Sony Ericsson stellt zwei neue Android-Smartphones vor

Xperia pro und Xperia neo für Messaging und Multimedia

14. Februar 2011

Sony Ericsson hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona zwei neue Android-Smartphones Xperia pro und Xperia neo vorgestellt. Die schlanken geräte folgen dem Design des Anfang des Jahres vorgestellten Xperia arc und basieren auf dem Android 2.3 (Gingerbread) Betriebssystem.

Sony Ericsson Xperia pro

Das Xperia pro Smartphone kombiniert das 3,7-Zoll große Touchscreen-Display (854x480 Pixel Auflösung) mit einer ausziehbaren Tastatur. Neben zahlreichen Messaging-Funktionen bringt das Xperia pro Smartphone auch Applikationen für den Geschäftsalltag mit, darunter E-Mail Synchronisation, Kalender und vorinstallierte Office Suite Pro, mit der Nutzer die Dokumente direkt am Telefon bearbeiten können. Neben den üblichen Funktionen eines Android-Smartphones bietet das neue Xperia pro auch die Sony Ericsson Timescape Software für die Nutzung sozialer Netzwerke wie Twitter, die TrackID-Funktionen zur Musik-Erkennung und Unterstützung für 3D Spiele.

Auf der technischen Seite bietet das 120 x 57 x 13,5 mm kleine und 140 Gramm schwere Smartphone unter anderem eine HDMI-Schnittstelle, einen 3,5mm Kopfhörer-Anschluss, Bluetooth und USB 2.0 Schnittstelle und WLAN-Unterstützung. Das Smartphone wird durch ein 1 GHz Qualcomm Snapdragon MSM8255 Prozessor angetrieben. Der interne Speicher mißt 320 MB und kann mit micro-SD-Karten um bis zu 32 GB erweitert werden. Eine 8 GB Speicherkarte soll im Lieferumfang enthalten sein. Als Mobiltelefon unterstützt das Xperia pro vier GSM-Frequenzbereiche, GPRS, EDGE, UMTS und HSPA für die schnelle Datenübertragung.

Sony Ericsson Xperia neo

Das neu Xperia neo gleicht bis auf die Tastatur und damit verbundene Funktionen mit dem Xperia pro. Dieses Smartphone ist entsprechend etwas kleiner (116 x 57 x 13 mm) und wiegt 126 Gramm. Bei den Funktionen fehlt beim Xperia neo vom Haus aus die Möglichkeit, Office Dokumente zu bearbeiten, da nur eine Reader-Software vorinstalliert ist. Entsprechende Apps lassen sich jedoch über Android Market beziehen. Alle anderen Funktionen und technische Merkmale gleichen dem Xperia pro.

Die Akku-Laufzeit gibt der Hersteller bei beiden Smartphones gleich an: Die Gesprächszeit soll bei UMTS bis zu 7 Stunden und Standby-Zeit bis zu 400 Stunden betragen. Bei reiner Musik-Wiedergabe soll der Akku bis zu 31 Stunden durchhalten. Das Sony Ericsson Xperia neo soll ab Ende März in ausgewählten Märkten erhältlich sein, das Xperia pro wurde für das Ende des zweiten Quartals 2011 angekündigt.

 
+++ Anzeige +++