bis 30 Cent.
Minuten, die ber das Paket-Volumen hinaus genutzt werden, werden
einheitlich mit 45 Cent rund um die Uhr berechnet.

Zustzlich zum Basisprodukt kann jeder Kunde sein Tarif-Paket durch
verschiedene Optionen ergnzen. So gibt es ab dem 01.10. ein SMS-Paket
mit 100 Kurzmitteilungen fr 10 Euro pro Monat. Zwei weitere optionale
SMS-Pakete sollen spter folgen. Auch die 1000-Minuten-Option ist
verfgbar: Diese gilt weiterhin fr Gesprche ins Festnetz und
netzintern am Wochenende und kostet nach wie vor 5 Euro pro Monat.

Bei allen Neuerungen bleiben die charakteristischen Vorteile der
Time&More Tarife bestehen: Zum einen verfllt das Gesprchsguthaben,
das bis zum Ende des Monats nicht genutzt wurde, nicht, sondern kann
im folgenden Monat aufgebraucht werden. Dies gilt analog auch fr die
optional buchbaren SMS-Pakete. Und: Die Inklusivminuten gelten nach
wie vor fr Anrufe in alle nationalen Telefonnetze, ohne
Sonderrufnummern.      

Auch Time&More Tarife fr Studenten werden weiterhin angeboten,
allerding mit einigen nderungen: Waren bisher 30 Frei-SMS im Monat
angeboten, gibt es ab Oktober stattdessen einen Preisnachlass auf die
Standard-Minutenpakete in Hhe von 20 Prozent. Somit reduzieren sich
die monatlichen Paketpreise auf 12 Euro, 20 Euro, 32 Euro und 72 Euro.
Dieses Angebot gilt auch fr Schler, Auszubildende, Wehr- und
Zivildienstleistende sowie fr Menschen mit Handicap (ab 50 Prozent).
    
Kunden, die ihr Time & More Paket online buchen, knnen dann monatlich
zustzlich kostenlos 150 SMS in alle nationalen Netze verschicken.
Nicht genutzte SMS werden dabei ebenfalls in den nchsten Monat
bertragen. Zum Start am 01. Oktober sind die Tarife Time&More 50
bis Time&More 200 im E-Plus Online-Shop erhltlich.

Kunden, die sich bis zum 31.12.2004 fr einen der neuen Tarife
entscheiden, sichern sich zudem ein Startguthaben von 120 Euro (im
Tarif Time & More 100 und Time & More 200) bzw. 240 Euro (Time & More
500), das auf die 24-monatige Vertragslaufzeit verteilt wird.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=EPlus



>> Siemens SF65 vereint Klapp-Handy und Digitalkamera

Siemens mobile stellte sein neues Kamerahandy SF65 vor. Das neue
Mobiltelefon verbindet Optik und Funktionen einer Digitalkamera mit
denen eines schicken Multimedia-Klapphandys. Neben einem drehbaren
128x160 Pixel groen TFT-Display mit 65.000 Farben, das als Fotosucher
dient, hat das SF65 eine 1,3 Megapixel-Kamera mit Fotoblitz und 4-fach
Digitalzoom eingebaut. Zum Speichern der Bilder stehen 18 MB internen
Speicher zur Verfgung. Selbstverstndlich kann man Bilder als
Multimedia-Nachricht (MMS) an Freunde schicken.

Das 97 Gramm leichtes Dualband-Handy lsst sich bequem im Freisprech-
betrieb nutzen und hat neben einem Telefonbuch fr bis zu 500 Eintrge
auch einen Kalender mit Alarmfunktion. Weitere Ausstattungsmerkmale:
64-stimmige Klingeltne, Spiele und Anwendungen auf Java-Basis, GPRS
und eine Infrarotschnittstelle. Eine Bluetooth-Schnittstelle fehlt
leider. Der Akku ermglicht eine Gesprchsdauer von vier Stunden und
eine Bereitschaftszeit von bis zu 400 Stunden.

Das SF65 ist ab Dezember 2004 in Deutschland erhltlich und wird im
oberen Preissegment liegen. Genauer Preis wurde nicht genannt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=ICmobile



>> o2: Besondere Angebote zum diesjhrigen Oktoberfest

Zum diesjhrigen Oktoberfest bietet der Netzbetreiber o2 Germany etwas
ganz Besonderes an: Bei Abschluss eines 24-Monatsvertrags in den
Tarifen o2 Active 50, 100 oder o2 Genion zahlen Kunden keine
Anschlussgebhr. Dazu bietet der Netzbetreiber das Motorola V600 und
das Sony Ericsson K700i mit Megapixel Digitalkameras zum Mapreis von
7,10 Euro an. Die Aktion luft whrend der Wiesn vom 18. September
bis 02. Oktober 2004 in allen o2 Shops, o2 Partner Shops und
o2 Partner Shops in Vobis Stores in Mnchen.

