Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 45/2005

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de Newsletter 45/2005 |
| Ihr persnlicher Tarifberater13. November 2005 |
+-===================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseren Newsletters!

Top-Themen in dieser Ausgabe:
+++ Wieder zahlreiche nderungen bei Inlandstarifen +++ Neue Preise
fr Internet-by-Call +++ Mobilfunk-Discounter senken die Preise +++
und vieles mehr... 

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - Tele2 bietet jetzt auch eine Telefon-Flatrate an
  - Wieder neue Call-by-Call Tarife bei 01050 und 01074
  - Viele Preisnderungen fr Call-by-Call Gesprche
  - 01038: Inlandsgesprche am Wochenende wieder teurer

INTERNET
  - Erstes WiMAX-Stadt-Netz fr Privatkunden gestartet
  - Neue Einwahlnummern fr Internet-by-Call von avivo
  - KAMP DSL bietet jetzt auch Internet-Telefonie an
  - Tiscali verlngert Aktion fr DSL-Neukunden
  - Viele nderungen bei Internet-by-Call Tarifen

MOBILFUNK
  - E-Plus: Skype-Starterpaket fr Online Flatrate Kunden
  - ProSiebenSat.1 bringt UMTS-Handy auf den Markt
  - simyo und blau.de senken Minutenpreis auf 16 Cent
  - Opera Mini: Web-Browser frs Handy jetzt in Deutsch
  - Talkline: UMTS-Online-Flatrate im E-Plus Netz
  - Auch debitel-light senkt Preise fr Handy-Gesprche
  - simply: Mobil telefonieren fr 15 Cent pro Minute

SONSTIGES
  - E-Plus mit mehr als 10 Millionen Kunden
  - Boom bei DSL-Zugngen in Deutschland
  - T-Mobile Deutschland gewinnt neue Prepaid-Kunden

-----------------------------------------------------------------------



+-===================================================================-+

 o2 Angebot des Monats: Nur fr kurze Zeit: 3.600 Frei-SMS

 Jetzt aber schnell:
 Schlieen Sie einen Vertrag ber o2 Genion Online ab
 und freuen Sie sich auf herzerwrmende 3.600 Frei-SMS*
 (Zwei Jahre lang bis zu 150 Frei-SMS mtl.)!

 Ihre Vorteile von o2 Geniona online:

 + Inklusive Homezone* und zustzliche Festnetznummer
 + Telefonieren aus der Homezone ab 3 Cent/Min.*
 + Genion-Flatrate auf Wunsch zustzlich buchbar:
   + Fr 0 Cent/Min. aus der Homezone telefonieren*
   + Ins dt. Fetznetz und ins Netz von o2 Germany*
 + Bis zu 3.600 Frei-SMS inkl.*

 http://go.tarif4you.de/go.php?s=O2

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> Tele2 bietet jetzt auch eine Telefon-Flatrate an

Kurz nach dem Start des DSL-Angebotes startet Tele2 jetzt auch eine
Telefon-Flatrate. Im gegensatz zu anderen Phone-Flat Angeboten
diverser Internet-Provider, bietet Tele2 seine Sprach-Flatrate
ausdrcklich nicht per Voice over IP sondern bers Festnetz an. Gltig
ist das neue Angebot allerdings nur in Verbindung mit einer Tele2 DSL
Flatrate fr 3,95 Euro/Monat in 20 Stdten bzw. 7,95 Euro in anderen
Regionen, die zusammen mit einem Tele2-Resale-DSL-Anschluss angeboten
wird.       

Die Grundgebhr fr die Tele2 Phone Flat betrgt 9,95 Euro im Monat.
Darin sind alle Orts- und Ferngesprche bereits enthalten. Anrufe in
deutsche Mobilfunknetze werden mit 22 Cent/Minute abgerechnet,
Auslandsgesprche kosten ab 4,5 Cent/Minute. Die Kombination aus DSL-
und Telefon-Flatrate kostet bei Tele2 13,90 bzw. 17,90 Euro monatlich.
Hinzu kommen noch Kosten fr einen Telefonanschluss der T-Com (ab
15,95 Euro) sowie fr einen DSL-Anschluss (ab 16,99 Euro).      

Realisiert wird die neue Telefon-Flatrate als Preselection auf Tele2.
Damit knnen alle vorhandenen Telefone unverndert weiter genutzt
werden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Tele2
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Wieder neue Call-by-Call Tarife bei 01050 und 01074

Erst vergangene Woche hat freenet.de bei allen vier ihren Call-by-Call
Marken die Preise fr Inlandsgesprche gendert. Nun kommen neue
Preisnderungen: Zum Dienstag, den 08.11.2005, haben 01050 und 01074
neue Preise fr Anrufe ins deutsche Festnetz und ins Ausland
angekndigt.    

