Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 49/2003

+-===================================================================-+
| www.tarif4you.de                                 Newsletter 49/2003 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                     07. Dezember 2003 |
+-===================================================================-+

Willkommen zu unserem heutigen Newsletter!

Call-by-Call Preise fr Festnetz-Gesprche sind das Top-Thema in den
vergangen Tagen gewesen. Zahlreiche Preisnderungen und Top-Preise
schon ab 1,79 Cent pro Minute in der teuersten Hauptzeit sorgen am
Ende des Jahres fr mehr Freude am Telefonieren. Alle Einzelheiten
finden Sie in diesem Newseltter.

Auerdem in dieser Ausgabe:
+++ T-DSL soll fr alte XXL-Kunden teurer werden +++ Viele neue
Preise fr auslandsgesprche +++ T-DSL schon mit bis zu 3 MBit/s +++
Neue Satelliten-Flatrates von Filiago +++ Online-Sonderangebote fr
Talkline- und Debitel-Kunden +++ und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Advents- und Weihnachtszeit!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

-----------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - HugoTel: Erster Anbieter schaltet 0190-0-Vorwahl ab
  - T-Com: Neues Tarifmodell fr Telefonauskunft 11833
  - Neue Top-Preise und Aktionstarife fr Ferngesprche
  - Talkline ID: Preiserhhung bei nationalen Gesprchen
  - 01058 mit Haupt- und Nebenzeit bei Ortsgesprchen
  - Zahlreiche neue Minutenpreise fr Anrufe ins Ausland
  - T-DSL mit T-ISDN xxl fr Bestandskunden bald teurer
  - 01039: Gsntiger Preis fr Anrufe ins E-Plus-Netz
  - Sinus WDA: T-Com bringt Pocket-PC mit Internetzugang

INTERNET
  - Neue Internet-by-Call Tarife bei avivo, freenet und MSN
  - T-DSL-Tarif mit 3072 kBit/s fr Geschftskunden
  - Claranet startet DSL-Flatrate mit fester IP-Adresse
  - web.de: Kostenloser Virenschutz fr FreeMail-Nutzer
  - Filiago startet zwei neue Satelliten-Flatrates
  - T-Online ffnet DSL-Flatrate fr Nutzung im Netzwerk

MOBILFUNK
  - E-Plus: GPRS-Roaming jetzt in 36 Lndern mglich
  - Roaming-Standard fr WLAN-Netze startet Anfang 2004
  - Talkline bietet seinen Kunden Gratis-SMS-Versand an
  - Debitel CleverTalk 24: Mobilfunktarif aus dem Internet

SONSTIGES
  - Stadtnetzbetreiber: Hheres Entgelt fr Durchleitung
  - Jugendlichen fehlt Sicherheitsbewusstsein im Internet

-----------------------------------------------------------------------


+-===================================================================-+

 Adventstuerchen.de - Das Weihnachtsgewinnspiel

 Jeden Tag ffnet sich Euch ein weiteres Trchen
 mit neuen berraschungen und Preisen!

 Jetzt mitmachen: http://www.tarif4you.de/xmas/

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



FESTNETZ


>> HugoTel: Erster Anbieter schaltet 0190-0-Vorwahl ab

Erster Anbieter beugt sich der Anordnung der RegTP und schaltet
seinen Call-by-Call Dienst ber 0190-0-Vorwahl ab. die Vorwahl
0190-023 von HugoTel ist ab sofort nicht mehr verfgbar. Wer die
Rufnummer whlt, bekommt eine Ansage, dass der Dienst HugoTel
jetzt ber die Vorwahl 01063 weitergefhrt wird. Allerdings ist
dafr eine Registrierung der eigenen Rufnummer notwendig. Diese
kann entweder ber ein Formular auf der Internetseite des
Anbieters oder telefonisch unter 02241-9434751 erfolgen.

Wer weiterhin ohne Anmeldung ber die Vorwahl 01063 telefoniert,
zahlt auch die Preise der HugoTel-Muttergesellschaft 01063 Telecom.
Die Minutenpreise hier sind zum Teil sogar etwas gnstiger und
01063 Telecom rechnet im fairen Sekundentakt ab, whrend HugoTel
minutengenaue Taktung verwendet.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Com: Neues Tarifmodell fr Telefonauskunft 11833

Zum 01. Dezember hat T-Com, die Festnetzsparte der Deutschen Telekom,
ein neues Tarif-Modell fr den Auskunftsservice eingefhrt: Mit Beginn
des Auskunftsgesprchs reduziert sich der Grundpreis bei der Inlands-
auskunft 11833 von bisher 25 auf 20 Cent pro Anruf. Dafr fllt ein
Minutenpreis von 99 Cent an, jetzt im ungnstigen Minutentakt (60/60)
statt bisher 6-Sekunden-Takt. An den ffentlichen Telefonen von T-Com
wird fr die erste Minute ein Preis von einem Euro berechnet,
anschlieend alle 7,5 Sekunden zehn Cent.

Fr die Auslandsauskunft 11834 wird jetzt ein einmaliger Grundpreis
von 99 Cent berechnet, der Minutenpreis beluft sich auf 1,19 Euro.
Bisher waren hier 55,7 Cent pro 20 Sekunden fllig, ohne einen
Grundpreis pro Anruf. Und auch beim Auslandsauskunft gilt neuerdings
der Minutentakt. An ffentlichen Telefonen von T-Com kostet die erste
Minute bei 11834 zwei Euro, nachfolgend werden zehn Cent je sechs
Sekunden berechnet.

Damit werden vor allem kurze Anrufe zu T-Com Auskunft deutlich teurer.

