Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 42/2003

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de                                 Newsletter 42/2003 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                      19. Oktober 2003 |
+-===================================================================-+

Willkommen zu unserem heutigen Newsletter!

Wie immer gab es in den vergangenen Tagen zahlreiche Preisnderungen
fr Anrufe ins Ausland. Auerdem bieten jetzt mehrere Anbieter Fern-
gesprche fr gnstige 1,0 Cent pro Minute in den Abendstunden an.
Mehr dazu lesen Sie in diesem Newsletter.

Auerdem in dieser Ausgabe:
+++ SMS-InfoServices auch im Festnetz +++ Neue Internet-by-Call Tarife
ohne Einwahlgebhr +++ Neue Designer-Handys von Xelibri +++ Software
zum verschlsselten SMS-Versand +++ und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - 01015 Maestro senkt Tarife fr Anrufe ins Ausland
  - nderungen bei Ferngesprchen ab 1 Cent pro Minute
  - Teledump senkt erneut Preise fr Auslandsgesprche
  - star79 senkt wieder Preise fr Anrufe ins Ausland
  - T-Com: SMS-InfoServices im Festnetz im Regelbetrieb
  - 01039 ndert einige Preise fr Auslandsgesprche
  - Talkline ID senkt Gesprchspreise bei Clever25

INTERNET
  - absolventen.NET stellt Internet-Tarif Fun2Web ein
  - Telekom startet Aktionsangebot fr T-DSL Business
  - CallaCity: Neuer regionaler Internet-by-Call Tarif
  - ct: Neue Anti-Dialer-Gesetzgebung schreckt nicht ab
  - Secura: Registrierung von Telefonnummer-Domains

MOBILFUNK
  - Comnet: Kunden knnen CallingCards online verwalten
  - Siemens mobile stellt neue Xelibri-Kollektion vor
  - Sagem stellt neue preiswerte Einsteiger-Handys vor
  - Bluerate 8 XL jetzt in ber 30 Lndern einsetzbar
  - Secure SMS: Sicherer Kurznachrichten-Versand
  - E-Plus: Kundenzahl auf ber 8 Millionen gestiegen
  - T-Mobile beschleunigt mobiles Internet ber GPRS
  - debitel zhlt ber acht Millionen Mobilfunk-Kunden

SONSTIGES
  - Kritik am Entwurf des Telekommunikationsgesetzes

-----------------------------------------------------------------------


+-===================================================================-+

 Schnes Wochenende mit T-ISDN XXL und 1&1 WEEKEND!

 Das ganze Wochenende fr 0 Ct/Min* telefonieren und surfen - mit dem
 groen ISDN-Internet Komplett-Paket von 1&1 - an ber 110 Tagen im
 Jahr. Dazu bekommen Sie 1&1 ein ISDN-Modem fr 0,- EUR*: Die ISDN-Box
 NetXXL. Oder die kabellose ISDN-Box NetXXL Bluetooth fr 49,90 EUR*
 statt 249,- EUR UVP.

 Genieen Sie ISDN-Komfort beim Telefonieren und nutzen Sie wertvolle
 Features wie Virenschutz und Kindersicherung beim Internetzugang.

 Weitere Infos und Bestellung: http://www.isdn-xxl-kabellos.de/

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> 01015 Maestro senkt Tarife fr Anrufe ins Ausland

Der Essener Call-by-Call-Anbieter 01015/Maestro geht mit neuen
Auslandspreisen in die Preisoffensive. Anfang der Woche senkte das
Unternehmen ber 200 Minutenpreise, zum Freitag kamen weitere ber
30 neue Tarife hinzu. Bei fast allen diesen Preissenkugnen ist die
Vorwahl 01015 des Anbieters die gnstigste fr Call-by-Call Gesprche
ohne Anmeldung, zumindest, wenn man 0190-0-Angebote nicht beachtet.

Hier sind einige der neuen Preise (in Cent pro Minute):
gypten - 17,6; Argentinien - 4,0; Australien - 2,8; Bulgarien - 7,5;
Bosnien-Herzegovina - 17,2; Chile - 3,2; China - 4,2; Dnemark - 2,8;
Estland - 3,7; Frankreich - 2,8; Griechenland - 4,4; Indonesien - 8,1;
Grobritannien - 2,4; Indien - 18,1; Irland - 2,8; Island - 4,7;
Israel - 3,2; Italien - 2,8; Japan - 3,8; Jugoslawien - 11,6;
Kanada - 2,3; Kamerun - 23,5; Kroatien - 6,5; Litauen - 10,8;
Marokko - 20,5; Mexiko - 10,3; Neuseeland - 2,9; Norwegen - 2,7;
Philippinen - 14,6; Portugal - 3,4; Schweden - 2,4; Schweiz - 3,0;
Spanien - 2,3; Sdkorea - 3,5; Taiwan - 3,5; Tschechien - 3,4;
Trkei - 12,2; Ukraine - 11,0; Venezuela - 9,8; Zypern - 10,9.

Alle diese Preise sind inkl. MwSt und gelten an allen Wochentagen rund
um die Uhr. Vor dem Gesprch informiert die kostnelose Tarifansage ber
den aktuellen Minutenpreis. Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt ber
die normale Telefonrechnung der Deutschen Telecom AG.