Call-by-Call Kunden zahlen seit einigen Tagen bei der Vorwahl 01050
zwischen 22 und 24 Uhr 0,92 Cent/Minute fr Anrufe ins deutsche
Festnetz. Ab Dienstag werden zu dieser Zeit schon teure 3,9
Cent/Minute verlangt. Dafr wird der Minutenpreis von 18 bis 20 Uhr
auf 0,92 Cent gesenkt. Weitere Preisnderungen bei 01050 betreffen
Auslandsgesprche. Hier steigen die Preise fr einige bisher
vergleichsweise gnstige Lnder. So werden zum Beispiel fr Anrufe in
die Trkei oder nach Marokko jetzt 45,5 Cent/Minute berechnet, statt
bisher 4,69 bzw. 14,19 Cent/Minute. Fr Gesprche nach Malaysia werden
sogar 65,6 Cent/Minute statt bisher 2,29 Cent/Minute verlangt.

Neue Zeiten un Minutenpreise fr Inlandsferngesprche hat auch 01074
angekndigt: Werktags zwischen 09 und 11 Uhr sowie von 13 bis 16 Uhr
berechnet der Anbieter nun 1,19 Cent/Min. Von 18 bis 20 Uhr werden
statt bisher 0,93 Cent/Min nun 2,9 Cent/Min berechnet. Zwischen 21 und
23 Uhr betrgt der Minutenpreis 0,97 Cent. Am Wochenende werden von 09
bis 11 Uhr und von 13 bis 16 Uhr 0,90 Cent/Min berechnet.

Auerdem: 01074 berechnet seit Dienstag 17,9 Cent/Min fr Anrufe in
das Mobilfunknetz von T-Mobile, statt bisher 14,9 Cent/Min. Fr Anrufe
ins Vodafone D2 Netz werden dafr jetzt 15,4 Cent/Min berechnet.

Beide Anbieter rechnen alle Gesprche im Minutentakt ab. Eine
Tarifansage, die ber die nderungen informieren knnte, bieten
beide Call-by-Call Marken nicht an.



>> Viele Preisnderungen fr Call-by-Call Gesprche

Mehrere Call-by-Call Anbieter haben ihre Preise fr Anrufe ins
deutsche Festnetz gendert. Wir haben aktuelle nderungen fr Sie
zusammengefasst.  

01029 berechnet ab Freitag werktags von 11 bis 12 Uhr 1,18 Cent/Min
fr Gesprche ins nationale Festnetz. Am Wochenende berechnet 01029
0,69 Cent/Min von 00 bis 09 Uhr, 1,5 Cent/Min von 09 bis 18 Uhr und
1,8 Cent/Min von 18 bis 24 Uhr.

Bei 01030 werden 1,18 Cent/Min werktags von 12 bis 13 Uhr fllig.
Zwischen 18 und 19 Uhr berechnet der Anbieter 0,89 Cent/Minute.

Bei Callax werden 1,18 Cent/Min ber die 01077 von 13 bis 14 Uhr
berechnet und 0,99 Cent/Min von 17 bis 18 Uhr.

Neue Preise gibt es auch bei 01024: Hier werden werktags von 11 bis 13
Uhr und von 16 bis 18 Uhr 1,19 Cent/Minute fr inlandsferngesprche
berechnet. Am Wochenende fallen zu gleichen Zeiten jetzt 0,90
Cent/Minute an.

Weitere nderung hat callandoFon fr die Vorwahl 01075 angekndigt:
Tglich von 16 bis 18 Uhr werden 0,99 Cent/Minute fr Anrufe ins
deutsche Festnetz berechnet. Von 09 bis 11 Uhr und von 20 bis 23 Uhr
werden 1,24 Cent/Minute berechnet. In der restlichen Zeit fallen
vergleichsweise teure 3,79 Cent/Minute an. Damit werden Gesprche
zwischen 23 und 09 Uhr deutlich teurer im Vergleich zu bisherigen
0,99 Cent/Minute.

01081 berechnet Montags bis Freitags von 21 bis 09 Uhr 2,4 Cent/Min
und sonst 2,4 Cent/Min fr Anrufe ins nationale Festnetz.

01026 berechnet jetzt tglich von 09 bis 18 Uhr 1,2 Cent/Minute und
sonst 1,6 Cent/Minute fr Anrufe ins deutsche Festnetz.

Bei 01035 fallen werktags von 00 bis 18 Uhr 1,8 Cent/Min fr Anrufe
ins Festnetz an. In der restlichen Zeit und auch am gesamten
Wochenende werden 0,89 Cent/Minute berechnet.

Zu beachten ist, dass 01026 und 01035 im Gegensatz zu anderen
Call-by-Call Anbietern leider nicht bundesweit verfgbar sind.


Alle hier genannten Preise sind inkl. MwSt. und werden im Minutentakt
abgerechnet.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01038: Inlandsgesprche am Wochenende wieder teurer

Call-by-Call Anbieter 01038 ndert erneut die Preise fr Anrufe ins
deutsche Festnetz. Wichtigste nderung: Orts- und Ferngesprche am
Wochenende kosten jetzt wieder teure 3,88 Cent pro Minute, statt
bisher ab 0,91 Cent/Minute.   