Wnscht der Kunde neben der Rufnummer die direkte Vermittlung zum
gesuchten Teilnehmer, wird ihm nach erfolgreichem Verbindungsaufbau
der gleiche Preis berechnet, als htte er diese Verbindung selbst
hergestellt, sofern er aus dem Festnetz von T-Com anruft. Ausgenommen
ist die Weitervermittlung zur Bahnauskunft und zum Apothekennotdienst.
Auf Wunsch wird dem Kunden die gesuchte Nummer als SMS auf sein Handy
oder ein SMS-fhiges Festnetztelefon geschickt.

Die nationale Auskunft der T-Com 11833 und die internationale Auskunft
11834 sind aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen an allen Tagen
des Jahres rund um die Uhr erreichbar. Den nationalen Auskunftsservice
bietet T-Com auch fr fremdsprachige Kunden an, und zwar unter der
11836 in trkischer Sprache und unter der 11837 in englischer Sprache -
jeweils tglich von sechs bis 23 Uhr.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TCom
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Neue Top-Preise und Aktionstarife fr Ferngesprche

Wer hufig im Festnetz telefoniert, wird sich bestimmt ber neue
Preise fr nationale Ferngesprche freuen. Denn so viele und so
gsntige Tarife gab es noch nie. Gleich drei Anibeter kmpfen um den
ersten Platz fr Ferngesprche in der Hauptgesprchszeit werktags und
andere versuchen in den Abendstunden und am Wochenende Spitzenpltze
in den Tariftabellen zu erreichen.

Die von freenet letzte Woche eingefhrten Kampfpreise wurden gleich
unterboten. Also zog der Anbieter nach und senkte den Minutenpreis
fr Ferngesprche ber die Vorwahl 01019 in der Hauptzeit von 07 bis
19 Uhr auf 1,89 Cent/Minute. In der Zeit von 19 bis 07 Uhr kostet
eine Minute Ferngesprch weiterhin 1,49 Cent. Diese Tarife gelten
gleichwohl werktags oder am Wochenende.

Nach einem Zwischenstop bei 1,9 Cent, senkte auch die 01015 Maestro
Telecom GmbH den nationalen Festnetztarif in der Hauptzeit. Zwischen
09 und 18 Uhr werden an allen Wochentagen jetzt 1,8 Cent pro Minute
berechnet. Zwischen 18 und 09 Uhr berechnet 01015/Maestro weiterhin
2,6 Cent/Minute.

Bisheriger Spitzenreiter Telestunt (Vorwahl 0190-076) erhhte dagegen
am Mittwoch, den 03.12., seinen Minutenpreis fr Ferngesprche an
allen Wochentagen zwischen 09 und 18 Uhr von 1,9 auf 2,1 Cent/Minute.

Auch Tele2 zieht in den Preiskamf und senkt zum Montag, dem 08.12.,
seinen Nebenzeit-Tarif fr Inlandsferngesprche. Wer ber die Vorwahl
01013 auerhalb des eigenen Ortsnetzes telefoniert, zahlt werktags
zwischen 19 und 07 Uhr dann 1,48 Cent/Minute. Damit wird Tele2
zwischen 19 und 22 Uhr sowie zwischen 0 und 07 Uhr der gsntigster
Anbieter fr Ferngesprche im Call-by-Call Verfahren ohne Anmeldung.
In der brigen Zeit bleiben bisherige Tarife unverndert: Montags bis
Freitags tagsber zwischen 07 und 19 Uhr werden 4,6 und am Wochenende
1,7 Cent/Minute rund um die Uhr berechnet.

Weitere dauerhafte Preisnderungen fr Anrufe ins deutsche Festnetz
gibt es bei Talkline ID und 01058 Telecom (s. nchste Meldungen).

Doch auch Aktionstarife sollen nich unerwhnt bleiben.
Ventelo berechnet seit Samstag, den 06.12., neue Preise fr fr Anrufe
in das nationale Festnetz an. Ferngesprche ins deutsche Festnetz ber
die Vorwahl 01040 kosten dann tglich zwischen 21 und 08 Uhr sowie am
gesamten Wochenende nur noch 1,69 Cent/Minute. Dieses nationale
Tarifangebot gilt vom 06.12. bis 19.12.2003 einschlielich. Ab dem
20.12. gilt dann wieder der bliche Tarif: 2,19 Cent/Minute tglich
zwischen 21 und 08 Uhr und 4,1 Cent/Minute am Wochenende zwischen 08
und 21 Uhr.
Auch Ventelo-Tochter star79 kndigt fr Montag, den 08.12. einen
Aktionstarif fr nationale Ferngesprche an. Eine Woche lang bis zum
12.12.2003 werden werktags zwischen 08 und 18 Uhr gnstige 1,79 Cent
pro Minute berechnet. Das ist derzeit der gsntigster Minutenpreis fr
Ferngesprche im Call-by-Call ohne Anemldung. Ab Montag, den 15.12.,
gilt dann wieder der bliche Tarif von 2,99 Cent/Minute. star79 bietet
seinen anmeldefreien Call-by-Call Dienst ber die Vorwahl 01079 an.

Schlielich gibt es eine Einstellung eines gstnigen Tarifes zu
vermelden: 01051 Telecom stoppt nach drei Tagen seinen Nahgesprchs-
Tarif. Anrufe in benachbarte Orte (bis 20 km) werden wieder zu
teureren Preisen fr Ferngesprche (3,6 Cent/Minute) berechnet.
Einer der Grnde soll unter anderm sin, dass fr zahlreiche Kunden
nicht klar sei, in welche Ortsnetze man fr 1,5 Cent pro Minute
telefonieren konnte. Auch die kostenlose Tarifansage vor jedem
Gesprch hat hier offenbar den meisten Kunden nicht weitergeholfen.