>> nderungen bei Ferngesprchen ab 1 Cent pro Minute

Call-by-Call Anbieter 01081 Telecom ndert die Zeitaufteilung fr den
Tarif fr deutschlandweite Ferngesprche ins Festnetz. Statt bisher
zwischen 21 und 09 Uhr, werden Ferngesprche ber die Vorwahl 01081
nur zwischen 22 und 07 Uhr fr 1,0 Cent/Minute abgerechnet. In der
restlichen Zeit gelten weiterhin 2,7 Cent/Minute. Der gnstige
1-Cent-Tarif gilt an allen Wochentagen.

Neben 01081 Telecom bieten seit Freitag, den 17. Oktober, auch
Call-by-Call Anbieter Callax und Phonecraft Ferngesprche ab 1,0 Cent
pro Minute an. Bei Callax werden tglich zwischen 0 und 7 Uhr morgens
Ferngesprche ber die Vorwahl 01077 fr nur 1,0 Cent/Min abgerechnet.
In der brigen Zeit gilt weiterhin der Preis von 2,7 Cent/Minute.
Phonecraft ndert ebenfalls das Tarifmodell und ermglicht tglich in
der Zeit von 22 bis 24 Uhr Orts- und Ferngesprche ber die 0190-087
fr nur 1,0 Cent pro Minute. In der brigen Zeit werden Orst- und
Ferngesprche mit 2,8 Cent pro Minute berechnet.

Alle drei Anbieter sagen den aktuellen Minutenpreis vor dem Gesprch
an und rechnen im Minutentakt ab.



>> Teledump senkt erneut Preise fr Auslandsgesprche

Call-by-Call Anbieter Teledump senkte erneut mehrmals seine Auslands-
tarife. Fast jede Preissenkung der Mitbewerber wurde um wenigstens 0,1
Cent pro Minute unterboten. Hier ist eine Auszug aus der aktuellen
Preisliste (Angaben in Cent/Minute):

gypten - 17,7; Algerien - 12,9; Argentinien - 3; Armenien - 11,7;
Australien - 2,5; Belgien - 2,2; Bolivien - 16,2; Brasilien - 5,9;
China - 3; Dnemark 2,7; Estland - 3,6; Finnland - 3,4; Indien - 15,8;
Frankreich - 2,6; Griechenland - 4,2; Grobritannien 2,2; Iran - 7,1;
Irland - 2,7; Island - 4,3; Israel - 3; Italien - 2,6; Japan - 3,2;
Jordanien - 17,3; Kamerun - 22,5; Kanada - 2,1; Katar - 35;
Kroatien - 6,3; Lettland - 12,3; Luxemburg - 3,4; Malediven - 34;
Mazedonien - 18,8; Moldau - 8,4; Neuseeland - 2,9; Norwegen - 2,6;
Palstina - 4,6; Peru - 8; Polen - 3,4; Portugal 3,3; Rumnien - 7,9;
Saudi-Arabien - 19; Schweden - 2,2; Schweiz - 2,7; Spanien - 2,2;
Sri Lanka - 18,64 Sdkorea - 3,3; Syrien - 34,5; Trkei - 12;
Uruguay - 12,7; Zypern - 8.

Alle diese Preise gelten an allen Wochentagen rund um die Uhr.
Teledump bietet seinen Dienst ber die Vorwahl 0190-031 an.
Alle Gesprche werden im Minutentakt abgerechnet.



>> star79 senkt wieder Preise fr Anrufe ins Ausland

Keine Woche vergeht ohne Preisnderungen bei einem Anbieter aus dem
Hause Ventelo. Zum Donnerstag, den 16.10.2003, senkte star79 seine
Preise fr Call-by-Call Gesprche ins Ausland. Folgende Minutenpreise
werden ber die Vorwahl 01079 berechnet (Angaben in Cent/Min):

Argentinien - 4,1; Belgien (Mobil) - 19,3; Bolivien - 17,6;
Bulgarien - 7,5; Chile - 3,3; China - 4,3; Indien - 18,2;
Iran (Festnetz + Mobil) - 10,8; Israel (Mobil) - 12,7; Italien - 2,9;
Italien (Mobil) inkl. Vatikan (Mobil) - 20,9; Kroatien - 6,7;
Kroatien (Mobil) - 19,2; Lettland - 13; Mazedonien - 19,1;
Pakistan - 25,8; Russland, Moskau - 3,3; Slowakei - 6,1;
Slowenien - 6.

Auch smart79 hat zum Freitag, den 17.10.2003, seine Preise gendert.
Hier eine Auswahl der neuen Preise (in Cent/Minute):
Afghanistan - 38,4; thiopien - 40,5; Bolivien - 16,3; China - 3,1;
Indien - 15,9; Japan - 3,8; Kroatien - 6,5; Litauen - 10,1;
sterreich - 2,9; Saudi-Arabien - 19; Tschad - 28,9.

Alle diese Preise sind inkl. MwSt und gelten an allen Wochentagen
rund um die Uhr. Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt.