Zudem gibt es in den 21 teilnehmenden o2 (Partner-)Shops kostenlose
o2 zapft is-Flash Buttons. Wer mit dem Flash-Button vom
o2 Promotionteam auf der Wiesn fotografiert wird, nimmt an einem
Gewinnspiel teil. Verlost werden Wiesn-Abende, bestehend aus einem
Tisch fr acht Personen im Hippodrom-Festzelt inklusive Wiesn-Men,
16 Biermarken und 8x10 Euro Taxigutscheinen. Weitere Informationen
sind in allen teilnehmenden Shops in und um Mnchen erhltlich.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2



>> Vodafone verkauft neues BlackBerry 7100v Smartphone

Research In Motion (RIM) hat am Donnerstag sein neues BlackBerry 7100v
Handset fr mobile Geschftsleute vorgestellt. Das Gert bietet
Fhigkeiten von BlackBerry in einem schlanken und eleganten
Mobiltelefon-Design. 

Zustzlich zu modernsten Telefon- und Messaging-Funktionalitten
verfgt das 114x56x19,5 mm groes BlackBerry 7100v ber ein groes
Farbdisplay mit 240x260 Pixeln und 65.000 Farben, ein Speakerphone und
Bluetooth-Untersttzung. Es ist Quad-Band-fhig fr internationales
Roaming und verfgt ber 32MB Flash Memory und 4MB SRAM sowie
polyphone Klingeltne.

Die BlackBerry-Funktionalitt erlaubt unterwegs automatisch E-Mails zu
empfangen, diese zu beantworten, weiterzuleiten oder neue Mails zu
schreiben. Zudem knnen Dateianhnge im Word-, Excel- oder PDF-Format
betrachtet werden. Die SureType-Tastatur vereint die Eigenschaften
einer Handy-Tastatur mit denen eines QWERTZ-Keyboards. Damit bekommen
die Nutzer eine vertraute Tastaturanordnung wie bei einem PC, so dass
diese schnell, exakt und komfortabel Telefonnummern whlen oder
Textnachrichten schreiben knnen.       

Das BlackBerry 7100v wiegt 120 Gramm und bietet eine Akku-Laufzeit von
bis zu vier Stunden Gesprchszeit und eine Standby-Zeit von ber acht
Tagen. Eine Freisprecheinrichtung, ein USB-Kabel und ein
Standard-Holster liegen bei.

Das BlackBerry 7100v wird ab Oktober ausschlielich bei Vodafone
erhltlich sein. Der Preis soll bei 98 Euro bei gleichzeitigen
Abschluss eines Kundenvertrags in einem der Vodafone-Business-Tarife
liegen. 

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Vodafone



SONSTIGES


>> EU-Richtlinie: Rufnummernsperre darf nichts kosten

Verschiedene Netzbetreiber stellen ihren Kunden fr die Sperrung von
Anrufen bei bestimmten Mehrwertdiensten krftig Gebhren in Rechnung.
Nach Ansicht der Verbraucherzentrale Baden-Wrttemberg verstoen sie
damit gegen die seit dem 25. Juli 2003 anzuwendenden Vorschriften der
Europischen Universaldienstrichtlinie 2002/22/EG, die eine kostenlose
Sperrung vorschreibt. Die Verbraucherzentrale fordert den Gesetzgeber
zur umgehenden Umsetzung der Richtlinie auf und bietet Musterbriefe
fr Telekommunikationskunden an, die die Gebhr nicht bezahlen oder
bereits bezahlte Entgelte ersetzt bekommen mchten.

Um Verbraucher vor den zahlreichen unserisen Anbietern bei 0190er und
0900er Rufnummern zu schtzen, wurde 2003 ein Gesetz zum Schutz vor
dem Missbrauch telefonischer Mehrwertdienstleistungen verabschiedet.
Kostenpflichtige Dialer beispielsweise drfen nur noch ber bestimmte
Rufnummerngassen angeboten werden. Durch das gezielte Sperren von
Rufnummerngassen  beispielsweise der fr Dialer  knnen sich
Verbraucher vor berraschend hohen Telefonkosten schtzen.      

Seit dem 25. Juli 2003 htte die Bundesrepublik eine europische
Universaldienstrichtlinie umsetzen und anwenden mssen, die eine
kostenlose Sperrmglichkeit vorschreibt, so die Verbraucherzentrale.
Weil sie das versumt hat, berechnen beispielsweise die Deutsche
Telekom und Arcor ihren Kunden immer noch erhebliche Gebhren fr
eine Sperrung. Kunden, welche die Sperrgebhr noch nicht bezahlt
haben, sollten von ihrem Netzbetreiber eine kostenlose Sperrung
verlangen. Wer nach dem 25. Juli 2003 Gebhren fr die Sperrung
berechnet bekam und bezahlt hat, sollte vom Netzbetreiber mit Hinweis
auf die europische Richtlinie eine Rckerstattung des Entgelts zu
verlangen, empfiehlt die Verbraucherzentrale.

Wird die kostenlose Sperrung oder die Rckerstattung bereits bezahlter
Entgelte verweigert, knnen sich Betroffene an das Bundesministerium
fr Wirtschaft in Berlin wenden und dort die Erstattung des
entstandenen Schadens einfordern.

- Verbraucherzentrale BW: http://go.tarif4you.de/go.php?a=VZBW
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 26.09.2004

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2004, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+