Alle diese Preise sind inkl. MwSt. und werden im Minutentakt ber die
Rechnung der Deutschen Telekom abgerechnet.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Talkline ID: Preiserhhung bei nationalen Gesprchen

Talkline ID fhrt zum kommenden Montag, den 08. Dezember, eine
Preiserhhung bei nationalen Gesprchen im offenem Call-by-Call durch.
Ab diesem Zeitpunkt kosten Gesprche ber die Vorwahl 01050 werktags
abends zwischen 21 und 24 Uhr 1,59 statt 1,4 Cent pro Minute.
Sonnabends und sonntags Nacht kosten Telefonate zwischen 22 und 07 Uhr
zuknftig 2,2 statt 2,1 Cent pro Minute. Weitere Preise bleiben
unverndert. Talkline ID rechnet Gesprche ber 01050 im Mintuentakt
ber die Rechnung der Deutschen Telekom ab.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01058 mit Haupt- und Nebenzeit bei Ortsgesprchen

Nachdem 01051 Telecom teure Hauptzeit fr Ortsgesprche eingefhrt
hat, zieht auch der seitdem gsntigster Anbieter 01058 Telecom nach.
Der bisher rund um die Uhr gltiger (und gnstigster) Minutenpreis
von 0,99 Cent/Minute wird ab Freitag, dem 05.12.2003, auf 0,98 Cent
pro Minute gesenkt und gilt dann nur noch in der Nebenzeit. Diese
dauert montags bis freitags zwischen 19 und 07 Uhr sowie am Wochenende
und Feiertagen rund um die Uhr. Tagsber werden an Werktagen 1,4 Cent
pro Minute fr Ortsgesprche ber 01058 berechnet. Trotz der Preis-
erhhung ist die Vorwahl 01058 werktags zwischen 09 und 18 Uhr die
gnstigste fr Ortsgesprche. Abrechnung erfolgt wie immer im
Minutentakt. Vor dem Gesprch wird der aktuelle Minutenpreis kostenlos
angesagt.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Zahlreiche neue Minutenpreise fr Anrufe ins Ausland

Wie immer, gab es auch in der vergangenen Woche zahlreiche Preis-
nderungen fr Call-by-Call Gesprche ins Ausland. Wir stellen hier
eine Auswahl der neuen Preise vor. Alle aktuellen Tarife finden Sie
wie immer in unseren Tarifbersichten unter www.tarif4you.de/tarife
oder ber den Tarifrechner auf unserer Startseite.

Die meisten Preisndeurngen gab es wie immer beim Teledump. Der
Anbieter mit der Vorwahl 0190-031 berechnet aktuell unter anderem
folgende Mintuenpreise:
Afghanistan - 34,0; Argentinien - 2,4; Australien - 1,9; Belgien - 1,6;
Bosnien-Herzegowina - 15,7; Brasilien - 5,6; Bulgarien - 5,4;
Chile - 2,3; China - 2,7; Dnemark - 2,1; Frankreich - 2,3;
Georgien - 5,1; Grobritannien - 1,6; Iran - 6,6; Irland - 2,0;
Island - 3,6; Israel - 2,7; Italien - 2,1; Japan - 2,7; Kanada - 1,5;
Kroatien - 5,6; Mexiko - 6,7; Polen - 2,8; Russland - 5,4; Russland,
St.Petersburg - 2,4; Saudi Arabien - 18,5; Schweden - 2,0;
Schweiz - 2,6; Spanien - 2,1; Sdafrika - 4,6; Ungarn - 3,6;
USA - 1,7; Weissrussland - 18,1.

Auch die 01015 Maestro Telecom nderte mehrere ihrer Preise fr
Auslandsgesprche. So gelten ber die Vorwahl 01015 aktuell unter
anderem diese Minutenpreise:
gypten - 15,9; Algerien - 11,9; thiopien - 36,5; Benin - 16,9;
Botswana - 12,9; Rasilien - 6,9; China - 3; Frankreich - 2,6;
Ghana - 11,9; Iran - 8; Jamaika - 16,8; Kamerun - 21;
Kolumbien - 7,3; Libyen - 17,9; Mauritius - 22,5; Mosambik - 17,9;
Rumnien - 9; Senegal - 18,9; Serbien/Montenegro - 11; Sudan - 24,5;
Tschad - 26,5; Tschechien - 3; Weirussland - 18.

Weitere zum Teil Top-Preise gab es bei 01058/Callax-Tocher Phonedump.
ber die Vorwahl 0190-032 werden jetzt unter anderem diese Preise
berechnet:
Afghanistan - 34,5; Argentinien - 2,5; Australien - 2,9; Belgien - 2,6;
Bosnien-Herzegovina - 15,8; Bulgarien - 5,5; Chile - 2,4; China - 3,2;
Dnemark - 2,9; Frankreich - 2,9; Georgien - 5,2; Grobritannien - 2,5;
Irland - 2,1; Island - 3,7; Italien - 2,9; Japan - 3,5; Kanada - 2,5;
Kroatien - 5,7; Libanon - 13; Mexiko - 6,8; Polen - 3,8; Rumnien - 10;
Russland - 5,5; Schweden - 2,1; Schweiz - 3,2; Spanien - 2,9; 
Sdafrika - 5,5; Tunesien - 19,7; Ungarn - 4,2; USA - 2,6.

Alle diese Minutenpreise sind in Cent inkl. MwSt. und gelten an
allen Wochentagen rund um die Uhr. Abrechnung erfolgt im
Minutentakt ber die Rechnung der Deutschen Telekom.