>> T-Com: SMS-InfoServices im Festnetz im Regelbetrieb

T-Com, die Festnetzsparte der Deutschen Telekom, hat jetzt den
Regelbetrieb fr SMS InfoServices im Festnetz aufgenommen. Damit
knnen Kunden mit einem SMS-fhigen Festnetzendgert jederzeit ber
die SMS-Kurzwahl 2323 fr 19 Cent pro SMS-Abruf die neuesten
Informationen abfragen.

Das Angebot der SMS InfoServices ist mit fast 100 Info-Programmen,
darunter Nachrichten aus Politik, Wirtschaft und Soziales, Medizin,
Brse oder Sportinformationen zur Formel 1 und Fuball, Tennis,
Eishockey, Handball oder das aktuelle Horoskop, aber auch Services
wie prominente Geburtstage, Kino- und Fernseh-Tipps, die Lottozahlen
oder das Wetter abgerufen werden. Das gesamte Programm finden Nutzer
auf der Internetseite http://www.t-com.de/sms/ .

Wer beispielsweise die neuesten Nachrichten abrufen mchte, erstellt
hierzu eine SMS nach dem Muster E (Leerzeichen) Programmnummer, also
in diesem Fall E 100 und sendet die SMS an die Kurzwahl 2323. Weitere
Programme sind z. B. Wirtschaftsinformationen: E 110, Sportnews: E 200,
Formel 1: E 203, Kinonews: E 310, Unterhaltung/Kurioses: E 360,
Wetter: E 500, Lottozahlen: E 600.

Fr die Nutzung der neuen Dienste ist ein SMS-fhiges Festnetz-Telefon
notwendig, sowie eine Freischaltung des Telefonanschlusses fr SMS im
Festnetz.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01039 ndert einige Preise fr Auslandsgesprche

Call-by-Call Anbieter Telekommunikation mit 01039 nderte zum Freitag,
dem 17.10.2003, einige seiner Preise fr Anrufe ins Ausland. Wer die
Vorwahl 01039 vor dem Gesprch whlt, zahlt fr Anrufe nach gypten
17,7 Cent/Minute. Gesprche nach China kosten dann 4,3 Cent/Minute.
Weitere nderungen: Litauen - 10,9; Pakistan - 24,9; Vietnam - 34,9;
Philippinen - 14,7. Alle diese Preise gelten an allen Wochentagen rund
um die Uhr und werden im Minutentakt ber die Rechnung der Deutschen
Telekom abgerechnet.



> Talkline ID senkt Gesprchspreise bei Clever25

Talkline ID senkt erneut ber 30 Minutenpreise fr Auslandsgesprche
ber seinen dienst Clever25. Der Schwerpunkt liegt diesmal in Afrika:
Egal ob Nigeria, Niger, Burkina Faso, Mali, Gabun oder der Tschad -
afrikanische Ziele sind nach der Preissenkung bei der Vorwahl 0190-025
jetzt deutlich gnstiger zu erreichen.

Ingesamt werden mit Wirkung vom 17. Oktober die Tarife in 30 Lnder
weltweit gesenkt und vier neue Lnder eingefhrt. Wer also zuknftig
die Vorwahl 0190-025 vor einem Telefonat eingibt, kann beispielsweise
ins Festnetz von Nigeria fr nur 18,5 Cent/Min telefonieren, ins
Festnetz von Gabun werden 15,5 Cent/Min berechnet, bei Zentralafrika
sind es 18,5 Cent/Min und das Festnetz des Tschad erreicht man fr
29 Cent/Min. Aber auch Urlaubsziele wie Dominica (29,0 Cent/Min) oder
die Malediven (34,5 Cent/Min) knnen ber die 0190-025 preiswert
angerufen werden.

Weitere Preissenkungen: Australien - 3,4; Australien (Mobil) - 18,0;
Bulgarien - 8,7; Burkina Faso - 28,5; Estland - 4,3; Italien - 3,3;
Grobritannien - 3,1; Kap Verde - 28,5; Mali - 24,5; Mexiko - 11,9;
Niederlande - 3,4; Niger - 26,0; Polen - 4,1; Portugal - 4,2;
Slowakei - 6,4; Trinidad und Tobago - 18,3; Tschechien - 3,8;
Ungarn - 5,7; Venezuela - 8,4.

Vor jedem Gesprch ber 0190-025 werden Kunden durch eine kostenfreie
Preisansage ber den jeweiligen Minutenpreis informiert. Die
Abrechnung erfolgt im 60-Sekundentakt.



INTERNET

>> absolventen.NET stellt Internet-Tarif Fun2Web ein

absolventen.NET stellte am vergangenen Sonntag sein Internet-by-Call
Tarif Fun2Web ein. Die bisher dafr verwendete Rufnummer 01925-6220
wird vom Carrier fr Mehrwertdienste zum Preis von 1,99 Cent/Minute
verwendet und sollte daher nicht mehr genutzt werden, so der
Internet-Provider.

Als Nachfolger des Fun2Web Tarifs, bietet absolventen.NET seit
Oktober den Surf24-Tarif an. Damit surfen Kunden rund um die Uhr
fr 1,38 Cent/Minute. Es gibt keine Einwahlgebhr, keine Anmeldung
und keinen Mindestumsatz. Abrechnung erfolgt im fairen Sekundentakt
ber die Telekom-Rechnung.

