Xperia-Play: Das Palystation-Handy von Sony Ericsson

Android-Smartphone mit 4 Zoll-Touchscreen und Spiel-Tasten

16. Februar 2011

Sony Ericsson hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona das so genannte Playstation-Handy offiziell vorgestellt. Mit dem Xperia Play will der Hersteller das Konzept eines Mobiltelefons mit eingebauer Spielkonsole wiederbeleben. Im Vergleich zum Nokia N-Gage aus dem Jahr 2003 haben sich die Technik und das Spielerlebnis jedoch viel weiter entwicklet und könnten dem neuen Gerät zu mehr Erfolg verhelfen.

sony Ericsson Xperia Play

Im geschlossenen Zustand bietet das Xperia Play die funktionen eines modernen Android-Smartphones: Telefonie, 5,1-Megapixel-Kamera, Media-Player und Internetnutzung. Schiebt man das Handy auf, zeigt sich die verspielte Seite des Xperia Play: Mit den klassischen Playstation-Tasten Kreis, Kreuz, Quadrat und Dreieck und dem kreisförmigen Touchpad können die Spielecharaktere auf dem Handy gesteuert werden. Das Gerät unterstützt laut Hersteller auch Multi-Player Modus via WLAN sowie bewegungsgesteuerte Spiele. Die Spiele sollen für das Xperia Play und seine dezidierten Spieletasten optimiert werden; wer das neue Smartphone erwirbt, muss die Spiele also auch neu kaufen. Zum Verkaufsstart sollen mindestens 50 Spiele im Android Market zum Download zur Verfügung stehen, so Sony Ericsson.

Für das gute Spielerlebnis und das bequeme Internet-Surfen sorgt das 4-Zoll große Multi-Touch-Display mit 480 x 854 Pixel Auflösung (FWVGA) und das 1 GHz Prozessor von Qualcomm. Hinzu kommt der integrierte Adreno GPU Grafikprozessor, der bis zu 60fps und 3D-Spiele ermöglicht. Intern bietet das Spiele-Smartphone 400 MB Speicher, das mit bis zu 32 GB großen Speicherkarten erweitert werden kann; eine 8 GB microSD-Karte soll im Lieferumfang enthalten sein. Als Betriebssystem soll auf dem Xperia Play das Android 2.3 (Gingerbread) laufen.

Zur weiteren technischen Ausstattung des Xperia Play Smartphones gehören Bluetooth- und MicroUSB-Schnittstelle, 3,5mm Audioanschluss, Unterstützung für aGPS und DLNA und WLAN-Internetzugang mit der Möglichkeit, das Telefon als WLAN HotSpot zu nutzen. Für das mobile Internet werden zudem EDGE, GPRS, UMTS und HSPA unterstützt. Die Akku-Laufzeit des 119 x 62 x 16 mm großen und 175 Gramm schweren Spiele-Telefons mit bis zu 8 Stunden Gesprächszeit und bis zu 425 Stunden Standby-Zeit an. die Spiele-Zeit soll bis zu 5,5 Stunden betragen.

Das Xperia Play wird voraussichtlich im Lauf des ersten Quartals 2011 in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 649,- Euro.

 
+++ Anzeige +++