Weitere Preissenkungen betreffen unter anderem 01081 Telecom, Junior
Telecom (0190-051), Pennyphone (0190-024), Fonfux(0190-037) und
Callax (01077). Deren neue Preise finden Sie in unseren
Tarifbersichten. Aus Platzgrnden mssen wir hier auf deren
Auflistung leider verzichten.



>> T-DSL mit T-ISDN xxl fr Bestandskunden bald teurer

Bereits seit Mai 2003 mssen Neukunden fr ein T-DSL Anschluss,
der zusammen mit einem T-ISDN xxl Anschluss benutzt wird, hhere
Grundgebhr von 12,99 Euro im Monat zahlen. Nun soll der Preis fr
Bestandskunden von 9,99 Euro auch auf diesen Betrag steigen.

Der verbilligte Paketpreis soll ab Februar 2004 wegfallen. Betroffene
Kunden der Deutschen Telekom werden derzeit ber die bevorstehende
Preiserhhung informiert, so der Telekom-Sprecher. Die Kunden haben
ein Widerspruchsrecht von sechs Wochen. Wer innerhalb dieses Zeitraums
nicht kndigt, nimmt die Preiserhhung an und zahlt ab dem 01. Februar
2004 fr den Tarif T-ISDN XXL mit T-DSL 44,27 Euro pro Monat statt
bisher 41,27 Euro.

Kunden, T-DSL zum T-ISDN xxl Tarif nach dem 01. Mai 2003 beantragt
haben, sowie alle, die im Oktober 2003 in den neuen T-ISDN xxl Tarif
gewechselt haben, zahlen bereits heute 12,99 Euro/Monat fr ihren
T-DSL-Anschluss. Gleicher monatlicher Aufpreis gilt auch fr T-ISDN
Kunden in anderen Tarifen (Standard, Komfort, 100, 300, calltime 120).

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=DTAG
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01039: Gsntiger Preis fr Anrufe ins E-Plus-Netz

Call-by-Call Anbieter Telekommunikation mit 01039 senkt erneut seinen
Mintuenpreis fr Anrufe ins Mobilfunknetz von E-Plus. Erst Anfang der
Woche senkte der Anbieter diesen Minutenpreis auf 18,9 Cent. Jetzt
werden sogar nur noch 16,9 Cent berechnet - im fairen Sekundentakt.
Fr Anrufe in andere Mobilfunknetze werden weiterhin 24 Cent/Minute
berechnet.

Unterscheidung nach den Netzen erfolgt bei 01013 immer noch anhand
des Netzvorwahls. Hat der Kunden den Anbieter gewechselt und seine
E-Plus-Rufnummer mitgenommen, so wird der Gesprch immer noch als ins
E-Plus-Netz berechnet. Andererseits, werden Arnufe zu Kunden mit einer
anderen Vorwahl, die aber schon zu E-Plus gewechselt haben, nicht als
ein solcher Anruf erkannt und mit teureren 24 Cent/Minute berechnet.



>> Sinus WDA: T-Com bringt Pocket-PC mit Internetzugang

Mit dem Sinus WDA (Wireless Digital Assistant) bringt T-Com ab sofort
einen der ersten Pocket PCs auf den Markt, der neben den klassischen
Organizer- oder PDA-Funktionen zustzlich ber eingebaute Schnitt-
stellen fr einen Internetzugang ber Wireless LAN oder Bluetooth
verfgt.

Der Sinus WDA ist mit dem Betriebssystem Microsoft PocketPC 2003
beziehungsweise Windows Mobile 2003 ausgestattet. Neben einfachen
Versand und Empfang von E-Mails lassen sich auch Dateianhnge in
Formaten MS-Word und MS-Excel lesen und bearbeiten. Dafr verfgt
der Sinus WDA ber ein 240 x 320 Pixel groes Touchscreen-Display mit
65.000 Farben. Neben dem Pocket Internet Explorer bietet der Wireless
Digital Assistant von T-Com umfangreiche Organizer-Funktionen wie
Kalender, Kontakte, Aufgaben und Notizen.

Auerdem knnen Kunden, die ein drahtloses Funknetz oder eine
ISDN-fhige Telekommunikationsanlage beziehungsweise ein Handy mit
Bluetooth-Schnittstelle nutzen, knnen mit dem Sinus WDA schnurlos im
Internet recherchieren und ihre E-Mails abrufen - und das, ohne dabei
ihren Laptop oder PC hochfahren zu mssen.

Die Synchronisation der Daten zwischen PC und Sinus WDA erfolgt ber
ActiveSync. Der Arbeitsspeicher von 64 Megabit RAM bietet vielfltige
Mglichkeiten, jederzeit auch auf umfangreiche Dateien zuzugreifen.
Fr schnelles Arbeiten sorgt der Intel PXA 263 Prozessor mit 400 MHz.
Die Laufzeit des Sinus WDA betrgt je nach Gebrauch bis zu zehn
Stunden, die Betriebsbereitschaft maximal zwlf Tage. Zum Lieferumfang
gehren eine Dockingstation, ber die der Wireless Digital Assistant
geladen oder mit dem PC verbunden wird, eine Gertetasche, ein
Netzteil, ein Kabel zur Synchronisation sowie eine CD mit Software,
Treibern und Bedienungsanleitung. Der Sinus WDA ist im Vertrieb von
T-Com fr 499,99 Euro erhltlich.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TCom
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



INTERNET

>> Neue Internet-by-Call Tarife bei avivo, freenet und MSN

Zum anfang des neuen Monats bieten mehrere Internet-Provider auch neue
Internet-Tarife an. So hat der Hamburger Internetanbieter avivo einen
neuen Tarif Germany by Call Go! eingefhrt. Hier kostet die Online-
-Minute Wochentags von 18 bis 23 Uhr sowie an Wochenenden und
Feiertagen zwischen 08 und 23 Uhr nur noch 0,95 Cent. In der
restlichen Zeit werden 2,49 Cent/Minute berechnet. Es gibt keine
Einwahlgebhren oder sonstige Kosten. Der Tarif ist nach einigen
Start-Schwierigkeiten seit Donnerstag verfgbar und wird wie blich
ber die Telefonrechnung der Deutschen Telekom AG im Minutentakt
abgerechnet. Die Einwahlnummer fr den anmeldefreien Tarif lautet
0190071238, Benutzername und Kennwort sind jeweils go.