Wer diesen Tarif nutzen will, muss folgende Daten verwenden:
Einwahlnummer 01935-1219, Benutzname uni@internet, Passwort student.
Auf www.absolventen.net ist neben den Informationen zum neuen Tarif
auch eine Anleitung zum Errichten eines DF-Netzwerks fr gngige
Betriebssysteme gegeben.



>> Telekom startet Aktionsangebot fr T-DSL Business

Mit einem SDSL-Aktionsangebot macht T-Com, die Festnetzsparte der
Deutschen Telekom, auf T-DSL Business in den sechs symmetrischen
Varianten aufmerksam. Wer sich bis Ende November 2003 fr eine der
SDSL-Varianten entscheidet, kann bis zu 270 Euro (netto) sparen.

Im Angebot sind DSL-Anschlsse mit einer bertragungsgeschwindigkeit
von 256 bis 2048 kBit/s in Sende- und Empfang-Richtungen. Der
monatliche Grundpreis liegt zwischen 89 und 119 Euro (netto) bei
einem GB Freivolumen. Jeder weitere Megabyte kostet 1,68 Cent. Als
Flatrate ohne Volumenbeschrnkung sind die SDSL-Anschlsse fr 539 bis
749 Euro monatlich (netto) zu haben. Der einmalige Einrichtungspreis
liegt bei 349 Euro (netto). Ein SDSL-Modem wird whrend der Vertrags-
laufzeit kostenlos zur Verfgung gestellt. Die Kndigungsfrist betrgt
drei Monate.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TCom
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> CallaCity: Neuer regionaler Internet-by-Call Tarif

Internetprovider Callavista startet ab sofort einen neuen regional
begrenzten Internet-by-Call Tarif. Mit CallaCity kostet der
Internetzugang 1,19 Cent pro Minute rund um die Uhr. Dabei fllt
keine Einwahlgebhr an und die Abrechnung erfolgt im fairen
Sekundentakt. Die Einwahlnummer fr dieses Tarif ist 0193 690 1403.
Als Benutzername und Passwort muss jeweils callacity eingegeben
werden. Der Provider untersttzt auch ISDN-Kanalbndelung und V.92
Standard fr analoge Modems. Letzteres sorgt unter anderem fr
schnellere Einwahl und einige Komfort-Funktionen beim Surfen.
Das Angebot gilt derzeit nur fr Mnchen und Hannover. Weitere Stdte
sollen folgen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Callavista
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> ct: Neue Anti-Dialer-Gesetzgebung schreckt nicht ab

Das Mitte August in Kraft getretene Gesetz zur Bekmpfung des
Missbrauchs von 0190er/0900er Mehrwertdiensterufnummern soll
Verbraucher eigentlich vor betrgerischen Internet-Dialer schtzen.
Doch wie das Computermagazin ct berichtet, hilft das Gesetz nur wenig.

Das Gesetz definiert feste Kriterien fr Dialer, an die sich die
Anbieter halten mssen. So muss das Einwahlprogramm Minuten- oder
Einwahlpreise angeben und nderungen des Preises whrend der
Verbindung ankndigen. Als Gebhr darf es hchstens zwei Euro pro
Minute berechnen; zeitabhngige Tarife drfen maximal 30 Euro
betragen. Der Download des Dialers muss klar erkennbar sein, und
der Nutzer muss die Aktivierung und Verbindungserstellung explizit
besttigen.

Bezahlen mssen Nutzer nur noch fr Dialer, die diese Anforderungen
erfllen und die ihr Anbieter mit der angewhlten Nummer und einem so
genannten Hash-Wert bei der Regulierungsbehrde fr Telekommunikation
und Post (RegTP) angemeldet hat. Um den Hash-Wert eines Dialers zu
ermitteln, stellt die Regulierungsbehrde ein Programm zu Download
bereit. Wenn ein Verbraucher einen registrierten Dialer fr
betrgerisch hlt, kann er Beschwerde bei der RegTP einlegen.

Die zwielichtigen Dialer-Anbieter strt das Anti-Dialer-Gesetz wenig.
Immer wieder findet man auch auf deutschen Internetseiten Dialer, die
bei der Regulierungsbehrde nicht registriert sind. Die Anbieter
setzen offensichtlich darauf, dass arglose Anwender die Dialer
herunterladen und die Rechnung bezahlen, weil sie nicht ber ihre
Rechte Bescheid wissen, so ct-Redakteur Jo Bager.

Interessant: Da Registrierung von Dialern nichts kostet, berschwemmen
die Dialer-Anbieter die Regulierungsbehrde frmlich mit
Neuanmeldungen. Nachdem am 03. September erst 1500 Dialer registriert
waren, verzeichnete die Datenbank Mitte Oktober bereits 650.000
Einwahlprogramme. Davon stammen knapp 400.000 vom selben Anbieter
und whlen dieselbe Nummer.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Secura: Registrierung von Telefonnummer-Domains

ICANN Registrar Secura kndigte am heutigen Freitag an, Domains zu
registrieren, die nur aus Telefonnummern bestehen. Vor allem wenn
die Haupt-Domain eine schwierige Schreibweise hat, ist es deutlich
einfacher seine Telefonnummer als Domain anzugeben. Auerdem ist die
Domain mit der Telefonnummer zumindest die ideale Zweit-Domain, die
man auf die Hauptdomain weiterleiten kann.