Weitere neue Preise bei 01038:
Ferngesprche ins deutsche Festnetz werden werktags von 16 bis 18 Uhr
mit 0,98 Cent/Minute gnstiger. Zwischen 09 und 16 Uhr werden gnstige
1,18 Cent/Minute berechnet.
Bei Ortsgesprchen werden werktags abends von 18 bis 19 Uhr und von 21
bis 24 Uhr 0,97 Cent/Minute berechnet. Zwischen 19 und 21 Uhr
berechnet der Anbieter 0,88 Cent/Minute.

Abrechnung erfolgt im Minutentakt. 01038 bietet leider keine
Tarifansage, so dass die Preiserhhung am Wochenende wieder mal
fr manche Nutzer erst mit der nchsten Rechnung bemerkbar wird.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



INTERNET

>> Erstes WiMAX-Stadt-Netz fr Privatkunden gestartet

Die DBD Deutsche Breitband Dienste GmbH startete am vergangenen
Dienstag in Berlin in Zusammenarbeit mit Intel das bundesweit erste
Funknetz fr Privatkunden auf Grundlage der standard-basierten
WiMAX-Technik (IEEE 802.16-2004). Der Startschuss fllt im Ortsteil
Pankow. Schritt fr Schritt sollen weitere Bezirke folgen. DBD plant,
innerhalb der nchsten 18 Monate ganz Berlin mit der neuen Technik zu
versorgen.

Unter der Marke MAXXtelekom sind ab sofort Datenkommunikation mit
bis zu 3,5 MBit/s und Internet-Telefonie (Voice over IP, VoIP)
drahtlos mglich. Angeboten werden drei Pakete mit echten Flatrates:
Fr einen Internetzugang mit bis zu 1,5 MBit/s Downstream und
320 kBit/s Upstream werden 33,99 Euro monatlich berechnet. 2,5 MBit/s
im Down- und 512 kBit/s im Upstream inklusive Flatrate-Tarif kosten
38,99 Euro. Fr 43,99 Euro bekommen Kunden 3,5 MBit/s schnellen Zugang
mit bis zu 768 kBit/s Upstream. Dabei sind kein zustzlicher Telefon-
anschluss oder DSL-Anschluss notwendig. Diese wrden zum Beispiel bei
der T-Com alleine ohne Zugangstarif mindestens 32,94 Euro/Monat (T-Net
Anschluss plus DSL-1000) kosten. 

Fr die ersten 500 Kunden entfallen die Bereitstellungs- und
Installationskosten. Zudem gibt es drei Monate lang keine Grundgebhr
fr den WiMAX-Zugang sowie jeweils 1.000 Freiminuten fr VoIP-Anrufe
ins deutsche Festnetz. Regulr werden Ortsgesprche mit 1,5 Cent/Min
und Ferngesprche mit 2,5 Cent/Min berechnet. Netzinterne Telefonate
ber VoIP zu anderen MAXXtelekom-Kunden sind kostenlos.

Nach Heidelberg und Berlin will die DBD in den kommenden Monaten
weitere Stdte erschlieen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=MAXXtelekom
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Neue Einwahlnummern fr Internet-by-Call von avivo

Der Internet-Provider avivo ndert zum kommenden Dienstag, den
15.11.2005, die Einwahlnummern fr Internet-by-Call Zugnge ber seine
Maken ByCall24 und Germany by Call. Die Tarife bleiben unverndert.

Die neuen Einwahlnummern und Zugangsdaten:

ByCall24 Best: Einwahlnummer 0193 519 37,
Benutzername und Passwort best.

ByCall24 Power: Einwahlnummer: 0193 519 38,
Benutzername und Passwort power.

ByCall24 Bravo: Einwahlnummer: 0193 519 34,
Benutzername und Passwort bravo.

ByCall24 Happy: Einwahlnummer: 0193 519 36,
Benutzername und Passwort happy.

Die Einwahl ber bisherige Einwahlnummern 0193 525 02 (ByCall24
Best), 0193 525 00 (ByCall24 Power) und 0193 519 40 (ByCall24
Bravo) ist weiterhin mglich, wird jedoch wegen dem hohen
Minutenpreis von 1,99 Cent ab dem 15.11. nicht empfohlen.   

Weiterhin gibt es neue Einwahlnummern fr die Tarife Germany by Call
24! (0193 535 07), Germany by Call Surf! (0193 519 46) und Germany
by Call Day! (0193 521 53). Nicht weiter vermarktet werden die Tarife
Germany by Call Special! (Einwahlnummer 0193 519 40) und Germany by
Call Night! (Einwahlnummer 0193 519 42) sowie Germany by Call 24!
(Einwahlnummer 0193 525 01). Die Einwahl auf den beiden letztgenannten
Tarifen wird weiterhin zu unvernderten Konditionen mglich sein, der
Tarif Germany by Call Special! wird laut Anbieter ab dem 15.11.2005
auf 1,99 Cent/Minute gendert.

- ByCall24: http://go.tarif4you.de/go.php?p=bycall24
- Germany by Call: http://go.tarif4you.de/go.php?p=GermanyByCall

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> KAMP DSL bietet jetzt auch Internet-Telefonie an

Internetprovider KAMP bietet ab sofort neben DSL-zugngen auch
Interne-Telefonie (Voice over IP, VoIP) an. Kunden von KAMP Phone
telefonieren untereinander kostenlos. Fr Anrufe ins deutsche Festnetz
werden 1 Cent/Minute berechnet. Anrufe in deutsche Mobilfunknetze
werden fr 22 Cent/Minute angeboten. Abrechnung erfolgt minutengenau. 