Auch freenet.de zog bereits am Montag nach und fhrte den neuen Tarif
SuperStar by-Call ein. Damit ist Internet-Surfen zwischen 18 und 24
Uhr fr 0,95 Cent/Min mglich. Zwischen 0 und 18 Uhr werden 1,45 Cent
pro Minute berechnet. Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt ber die
Rechnung der Deutschen Telekom. Die Einwahlrufnummer fr dieses Tarif
ist 019231785. Benutzername und Passwort sind frei whlbar.
Zusammen mit dem Germany by Call Angebot ist dieser Tarif von freenet
tglich zwischen 21 und 23 Uhr der gnstigster fr den Internetzugang
ber analoges Modem oder ISDN.

Auch MSN, der Online-Dienst von Microsoft, hat seit Dienstag zwei
neue Tarife fr Internet-by-Call Zugang im Angebot. Beim Angebot
MSN Easysurfer Power knnen Kunden rund um die Uhr fr 1,14 Cent
pro Minute surfen - bei sekundengenauer Abrechnung. Fr diesen Tarif
gilt bundesweit die Einwahlnummer 0193670, der Benutzername lautet
msn@easysurfer-power.de, das Kennwort msn.
Anwender, die eine minutengenaue Abrechnung bevorzugen, surfen mit
dem Tarif MSN Easysurfer Eco wochentags von 9-18 Uhr fr 1,2 Cent
pro Minute, wochentags von 18-9 Uhr sowie an Wochenenden und
bundeseinheitlichen Feiertagen sogar fr nur 1,1 Cent pro Minute.
Fr MSN Easysurfer Eco gilt ebenfalls die Einwahlnummer 0193670.
Der Benutzername lautet msn@easysurfer-eco.de, das Kennwort msn.

Alle diese Tarife knnen ohne Anmeldung genutzt werden.

- Germany by Call: http://go.tarif4you.de/go.php?p=GermanyByCall
- freenet.de: http://go.tarif4you.de/go.php?a=freenet
- MSN: http://go.tarif4you.de/go.php?p=msneasysurfer

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-DSL-Tarif mit 3072 kBit/s fr Geschftskunden

Bisher hat die Deutsche Telekom ihren Geschftskunden einen Internet-
zugang mit hchstens 2304 kBit/s (Downstream) und bis zu 384 kBit/s
(Upstream) angeboten. Jetzt bietet das Unternehmen im eigenen Online-
-Shop den neuen T-DSL Business 3072-Tarif an. Damit knnen
Geschftskunden mit bis zu 3072 kBit/s Daten aus dem Internet
herunterladen. Daten-Versand ist mit bis zu 384 kBit/s mglich, oder
gegen Aufpreis sogar mit bis zu 512 kBit/s.

Die einmalige Bereitstellungsgebhr von T-DSL Business 3072 betrgt
99,95 Euro. Wer bereits einen T-DSL- oder T-DSL-Business-Anschluss
nutzt, zahlt fr den Wechsel 49,95 Euro. Zudem ist, wie bei T-DSL
Business blich, ein T-ISDN Anschluss notwendig, der weitere Kosten
verursacht.

Fr den schnellen Internetzugang wird ein Volumentarif mit 5 Gigabyte
Inklusivvolumen fr 55,67 Euro angeboten. Auerdem im Grundpreis
enthalten ist der T-DSL-Anschluss, eine Domain-Adresse und bis zu
zehn E-Mail-Postfcher. Wird das Freivolumen berschritten, kostet
jede weitere Megabyte kostet 0,9 Cent. Wer lieber eine Flatrate ohne
Volumenbegrenzung nutzen will, zahlt monatlich zustzlich 57,99 Euro.
Fr die Flatrate ist zudem ein einmaliger Bereitstellungspreis von
24,99 Euro zu zahlen. Gleiche Gebhr fllt einmalig an, wenn man die
Upload-Geschwindigkeit auf 512 kBit/s erhhen will. Zustzlich kostet
diese hhere Upload-Geschwindigkeit 4,99 Euro monatlichen Aufpreis.
Der neue T-DSL Business Tarif ist tglich mit einer Frist von sechs
Werktagen kndbar. Alle hier genannten Preise sind inkl. MwSt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=DTAG
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Claranet startet DSL-Flatrate mit fester IP-Adresse

Der Internet Service Provider Claranet erweitert ab sofort sein
Portfolio um den Produkt claradsl. Das auf der ADSL-Technologie
basierende Business-Produkt beinhaltet feste IP-Adressen mit dem
Vorteil, ein LAN mit festen Arbeitspltzen, eigene Server und ein
VPN zu betreiben.