Der ICANN Registrar SECURA bietet solche Domains jetzt unter den
Top-Level-Domains .com, .net, .tv, .info und .biz an. Unter den
tv-domains und den bz-Domains sind sogar Plus-Zeichen mglich, also
zum Beispiel +492212571213.tv .

.de-Domains, die nur aus Zahlen bestehen, sind derzeit nicht gestattet.
Allerdings wird derzeit ber eine Variante von Telefon-Domains in
Deutschland diskutiert. Mit ENUM soll eine Schnittstelle zwischen
dem Internet und der Festnetztelefonie geschaffen werden. Dieses
Protokoll beschreibt die Umwandlung einer Telefon-Nummer in eine
Internet-Domain mit Hilfe des DNS-Systems, das fr die logisch
Verbindung zwischen den Adressen der ans Internet angeschlossenen
physischen Rechner zustndig ist. Bei DENIC luft inzwischen ein
Feldversuch, SWITCH, die Schweizer Registrierungsstelle steht
ebenfalls in den Startlchern und Verisign bereitet sich auch
darauf vor, eines Tages ENUM anbieten zu knnen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Telefondomains
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-===================================================================-+

 Highspeed Surfspa mit DSL ohne Zeitbeschrnkung ab 6,90 EUR/Monat*!
 Dazu bekommen Sie ein Wireless LAN Router schon ab 49,90 EUR* - Sie
 sparen ganze 200 EUR* (UVP des Herstellers: 250 EUR) und verbinden
 gleich mehere Rechner ganz ohne Kabel mit Ihrem DSL-Zugang!

 Jetzt bestellen: http://www.hobbyseller.de/dsl/

 Bis 29.10.: GRATIS* USB-Armbanduhr fr DSL-Einsteiger!
+-======================================================= ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK

>> Comnet: Kunden knnen CallingCards online verwalten

Kunden, die eine CallingCard von Comnet nutzen, knnen jetzt ihre
Karten online verwalten. Unter www.CallingCardShop.de/kundenadmin/
knnen Comnet CallingCard Nutzer unter anderem ihr Guthaben abfragen,
Einzelverbindungsnachweis ansehen, Rufnummern-bermittlung ein- oder
ausschalten, Stammdaten ndern und die Karte auch mit neuem Guthaben
aufladen. Zu weiteren Funktionen gehrt auch die Einrichtung von bis
zu 1000 Kuzwahlen, die auch ber eine Text-Datei hoch geladen werden
knnen. Weitere Funktionen sollen in den nchsten Wochen kommen.

Weiterhin bietet der neue Online-Bereich Informationen ber aktuelle
Tarife, internationale Einwahlnummern und Ergnzungen zu FAQ.
Als Login-Daten gelten die beim Kauf der jeweiligen Calling Card
angegebene E-Mail-Adresse und das entsprechende Passwort. Die
Online-Verwaltung ist bis auf die Gebhren fr den Internetzugang
an den Provider kostenlos. Das bisherige Sprach-Men ber die *0#
steht auch weiterhin zur Verfgung. Aus Kostengrnden wird ihre
Nutzung ab sofort allerdings kostenpflichtig sein, so das Unternehmen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=comnetCC
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Siemens mobile stellt neue Xelibri-Kollektion vor

Xelibri prsentiert mit vier neuen Modellen die Herbst/Winter
Kollektion 2003 unter dem Motto Fashion Extravaganza. Die zweite
Kollektion treibt es richtig bunt: Farbdisplays mit 4096 Farben, eine
neue animierte Menfhrung und auergewhnliche Formen und Materialien
verleihen den neuen Modellen einen ausgefallenen Touch. Sprachwahl,
Vibrationsalarm, polyphone Klingeltne, integrierte Spiele und Uhr
mit Alarmfunktion sind die typische Grundausstattung. Ausgefallene
Features sind Schminkspiegel und Karabinerhaken. Ebenfalls ein Novum:
die SIM-Karte kann ohne ffnen des Handys ausgewechselt werden.

Das Xelibri 5 ist gut zwei Streichholzschachteln gro und soll durch
Elemente der Industriebekleidung perfekt zu Cargo-Pants passen. Dank
des mitgelieferten Karabinerhakens kann es mit Schnappverschluss
bequem an Grtel oder Hosenbund getragen werden. Zum Telefonieren
wird das knapp 74 Gramm leichte Xelibri 5 in den Farben Ultra Blue
oder Mercury dank der Click-on Technology einfach vom Haken
gelassen. Genauso unkompliziert ist der Wechsel der SIM-Karte.

In Form und Gre einer klassischen Puderdose bricht das Xelibri 6
mit allen Regeln des klassischen Handy-Designs. Zwei integrierte
Spiegel  einer davon mit Vergrerungseffekt  machen das Xelibri 6
zum praktischen und mit knapp 90 Gramm Gewicht uerst tragbaren
Accessoire fr jede Handtasche. Erhltlich ist das Xelibri 6 in
Sheer Bronze und Platinum Blush.