Als Zusatzleisteungen bietet KAMP eine Voice-Mailbox,
Einzelverbindungsnachweis sowie eine eigene Festnetzrufnummer (sofern
im Ortsvorwahlbereich verfgbar) an. KAMP-DSL-Kunden knnen das
Angebot ohne zustzlichen Kosten Nutzen. Wer kein DSL-Zugang von KAMP
hat und mit Kamp Phone ber das Internet telefonieren mchte, muss
1,95 Euro/Monat Grundgebhr zahlen. Die Mindestvertragslaufzeit von
KAMP Phone betrgt 12 Monate und luft unabhngig von anderen
bestehenden Vertrgen. Der Vertrag verlngert sich nach Ablauf der
Mindestvertragslaufzeit automatisch um jeweils 12 weitere Monate,
falls er nicht zwei Monate vor Ablauf des Vertrages gekndigt wird.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=KampDSL
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Tiscali verlngert Aktion fr DSL-Neukunden

Internetprovider Tiscali verlngert seine Herbstaktion fr
DSL-Neukunden. Noch bis zum 21. November 2005 bekommen DSL-Einsteiger,
die die Tiscali Time Flat Special mit Phone Flat fr 8,90 Euro im
Monat bestellen eine FRITZ!Box WLAN von AVM gratis dazu. Hiermit
knnen die Benutzer ohne zeitliche Begrenzung bei 2.000 MB
Inklusivvolumen im Monat im Internet surfen und kostenfrei ins
deutsche Festnetz telefonieren. Wer nur den Volumentarif DSL Time
Flat fr 2,90 Euro/Monat bestellt, bekommt einen kostenlosen
WLAN-Router von Netgear.        

Gleichzeitig bietet der Internetprovider weiterhin die Tiscali DSL
Flat fr 8,90 Euro sowie die DSL Flat mit Phone Flat zu je 8,90 Euro
im Monat an. Beide Angebote - die Tiscali Time Flat sowie die Tiscali
DSL Flat - gelten fr DSL 1000, 2000 und 6000 Anschlsse. Die
Anschlsse sind fr zwischen 16,99 und 24,99 Euro/Monat zu haben.
Den schnellsten DSL-Anschluss gibt es bei Tiscali allerdings nur
bei Bestellung des Powerpakets fr weitere 6,90 Euro im Monat. Darin
enthalten sind bis zu einem Gigabyte Mail- und bis zu einem Gigabyte
Webspace fr die eigene Homepage sowie die zeitlich unlimitierte
Nutzung des Norton Internet Security von Symantec.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=Tiscali
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Viele nderungen bei Internet-by-Call Tarifen

Mehrere Internet-by-Call Anbieter haben am Freitag neue Preise fr
den Internetzugang angekndigt. Wir haben die nderungen fr Sie
zusammengefasst.  

Bei Surf-N-Save werden in den Tarifen dawn1 und relax in gnstigen
Zeitfenstern 0,58 Cent/Minute ohne Einwahlgebhr im Sekundentakt
berechnet. Bei den Tarifen sunny1 und moon1 werden zu gnstigen
Zeiten sogar 0,23 bis 0,26 Cent/Minute im Minutentakt berechnet. Bei
diesen Tarifen wird keine Einwahlgebhr berechnet. Bei den Tarifen mit
einwahlgebhr werden ab 0,17 Cent/Minute zu gnstigen Zeiten
berechnet. Zu teuren Zeiten fallen 4,99 Cent/Minute an.      

ActiviNet berechnet in den Tarifen Speed1 und Speed2 zu gnstigen
Zeiten 0,18 Cent/Minute zzgl. 5,7 Cent pro Einwahl. Bei den
Turbo-Tarifen werden in den gnstigen Zeiten 0,01 Cent/Minute zzgl.
9,9 Cent pro Einwahl berechnet. In Time-Tarifen werden in den
gnstigen Zeitfenstern 0,21 Cent/Minute ohne Einwahlgebhr berechnet.
In den Tarifen Magic1 und Magic2 gibt es fnf Stunden lange
Zeitfenstern ohne Minutenpreis, dafr mit 133 Cent Einwahlgebhr, was
einem rechnerischen Minutenpreis von mindestens 0,44 Cent entspricht.

Bei Avego wird es in zwei Tarifen teurer: In den Tarifen Avego V und
Avego VI werden ber die Einwahlnummer 0193 51 903 bzw. 0192 56 254
jetzt rund um die Uhr jeweils 3,99 Cent/Minute zzgl. 9,99 Cent pro
Einwahl berechnet.   

Genaue Preise und Einwahldaten erfahren Sie auf der jeweiligen
Anbieterseite.

