Mobile und Apps auf der CeBIT 2013

Erst eine Woche vor der CeBIT 2013 fand in Barcelona der Mobile World Congress (MWC) statt. Hier hat die Mobilfunkbranche Neuheiten rund um die Smartphones, Tablets, Apps und mobile Anwendungen vorgestellt. Dennoch soll die CeBIT nicht ganz auf mobile Neuheiten verzichten. Zwar fehlen dieses Jahr viele große Geräte-Hersteller in Hannover oder sind nur an Partner-Stands vertreten. Einige wie Huawei, ZTE und Archos bringen dennoch neue Geräte auch zur CeBIT.

Die CeBIT-Veranstalter setzen weniger auf neue Geräte und mehr auf Apps und Mobile Commerce. So wurde der neue Bereich »Mobile Business Solutions« ausgebaut und soll als Kompetenzbereich für alle aktuellen Fragestellungen rund um die sichere und kontrollierbare Integration mobiler Endgeräte in die digitale Unternehmensarchitektur dienen. Mehr als 100 Unternehmen wollen innovative Mobile Business Solutions mit zur CeBIT bringen. Auch große Mobilfunker wie Vodafone sind mit einem Partnerstand in Halle 6 vertreten und bringen kleinere Unternehmen mit, die ihre Angebote präsentieren.

Weitere Neuheiten rund um Mobilfunk soll die CeBIT 2013 in den Bereichen Integration in Unternehmensnetzwerke, Sicherheitskonzepte und Zubehör bieten. Hier sind vor allem Händler gefragt, so dass diese Themen hauptsächlich in Planet Reseller zu sehen sein werden.

Mobile Trends auf der Entwicklerkonferenz moosecon

Auch für Entwickler bietet die CeBIT 2013 Neues, beispielsweise mit der Fachkonferenz moosecon. Die moosecon, die neue Mobile Operating Systems Conference der CeBIT, soll aktuelle Trends und Perspektiven mobiler Plattformen in Halle 17 präsentieren. Zu den Themen der ersten moosecon zählen neben dem Internet der Dinge - von Smart Home bis Automotive - auch das Arbeiten als Entwickler sowie die brandneuen Entwicklungen. Auf der moosecon werden Systeme wie Android, iOS und Windows Phone 8 dabei ebenso thematisiert wie die jungen Betriebssysteme Firefox OS, RIM und Tizen OS.

In einem geschlossenen Bereich der Konferenz können sich die Entwickler in Vorträgen und Workshops mit Technologien, Frameworks und Projekten auseinandersetzen. Der offene Forumsbereich ist für alle interessierten Besucher gedacht und soll jede Menge Markt– und Trend-Informationen bieten.

Alexander Gut mit Material der Deutschen Messe AG

 
+++ Anzeige +++