Seine glatten und geschwungenen Kurven machen das Xelibri 7 zum
sinnlichsten Telefon der Herbst/Winterkollektion. Wie ein einziger
groer Clip geformt lsst es sich einfach am Bund einer Jeans, am
rmel oder auch am Jackenrevers sicher tragen. Das mit 83 Gramm
leichtgewichtige Handy in klassisch-kompakter Riegelform und -gre
gibt es in den Farben Copper Polished und Midnight Blue.

Unkompliziert an der mitgelieferten Halskette getragen, hlt das
sprachgesteuerte Xelibri 8 seinen Besitzer bei Laune und fasziniert
den Betrachter. Das Xelibri 8 sorgt mit einem Handgriff fr
Kommunikation und Musik, da es gleichzeitig ein UKW-Radio ist. Das
kompakteste Handy der aktuellen Kollektion wird in den Farbvarianten
Diamond Pink und Silver Glam zusammen mit einem Stereo-Headset
angeboten.

Die neue Xelibri Kollektion wird ab Oktober 2003 im Handel und im
Internet erhltlich sein.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Xelibri
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Sagem stellt neue preiswerte Einsteiger-Handys vor

Der franzsiche Hersteller Sagem stellte in Rahmen der ITU Telecom
World 2003 drei neue Handys vor. Die Gerte richten sich vor allem an
fr Mobilfunk-Einsteiger sowie Kunden, die nur telefonieren mchten.

Das Dual-Band-Klapphandy myC-2 ermglicht mit seinem 101x80 Pixel
groen 256-Farben-Display den Einstieg in die GSM-Farbwelt zu einen
Verkaufspreis von 129 Euro ohne Kartenvertrag. Es bietet Klingeltne
im WAV-Format, Vibrationsalarm und eine integrierte Freisprech-
einrichtung, ist sowohl SMS- als auch EMS-fhig, und ermglicht ber
WAP 1.2.1 den Zugang zu mobilen Internetdiensten. Zur weiteren
Ausstattung des mit einem Lithium-Ionen-Akku arbeitenden Gerts
gehren Anrufmanagement-Funktionen, die Texteingabe-Hilfe T9, zwei
frei programmierbare Tasten, ein Rechner, ein Wecker sowie ein
Whrungs-Umrechner. Das 90 Gramm leichtes Gert bietet bis zu 240
Stunden Standby- und 180 Minuten Gesprchszeit.

Mobilfunk-Kunden, die ein schickes Klappen-Handy ohne jeden
berflssigen Schnickschnack suchen und auf Farb-Display, EMS und WAP
verzichten knnen, finden im SAGEM myC-1 fr 109 Euro eine preiswerte
Alternative zum myC-2. Dieses Gert wiegt 80 Gramm und misst
84 x 44 x 19 Millimeter. Der Akku von myC-1 hlt nur bis zu 200
Stunden Standby- und 150 Minuten Gesprchszeit.

Das dritte neue Einsteiger-Handy SAGEM myX-1w ist im klassischen
Handy-Design ausgefhrt und ist mit 93 Gramm und 106 x 47 x 21 mm
Gre recht handlich. Zustzlich erleichtert wird dessen Handling
durch eine Vier-Wege-Navigationstaste sowie drei frei programmierbare
Tasten. Wie das kleine Krzel w verrt, verfgt es ber einen
WAP-Browser (Standard 1.2.1.) sowie ferner EMS-Funktionalitt.
Abgerundet wird die Ausstattung des mit 99 Euro preisgnstigen
Schwarz-Wei-Display-Handys durch zahlreiche Anrufmanagement-
-Funktionen, T9, Rechner, Wecker und Whrungs-Konverter. Der
Lithium-Ionen-Akku ermglicht bis zu 240 Stunden Standby- und
180 Minuten Gesprchszeit.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Sagem
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Bluerate 8 XL jetzt in ber 30 Lndern einsetzbar

Der Call-by-Call Dienst frs Handy bluerate 8XL erweitert sein
Angebot im Ausland und bietet nun gnstigere Gesprche mit dem Handy
und auch aus dem auslndischen Festnetz in ber 30 Lndern an. Ob aus
Spanien, Italien sterreich der Schweiz - Die Nutzer des Dienstes
knnen gnstig in die ganze Welt telefonieren. So wird etwa fr ein
Gesprch von Spanien oder Italien aus nach Deutschland (jeweils
Festnetz) nur ein Minutenpreis von 8 Cent berechnet. Alle neuen
Zonen und Tarife sind im neuen Tarifrechner unter www.bluerate.de
zu finden.

Die bluerate ist ein netzbergreifender Call-by-Call Service frs
Handy und alle anderen Telefone. Der Nutzer whlt sich mit einer
kostenlosen 0800-Nummer oder einer Frankfurter Lokaleinwahl in das
Bluerate-Netz ein, um dann die gewnschte Zielrufnummer zu whlen
und dabei richtig zu sparen. Hinzu kommt, dass Bluerate-Kunden im
Internet Ihren Einzelverbindungsnachweis einsehen und umsonst SMS
versenden knnen. Hierbei kann der bluerate-Nutzer selbst entscheiden,
ob seine Rufnummer an den Angerufenen bermittelt wird oder nicht. Die
mgliche Einsparung durch die Nutzung des bluerate-Systems liegt bei
bis zu 94%.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=bluerate
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Secure SMS: Sicherer Kurznachrichten-Versand

Zur Computermesse Systems (20.-24.10.2003) in Mnchen stellt das
Handyportal Jamba! die erste Software fr den verschlsselten
SMS-Verkehr vor. Mit Secure SMS lassen sich Kurznachrichten ber
den Short Message Service kodieren, so dass sie wirklich nur vom
Empfnger gelesen werden knnen. So muss man keine Indiskretionen
befrchten, selbst wenn man versehentlich einmal eine Message an
die falsche Nummer sendet.