- Surf-N-Save: http://go.tarif4you.de/go.php?a=SurfNSave
- ActiviNet: http://go.tarif4you.de/go.php?a=ActiviNet
- Avego: http://go.tarif4you.de/go.php?p=avego



MOBILFUNK

>> E-Plus: Skype-Starterpaket fr Online Flatrate Kunden

Ab sofort knnen Kunden der Online Flatrate von E-Plus auch
Skype nutzen. Dazu erhalten sie gratis ein Skype-Starterpaket mit
der Grundausstattung fr mobiles Skypen per Laptop und UMTS -
die Skype-Software sowie ein Headset. Mit dem Angebot von Skype
telefoniert der Flatrate-Nutzer kostenfrei ber das Internet mit
anderen Skype-Teilnehmern – weltweit und rund um die Uhr. Nur fr
Gesprche aus der Skype-Community in andere Netze berechnet Skype
Verbindungspreise.       

Das Starterpaket-Angebot gilt bis zum 31. Dezember bzw. solange
der Vorrat reicht. Der Feldtest luft im Rahmen der Kooperation,
die E-Plus und Skype auf der IFA 2005 in Berlin vorgestellt hatten.
Mit dem Feldtest prft E-Plus jetzt den Einsatz IP-basierter Telefonie
in Verbindung mit seiner Online-Flatrate und UMTS Notebook Card.

Neukunden erhalten die Skype-Starterpakete bei Abschluss eines E-Plus
Online Flat Tarifs in den E-Plus Shops, im Webshop unter www.eplus.de
sowie in den Partnershops. Bestandskunden der E-Plus Online Flatrate
erhalten das Paket in den Shops und ber die E-Mail Adresse
skype@eplus.de unter Angabe ihrer Mobilfunkrufnummer.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=EPlus
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> ProSiebenSat.1 bringt UMTS-Handy auf den Markt

Das Mobilfunkunternehmen o2 und ProSiebenSat.1 haben eine strategische
Zusammenarbeit vereinbart. Als erstes Angebot bringen die beiden
Unternehmen zum 15. November 2005 das WE LOVE TO ENTERTAIN YOU-Handy
in den Handel. Das UMTS-Angebot verbindet ein topaktuelles Sony
Ericsson K600i von o2 fr 19,99 Euro mit einem exklusiven Mobile
Entertainment Paket von ProSieben.     

Mit einem Tastendruck gelangen die Kunden zu aktuellen
Entertainment-Inhalten, wie der Video Gallery, in der tglich
aktualisierte Videoclips von bekannten ProSieben Formaten zum Abruf
bereit stehen – bis zum 31. Mrz 2006 sogar kostenlos. Zum
Angebot
gehrt auch ein exklusiver Zugang zur ProSieben-VIP-Zone im WAP.
Auch aktuelle Programmtrailer sowie Games, Klingeltne und Wallpapers
zu Film- und Serienhighlights von ProSieben lassen sich hier abrufen.

Auerdem kann der Nutzer des WE LOVE TO ENTERTAIN YOU-Handys mit dem
im Tarifangebot kostenlos inkludierten o2 Surf & E-Mail-Pack whrend
seiner gesamten Vertragslaufzeit (24 Monate) kostenlos im WAP surfen
und emailen. Das Handy ist ProSieben-gebrandet. Die Kunden schlieen
einen o2 Active-Vertrag (o2 Active 100, 250, 500) mit o2.    

Mit diesem Co-Branded Reseller Angebot wollen o2 und
ProSiebenSat.1-Gruppe den Markt fr mobile Bewegtbildangebote
und breitbandige Zugnge weiter entwickeln.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> simyo und blau.de senken Minutenpreis auf 16 Cent

Mobilfunkdiscounter simyo reagiert auf neu hinzugekommene Angebote der
Konkurrenz und senkt die Preise fr sein Angebot. Ab dem 16. November
senkt simyo seine Preise auf 16 Cent pro Minute rund um die Uhr fr
Telefonate in alle deutschen Netze. Fr den Versand einer SMS werden
11 Cent berechnet. Ab dem 16.11.2005 werden somit alle bestehenden
simyo Kunden und alle Neukunden gleichermaen von der Preissenkung
profitieren.      

Kurz nachdem simyo die Preissenkung kom kommenden Mittwoch bekannt
gegeben hat, meldete auch der Hamburger Mobilfunk-Discounter blau.de
neue Preise an: Bereits ab Donnerstag, den 10. November 2005, werden
Gesprche in alle deutsche Fest- und Mobilfunknetze mit dem neuen
Minutenpreis von 16 Cent rund um die Uhr berechnet. SMS-Versand kostet
dann, genauso wie bei simyo, 11 Cent.     

Beide Discount-Anbieter arbeiten mit E-Plus zusammen und bieten ihre
Prepaid-SIM-Karten entsprechend nur im E-Plus Netz an. Bei beiden
Angeboten gilt: Abrechnugn erfolgt nach der ersten Minute
sekundengenau (60/1-Takt), Anrufe zur eigenen Mailbox sind kostenlos.