Fr claradsl werden zwei Konfigurationsvarianten angeboten: claradsl
small office ist als Mehrplatzanwendung mit fester NAT-IP-Adresse
oder acht festen IP-Adressen konzipiert und wird auf Wunsch mit
netzwerkfhigem Router bereitgestellt. Die Einzelplatzlsung claradsl
home office verfgt ber eine feste IP-Adresse und kann bei Bedarf
mit einem Modem bestellt werden. Zustzlich im angebot enthalten sind
beispielsweise Virenberprfung fr eingehende E-Mails, unbegrenztes
Datenvolumen und professioneller 24/7-Business-Support.

claradsl ist mit unbegrenztem Datenvolumen in allen gngigen
Bandbreitenkombination (768/128, 1500/192 und 1500/384) fr zwischen
39 und 79 Euro monatlich bei der home-Variante und zwischen 49 und
99 Euro bei small office erhltlich. Fr die Bereitstellung werden
einmalig 39 bzw. 49 Euro berechnet. Alle Preise gelten bei jhrlichen
Zahlungsweise und sind zzgl. MwSt.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=claranet
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> web.de: Kostenloser Virenschutz fr FreeMail-Nutzer

Internetportal web.de bietet allen seinen FreeMail-Nutzer neuen Schutz
gegen E-Mail-Viren an. In die neue Version FreeMail 5.1 wurde ein neu
entwickelter Virenschutz integriert, der automatisch alle eingehenden
E-Mails auf Viren, Wrmer und Trojaner prft.

Gerade in letzter Zeit hufen sich trickreiche Viren mit deutscher
Betreffzeile. Diese werden viel eher geffnet und somit kommt es
schnell zu einer hohen Anzahl infizierter PCs, erklrt Tino Anic,
Product Manager FreeMail der WEB.DE AG. Mit der vollautomatischen
Prfung eingehender E-Mails knnen wir alle unsere Kunden wirksam
schtzen und so auch die Weiterverbreitung gefhrlicher Viren
verhindern, fgt Tino Anic hinzu.

Der ab sofort verfgbare E-Mail Virenschutz entfernt ausschlielich
infizierte Dateianhnge, der E-Mail-Text sowie nicht infizierte
Dateien werden dem Kunden wie gewohnt unverndert zugestellt.
Zustzlich erhlt er die Information, um welchen Virus es sich
gehandelt hat, und er kann mit einem Klick dem Absender eine
Viruswarnung senden.

Kommentar: So gut und komfortabel ein automatische Virenschutz
beim E-Mail-Provider sein mag, eine Antivirus-Software darf auf
dem heimischen PC auch nicht fehlen. Denn nur so kann man auch Viren,
die nicht per E-Mail kommen, auch stoppen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=webde
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Filiago startet zwei neue Satelliten-Flatrates

Schon vor dem zweiten Advent zndet Filiago zwei neue Produktkerzchen
an. Die beiden angebotenen Flatrates knnen ab sofort ber den ASTRA
Satelliten empfangen werden. Neben einer Einrichtungsgebhr von 29,95
Euro erhebt Filiago fr eine Flatrate mit 512 kbit/s eine monatliche
Grundgebhr von 34,95 Euro. Die Flatrate mit der doppelten
Geschwindigkeit (1024 kbit/s) wird bei der gleichen Einrichtungsgebhr
mit 43,95 Euro angeboten.

Die Flatrate gilt allerdings nur fr Downloads. Zum Versenden oder
auch nur Anfordern der Daten ist ein herkmmlicher Rkkanal ber die
Telefonleitung notwenig. Dafr fallen bliche Einwahlgebhren des
gewhlten Internet-by-Call Providers. Filiago selbst bietet zu diesem
Produkt einen Internet-by-call Tarif fr 1,44 Cent/Min an, was
allerdings nicht der gnstigster Preis ist.

Wie gewohnt belohnt Filiago seine Kunden auch bei diesen Produkten
mit seinem Treuesystem. Fr jeden Euro Rechnungsumsatz erhlt der
Kunde 5 webmiles. Diese knnen dann wieder in Prmien eingetauscht
werden.

Fr Kunden, die bereits eines der Filiago Sat Produkte nutzen, ist
der Wechsel zu den Flatrates kostenlos. Ein Wechsel der Tarife kann
von den Kunden so oft wie gewnscht vorgenommen werden. Nur fr die
Kunden, des anmeldefreien Internet-by-call via Satellit von Filiago
ist der Wechsel zu einem der anmeldepflichtigen Tarife mit Kosten
verbunden. Aufpassen: Bei bermigem Download einzelner Nutzer
behlt sich der Anbieter vor, diesen Nutzern die Bandbreite zu
drosseln. Damit soll das Angebot fr alle Nutzer aufrecht erhalten
werden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=Filiago
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> T-Online ffnet DSL-Flatrate fr Nutzung im Netzwerk

T-Online bietet ab sofort seinen Kunden die Mglichkeit, alle Tarife
in Verbindung mit einem Router parallel an mehreren PCs zu nutzen.
Das teilte der Internetprovider in Darmstadt mit. Diese Regelung
gilt nun auch fr den Tarif T-Online dsl flat.

Darber hinaus bieten die Tarife von T-Online jetzt die Mglichkeit,
die Upstream-Geschwindigkeit beim Anschluss T-DSL 1500 von T-Com zu
verdoppeln. Ausgenommen ist der Tarif T-Online dsl flat 1500. Das
Angebot Upstream 384 fr T-DSL 1500 kann bei T-Com, dem Festnetz-
-Anbieter des Deutsche Telekom Konzerns, zum monatlichen Grundpreis
von zustzlich 1,99 Euro beauftragt werden. Bei T-Online entstehen
dadurch keine weiteren Kosten. Damit knnen die Kunden ihre Daten
zuknftig mit bis zu 384 kbit/s statt bislang 192 kbit/s versenden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=TOnline
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-===================================================================-+

 Das Highspeed-Higlight: Supergnstig mit 1&1 DSL starten!

