AVM mit zahlreichen neuen Geräten auf der CeBIT

Neue FRITZ!Box für LTE,DSL und Kabel sowie Powerline-Adapter

01. März 2011

Der berliner Hersteller AVM hat auf der CeBIT 2011 in Hannover eine ganze Reihe neuer Geräte vorgestellt. Zu den Highlights zählt eine FRITZ!Box für die neue Breitbandtechnologie LTE. Außerdem gibt es neue FRITZ!Box-Modelle für DSL- und Kabelanschluss. Neue Geräte gibt es auch im Heimnetz-Bereich: Geräte, die nicht über WLAN, sondern nur über einen LAN-Anschluss verfügen, können mit neuen Produkten wie FRITZ!WLAN Repeater 300E und FRITZ!Powerline 500E in das Heimnetz integriert werden. Zudem stellte AVM das neue DECT-Telefon FRITZ!Fon C3 vor.

FRITZ!Box für neue Breitbandtechnik LTE

AVM hat zur CeBIT 2011 eine neue FRITZ!Box vorgestellt, die für den neuen Mobilfunkstandard LTE ausgelegt ist. Die FRITZ!Box 6840 LTE ermöglicht es mehreren Nutzern gleichzeitig über das Breitband-LTE-Funk im Internet zu surfen. Außerdem vereint das Gerät WLAN N, Gigabit, Netzwerkspeicher, Telefonanlage und DECT-Basis.

Mehr über die FRITZ!Box 6840 LTE lesen Sie in unserem CeBIT Special.

Neue FRITZ!Box für den DSL-Anschluss

Mit der FRITZ!Box Fon WLAN 7330 präsentiert AVM zur Cebit eine neue vergleichsweise einfache FRITZ!Box. Zur Ausstattung gehören ADSL, DECT-Telefonanlage und der Anschluss für Telefon oder Fax. WLAN N und Gigabit-Ethernet erlauben schnelle Datenverbindungen. Drucker, Festplatten und andere Geräte können über zwei USB-Anschlüsse angeschlossen werden. Medienserver- und NAS- Funktionalität runden das Ausstattungspaket ab.

Mehr über die FRITZ!Box Fon WLAN 7330 lesen Sie in unserem CeBIT Special.

Neue FRITZ!Box für den Kabelanschluss

Nach der Vorstellung der FRITZ!Box 6360 Cable im letzten Jahr hat AVM diesmal eine neue abgespeckte Version FRITZ!Box 6320 Cable auf die CeBIT in Hannover mitgebracht. Das Gerät ist etwas einfacher ausgestattet und bietet zum Beispiel nur einen Ethernet-Anschluss (Gigabit-Ethernet) für den Anschluss eines Computers per Kabel. Dafür gehören WLAN N und DECT-Basis zur Ausstattung. Das integrierte Kabelmodem unterstützt den Kabelstandard EuroDocsis 3 mit Geschwindigkeiten von bis zu 220 MBit/s. Diese einfachere Version wurdelaut AVM auf Bitten von Kabelnetzbetreibern entwickelt, die ein günstiges Endgerät an Kunden anbieten wollen, die alle Funktionen und Anschlussmöglichkeiten der bisherigen FRITZ!Box nicht benötigen.

Mehr über die FRITZ!Box 6360 Cable lesen Sie in unserem CeBIT Special.

Neue Powerline Adapter und WLAN Repeater für das Heimnetz

Neue Geräte präsentiert AVM auch für die Heimvernetzung. Der Repeater 300E soll die Reichweite der WLAN-Netze verbessern. Außerdem steigt AVM in den Powerline-Bereich ein und bietet das FRITZ!Powerline 500E Adapter an. Dieser velängert das LAN-Kabel über die Stromleitung im Haus und bietet einen Ethernet Anschluss an.

Ebenfalls neu ist das ab sofort erhältliche FRITZ!Fon C3. Dieser kommt in klassischer Bauform und sieht eher wie ein Schnurlostelefon und weniger wie ein Spezialgerät aus und bietet all die Funktionen, die bereits von bisherigen FRITZ!FonModellen bekannt sind.

Mehr über neue AVM Geräte in unserem CeBIT Special: FRITZ!Powerline 500E Adapter, FRITZ!WLAN Repeater 300E, FRITZ!Fon C3.

Alle neuen Produkte von AVM sind live im Einsatz auf dem AVM-Stand auf der CeBIT (1.-5. März 2011) in Hannover, Halle 13, C48, zu sehen.


AVM auf der CeBIT 2011 (Quelle: AVM)

 
+++ Anzeige +++