Der vor einigen Tagen gestartete Anbieter easyMobile.de sieht sich als
Verursacher fr diese Preissenkungen. Mit unserem Minutenpreis von 16
Cent haben wir offensichtlich einen neuen Standard im deutschen
Mobilfunkmarkt gesetzt, so Christian Winther, Geschftsfhrer des
Hamburger Mobilfunkanbieters easyMobile.de.

- simyo: http://go.tarif4you.de/go.php?p=simyo
- blau.de: http://go.tarif4you.de/go.php?p=blau-de
- easyMobile: http://go.tarif4you.de/go.php?p=easyMobile

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Opera Mini: Web-Browser frs Handy jetzt in Deutsch

Das gesamte Web soll jetzt mit dem Opera Mini-Browser auf fast jedem
Handy mglich sein. Der norwegische Hersteller Opera Software stellte
heute in Deutschland den kleinen Webbrowser vor. Die Software ist bis
auf Verbindungskosten kostenlos, wenn es direkt vom Handy aus ber WAP
heruntergeladen wird. Der Download ber SMS kostet 49 Cent. Opera Mini
wird in Skandinavien bereits lnger angeboten.     

Mit Opera Mini knnen die meisten der 60 Millionen
Mobiltelefonbenutzer in Deutschland jetzt das gesamte Internet mit
ihren vorhanden Mobiltelefonen erreichen, sagte Jon S. von Tetzchner,
CEO von Opera Software. Zum Beispiel knnen Sie Ihre E-Mails bei
Google Mail abrufen, aktuelle Nachrichten lesen oder nach Ferienzielen
suchen.     

Mit Opera Mini werden die Webseiten nicht mehr im Mobiltelefon
verarbeitet, sondern ein externer Server bereitet die Seiten vor und
sendet sie dann an das Telefon. Dabei werden alle Daten einer Webseite
(Texte, Bilder) zustzlich komprimiert. Die Datenmenge der Startseite
von zum Beispiel stern.de betrgt laut Hersteller nur 58 Kilobyte (ca.
20% der normalen Datenmenge). Durch die Reduzierung der Datenmenge
knnen Nutzer vor allem auch ihre Kosten fr GPRS-Verbindungen
reduzieren, da diese datenmengeabhndig abgerechnet werden.       

Fr die Darstellung der Webinhalten verwendet Opera Mini die Rendering
Engine von Opera Mobile sowie Operas Small Screen Rendering. Der
Handy-Webbrowser untersttzt HTML, XHTML, WML und CSS. Java-Applets
und weitere PlugIns werden auf dem Handy nicht dargestellt.

Der Opera Mini ist ein Java-Programm, das auf den meisten aktuellen
Gerten funktionieren soll und ist ab sofort verfgbar. Der Download
von Opera Mini ist in Deutschland kostenlos ber die WAP-Seite
http://mini.opera.com mglich. Alternativ ist eine Bestellung per SMS
mglich: Der Nutzer muss den Text OPERA per SMS an die 88881 schicken.
Der Preis fr diese eine SMS betrgt 49 Cent.     

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Opera
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Talkline: UMTS-Online-Flatrate im E-Plus Netz

Elmshorner Mobilfunk Provider Talkline bietet ab sofort die
UMTS-Flatrate im Netz von E-Plus an. Der mobile Internetzugang ohne
Einschrnkungen kostet komplett 47,94 Euro/Monat. Neukunden, die ein
neues Vertrag bis Ende des Jahres abschlieen, sparen sechs Monate
die Grundgebhr des Tarifes von 7,99 Euro. Hat der Kunde bereits
einen Mobilfunk-Vertrag bei Talkline mit UMTS-Handy, zahlt er fr
die Online-Flatrate als Option 39,95 Euro/Monat, genausoviel, wie
E-Plus direkt auch.

Der Internetanschluss zum Mitnehmen funktioniert berall –
vorausgesetzt der Kunde hat die UMTS Datenkarte dabei, die im
angebotenen DataPro-Tarifkostenlos enthalten ist. Wer ber ein
UMTS-Handy verfgt, kann auch dieses als Modem nutzen. Bei dem Tarif
wird eine Anschlussgebhr von 25,99 Euro fllig. Das Angebot ist noch
bis einschlielich 31. Dezember 2005 gltig.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Talkline
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Auch debitel-light senkt Preise fr Handy-Gesprche

Erstmals knnen Prepaid-Mobiltelefonierer in Deutschland rund um die
Uhr in alle Netze deutschlandweit fr unter 10 Cent telefonieren. Mit
seinem Angebot fr Neukunden senkt debitel-light den Preis pro Minute
fr die ersten 111 Gesprchsminuten auf 9 Cent. Das Angebot gilt ab
dem 16.11. bis vorerst 15.12.2005.    

