Tele Columbus beschleunigt Internetangebot auf bis zu 150 MBit/s

Schnellerer Upload und neue Preise für Kombi-Pakete

01. September 2014

Der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus hat zum 1. September 2014 die Geschwindigkeiten seiner Internet-Zugänge erhöht. Wie der Anbieter am Montag mitteilte, steigt die Download-Geschwindigkeit je nach Tarif von 32 auf 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s), von 64 auf 100 MBit/s und von 128 auf 150 MBit/s. Die Upload-Geschwindigkeit beträgt bei diesen Tarifen künftig einheitlich 5.000 kBit/s.

Neben Geschwindigkeiten hat der Anbieter auch die Preise angepasst. Dabei betont der Anbieter, dass neuen Kombi-Angebote für Telefon und Internet gegenüber ihren Vorgängern sogar günstiger geworden sind und die übrigen Preise unverändert bleiben. So kosten alle 2er Kombis zwischen 16 und 150 MBit/s im ersten Jahr künftig einheitlich 19,99 Euro pro Monat – das sind für die beiden schnellsten Tarife monatlich 10 bzw. 20 Euro weniger als bisher. Ab dem zweiten Jahr steigen die Preise: Das Top-Paket mit bis zu 150 MBit/s im Download sowie eine Telefonie-Flatrate kostet dann zum Beispiel 49,99 Euro pro Monat.

Weiterhin erhalten Kunden, die von einem anderen Anbieter zu Tele Columbus wechseln und noch eine Vertragsrestlaufzeit von mehr als drei Monaten haben, einen Einstiegsvorteil von bis zu sechs Freimonaten.

Bestehende Internetkunden der Tele Columbus Gruppe sollen jederzeit in einen Tarif mit höherer Geschwindigkeit wechseln können, so der Anbieter.


Tele Columbus: Internetangebot mit bis zu 150 MBit/s (Screenshot: telecolumbus.de)

 
+++ Anzeige +++