 Mit 1&1 DSL surfen Sie jetzt 3 Monate gratis* bis zu 15.000 MB bzw.
 300 Stunden und sparen so bis zu 44,- EUR!*

 Und alle, die gleichzeitig zu T-DSL neu anmelden, sparen z.B.
 beim WLAN-Router zustzlich bis zu 220,- EUR!* oder
 beim AVM FRITZ!Card DSL SL USB Modem bis zu 89,- EUR!*

 Jetzt in 1&1 DSL einsteigen und bis zu 264 Euro sparen!*

 http://www.hobbyseller.de/dsl/

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK


>> E-Plus: GPRS-Roaming jetzt in 36 Lndern mglich

Ab sofort knnen E-Plus Kunden auch auf Reisen in Ungarn und auf Malta
die schnelle mobile Datenbertragung per General Packet Radio Service
(GPRS) nutzen. Das teilte der Dsseldorfer Mobilfunknetzbetreiber am
vergangenen Montag mit. Damit stehen bereits 51 GPRS-Roaming-Partner
in weltweit 36 Lndern fr die mobile Datenverbindung whrend der
Urlaubs- oder Geschftsreise zur Verfgung.

Weiterhin hat E-Plus International-Roaming Kooperationen auch im
Bereich Telefonie ausgebaut. Der Mobilfunkanbieter hat in den letzten
Wochen weitere Partnerschaften geschlossen und sorgt mit mittlerweile
235 Roaming Partner in 136 Lndern fr mobile Erreichbarkeit seiner
Kunden.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=eplus



>> Roaming-Standard fr WLAN-Netze startet Anfang 2004

Die Internet Service Provider (ISP) in Deutschland haben die im
Frhjahr vorgestellte gemeinsame Norm Greenspot fr eine bundesweit
einheitliche Abrechnung bei WLAN-Funknetzen endgltig verabschiedet,
teilt der bei der Standardisierung federfhrende Verband der deutschen
Internetwirtschaft, eco Forum e.V., mit. Damit steht nach einer
monatelangen Testphase in mehreren deutschen Grostdten der
bundesweiten Einfhrung des Regelbetriebs Anfang 2004 nichts mehr
im Wege, lsst eco verlauten.

Durch die Norm knnen Verbraucher mit einem Notebook in WLAN-Funkzonen
(Hotspots) in ganz Deutschland nach einem einheitlichen Verfahren
Anschluss ans Internet finden. Die Verbindungskosten zahlt der
Verbraucher mit der Monatsrechnung seines Internet Service Providers,
den er schon fr den Festnetzzugang gewhlt hat. Bisher musste der
Verbraucher sich fr jeden einzelnen Hotspot eine separate
Zugangsberechtigung besorgen (Gutschein, Voucher), die zudem nur
fr eine begrenzte Zeit gltig war.

Der Verbraucher bucht Greenspot wie andere Mehrwertdienste auch
einmal bei seinem Internet Service Provider und kann dann sofort
in jeder Greenspot-Zone ins Netz gehen, so Harald A. Summa,
Geschftsfhrer des Verbandes der deutschen Internetwirtschaft.
Das vom deutschen Verband entwickelte Greenspot-Konzept findet auch
in anderen europischen Lndern Zustimmung: sterreich hat sich
bereits fr Greenspot entschieden, weitere Staaten wollen folgen.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=ecoVerband
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Talkline bietet seinen Kunden Gratis-SMS-Versand an

Ab sofort und noch bis zum 15. Januar spendiert der Elmshorner
Mobilfunk Servicebetreiber Talkline seinen Kunden tglich eine
kostenlose SMS in die deutschen Mobilfunknetze. Der Versand erfolgt
allerdings nicht von einem Handy sondernaus dem Online-Kunden-Portal
von Talkline.

Um diesen Geschenk-Angebot nutzen zu knnen, mssen Talkline-Kunden
sich auf www.talkline.de fr das myTalkline-Portal registrieren.
Hier knnen Mobilfunkkunden ihre Rechnungen online abrufen,
persnliche Daten ndern, Vertrge verlngern, neue Handys bestellen
oder Klingeltne kaufen.

Wer mehr als nur eine kostnelose SMS pro Tag versenden mchte, kann
es aus dem myTalkline-Portal auch tun - kostenpflichtig versteht
sich. Der Versand kostet bis zum 15. Januar allerdings
vergleichsweise gnstige 10 Cent pro SMS.

- http://go.tarif4you.de/go.php?s=Talkline
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Debitel CleverTalk 24: Mobilfunktarif aus dem Internet

Der Stuttgarter Mobilfunkprovider debitel startet am 08. Dezember
einen neuen Tarif, der komplett online angeboten und betreut wird.
Die gesamte Kundenbeziehung, also die Kundengewinnung, -betreuung,
entwicklung und -bindung, soll ber das Medium Internet erfolgen.
Angesprochen sollen mit dem neuen Tarif sogenannte Smart-Shopper,
also Menschen, die sich im Internet hervorragend auskennen, gut
planen, schnell finden und problemlos bezahlen mchten.

Der Tarif CleverTalk 24 ist in den Mobilfunknetzen D1, D2 und
E-Plus erhltlich und bietet rund um die Uhr einen einheitlich
Minutenpreis von 29 Cent fr Arnufe in alle Netze. Von 21 bis 22 Uhr
kosten Telefonate ins deutsche Festnetz 9 Cent/Minute. Alle Gesprche
werden im 60/1-Takt abgerechnet. SMS-Versand kostet 19 Cent pro Stck. 

