klarmobil: Gratis telefonieren in der Umsonstzelle

Kostenlos telefonieren und im Internet surfen in der Telefonzelle

18. November 2011
klarmobil.de Umsonstzelle

Der Mobilfunkdiscounter klarmobil.de will die fast verschwundenen Telefonzellen wiederbeleben. Das Unternehmen plant es, neue nostalgisch gestaltete Telefonzellen an viel frequentierten Orten aufzustellen. Dort können die Nutzer kostenlos telefonieren oder auch kostenlos im Internet surfen - daher auch der Name Umsonstzelle.

Die neuen Telefonzellen im grellem orange werden über Mobilfunknetz angebunden und sind mit einem Telefon, sowie einem Monitor für kostenlosen Internetzugang ausgestattet. die Nutzung der neuen Telefonzellen soll kostenlos sein. Finanziert werden soll dieses Angebot durch seitlich angebrachte Werbeflächen und interaktive Monitore, auf denen Marken und Unternehmen werben können. Werbekunden können entweder Werbeflächen auf bestehenden Umsonstzellen buchen oder eine eigene gebrandete Variante kaufen.

Der Prototyp der neuen Umsonstzelle feierte in der vergangenen Woche auf dem barcamp in Hamburg Premiere. Außerdem wurden Umsonstzellen bereits an acht deutschen Universitäten aufgestellt: Bremen, Bonn, Dortmund, Kiel, Postdam, Rostock und Stuttgart (Mitte und Vaihingen).

»Wir wollen die Ära der Telefonzelle fortführen! Getreu unserem Motto Andere bauen ab, wir bauen auf soll die Umsonstzelle in Zukunft deutschlandweit an hochfrequentierten Orten kostenlose Kommunikation für jedermann bieten«, so Malte Günther, Marketingleiter bei klarmobil.de. Weitere Informationen zur Umsonstzelle finden Sie unter www.umsonstzelle.de.

 
+++ Anzeige +++