Ist das Startguthaben abtelefoniert, gilt der neue Minutenpreis von 16
Cent fr Anrufe in alle deutschen Netze und 11 Cent pro SMS. Die neuen
Preise gelten ab dem 16.11.2005 auch fr Bestandskunden. Unerndert
bleibt der 60/1-Abrechnungtakt sowie die kostenlose Mailbox-Abfrage.
Bisher hat debitel-light 19 Cent/Minute fr Telefongesprche und 14
Cent pro SMS berechnet.     

debitel-light wird als Prepaid-Karte frs Handy angeboten. Das
Startpaket fr 19,95 Euro beinhaltet die SIM-Karte (ohne Handy) und
die 111 Gesprchsminuten um Preis von 10 Euro. Unverndert bleiben die
Auflademglichkeiten via Internet, Festnetz und Handy und die
Mglichkeit die Prepaid-SIM-Karte neben dem Internet auch via Telefon
und Handel zu erwerben.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=debitelLight
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> simply: Mobil telefonieren fr 15 Cent pro Minute

Aktuell sind alle Mobilfunk-Discounter im Preissnkungs-Fieber. Nach
simyo, blue.de und debitel-light zieht auch Drillisch-Tochter Simply
nach und senkt die Preise. Mit simpy prepaid kostet die Minute
telefonieren rund um die Uhr in alle deutschen Fest- und
Mobilfunknetze ab sofort nur noch 15 Cent. SMS-Kurznachrichten kosten
nur 11 Cent. Es gibt keine Vertragsbindung, keine Grundgebhr und
keinen Mindestumsatz. Damit unterbietet simply die Angebote der
anderen Discounter, die ihre Preise auf 16 Cent/Minute und 11 Cent/SMS
gesenkt haben.        

Alle brigen Konditionen, die die Kunden von simply gewohnt sind,
bleiben unverndert. Anrufe zur eigenen Mailbox werden ebenfalls mit
15 Cent/Minute berechnet, whrend diese bei anderen Discounter
kostenlos sind. Das Starterpaket inkl. SIM-Karte kostet bei simply
15,50 Euro. In dem Preis sind 10,- Euro Gesprchsguthaben enthalten.
Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?p=simply
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



SONSTIGES

>> E-Plus mit mehr als 10 Millionen Kunden

Ende des dritten Quartals 2005 telefonierten ber 10,1 Millionen
Kunden ber das Mobilfunknetz von E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG.
Im Vergleich zum Vorjahresquartal ist die Kundenzahl damit um ber
eine Million bzw. 12 Prozent gestiegen, teilte das Unternehmen mit.
Allein im dritten Quartal soll E-Plus rund 327.000 Neukunden
hinzugewonnen haben.

Dabei setzt E-Pkus auf die Mehrmarkenstrategie: Nach dem Start des
Mobilfunkdiscounters simyo im Mai folgten im August die Einfhrung
der Flatrate-Marke BASE und im September mageschneiderte Angebote
fr jugendliche Zielgruppen mit dem Partner VIVA sowie vor kurzem
die Ansprache trkischstmmiger Mitbrger durch die Marke Ay Yildiz.

E-Plus setzt weiterhin auf Vertragskunden: Rund zwei Drittel der
327.000 Neukunden im dritten Quartal haben sich fr einen E-Plus
Laufzeitvertrag entschieden. Damit ist der Anteil der Vertragskunden
beim Mobilfunkanbieter auf 52 Prozent gestiegen. Die Zahl der
Vertragskunden erhhte sich innerhalb eines Jahres insgesamt um 19
Prozent von 4,426 auf 5,258 Millionen, so E-Plus. Auch der Anteil der
Geschftskunden ist auf mehr als 1,57 Millionen Nutzer weiter
gestiegen.       

Der operative Umsatz von E-Plus lag im dritten Quartal 2005 mit 717
Millionen Euro um sechs Prozent ber dem des Vorjahresquartals (677
Millionen Euro). Der Umsatz aus Mobilfunk-Dienstleistungen stieg auf
644 Millionen Euro - ein Wachstum um 48 Millionen Euro bzw. acht
Prozent.    

Das operative Ergebnis EBITDA ist im Vergleich zum Vorjahresquartal
leicht gesunken - von 178 Millionen Euro auf 169 Millionen Euro. Die
EBITDA-Marge lag im dritten Quartal bei 23,7 Prozent und damit zwei
Prozentpunkte hher als im zweiten Quartal. Dieser Anstieg resultiert
aus sinkenden Ausgaben fr den Einkauf von Endgerten verbunden mit
der Abkehr von Handy-Subventionen. Im Vorjahresquartal lag die
EBITDA-Marge bei 26,9 Prozent.      

Der monatliche Durchschnittsumsatz pro Kunde (blended ARPU) betrug im
dritten Quartal 21 Euro. Im vergleichbaren Vorjahresquartal waren es
22 Euro.

- E-Plus: http://go.tarif4you.de/go.php?s=EPlus
- simyo: http://go.tarif4you.de/go.php?p=simyo
- BASE: http://go.tarif4you.de/go.php?p=base
- Ay Yildiz: http://go.tarif4you.de/go.php?p=AyYildiz

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Boom bei DSL-Zugngen in Deutschland

Der deutsche DSL-Markt boomt. Nach Berechnungen des Bundesverbands
Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM)
wird es in Deutschland zum Jahresende rund 10 Millionen dieser
schnellen Internet-Anschlsse geben – dies sind 50 Prozent mehr
als
Ende 2004. Bis Ende 2006 sollen nach Einschtzungen des Verbandes gar
13 Millionen DSL-Zugnge frei geschaltet sein. Das entspreche einem
Wachstum von 30 Prozent.      