Secure SMS funktioniert, ohne dass die Netzbetreiber in ihren
Mobilfunknetzen Umstellungen vornehmen mssen. Wer auf die sichere
Nachrichtenbermittlung umsteigen will, ldt sich einfach die neue
Softwaresuite Mobile Assist 2.0 ins Handy, die Jamba! zur Systems
vorstellt. Die Software steht im Internet unter www.jamba.de zum
Herunterladen bereit und kostet einmalig 9,99 Euro.

Mobile Assist 2.0 vereint einen Anrufbeantworter mit einem Anruf-
-Manager mit zahlreichen Funktionen. Die Software bietet alle
Features, die man von Mobilboxen der Netzbetreiber kennt - arbeitet
aber direkt im Handy und verursacht deshalb keine Verbindungskosten.
Neue Nachrichten lassen sich jederzeit zum Nulltarif abhren. Auch
das Einrichten und ndern der Ansage und Umstellungen an der Box
sind gratis.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=jambaT
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> E-Plus: Kundenzahl auf ber 8 Millionen gestiegen

Der Dsseldorfer Mobilfunkanbieter E-Plus hat mittlerweile ber 8 Mio.
Kunden. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Damit hat E-Plus
sein fr das Jahr 2003 angepeiltes Kundenziel frhzeitig erreicht und
seine Strategie des profitablen Wachstums unterstrichen. Uwe Bergheim,
Chief Executive Officer E-Plus, blickt bereits in die Zukunft: Wir
werden den profitablen Wachstumskurs fortsetzen und bis Ende des
kommenden Jahres 9 Millionen Kunden haben.

E-Plus richtet seine Aktivitten weiterhin an umsatzstarken Kunden aus.
Der E-Plus Marktanteil am gesamten Businesskunden-Markt liegt bei 11%.
Neben attraktiven Angeboten fr Neukunden trgt die verbesserte
Kundenbindung zum Erreichen der Kundenziele bei. Der Anteil der
Postpaid-Kunden am Gesamtkundenstamm betrgt 47 Prozent. Der
monatliche Durchschnittsumsatz pro Kunde (ARPU) liegt bei 25 Euro.

Der Mutterkonzern KPN freut sich auf positive Entwicklung auch
auerhalb Deutschlands. Mit mehr als 5 Millionen Kunden haben wir
unsere Position in den Niederlanden verbessert, so Guy Demuynck,
KPN-Vorstandsmitglied im Unternehmensbereich Mobilfunk. Aufgrund
dieser Erfolge bieten wir nun einer Rekordzahl von mehr als 14
Millionen Kunden unsere Dienstleistungen in Deutschland, den
Niederlanden und Belgien an.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=eplus



>> T-Mobile beschleunigt mobiles Internet ber GPRS

Mit mehr Tempo macht Internetsurfen immer mehr Spa, besonders wenn
es um mobilen Internetzugang geht. Im Netz von T-Mobile ist ab sofort
eine drastische Verkrzung der Ladezeiten fr Internetseiten mglich,
die via GPRS (General Packet Radio Service) bertragen werden. Die
neue Beschleunigungstechnik im T-Mobile Netz sorgt fr bis zu 1,5-fach
schnellere Seitenaufbau beim mobilen Internetsurfen.

Um den Abruf von Internetseiten via GPRS zu beschleunigen, mssen
Surfer lediglich in einem Menfenster, das sich beim Start der
Internet-Verbindung ffnet, die Datenkomprimierung aktivieren.
Intelligente Technik im Netz von T-Mobile sorgt automatisch fr eine
Verringerung des bertragenen Datenvolumens. Sie komprimiert vor allem
Fotos, das heit, Detailschrfe und Farbspektrum werden verringert.
Auerdem werden berflssige Steuerbefehle und Programmiererkommentare
gelscht. Das Ergebnis: Da weniger Daten bertragen werden mssen,
bauen sich die Seiten beim Empfnger entsprechend schneller auf. Wer
die Darstellungsqualitt der Original-Internetseite bentigt, kann
unter www.speed.t-mobile.de die Komprimierung jederzeit abschalten
und auch wieder einstellen.

Mit einer kostenlosen Software, die im November unter
www.t-mobile.de/mobile-internet zum Download zur Verfgung stehen
soll, lassen sich Internetseiten sogar bis zu 2,5 mal schneller mobil
abrufen. Mithilfe dieser Software lassen sich mehrere Konfigurations-
einstellungen fr die mobile Datenbertragung optimieren und so die
Ladezeiten fr Internetseiten zustzlich verkrzen.