Fr CleverTalk 24 wird kein Monatsgrundpreis erhoben. Dafr wird
ein monatlicher Mindestumsatz in Hhe von 14,95 Euro berechnets auf
den nicht nur alle Inlandsgesprche und Mailbox-Abfragen im Inland
angerechnet werden, sondern auch der SMS-Versand. Zudem fllt bei
Aktivierung ein einmaliger Anschlusspreis von 24,95 Euro an.
Es gilt eine bliche Mindestlaufzeit von 24 Monaten. 

Zur Einfhrung des Tarifes bietet debitel zustzlich, kostenlos das
Jamba!-Paket. Dabei erhalten Kunden z.B. 25 Free-SMS, 5 Klingeltne
oder Logos, zwei Spiele, drei MMS-Grsse in einem Gesamtwert von ca.
20 Euro.

- http://go.tarif4you.de/go.php?a=debitel
- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-===================================================================-+

 Jetzt haben wir sie alle: D1, D2, E-Plus und o2!

 Entdecken Sie gnstige Original-Mobilfunk-Angebote aller deutschen
 Netzbetreiber und profitieren Sie von exklusiv online erhltlichen
 Tarifen und gnstigen Handy-Preisen!

 Schlieen Sie Ihren neuen Mobilfunk-Vertrag jetzt online ab!

 http://www.hobbyseller.de/mobilfunk.php

+-======================================================= ANZEIGE ===-+



SONSTIGES


>> Stadtnetzbetreiber: Hheres Entgelt fr Durchleitung

In mehreren Entgeltregulierungsverfahren hat die Regulierungsbehrde
fr Telekommunikation und Post (RegTP) am heutigen Freitag ber die
Hhe der so genannten Terminierungsentgelte entschieden, die
Stadtnetzbetreiber fr die Terminierung von Verbindungen zu Kunden
in ihren Netzen von der Deutschen Telekom AG (DTAG) verlangen knnen.

Knftig drfen die 15 City-Netzbetreiber, die im Sommer Antrge auf
Festlegung ihrer Entgelte eingereicht hatten, fr die Nutzung ihrer
Netze 0,5 Cent pro Minute mehr verlangen als die DTAG bei der
entsprechenden Leistung. Diese Entscheidung gilt bis zum 31.10.2004.

Ursprnglich hatten die 15 Wettbewerber, darunter NetCologne (Kln),
HanseNet (Hamburg), KomTel und die Unternehmen der TROPOLYS-Gruppe,
jeweils unterschiedliche Preise beantragt, die um das Vielfache ber
dem DTAG-Entgeltniveau lagen. Die DTAG hatte hhere Entgelte fr die
Stadtnetzbetreiber abgelehnt.

Die getroffenen Entgeltentscheidungen bewltigen diese Gratwanderung
durch einen fairen Kompromiss, der die widerstreitenden Interessen
der Antragstellerinnen und der DTAG bestmglich bercksichtigt, so
Prsident der Regulierungsbehrde Matthias Kurth. Gleichzeitig hielt
er fest: Zuschlge, wie die jetzt gewhrten, knnen daher nur ein
bergangsphnomen sein, um Anlaufprobleme neuer Marktteilnehmer zu
bercksichtigen und langfristig mehr Wettbewerb im Markt zu sichern.
Knftig werden somit keine Unterschiede zwischen der Telekom und den
Stadtnetzbetreibern gemacht.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Jugendlichen fehlt Sicherheitsbewusstsein im Internet

Beim Thema Sicherheit im Internet herrscht bei Jugentlichen
Sorglosigkeit und Ignoranz. Das belegt eine Studie, die vom
Bundesamt fr Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Auftrag
gegeben wurde. Viren, Dialer und Spam sind zwar keine Fremdwrter.
Doch whrend die Hlfte der 12- bis 18-Jhrigen das Thema Sicherheit
im Internet als wichtig einschtzt, wei jeder dritte Jugendliche
nichts ber die Gefahren im Internet. Dabei ist der Unterschied
zwischen Mdchen und Jungen gravierend: Whrend sich jedes zweite
Mdchen nicht auskennt, ist es bei den Jungen nur jeder Vierte.

Es mangelt auch an der Bereitschaft, sich aktiv vor sicherheits-
relevanten Risiken zu schtzen. Die Studie zeigt, dass sich
Jugendliche erst dann ernsthaft mit dem Thema Sicherheit
auseinandersetzen, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist,
sagt Dr. Udo Helmbrecht, Prsident des BSI. Viren scheinen aus Sicht
der Jugendlichen zum Internet dazuzugehren wie eine Erkltung im
Winter.

Die Hlfte aller Jugendlichen ist mindestens einmal pro Woche online:
Die Mglichkeit ber E-Mail und Chat zu kommunizieren und sich
Multimedia-Inhalte herunterzuladen wird am hufigsten genutzt. Und
gerade dabei drohen jedoch die meisten Sicherheitsrisiken, so der BSI.
Ebenfalls ein kritisches Thema bei der Internetnutzung: Die Verletzung
des Urheberrechts durch illegale Downloads und Kopien. Vielen
Jugendliche fehlt dabei jegliches Unrechtsbewusstsein, stellt
BSI-Prsident Helmbrecht fest.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das wars fr diese Woche. Nchstes Newsletter erscheint am 14.12.2003

+-===================================================================-+
|  Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder    |
|  jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert    |
|  hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im    |
|  Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                     |
+-===================================================================-+
|        Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:         |
|                      http://www.tarif4you.de/                       |
|                      mailto:info@tarif4you.de                       |
+-===================================================================-+
|  Copyright (C) 2003, tarif4you.de , Dsseldorf                      |
|  Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist  |
|  hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.    |
+-===================================================================-+
|  Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter  |
|  wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr     |
|  die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.           |
+-===================================================================-+