Jeder vierte Haushalt in Deutschland hat nun einen DSL-Anschluss.
Die Verbraucher profitieren derzeit doppelt von dem starken
Wettbewerb in diesem Markt: Zum einen sind die Preise stark gesunken,
zum anderen die verfgbaren Bandbreiten schnell gestiegen, sagt
BITKOM-Prsident Willi Berchtold. Als DSL vor rund fnf Jahren in
Deutschland eingefhrt wurde, konnten die Nutzer pro Sekunde eine
Datenmenge von maximal 768 Kilobit herunterladen. Mittlerweile sind
bertragungsraten bis zu 6 Megabit pro Sekunde, teilweise gar zwischen
12 und 25 Megabit pro Sekunde verfgbar. Diese Geschwindigkeiten
ermglichen eine komfortable Nutzung von neuen Anwendungen wie
Video-on-Demand oder IP-TV – also Fernsehen ber das Internet
– und
erhhen die Attraktivitt von DSL enorm, so Berchtold. Zum Vergleich:
Das in vielen Ballungszentren eingefhrte digitale Fernsehen ber
Antenne (DVB-T) arbeitet mit bertragungsraten von 3 bis 4 Megabit pro
Sekunde. 

Viele Nutzer haben in diesem Jahr ihre lteren, langsameren
DSL-Zugnge auf die neuen, schnelleren Angebote umgestellt. Zudem
ersetzen sie die bislang meistens genutzten Zeit- oder Volumentarife,
die auf einer bestimmten Nutzungsdauer oder Datenmenge basieren,
zunehmend durch Flatrates.    

Einen weiteren Schub fr Breitband-Zugnge erwartet Berchtold durch
neue Funktechnologien wie UMTS oder WiMAX: Diese drahtlosen
Technologien ermglichen schnelle Internet-Zugnge auch in den
Regionen, in denen DSL aus technischen oder wirtschaftlichen Grnden
bislang nicht angeboten werden konnte. Die UMTS-Betreiber haben
bereits Angebote fr den schnellen Internetzugang geschnrt. Und im
Dezember startet die Bundesnetzagentur das Vergabeverfahren der
Funkfrequenzen fr WiMAX, in einigen Monaten soll es die ersten
Angebote fr die Nutzer geben. Zudem investieren die deutschen
Kabelnetzbetreiber verstrkt in den Ausbau ihrer Netze, so dass sie
Fernsehen, Internet und Telefonie aus einer Hand – das so
genannte
Triple Play – anbieten knnen. Diese neuen Entwicklungen werden
dem
deutschen Breitband-Markt einen zustzlichen Schub geben, sagt
Berchtold.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Mobile Deutschland gewinnt neue Prepaid-Kunden

Das dritte Quartal 2005 war das bisher strkste Quartal in der
Unternehmensgeschichte von T-Mobile International, so das Unternehmen
in seiner Mitteilung. Das Tochterunternehmen der Deutschen Telekom
konnte den Kundenstamm auf nunmehr 83,1 Millionen Kunden ausbauen:
In Deutschland haben sich im Zeitraum des Quartals rund 530.000 neue
Kunden fr T-Mobile entschieden, in den USA waren es 1,058 Millionen
und in Grobritannien 258.000, teilte T-Mobile International mit.
Beim Umsatz hat T-Mobile verglichen mit dem Vorjahresquartal um 10,6
Prozent auf 7,6 Milliarden Euro zugelegt. Das EBITDA konnte um 356
Millionen auf 2,7 Milliarden Euro gesteigert werden.         

T-Mobile Deutschland setzt seine Strategie des werthaltigen Wachstums
erfolgreich fort. Das Unternehmen konnte im abgelaufenen Quartal seine
Kundenzahl um 530.000 auf jetzt 28,7 Millionen Teilnehmer steigern.
Der Kundenzuwachs verteilt sich zu einem Drittel auf Vertrags- und zu
zwei Dritteln auf Prepaidkunden. Der durchschnittliche Umsatz pro
Kunden (ARPU) blieb mit 23 Euro stabil. Auerdem teilte T-Mobile mit,
dass der Anteil der Kunden, die sich fr einen Kartenvertrag ohne
Handy (SIM only) entscheiden, also auf subventionierte Gerte
verzichten, gestiegen ist.        

T-Mobile USA erreichte einen wichtigen Meilenstein und bersprang die
20-Millionen-Kundengrenze: Ende September betreute T-Mobile USA 20,3
Millionen Kunden. Innerhalb eines Jahres erhhte sich die Kundenzahl
der US-Tochter damit um rund vier Millionen Kunden. Auch der
Kunden-Umsatz (APRU) konnte gesteigert werden: Er lag zum Ende des
Berichtszeitraums bei 42 Euro gegenber 41 Euro im Vorquartal.

- T-Mobile Deutschland: http://go.tarif4you.de/go.php?s=TMobile

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 20.11.2005

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 1998-2005, tarif4you.de , Dsseldorf                 |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters      |
|  ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+