Neben dem schnelleren Seitenaufbau lassen mit der Datenverringerung
beim Abruf von Internetseiten via GPRS auch Kosten sparen: Da GPRS
primr volumenbasiert abgerechnet wird, sinken mit der Menge der
tatschlich bertragenen Daten auch die Kosten je Seitenabruf.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TMobile
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> debitel zhlt ber acht Millionen Mobilfunk-Kunden

Die debitel AG setzt ihr aggressives Wachstum fort und erreicht durch
die Vertriebsaktivitten des dritten Quartals allein in Deutschland
einen Kundenstamm von ber acht Millionen Teilnehmern. Dabei haben
sich seit Jahresbeginn rund 814.000 Vertragskunden fr debitel
entschieden, so das Unternehmen.

Mit den ber 259.000 neuen Vertragskunden konnte debitel in den
letzten drei Monaten den Trend des ersten Halbjahrs fortsetzen und
die Qualitt des Kundenstammes erneut verbessern. Die genannte Anzahl
der neuen Vertragskunden bedeutet, dass ber 50 Prozent der Neukunden
ein festes Vertragsverhltnis mit debitel eingingen.

Bei den deutschlandweit ber acht Millionen Teilnehmern handelt
es sich um eigene Kunden von debitel. In Bezug auf die von den
Netzbetreibern gemeldeten Teilnehmerzahlen ist zu beachten, dass die
debitel-Kunden auch in den Statistiken der Netzbetreiber als
Teilnehmer aufgefhrt werden, dort aber lediglich Nutzer der
jeweiligen Infrastruktur sind. Debitel bietet seinen Kunden Dienste
in den Netzen von T-Mobile (D1), Vodafone D2 und E-Plus an.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=debitel



+-===================================================================-+

 Samsung SGH-E700:
 Online-Kaufpreis nur 159,95 EUR statt 209,95 EUR

 + Integrierte Digitalkamera, 5fach-Zoom
 + Serienaufnahme, Nachtbetriebsfunktion 
 + Inkl. 1.200 Frei-SMS (max. 50 pro Monat) 

 Hier klicken, informieren und bestellen:
 http://go.tarif4you.de/go.php?s=MCangebot

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



SONSTIGES

>> Kritik am Entwurf des Telekommunikationsgesetzes

Der am Mittwoch zur Abstimmung ins Kabinett gelangte Entwurf des
Telekommunikationsgesetzes (TKG) ist nach Auffassung des Bundes-
verbandes der regionalen und lokalen Telekommunikationsgesellschaften
(BREKO) nicht zukunftsorientiert. Auer einigen wenigen Detail-
regelungen, wie die Aufnahme einer Konzernklausel, die verhindern
soll, dass die Deutsche Telekom sich durch Ausgliederung von
Unternehmensteilen der Regulierung entzieht, vermittele das Papier
keine Planungssicherheit, so BREKO-Geschftsfhrer Rainer Lddemann.

Die Ermessensspielrume fr die Regulierung hat man noch grer
gemacht und dadurch die Unsicherheit bezglich investitionsfreundlicher
Entscheidungen verstrkt. Das wirtschaftliche Risiko fr den Wettbewerb
wird noch unkalkulierbarer, kritisiert Lddemann. Auch die konsistente
Einbettung eines Resale-Angebots in die bestehenden wettbewerblichen
Vertriebsmglichkeiten sei versumt worden. De facto gestatteten die
Konditionen fr ein Resale-Produkt einen leichteren Markteintritt als
die fr die angemietete letzte Meile.

Ein groes rgernis ist nach Auffassung von BREKO auch die fehlende
Bercksichtigung des Mobilfunkbereiches im Gesetz. Welche Folgen ein
genereller Verzicht auf die Regulierung des Mobilfunkmarktes haben
kann, zeigt BREKO am biepiel des Endkunden-Angebotes von E-Plus:
Whrend fr E-Plus-Endkunden eine Durchleitung der Anrufe in Festnetze
fr 3 Cent brutto mglich ist, bezahlen die Festnetzanbieter einen
Betrag von ca. 18 Cent netto fr die Zufhrung der Anrufe ihrer Kunden
in das E-Plus-Netz, was an die Endkunden weitergegeben werden muss.
Das Gesetz sieht derzeit vor, dass selbst in diesem offensichtlich
missbruchlichen Fall die Entgelte der Mobilfunkunternehmen nicht
zwingend einer Genehmigung unterfallen mssen.

Auch die Telefongesellschaft 01051 Telecom fordert Bundestag und
Bundesrat auf, die berraschenden nderungen im Gesetzentwurf wieder
zu korrigieren. Die Politik msse einen klaren Rechtsrahmen pro
Wettbewerb vorgeben, so Thomas Rhmer, Mitglied der Geschftsleitung
der 01051 Telecom GmbH. Wichtige Eckpfeiler seien hierbei die
Beibehaltung der kundenfreudlichen einheitlichen Telefonrechnung,
die Genehmigung der Endkundenpreise der Deutschen Telekom durch
die Regulierungsbehrde vor deren Einfhrung sowie ein abgestuftes
Preissystem fr die Nutzung des Telekom-Netzes, das Anbieter, die
bundesweit flchendeckend in eigene Netzen investiert haben, belohne.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/


----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 26.10.2003

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
|                      mailto:info@tarif4you.de                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 2003, tarif4you.de , Dsseldorf                      |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+