Telekom: Preiserhöhung auch für alte T-Net Tarife

Grundpreis steigt um 2 Euro zum 1. September 2019

11. Juli 2019

Vor einigen Tagen berichteten wir, dass die Telekom den Grundpreis in den Call-Tarifen erhöht. Ab dem 01.09.2019 sollen Kunden in den reinen Telefonie-Tarifen Call Start, Call Basic und Call Comfort jeweils einen Euro mehr im Monat zahlen. Die Preiserhöhung betrifft allerdings auch weitere ältere Tarife. Uns liegen Schreiben der Telekom an Kunden mit einem »T-Net« Tarif vor. Hier wird eine Preiserhöhung um ganze zwei Euro pro Monat angekündigt.

Deutsche Telekom Zentrale

Telekom-Kunden, die noch einen ganz alten T-Net Tarif haben, erhalten in diesen Tagen ein Schreiben des Anbieters. Die Telekom informiert die Kunden des einfachen Telefonie-Anschlusses über eine Preisanpassung zum 01. September 2019. Demnach steigt der monatliche Grundpreis von bisher 16,07 Euro (13,50 Euro netto) auf 18,07 Euro (15,18 Euro netto).

Der neue Preis gilt ab dem 01.09.2019. Kunden haben die Möglichkeit, den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist mit Wirkung zum Ablauf des 31.08.2019 zu kündigen. Die Kündigung soll dabei in Textform, zum Beispiel per Brief oder E-Mail erfolgen, heißt es im Schreiben. Ansonsten gelte der geänderte Preis ab dem 01.09.2019 als vereinbart. Wer also nichts unternimmt, setzt den Vertrag zu neuen Konditionen fort. Als Grund für die Preiserhöhung nennt die Telekom die allgemeine Preisentwicklung.

Telekom: Preiserhöhung T-Net (Alt-Tarif) zum 01.09.2019
Telekom: Preiserhöhung T-Net (Alt-Tarif) zum 01.09.2019 (Bild: Schreiben an eine Kundin / tarif4you.de)

In den uns vorliegenden Fällen geht es um »T-Net Standard« Anschlüsse, welche bis zum 28. Februar 2005 vermarktet wurden. Diese Tarife können nur noch von Bestandskunden genutzt werden. Aktuell bietet die Telekom den Call Start Tarif als kleinsten Tarif für reine Telefonie an. Dieser wird nach der Preiserhöhung zum 01.09.2019 monatlich 21,95 Euro (18,44 Euro netto) kosten.

Foto: Deutsche Telekom

 
+++ Anzeige +++