Snom IP-Tischtelefone jetzt auch in Weiß

Neues Design für D785, D735 und D715 Modelle

25. September 2018

Die meisten Büro-Telefone sind schwarz oder grau. Der Berliner IP-Telefonie-Spezialist Snom hat seine Tischtelefone D785, D735 und D715 jetzt auch in Weiß im Angebot. Damit sollen sich die Geräte bessere in die Arbeitsumgebungen einfügen, wo Wert auf hochwertiges Design gelegt wird. An den eigentlichen Funktionen der IP-Telefone hat sich nichts geändert.

Snom D785, D735 und D715 Tischtelefone in Weiß

Das Topmodell der Serie ist das Snom D785 wartet mit zwei Displays auf: ein Hauptdisplay mit einem 4,3-Zoll TFT-Farbbildschirm und ein zweites Display, für die dynamische Kontaktverwaltung mit selbstbeschriftenden LED-Tasten. Das Telefon ist zudem mit Bluetooth, 24 konfigurierbaren, mehrfarbigen BLF-Tasten sowie einem USB-Port ausgestattet.

Das Highlight des Snom D735 ist der integrierte Sensor, der erkennt, wenn sich die Hand eines Anwenders dem Telefon nähert und der daraufhin automatisch die Menüfunktion aktiviert. Ansonsten zeigt das Farbdisplay benutzerdefinierte Bilder und Informationen wie Firmenlogo, Uhrzeit, SIP-Identitäten etc. an.

Das Snom D715 verfügt über einemnintegrierten Gigabit-Ethernet-Switch, Breitbandaudio sowie USB-Port. Das Telefon ist außerdem mit einem vierzeiligen, grafischen Display sowie fünf Funktionstasten mit eingebauten LEDs ausgestattet. Ebenfalls zur Ausstattung gehört die Unterstützung von Dual-Stack IPv6/IPv4, Gigabit-Ethernet und USB.

Das Erweiterungsmodul Snom D7 stellt den Nutzern 18 programmierbare, vielfarbige LED-Funktionstasten und ein Display zur Verfügung. Zu den Funktionen gehören unter anderem Kurzwahl, besetzte Leitung und Präsenzanzeige. Das D7 Modul kann per USB an die anderen Telefone angeschlossen werden.

Bild: Snom

 
+++ Anzeige +++